Es ist wieder so weit. Zeit für ein neues Tutorial. Dieses Mal eine Anleitung für die Großen. Für UNS.

Weihnachten steht vor der Tür und für viele ist dies ein Anlass sich besonders chic zu kleiden. Mit dieser Anleitung und dem richtigen Stoff wird aus dem Comfort Rockers Schnitt ein absolutes Highlight. Nicht nur mega bequem, sondern wunderbar festlich.

Nähanleitung Spitzenkleid

 

 

Aber, nun los:

Materialliste*:

Schnittmuster – Comfort Rockers aus unserem Shop (*klick*)

Stoff für das Oberkleid – Spitze
Stoff für das Unterkleid – Viskosejersey
Bindeband

außerdem:

Maßband
(Patchwork) Lineal
Wonder Clips
Schere bzw Rollschneider
Nähmaschine
optional Overlock

Schwierigkeitsgrad:

Schwierigkeitsgrad 3

1. Vorbereitung Schnittmuster

Mamahoch2 Tutorial

Nachdem das Schnittmuster gedruckt und in entsprechender Größe ausgeschnitten ist, muss der Schnitt angepasst werden. Zu erst messt ihr die richtige Länge aus. Dazu messe ich die Länge vom Knie bis unter die Achseln. Genau auf diese Länge verlängere ich im Anschluss den Schnitt. Dazu lege ich einfach Papier an und verlängere es mit meinem Lineal. Ich möchte, das das Kleid eine leichte A Linie bekommt daher stelle ich es leicht aus. Dies könnt ihr anpassen, wie ihr mögt.
Gleiches macht ihr mit dem Rückteil. Die Ärmel möchte ich kurz. Diese habe ich „frei Schnauze“ gekürzt.

2. Zuschnitt

Tutorial Spietzenkleid 5 Mamahoch2

Nahtzugabe im Schnitt bereits enthalten, lediglich am Saum noch 1 cm hinzufügen.

Zuschnitt Oberkleid (hier Spitze):

1x Vorderteil im Bruch
1x Rückteil im Bruch
2x Ärmelchen gegengleich

Zuschnitt Unterkleid (ohne Bild):

Je nach Geschmack etwas kürzer als der Oberstoff, in meinem Fall habe ich das Unterkleid ca 5cm kürzer zugeschnitten.

1x Vorderteil im Bruch
1x Rückteil im Bruch

außerdem:

1x Bindeband in Wunschfarbe

3. Nähen

Tutorial Spietzenkleid 6 Mamahoch2

Nun wird, wie in der Anleitung zum Comfort Rockers beschrieben, die einzelnen Teile zusammen genäht:

Beginnt mit dem Unterkleid.
Das Vorder- und Rückteil rechts auf rechts legen, gut zusammen stecken und die Schulternähte schließen. Anschließend die Seitennähte schließen. Das Kleid wenden und den Saum nun 1 cm nach innen umschlagen und mit einem dehnbaren Schnitt absteppen. Die Ärmelausschnitte versäubern. Nun ist das Unterkleid vorbereitet.

Weiter mit dem Oberkleid aus Spitze:
Auch hier das Vorder- und Rückteil rechts auf rechts legen, gut zusammen stecken und die Schulternähte schließen. Anschließend die Ärmel anstecken und auch diese mit einem dehnbahren Stich annähen. Im letzten Schritt wird die Ärmel und Seitennaht in „einem Rutsch“ geschlossen. Im Anschluss das Kleid wenden.

Tutorial Spietzenkleid 3 Mamahoch2

Nun versäubere ich alle Schnittkanten. Dazu eignet sich die Overlock hervorragend, es macht aber auch der zickzack Stich der Nähmaschine.

Tutorial Spietzenkleid 4 Mamahoch2

Nun die Ärmel und den Saum 1,5 cm nach innen schlagen und absteppen.

Nun gibt es 2 einzelne Kleider. Das vorbereitete Oberkleid und das vorbereitete Unterkleid. Nun müssen die beiden Kleider nur noch zusammen genäht werden:

Tutorial Spietzenkleid 2 Mamahoch2

Dazu beide Kleider  rechts auf rechts ineinander legen. Am Ausschnitt wird das Kleid nun gut zusammen gesteckt.

Tutorial Spietzenkleid 1 Mamahoch2

Nun den Ausschnitt zusammen nähen. Hierfür wird wieder der dehnbare Stich der Nähmaschine (oder die Overlock) verwendet. Anfang und Ende versäubern.

Tutorial Spietzenkleid 7 Mamahoch2

Das Kleid wenden und am Ausschnitt noch einmal absteppen. Fertig ist ein festliches Kleid aus Spitze. Was, je nach Accessoires, auch echt cool aussehen kann.

Tutorial Spitzenkleid

Damit das Kleid nicht einfach nur „sackförmig“ nach unten fällt, binde ich ein Band unter die Brust. Je nach Farbe der Schuhe ändere ich einfach das Bindeband aus. Blazer drüber und fertig ist das Outfit.

 

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

Tutorial

Viel Freude beim Nachzaubern,

Liebst, Claudi

Nähtutorial Comfort Rockers wird zum Spitzenkleid

*Affiliate Links und/ oder Werbung enthalten

 

 

Werbung

ommetar 0.000000e+0

  1. Pingback: Modestoff Spitze: Dein Highlight im Sommershirt ⋆ Mamahoch2

  2. Anja 13. Juni 2017 at 21:11

    Hallo liebe Claudia!

    Mir gefällt dein Kleid total gut, genau so eines hatte ich schon einmal im Laden gesehen.
    Kann ich das Kleid auch aus normalem Jersey nähen und das Unterkleid dann einfach weg lassen?

    Viele liebe Grüße
    Anja

    antworten
    1. Bianca 14. Juni 2017 at 8:29

      Hallo, natürlich, denn das ist ja aus dem Comfort Rockers Schnitt gemacht. Liebe Grüße

  3. Melanie 10. April 2017 at 17:34

    Hallo liebe Claudia!

    Das Kleid ist super schön geworden. Nun frage ich mich aber ob man es auch aus dem Lady Rockers nähen könnte, damit es figurbetonter ist? Oder wird das dann zu eng mit den 2 Lagen Stoff?

    Liebe Grüße
    Melanie

    antworten
    1. Bianca 11. April 2017 at 11:25

      Hallo Melanie, klar versuch es ruhig. LG Bianca

  4. Jolanda 11. Mai 2016 at 14:00

    Toller Beitrag! Ich habe eine Frage zum Spitzenstoff: Häufig hat spitze ja einen „festen“ Stoffrand. Kann man diesen als Nahtzugabe nutzen oder würde das nacher am Kleid blöd aussehen?

    antworten
    1. Claudia 11. Mai 2016 at 16:57

      Danke 🙂
      Was meinst du genau? Die Spitze, die ich bisher verarbeitet habe, war sehr weich. Der Stoffrand war auch nur leicht/ dünner Streifen „verfestigt“, somit konnte ich ihn nutzen. Sollte er zu fest sein oder anders aussehen, würde ich eher abraten, da er sonst abstehen könnte.
      LG, Claudi

  5. Silke U. 4. Dezember 2015 at 18:00

    Hallo Claudi,
    das Kleid ist wirklich wunderschön. Meiner Tochter gefällt es so gut, dass sie sich das für das Schuladventskonzert gewünscht hat. Allerdings als Shirt und nicht als Kleid. Aber das Prinzip ist ja sicher gleich. Eine Frage hätte ich allerdings, wird das Spitzen- und das Jerseykleid wirlich rechts auf rechts vor dem Nähen zusammengelegt? (Ich hab immer große Schwierigkeiten, mir das Ganze vorzustellen, wie es aussieht wenns gewendet ist.)

    Liebe Grüße

    Silke

    antworten
    1. Claudia 5. Dezember 2015 at 12:04

      Hallo Silke,
      das Kleid wird rechts auf rechts (also, dass die beiden schönen Seiten sich „anschauen“) gelegt, weil du es im Anschluss am Hals zusammen nähst und diese Naht somit auf der linken, unschönen Stoffseite ist. Da du es dann wendest verschwindet die Naht innen.Ich hoffe ich konnte dir helfen. LG, Claudi

  6. Raphaele 3. Dezember 2015 at 21:21

    Liebe Claudia,
    vielen Dank für diese Erweiterung! Das Kleid sieht toll aus! Außerdem weiß ich jetzt wie ich ein zweilagiges Oberteil/ Kleid hinbekäme, das hatte ich mich kürzlich noch gefragt :O) lg, Raphaele

    antworten
    1. Claudia 3. Dezember 2015 at 23:43

      Lieben Dank. Das freut mich. LG, Claudi

  7. Tabea 28. November 2015 at 10:13

    Liebe Claudia,

    das Kleid ist ein Traum und es scheint, als ob ich das auch hinbekommen könnte. Ganz große Klasse! Vielen Dank für die tolle Anleitung!!!

    Ein schönes Wochenende wünscht
    Tabea

    antworten
  8. Maria Weller 27. November 2015 at 23:24

    Vielen Dank dafür! Wollte mir schon seit einer Weile ein Kleid aus dem SM nähen, aber hab mich nicht getraut. Danke für die Anleitung!

    antworten
  9. Julia 27. November 2015 at 21:10

    Wow! Ein tolles Kleid! Du siehst grandios drin aus.
    Einen schönen ersten Advent

    antworten
    1. Claudia 27. November 2015 at 22:24

      langsam werde ich rot 🙂 Vielen lieben Dank,
      LG, Claudi

  10. Andrea 27. November 2015 at 17:23

    Das Kleid ist ein Träumchen! Ich glaube, ich muss bei Kindersachen pausieren und erstmal dieses tolle Kleid für mich nähen.
    Vielen Dank für das tolle Tutorial.

    antworten
    1. Claudia 27. November 2015 at 22:26

      Danke! Immer auch mal an sich selbst denken 🙂
      LG, Claudi

  11. Jennifer 27. November 2015 at 12:32

    ich bin hin und weg…. ein Hammer Tutorial,, eine tolle Idee ein Weihnachtskleid zu nähen. ihr seid spitze wort wörtlich… vielen Dank
    eure treue Leserin

    antworten
    1. Claudia 27. November 2015 at 13:45

      Das freut mich sehr.
      LG, Claudi

  12. dieSanne 27. November 2015 at 12:30

    Liebe Claudia, du siehst wunderschön in deinem Kleid aus. Eine fantastische Idee. Ich wünsche dir ein wunderschönes Wochenende. LG dieSanne

    antworten
    1. Claudia 27. November 2015 at 13:45

      <3 lieben Dank <3
      Das wünsche ich dir auch.
      LG, Claudi

  13. Anja 27. November 2015 at 11:57

    Ein Schatz für den Kleiderschrank und seine Besitzerin. Ein Traum, hast du wunderschön hingekommen. Danke fürs Tutorial, vielleicht probiere ich aus

    antworten
    1. Claudia 27. November 2015 at 13:44

      Oh, vielen lieben Dank.
      Lg, Claudi

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.