Heute haben wir eine ganz besondere Anleitung für euch. Sabrina hat schon vor einiger Zeit die neue Erweiterung „Summerday“ zum Lady Rockers Kleid auf Facebook und Co. angekündigt. Während dessen läuft nebenher das Probenähen hierfür. An dieser Stelle sei einfach wieder erneut gesagt, wie wundervoll unser Probenähteam ist. Sie nähen nicht nur kritisch unsere Anleitungen nach, sondern bringen sich selbst mit ein, experimentieren und erschaffen auch wunderschöne eigene Werke nach ihren Ideen. Und genau solch eines möchten wir euch heute wieder einmal zeigen.

Kleid mit Tellerrock nähen Freebook

 

 

Die Mädels haben sich absolut ausgetobt an unserem Schnitt und diese wundervollen beiden Kleider gezaubert. Einmal steht ihr Stephanie in einem Kleid mit Vokuhila Rockteil und rechts Melanie mit dem Tellerrockkleid, welches sie euch heute vorstellen.

Zwillingszwirn Tellerrock3

 

Zum Kleid:


Der obere Teil ist der Schnitt Lady Rockers. Das Schnittmuster bekommt ihr hier im Shop (*klick*)

Die Grundnähanleitung für den oberen Bereich findet ihr hier: https://www.mamahoch2.de/2014/09/freebook-lady-rockers.html

Wer das Kleid auch oberhalb abändern möchte findet weiter unten das zerschnitte Schnittmuster als Inspiration!

Das Lady Rockers wurde ab der Taille gekürzt, danach folgt ein etwas kürzerer Streifen im gleichen Stoff des Kleides, um die Taille schmaler aussehen zu lassen. Anschließend beginnt der Tellerrock. Außerdem T-Shirt Ärmel.

Tellerrock Anleitung

1. Schnittmuster anfertigen (Tipp: Geschenkpapier macht´s auch)

Ein Stück Band am Stift knoten.
Errechneter Radius abtragen (bei uns 22 cm).

Tellerrock Anleitung1

Kleinen Radius mit Hilfe der Stift-Band-Konstruktion auf Papier übertragen.

Tellerrock Anleitung2

Tellerrock Anleitung3

So sollte es dann aussehen.

Tellerrock Anleitung4

Gewünschte Rocklänge (bei uns 50 cm) darauf achten:
22 cm 50 cm=72 cm
Großer Radius von 72 cm auf Papier übertragen.

Tellerrock Anleitung5

Tellerrock Anleitung6

So sollte es dann aussehen.

Tellerrock Anleitung7

Ausschneiden

Tellerrock Anleitung8

Tellerrock Anleitung9

Fertiges Schnittmuster

Tellerrock Anleitung10

2. Schnittmuster auf Stoff übertragen

Stoff falten

Tellerrock Anleitung11

Schnittmuster mit Nadeln anheften
Ausschneiden

Tellerrock Anleitung12

Tellerrock Anleitung13

FERTIG!


Eure Ideen könnt Ihr hier freien Lauf lassen, wir haben den Ausschnitt zum echten Hingucker gemacht, gerne könnt Ihr auch einen Gürtel oder ähnliche Accessoires kombinieren. Und ein weiteres Highlight ist der Herz Ausschnitt im Rücken. 

Dafür sind die Schnittteile wie folgt zerschnitten worden. Wo ihr Nahtzugabe dazu nehmen müsst seht ihr an der Beschriftung. Außerdem noch Standard an der Seite, den Ärmeln und der Schulter.

Vorderteil

 

Rückenteil

 

Zwillingszwirn Tellerrock4

 

Zwillingszwirn Tellerrock6

 

Zwillingszwirn Tellerrock

 

Wir wünschen Euch viel Spaß beim Nachnähen und Kreativ sein.

Melanie & Stephanie von ZwillingsZwirn

 

Wir danken ZwillingsZwirn für dieses tolle Tutorial, hinterlasst unbedingt ein Like auf deren Facebookseite!

Und natürlich gehört dies zu RUMS!

Bei Pinterest kannst du uns auch gerne besuchen und dir die Anleitung für später merken 🙂

Nähanleitung Kleid mit Tellerrock

Werbung

ommetar 0.000000e+0

  1. Pingback: Sammlung kostenlose Schnittmuster » Textilsucht®

  2. Anne 16. Mai 2018 at 10:53

    Hallo!
    Ich hätte 2 Fragen. Wie viel Stoff brauche ich für das Kleid in Größe 36? Reicht da 1m/vb? Und wie ist der Rock unten versäubert. Außerdem hab ich noch nicht rausgefunden, wie sie Maße von dem eingesetzten Streifen sind.

    antworten
    1. Sandra 16. Mai 2018 at 18:01

      Hallo Anne! Ich denke 1 Meter wird nicht reichen, da du vermutlich den Meter schon zum Zuscheniden des Rockteiles benötigst! Ich selbst habe das Kleid noch nicht nachgenäht. Die Stoffangabe ist auch nicht wirklich angebbar, da im Text auch steht, dass man ganz individuell bestimmen kann wie lang man den Rock möchte! (Das steht oben bei der Berechnung). Ich empfehle dir, das Schnittmuster aus Papier einfach fix zu schneiden nach deinen Maßen und schon kannst du ebmessen wieviel SToffverbrauch auf dich zukommt! Ich denke die Mädels von Zwillingszwirn haben den Rock einfach unten gesäumt! Der eingesetzte Streifen ist einfach vom Rockers-Schnittmuster abgeschnitten und etwa schmaler gestaltet, damit er in der Taille noch enger anliegt. Das sieht man recht gut auf den Fotos mit den zerschnittenen Teilen! Liebe Grüße Sandra vom mamahoch2-team

  3. Anne 3. Mai 2018 at 14:42

    In welcher Reihenfolge muss ich die Teile zusammennähen? Erst den Tellerrock zusammennähen und getrennt davon das Oberteil? Oder erst das Vorderteil mit einer Hälfte des Rockes und das Rückteil mit der anderen Hälfte des Rockes und dann alles zusammen?

    antworten
    1. Sandra 3. Mai 2018 at 14:56

      Hallo Anne! Das kannst du machen wie dir beliebt 😀 Ich persönlich bevorzuge erst vorderteil, dann rückteil, dann seitennähte in einem rutsch- aber auch erst den rock nähen und dann an das oberteil fügen ist machbar! Liebe Grüße Sandra vom mamahoch2 team

  4. Bine 15. März 2018 at 20:39

    Ich sehe einen Fehler in der Berechnung des Radius der Taille, oder sehe ich das falsch : U = 2×Pi×r mit Pi=3.14
    Also ist r=U/2Pi und nicht U/Pi.

    antworten
  5. Annegret 28. November 2017 at 22:16

    Was ich nicht verstehe ist, warum man die Taille abmessen soll um so den Rock zu berechnen. Das Oberteil, also der Lady Rockers gibt doch schon den Umfang vor… oder nicht?

    antworten
    1. Sabrina 29. November 2017 at 9:29

      Ja du kannst es auch anhand des Kleides messen. Viele Grüße Sabrina

  6. Tanja 9. Juli 2017 at 16:52

    eine tolle Anleitung, vielen Dank! Leider geht nicht daraus hervor, ob die Nahtzugabe in der Taille schon enthalten ist, die 4 cm beziehen sich ja auf den Saum.

    antworten
    1. Sabrina 11. Juli 2017 at 9:31

      Hallo, die musst du noch dazu rechnen. Grüße

    2. Tanja 11. Juli 2017 at 21:56

      DANKE für die schnelle Info!

  7. Denise 21. Juni 2017 at 19:51

    Hallo.
    Eine tolle Idee. Wie heißt denn der orange farbene Stoff im Kleid?

    antworten
    1. Bianca 22. Juni 2017 at 10:53

      Hallo Denise,
      das können wir die leider nicht mehr sagen. Der Beitrag ist schon lange her und dazu war es noch ein Gastbeitrag von den Mädels. Liebe Grüße

  8. Jenny 30. April 2017 at 19:59

    Hallo ihr Lieben. Wenn ich meine Taille ausgemessen habe kommt doch sicher noch was dazu das es nicht wie eine Wurstpelle sitzt. 😉 Wie viele cm gibt man etwa zu?

    antworten
    1. Sabrina 8. Mai 2017 at 9:04

      Ich gebe um die 1 cm dazu…ansonsten wie in der Anleitung zu lesen…

  9. Pingback: Tanz Röckchen. – GagaYa

  10. Melanie 16. Dezember 2016 at 19:57

    Hallo,
    Ich finde diesen … ja wie nennt man das…. diesen andersfarbigen „Ausschnitt“ sooo toll also oben in der Mitte….und möchte das auch machen…
    Nu hab ich aber die volle Denkblockade wie ich den eingenäht bekomme!!!
    Bitte um Hilfe bzw. Denkanstoß!!!!!!!!!!

    Vielen Dank für dieses tollen Blog!!!!!

    Grüße Melanie

    antworten
    1. Bianca 19. Dezember 2016 at 9:31

      Hallo Melanie, auf einem Bild siehst du ja wie die Mädels den Schnitt zerschnitten haben. Du musst das Teil dann genauso rechts auf rechts annähen wie alles andere sonst auch. Grüße

    1. Bianca 22. Juni 2016 at 10:10

      Danke!

  11. Wiebke 30. April 2016 at 0:22

    Hallo ihr Lieben,

    das ist wirklich ein ganz tolles Kleid.
    Kann ich das auch aus 100 % Baumwolle nähen? Bin noch Anfängerin und kenn mich noch nicht so gut aus.
    Muss ich dann evtl. einen Reißverschluss einnähen, weil sich der Stoff ja eigentlich nicht dehnt?

    Lieben Dank schonmal für eure Antwort.

    antworten
    1. Claudia 30. April 2016 at 19:33

      Lady Rockers ist nicht auf undehnbare Stoffe ausgelegt. Selbst wenn du einen Reißverschluss einnähst, wird es am Ende wahrscheinlich nicht gut sitzen. Der Rockteil könnte ggf aber schon aus Webware genäht werden, da muss ja nix dehnbar sein.
      LG, Claudi

  12. Lisi 11. Februar 2016 at 16:35

    Welchen Stoff habt ihr für dieses Kleid verwendet? Der fällt so schön!

    antworten
  13. Tanja 19. Januar 2016 at 21:54

    Hallo ihr Lieben,könnt ihr mir einen Tipp geben,wie ich FledermausÄrmel hin bekomme?
    Mir würde ein kleiner DenkAnstoß helfen,da ich ein EngelsKostüm nähen möchte.
    😉

    Vielen Dank

    antworten
  14. Mandy 6. Mai 2015 at 15:12

    Mich würde noch mal interessieren ob der Tellerrockschnitt so ein halben Rock ist oder 1/4?
    Danke.

    antworten
    1. Bianca 7. Mai 2015 at 6:12

      Ja, ein Halber!

  15. Christine 2. Mai 2015 at 18:48

    Ein tolles Kleid. Da bekommt man gleich Lust zum nähen.
    Vielen dank.
    LG Christine

    antworten
  16. Wolke 1. Mai 2015 at 12:08

    Huhuu! Der zusätzliche Aufwand hält sich ja in Grenzen und die Wirkung ist hingegen echt riesig! Wirklich tolles Kleid! Danke für’s „Idee teilen“. ♡
    Liebe Grüße – Wolke

    antworten

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.