Der Bauch wird immer dicker und das Baby darin wächst fleißig. Da ich schon seit langer Zeit meine Oberteile selber nähe, möchte ich auch in der Schwangerschaft nicht darauf verzichten.

Ich zeige dir heute im dritten Teil der Babyserie, wie du dir aus einem Lady Rockers ein Umstandshirt nähen kannst. Diese Anleitung lässt sich aber auch auf andere Schnittmuster übertragen.

Umstandsshirt nähen . Schwangerschaftsshirt . Schwangerschaftsbauch . Umstandspullover . Lady Rockers 100

Du kannst aus fast allen Pulloverschnitten ein Umstandsshirt nähen. Doch da ich seit der Veröffentlichung vom Lady Rockers fast keinen anderen Schnitt mehr nähe, zeige ich dir anhand dieses Schnittmusters, wie du mehr Platz für deinen Schwangerschaftsbauch bekommst.

Das Schnittmuster

Den Lady Rockers Schnitt bekommst du kostenlos oder für einen von dir selbstbestimmten Betrag in unserem Shop hier (*klick*) als Download. Wir danken dir für deine Bezahlung sehr und freuen uns, dass du auf diese Weise das Weiterbestehen von Mamahoch2 unterstützt.

https://shop.mamahoch2.de/produkt/freebook-lady-rockers-damenoberteil/

Speichere dir den Schnitt VOR dem Drucken auf deinem Computer ab. Unsere Schnitte sind nicht für das Drucken vom Handy erstellt und dabei könnte es zu Problemen kommen. Stelle die Druckeinstellungen auf „Tatsächliche Größe“ und „Hochformat“ ein.

Klebe die ausgedruckten A4 Seiten zusammen und schneide deine Größe aus.

Das Material

Für dein Umstandsshirt benötigst du noch ein paar Produkte. Führe deine Maus über das Bild und folge den Links zu den Produkten*.

Schnittmuster Lady Rockers

von Amazon.de *klick*

*Affiliatelink

afs-bannerset neu

Stoffe von Alles für Selbermacher

von Amazon.de *klick*

*Affiliatelink

schneiderlineal

Schneiderlineal

von Amazon.de *klick*

*Affiliatelink

rollschneider

Rollschneider

von Amazon.de *klick*

*Affiliatelink

12946839_10206430394309736_1502849725_o

Stecknadeln mit Herzkopf

von Amazon.de *klick*

*Affiliatelink

schere

Stoffschere

von Amazon.de *klick*

*Affiliatelink

Wonder Clips

von Amazon.de *klick*

*Affiliatelink

Schneide die Teile zu

Die Ärmel und das Rückenteil schneidest du so zu, wie du ein normales Shirt auch zuschneiden würdest. Also zwei Ärmel jeweils spiegelverkehrt und das Rückenteil im Bruch. Bedenke, dass noch keine Nahtzugabe im Schnitt enthalten ist. Diese musst du beim zuschneiden an allen Kanten (Außen Dem Halsausschnitt) hinzufügen.

Um die richtige Länge für das Rückenteil zu ermitteln, nimmst du deinen Papierschnitt und misst an dir selber nach. Du kannst dies tun, indem du  den Schnitt an die (spätere) Schulternaht hälst. Ich persönlich halte den Schnitt lieber unter die Achsel und markiere mir so die gewünschte Länge  auf dem Papierschnitt. Diese Länge überträgst du dann auf das Vorderteil, indem du die Achselkanten übereinander legst. Nach dieser markierten Länge misst du weiter. Am Besten faltest du das Papier ein, so kannst du später die Längen immer wieder variieren. Überlege dir beim Abmessen der Länge jetzt schon, ob das Shirt am Saum später mit einem Bündchen abgeschlossen werden soll oder ob du es säumen möchtest. Denn wenn du das Shirt säumen möchtest, musst du an die Saumzugabe denken.

Das Vorderteil verlängerst du am unteren Ende (am Saum). Ich hatte bei der ersten Schwangerschaft einen riesigen Bauch am Ende. Also habe ich mich für ein Stückchen mehr Stoff entschieden. Um auch später genügend Platz für den Babybauch zu haben, verlängere ich das Vorderteil um ca. 15 cm.

Umstandsshirt nähen . Schwangerschaftsshirt . Schwangerschaftsbauch . Umstandspullover . Lady Rockers (8)

Ich habe bei dem Umstandsshirt die Taillierung ein wenig raus genommen, um den Schnitt ein bisschen legerer zu nähen.

Umstandsshirt nähen . Schwangerschaftsshirt . Schwangerschaftsbauch . Umstandspullover . Lady Rockers (4)

Zum Schluss hast du vier zugeschnittene Teile vor dir liegen:

  • zwei Ärmel spiegelverkehrt
  • ein verlängertes Vorderteil
  • das Rückenteil in der normalen Pulloverlänge

Umstandsshirt nähen . Schwangerschaftsshirt . Schwangerschaftsbauch . Umstandspullover . Lady Rockers (12)

Nähe das Gummi als Raffung ein

Damit das Vorderteil nach dem Zusammennähen gut zum Rückenteil passt, kannst du dir mit Hilfe von einem Stück Gummiband eine Raffung einnähen. Nähe das Gummiband vor dem Zusammennähen an. So hast du die Höhe und die Raffung am Ende schön glichmäßig.

Schneide zwei Streifen vom Gummiband zu. Zehn Zentimeter im ungedehnten Zustand sind ausreichend.

Umstandsshirt nähen . Schwangerschaftsshirt . Schwangerschaftsbauch . Umstandspullover . Lady Rockers (14)

Fixiere das Gummiband mit einer Nadel ca. 3 cm über dem Saum am Vorderteil. Zwischen der Seitenkante und dem Gummi solltest du ein wenig Platz für die spätere Naht zum Zusammennähen lassen.

Umstandsshirt nähen . Schwangerschaftsshirt . Schwangerschaftsbauch . Umstandspullover . Lady Rockers (21)

Jetzt nähst du das Gummiband an. Nähe mit einem geraden Stich zuerst zwei Stiche nach vorn, zwei zurück und wieder zwei nach vorn. Damit hast du das Gummiband fixiert und die Naht gesichert. Wenn deine Maschine zu schnell nach vorne näht, dann benutze das Handrad rechts an deiner Maschine um die zwei Stiche jeweils vor und zurück hinzubekommen.

Lasse beim Nähen die Nadel immer IM Stoff. Denn das Gummiband wird in gedehnten Zustand angenäht.

Umstandsshirt nähen . Schwangerschaftsshirt . Schwangerschaftsbauch . Umstandspullover . Lady Rockers (24)

Nachdem du den Anfang genäht hast, ziehst du das Gummi in deine Richtung – der Stoff bleibt beim Nähen ungedehnt. Das geht am Besten, indem du mit einer Hand hinten an dem Faden fest hältst und das Gummi zu dir dehnst. So kannst du durch die Dehnung eine Raffung einnähen.

Umstandsshirt nähen . Schwangerschaftsshirt . Schwangerschaftsbauch . Umstandspullover . Lady Rockers (27)

So sieht die Raffung dann genäht aus:

Umstandsshirt nähen . Schwangerschaftsshirt . Schwangerschaftsbauch . Umstandspullover . Lady Rockers (28)

Umstandsshirt nähen . Schwangerschaftsshirt . Schwangerschaftsbauch . Umstandspullover . Lady Rockers (30)

Jetzt sind beide Teile wieder gleich lang.

Umstandsshirt nähen . Schwangerschaftsshirt . Schwangerschaftsbauch . Umstandspullover . Lady Rockers (32)

Verbinde alle Teile zu deinem Umstandsshirt

Lege das Vorderteil auf das Rückenteil, fixiere die Schulternähte rechts auf rechts und nähe die Schultern mit einem Overlockstich oder einem flexiblen Stich an deiner Nähmaschine zusammen. Stecke die Ärmel links und recht in die Armkugeln und nähe die Ärmel fest.

Umstandsshirt nähen . Schwangerschaftsshirt . Schwangerschaftsbauch . Umstandspullover . Lady Rockers (35)

Lege das gesamte Shirt rechts auf rechts zusammen und schließe die Seitennaht in einem Zug. Achte bei dem Zusammenstecken, dass die Nähte in der Achsel aufeinander treffen und der Saum jeweils von Vorderteil und dem Rückenteil gleich abschließend übereinander liegen. Solltest du beim Zusammennähen des Lady Rockers eins zwei Gedankenstützen benötigen, stöbere doch ruhig in der Grundanleitung zu diesem Schnitt: https://www.mamahoch2.de/2014/09/freebook-lady-rockers.html

Umstandsshirt nähen . Schwangerschaftsshirt . Schwangerschaftsbauch . Umstandspullover . Lady Rockers (44)

Umstandsshirt nähen . Schwangerschaftsshirt . Schwangerschaftsbauch . Umstandspullover . Lady Rockers (48)

Nach dem Wenden sieht die Raffung dann so aus:

Umstandsshirt nähen . Schwangerschaftsshirt . Schwangerschaftsbauch . Umstandspullover . Lady Rockers (54)

Bündchen und Saum machen das Shirt fertig

Jetzt nähst du noch ein Halsbündchen und das Bündchen am Saum fest. Wie du die richtigen Maße heraus bekommst, kannst du dir im Beitrag zum Bündchen annähen noch mal genauer anschauen: https://www.mamahoch2.de/2013/08/das-erste-mal-buendchen-annaehen-anfaengeranleitung.html

Ich habe die Ärmel mit einer doppelten Naht gesäumt.

Umstandsshirt nähen . Schwangerschaftsshirt . Schwangerschaftsbauch . Umstandspullover . Lady Rockers (56)

Fertig ist dein Umstandsshirt mit einer Raffung am Bauch.

Umstandsshirt nähen . Schwangerschaftsshirt . Schwangerschaftsbauch . Umstandspullover . Lady Rockers (62)

Umstandsshirt nähen . Schwangerschaftsshirt . Schwangerschaftsbauch . Umstandspullover . Lady Rockers (66)

Damit du dir die Nähanleitung für später merken kannst, pinn sie dir jetzt auf Pinterest.

Umstandsshirt nähen . Schwangerschaftsshirt . Schwangerschaftsbauch . Umstandspullover . Lady Rockers (67)

Wenn du dir passend zu deiner Schwangerschaft noch eine Mutterpasshülle nähen möchtest, kannst du dir auch unserer Nähanleitung MIT dem passenden Schnittmuster anschauen: https://www.mamahoch2.de/2018/01/babyset-2-die-genaehte-mutterpasshuelle.html

Hast du dir auch schon mal ein Schwangerschaftsshirt genäht?

Viel Spaß beim Nachnähen!

wünscht Suse

Werbung

ommetar 0.000000e+0

  1. Cathi 4. Oktober 2018 at 17:57

    Hallo Suse,

    hätte noch die Frage, ob man beim Vorderteil eventuell auch den schnitt verbreitern muss um die Kugel unter zu bringen, oder reicht da die Raffung und Dehnbarkeit des Stoffes aus. Bin so ein bißchen unschlüssig wie ich die richtige Größe ermittle.

    Viele liebe Grüße,

    Cathi

    antworten
    1. Suse 5. Oktober 2018 at 15:37

      Hallo Cathi!

      Ich habe bis zum Ende der Schwangerschaft die Lady Rockers genau so getragen, wie ich sie hier genäht habe. Bei mir hat es tatsächlich komplett ausgereicht, wenn das Vorderteil länger zugeschnitten und dann gerafft wird. Ich war am Anfang auch skeptisch. Doch aus eigener Erfahrung kann ich dir mit ruhigen Gewissen sagen, dass die Raffung reicht!

      Viele Grüße
      Suse*

  2. Franzi 22. April 2018 at 21:39

    Vielen Dank für die tolle Anleitung! Ich finde es super, dass ihr einfache Schnittmuster bereitstellt und dann endlos viele Varianten dazu. Das hilft Nähanfängern selbst Variationen einzufügen.

    antworten
  3. Nähnardini 28. Februar 2018 at 7:09

    Hallo Suse. Vielen Dank für dein Tutorial. Die Shirts finde ich meist total überteuert deshalb freut es mich umso mehr sie so einfach nachzunähen.
    Allerdings saß bei mir die Raffung viel zu weit unten. Musste noch einmal auftrennen und habe von der Taille ab das Gummi Richtung Saum genäht. Lag vielleicht an der Gesamtlänge des Shirts? Bei meinen Kaufshirts ist die Raffung auch weiter oben.
    Jetzt bin ich auf jeden Fall zufrieden.

    antworten
    1. Suse 2. März 2018 at 11:42

      Hallo Nadine!

      Ich habe mittlerweile auch schon ein paar mehr Umsandsshirts genäht.
      Ich kann dich da auch super verstehen. Gehst du in den Laden und möchtest Shirts für die Schwangerschaft kaufen, sind die entweder überteuert oder so langweilig vom Design her, dass ich so froh bin, dass wir so ein wundervolles Hobby haben. Gerade jetzt wird es auch wärmer, da kann man locker aus einem Meter Stoff ein Shirt mit kurzen Ärmeln oder dreiviertel Ärmeln nähen.

      Zu deiner Frage:
      Ich variiere die Höhen der Raffungen tatsächlich von Shirt zu Shirt. Mein Bauch hängt z.B. schon recht weit unten. Da war für mich die Raffung an dieser Stelle genau richtig. Das ist auch bei jeder Frau anders. Doch ich werde es in die Anleitung mit rein schreiben, dass man es lieber ausmessen sollte, wo man die Raffung gerne hin möchte. Da hast du eigentlich Recht, dass die Zentimeterangabe eher eine Richtlinie sein sollte. Danke dir für den Tipp!!

      Ich wünsche dir noch eine ganz wundervolle und stressfreie Schwangerschaft!

      Viele Grüße
      Suse

  4. Sandra 26. Januar 2018 at 9:56

    Hallo Suse, ich nähe erst seit wenigen Wochen. Aber mit sehr großer Begeisterung! Da ich schwanger bin habe ich momentan auch genügend Zeit 🙂 Die Anleitung für das Umstandsshirt kam da sehr gelegen und ich habe mich an die Arbeit gemacht. Mit dem Endergebnis bin ich sehr zufrieden. Aber ein bisschen tricksen musste ich, denn die 15cm an zusätzlicher Länge konnte ich mit dem Gummizug nicht so leicht ausgleichen. Ich habe dann die doppelte Länge Gummiband eingenäht und musste leider unten trotzdem noch ein Stück abschneiden. Bei Gelegenheit schicke ich mal ein Foto von dem fertigen Teil. Liebe Grüße, Sandra

    antworten
    1. Suse 26. Januar 2018 at 16:19

      Hallo liebe Sandra!

      Ich freue mich riesig, dass du „mit mir“ schwanger bist *Zwinker* Und dass du auch Gefallen an dem Nähtutorial zum Umstandsshirt hast.

      Du könntest auch den überstehenden Reststoff gerafft mit annähen. Ich hatte das vor kurzem auch bei einem Shirt. Da war der Stoff so arg dehnbar, dass auch bei mir die 10 cm Gummiband nicht ganz gereicht haben.

      Ich freue mich schon, dein Shirt bald zu sehen. In unserer Nähgruppe auf Facebook kannst du uns dein Pullover zeigen: https://www.facebook.com/groups/1967977533458985/

      Viele Grüße
      Suse

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.