Werbung, weil ich Marken nenne nicht gesponsert (3)
Heute möchte ich dir ein paar meiner allerliebsten DVD Tipps für Kuscheltage vorstellen. Die vorgestellten Filme sind allesamt von mir für toll befunden und für Kinder und Junggebliebene prima geeignet. Wenn Filme alle Familienmitglieder ansprechen, schaut man sie sich gern auch 2 oder 3 mal an. Dazu gehört bei uns vor allem, dass ein Film uns zum Lachen bringt. Er muss spannend sein, aber in erster Linie eine liebevolle Atmosphäre vermitteln. Außerdem muss die Handlung für unsere fast 5 Jährige verständlich und angemessen sein.

DVD Tipps, Blogbild, Kinderfilme

Toll ist es, wenn der Film versucht eine gewisse Lehre zu transportieren, zum Beispiel, dass man an sich glauben muss, um etwas zu schaffen oder dass man mit Ehrlichkeit im Leben weiter kommt. Denn gerade wenn man so dicht an dicht auf der Couch kuschelt, kann man nebenbei auch prima auf die Inhalte eingehen. Für mich ist das Zusammenspiel von Bild und Musik immer sehr wichtig!

Es ist noch nicht lange her, da haben wir den Disney Film „Küss den Frosch“ geschaut und ich war sofort fasziniert von der tollen, mal ganz anderen Art an Musik. Da wippt nicht nur das Kind beim Schauen auf der Couch mit. Ganz wichtig ist für unsere sensible Maus:  Es muss definitiv immer ein Happy End her. An Filmen wo Mama stirbt oder Eltern und Kind getrennt werden, hat sie mit ihren 4 Jahren tatsächlich ein bisschen zu knabbern.

Macht es euch gemütlich

Da bei uns der TV relativ wenig läuft, ist es immer wieder ein Highlight wenn wir einen Film schauen. Das wird dann zelebriert und gemeinsam als Familie genossen. An verregneten Sonntagnachmittagen oder Feiertagen werden die Lieblingsfilme zum wiederholten Male zum Laufen gebracht. Mittlerweile ist es schon eine kleine Tradition geworden, dass der Samstag unser Filme-Abend ist. Da gibt es Abendbrot auf der Couch und Popcorn oder Eis. Das Mäuse-Mädchen darf dann auch extra lang aufbleiben.

Mein Tipp: Die ganze Familie schmeißt sich in die bequemsten Jogginghosen oder gleich in die Schlafanzüge und holt sich Kissen und Decken aus dem Bett. Wir kuscheln hier gern gemeinsam unter der Schmusedecke und machen es uns mit Kerzenschein und Schummerlicht richtig gemütlich. Da kann es auch hin und wieder sogar passieren, dass jemand das Ende vom Film verpasst und ein leises Schnarchen zu hören ist – das muss auch nicht immer das Kind sein.

DVD Tipps , Blogbild, Filme, Kinderfilme

Welche Filme findet man in unserem Regal?

Die Filme, die ich dir heute zeige, stecken für mich voller Erinnerungen. Ich gestehe ganz offen, dass ich gern diese Leichtigkeit und Nostalgie aus meiner Kindheit auf meine Tochter projizieren möchte. Gerade die Filme, die ich am meisten mag, werden wenig bis gar nicht mehr im Fernsehen gezeigt. Die heutigen Neuerscheinungen reizen mich einfach nicht. Sie sind oft so platt und laut und bunt und machen mich ganz unruhig. Vielleicht liegt es auch noch am Alter unserer Tochter, aber bisher scheue ich mich noch Filme mit zu viel Action am Abend vor dem Schlafengehen anzuschalten. Disney Filme sind hierbei für mich meist die Ausnahme. Ich finde aber auch hier, dass es die „Guten“ und „weniger Guten“ gibt. Bekanntlich ist das ja alles Geschmackssache. Du kannst sehr gerne einen Kommentar mit weiteren Tipps hinterlassen. Auch ich fülle sehr gerne Lücken im Filmregal auf und freue mich über deine Anregungen.

Astrid Lindgren

Ganz oben auf unserer Favoriten-Liste stehen definitiv all unsere Astrid Lindgren DVDs. Es ist irre, welche Stimmung diese Filme und Serien auch nach so vielen Jahren noch verbreiten. Sie werden auch beim 10. mal schauen einfach nicht langweilig. Den Anfang macht- wie sollte es anders sein- die Namensgeberin unserer Tochter.

DVD Tipps, Kinderfilme, Lotta, Astrid LindgrenLotta*– Ich habe diese Filme als Kind von etwa 6 Jahren selbst geliebt. Es macht auch heute noch Spaß in die Welt der kleinen Lotta abzutauchen und zu sehen mit welchen schlauen Ideen sie so manches Alltagsabenteuer besteht.

DVD Tipps, Kinderfilme, Michel, Astrid LindgrenMichel – der süße Bengel* ist und bleibt ein Muss in der Weihnachtszeit! Egal welchen Streich er ausheckt, wirklich böse meint er es doch nie. Im Grunde will er sogar immer den Schwächeren helfen und greift dabei oftmals zu sehr belustigenden Methoden. Das Titellied wird hier gern von allen Familienmitgliedern zusammen gesungen.

DVD Tipps, Kinderfilme, Bullerbü, Astrid LindgrenWir Kinder aus Bullerbü* Wer möchte nicht auch gern für sein Kind ein Leben wie in Bullerbü? Barfuß über Wiesen und durch Wälder laufen. Einfach auf die Kutsche springen wenn sie vorbei fährt- ein Traum.

DVD Tipps Filme Kinderfilme Astrid Lindgren MaditaMadita* habe ich tatsächlich erst vor Kurzem wieder für mich entdeckt. Trotz teilweise „interessanter“ Ausdrucksweisen, würde ich diesen Film immer wieder empfehlen. Sogar der Papa hat auf der Couch gelacht über diese 2 herrlichen Schwestern. Es ist wirklich bemerkenswert, dass alle Astrid Lindgren Figuren von Grund auf liebe Kinder sind, die eben manches Problem aus ihrer ganz eigene Sicht sehen.

DVD Tipps, Kinderfilme, Weihnachten, Astrid LindgrenWeihnachten mit Astrid Lindgren* Ein extra Tipp vielleicht für Nikolaus oder als Geschenk unter dem Weihnachtsbaum sind die Sonder DVDs von Astrid Lindgren. Hier sind alle Weihnachtsepisoden ihrer Schützlinge zusammen gefasst! Von Pipi über Lotta bis Bullerbü und Michel ist alles dabei! Natürlich auch der unglaublich tolle Tomte Tumetott.

Rolf Zuckowski auf DVD

Das ganze Jahr über hören wir seine Musik- nicht nur in Form von CDs. Nein, sogar noch unsere Kassetten aus Kindertagen werden hoch und runter gespielt! Ich liebe seine Texte und DVD-Umsetzungen. Obwohl einige Aufnahmen, wie die Vogelhochzeit, schon viele Jahre auf dem Buckel haben, kommen sie einfach nie aus der Mode und sprechen jedes Kindesalter an.

Rolf Zuckowski, DVD, Musik, Film,

Rolfs Hasengeschichte* Diese süße Geschichte vom kranken Häschen, dass mit Musik und liebevoller Zuwendung der Osterhasenfamilie aufgepäppelt wird, ist schon ein paar Jahre vor der Geburt meiner Tochter im DVD Regal gelandet- Der Film ist einfach für jedes Alter schön.

12 bunte Liedergeschichten* Diese DVD gab es für die Maus zum Geburtstag. Unheimlich niedlich gestaltete Bild-geschichten laden zum Mitsingen ein. Vor allem vom Nackidei-Lied hat man einen Ohrwurm für den ganzen Tag.

Vogelhochzeit* Ich finde es einfach klasse wie diese Kinder die Musik umsetzten. Lotti spielt es jedes mal aufs neue nach, wenn sie diesen Film geschaut hat. Da wird aus Kissen ein Nest gebaut und eine ausgestopfte Wollmütze wird zum Ei und dann heißt es brüten brüten brüten.

Weitere DVD Tipps

DVD Tipps, Kinderfilme, Eine kleine Weihnachtsgeschichte, NordischEine kleine Weihnachtsgeschichte* Ein kleines Mädchen verliert ihren Teddy und dieser unternimmt eine spannende Reise bis er letztendlich wieder bei ihr landet. Übrigens kein Trickfilm. Leider gibt es diese DVD nicht mehr neu, aber ich bin ja immer für Nachhaltigkeit. Deshalb führt euch der Link zu gebraucht-Angeboten. Die Geschichte ist und bleibt trotzdem sehr niedlich.

DVD Tipps, Kinderfilme, Ein Igel namens HogiEin Igel namens Hogi* Ein ganz goldig umgesetzter Film- vorallem für die Herbstzeit! Es geht hier um einen Igel und seine spannende Reise durch alle Jahreszeiten. Durch die tollen Naturaufnahmen und die süßen Synchronisierungen der Tiere ist das wirklich mal eine ganz andere Art Film!

Ich denke meine Auswahl ist sicherlich für einige etwas einseitig aber ich habe bewusst wirklich Tipps ausgesucht, die wir schon lange selbst gern schauen und daraus resultiert diese kleine aber feine Auswahl.

Was sind für dich die wichtigsten Punkte, dass du einen Film mit dem Prädikat „familientauglich“ bewerten kannst?
Holst du auch am liebsten die Filme deiner Kindheit wieder vor oder hältst du dich mehr an die modernen Filme?

Pinterest DVD Tipps, Kinderfilme,

Mach es dir kuschelig

deine Sandra

Werbung

ommetar 0.000000e+0

  1. Lara 16. November 2017 at 12:49

    Ein muss für jeden Astrid-Lindgren-Fan zur Weihnachtszeit ist die Verfilmung von Tomte Tummetott. Eine wundervolle Verfilmung, die uns immer wieder begeistert!

    antworten
  2. Yvonne 12. November 2017 at 0:07

    Ich tendiere auch zu den Filmen aus meiner Kindheit. Von Astrid Lindgren habe ich oben genannte Geschichten alle gelesen und tauchte mit den Büchern in diese Welt. Da musste ich mir vor einiger Zeit natürlich die Weihnachtsedition kaufen. Die ist so schön.
    Ein Happy End muss immer her und es sollte nicht zu aufregend zwischendurch sein.
    Und wie du schreibst geht es nicht nur um den Film. Das Drumherum ist mindestens genauso wichtig. Schön macht ihr das.

    antworten
    1. Sandra 12. November 2017 at 20:55

      Hallo Yvonne. Oh ja, geschrieben sind die Werke von Astrid Lindgren auch toll. Ich habe letztes Jahr Weihnachten vom Chrsitkind die Biografie von ihr bekommen- hoffentlich schaffe ich es jetzt im Winter mich endlich reinzulesen. Auch die Hörbücher sind toll. Der Erzähler hat eine wundervolle Stimme. Ich wünsche dir viel Spaß beim Schauen der Weihnachtsedition. Liebe Grüße Sandra

  3. Mira 10. November 2017 at 13:45

    Vielen Dank für die tollen Tipps! Tatsächlich entdecke ich Astrid Lindgren erst heute so richtig. Jedenfalls kann ich mich nicht erinnern, ihr als Kind viel über den Weg gelaufen zu sein. Nur den Michel haben wir ist gesehen. Und Ronja Räubertochter habe ich geliebt. Ansonsten haben wir oft russische/ Defa Märchenfilme gesehen. Die neuen Verfilmungen von Märchen mag ich zu großen Teilen nicht. Der Humor ist zu plump und die Gestaltung nicht besonders liebevoll…
    Und als ich älter war (10/11?) „Sieben Sommersprossen“ – ein sehr schöner Jugend (Aufklärungs-) Film.
    Disney Trickfilme mag ich auch sehr, auch wenn ich viele der neueren Filme nicht so gelungen finde – zu laut und zu aufgedreht. Ganz besonders mag ich einen älteren Disney Film: Die Hexe und der Zauberer. Ohne Prinzessin, aber dafür sehr lustig und mit Liedern mit Ohrwurmpotential. Den gucken wir mit meiner Mama noch heute immer zu Weihnachten oder sonst wenn uns danach ist.

    Zum Schluss noch eine Frage: Mit wie vielen Jahren haben eure Kinder angefangen Filme zu schauen (egal ob Fernsehen oder DVD) und mit welchen Filmen seid ihr „eingestiegen „?

    antworten
    1. Sandra 10. November 2017 at 21:08

      Hallo Mira.
      Es freut mich dass du meine Tipps hilfreich findest. Mit den Märchen geht es mir ganz genauso wie dir. Ich freue mich auch immer über jedes DEFA-Märchen. Tatsächlich steht hier auch noch Frau Holle auf DVD im Regal- alleanderen haben wir auf VHS- aber zum Abspielen fehlt uns da der Videokassettenrekorder 😀 Erst vor einer Woche kam das DEFA-Märchen „wie heiratet man einen König“. Das kannte ich garnicht und meine Tochter und ich fanden es beide Klasse. Puhh, also wann haben wir angefangen…? Der erste Film war auf alle Fälle (ganz kitschig :D) Frozen. Einfach weil der hype so groß war und sie über nichts anderes gesprochen hat. Also gabs an einem Abend den ersten Teil, am nächsten die zweite Hälfte. Das müsste etwa Anfang diesen Jahres gewesen sein- also als meine Maus 4 geworden ist. Mitlerweile schauen wir aber Filme an einen Abend komplett. Wir haben es einfach ein bisschen ausgestestet. Und dann lief tatsächlich die Vogelhochzeit von Rolf Z. rauf und runter- das war definitiv lange Zeit ihr Lieblingsfilm. Ich hoffe ich konnte dir deine Fragen beantworten. Liebe Grüße Sandra

  4. Janina 10. November 2017 at 10:13

    Ich selber liebe auch die Geschichten von Astrid Lindgren, sie sind einfach wunderbar! Ich kann sie mir immer wieder anschauen. Meine Kinder lieben sie mittlerweile auch sehr 😉 Von Walt Disney gibt es auch einige die wir sehr mögen. Deine anderen vorgestellten Geschichten kenne ich noch nicht, danke für die Tipps!
    LG Janina

    antworten
    1. Sandra 10. November 2017 at 21:13

      Sehr gerne. Es freut mich wenn ich noch das ein oder andere Unbekannte vorstellen konnte. Liebe Grüße Sandra

  5. Nadja 10. November 2017 at 9:04

    Danke für die tollen Empfehlungen! Wir lieben Michel und Pippi in der Weihnachtszeit auch und ganz besondern die Defa Märchen. Kennst das Jugendbuch „Der Trotzkopf“? Das gibt es auch als Verfilmung . Ich mochte das als Mädchen schon sehr (als Buch) und nun schaue ich es mir in der Weihnachtszeit immer ald DVD an.

    Viele Grüße

    Nadja

    antworten
    1. Sandra 10. November 2017 at 21:13

      Hallo Nadja. Ja,stimmt, Trotzkopf habe ich auch immer sehr gern geschaut als Kind. Ich dächte ich wr da zwar schon etwas älter als meine Maus jetzt, aber ich habe mit ihr auch schon 2 oder 3 Folgen davon geschaut. DEFA-Märchen sind einfach klasse- da gebe ich dir vollkommen Recht! Liebe Grüße Sandra

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.