Babyset # 7- Wickeltasche to go Nr. 1- Nähanleitung für Anfänger

Bald ist es soweit und zum mamahoch2-team stoßen 2 kleine neue Mitglieder hinzu. Schon so einige Beiträge drehten sich rund um die Neuankömmlinge und das ein oder andere wird noch folgen. Eine Wickeltasche hat wohl fast jede werdende Mama. Mindestens wurde aber ein großer Platzanteil in der eigenen Handtasche frei geräumt für Windeln, Feuchttücher und diverse andere Babyartikel. Aus Erfahrung kann ich sagen, dass ich persönlich die große Wickeltasche nicht immer mitgenommen habe. Was allerdings immer dabei war, war eine kleine Tasche, die ich einfach in die Handtasche mit hineinpackte. Darin fanden etwa 3 Windeln, eine Packung Feuchttüchter und eine Wickelunterlage Platz. Für Spaziergänge absolut ausreichend.

Wickeltasche Blogbild

Leider hat die Tasche der Tochter gerade so noch deren Wickelzeit überlebt und fiel dann aus allen Nähten. Diese hatte ich damals gekauft. Sie war aus Wachstuch, und auch wenn das wirklich sehr praktisch z.B. zum Abwischen war, so rissen leider doch nach und nach die Nähte aus. Nun bin ich diesmal in der glücklichen Lage, selbst zu nähen und konnte mir ein ähnliches Modell anhand von groben Erinnerungen nachnähen. Und weil ich diese Version so super einfach und sehr praktisch finde, dachte ich mir, ich schreibe das Ganze für dich als Anleitung. So kannst du für dich selbst oder vieleicht eine liebe Freundin oder Kollegin eine Wickltasche to go zur Geburt nähen.

Die Grundform:

Die Grundform ist recht einfach und schnell erklärt. Die Tasche sieht zum Schluß einer Hefthülle sehr ähnlich. In den Seitenlaschen finden dann die Babyutensilien ihren Platz. Das Ganze wird zum Schluß zusammen geklappt und mit einem schönen elastischen Band gehalten.

Hier zur Verdeutlichung einmal meine Skizze:

Wickeltasche 2

Wenn du schon die Mutterpasshülle* nach Suses Anleitung genäht hast, werden dir viele Schritte sehr bekannt vorkommen.

Das benötigte Material:

Wie schon erwähnt war meine erste Tasche aus Wachstuch. Leider gab es dabei einige Nachteile. Ich habe diesmal beschlossen beschichtete Baumwolle* zu verwenden. Diese hat einen wesentlich weicheren Griff. Durch eine Oberschicht aus Polyurethan behält der Stoff jedoch die Eigenschaft wasserabsweisend zu sein. Du kannst also ohne Probleme die Tasche später mit einem feuchten Tuch abwischen wenn sie mal auf der Wiese lag oder vieleicht etwas ausgelaufen ist. Ein weiterer Vorteil besteht darin, dass sie im Gegensatz zu normaler Baumwolle nicht ausfranst. Ein Versäubern der Kanten ist daher nicht notwendig.

rollschneider

Rollschneider

von Amazon.de *klick*

*Affiliatelink

schere

Stoffschere

von Amazon.de *klick*

*Affiliatelink

Maßband

Maßband

von Amazon.de *klick*

*Affiliatelink

Wonder Clips

von Amazon.de *klick*

*Affiliatelink

Weiterhin brauchst du nur noch ein elastisches Band zum Schließen (zb. elastische Rüschenborte, Gummilitze, Kordel aus Jersey)

sowie typische Nähutensilien (Rollschneider/Schere, Stecknadeln/Wonderclips, Maßband/Schneiderlineal)
(Wenn du auf dem Materialbild über die Punkte fährst, dann erscheinen links, mit denen du direkt zu Amazon kommst und die Sachen nachkaufen kannst)

Der Zuschnitt

Wie auf der Skizze schon zu lesen ist, brauchst du den Grundstoff 2 mal in den Maßen 30cm (Höhe) x 74cm (Breite).
Ich habe einen Stoff verwendet, der in der vollen Breite 150cm liegt. Das passte natürlich hervorragend. Ich habe also einfach meinen Stoff komplett in den Bruch gelegt, die 30cm Höhe abgemessen, zugeschnitten und an der Bruchstelle auseinander geschnitten.

Wickeltasche 3

So wurden aus einer Stofflage, die 150cm breit ist, zwei Stofflagen mit 74,5cm. Die 0,5cm habe ich einfach ignoriert. Allzu genau muss man an dieser Stelle wirklich nicht sein. Wichtig ist, dass du zum Schluß 2 gleichgroße Stoffstücke hast.

Wickeltasche 4

Nun  werden die beiden Stoff-Rechtecke rechts auf rechts (also die bedruckten Seiten schauen sich an!) aufeinander gelegt und mit Wonderclips festgesteckt.

Wickeltasche 6

Wickeltasche 7

Bis auf die Stelle, die ich dir hier mit den Fingern grob zeige, werden die beiden Stoffteile nun ringsherum zusammen genäht. Diese offene Stelle ist dann die Wendeöffnung. Wo du sie platzierst ist ganz egal.

Wickeltasche 8

Wickeltasche 9

Anfang und Ende der Naht solltest du gut verriegeln, damit dir beim Wenden der Stoff nicht auseinander reißt. Mach die Öffnung auch nicht zu klein. Das Material ist etwas steifer als zb Jersey und verzeiht nicht all zu viel Geknitter.

Wickeltasche 10

Schneide die Ecken einmal knapp an der Naht schräg ab, um sie nachher schöner herausarbeiten zu können.Und nun wird der Stoff umgestülpt. Hol dabei die schöne Seite, wie beim Umkrempeln vom Bettbezug, durch die kleine Öffnung nach aussen.

Wickeltasche 11

Nun liegt also ein Rechteck von ca 29cm x 73cm vor dir. Mit einem langen Eislöffel oder Kochlöffelstil kannst du die Ecken noch schön rausarbeiten. Normalerweise würde man das Ganze jetzt bügeln um die Kanten schön aufeinander liegend zu haben- bei beschichteter Baumwolle oder Wachstuch ist das nicht zu empfehlen, da die Oberflächenbeschichtung beschädigt werden könnte. Ich habe deshalb die beiden Seiten, die ich als nächstes abgesteppt habe, mit Wonderclips „zusammengedrückt“. Und nun ab unter die Nähmaschine und die kurzen Seiten (also die Höhe) absteppen.

Wickeltasche 12

Wickeltasche 13

Der Verschluss

Du kannst dir jetzt schon überlegen, wie du deine Wickeltasche verschließen möchtest. Bei mir wurde es eine geflochtene Kordel aus Jerseystreifen. Ich habe es für dich fotografisch festgehalten und in einer Collage kurz zusammen gefasst.

  1. Bild: passenden Jersey aussuchen
  2. Bild: mit dem Fadenlauf (also die Stoffhöhe) 3 Streifen zuschneiden- bei mir je etwa 3,5cm breit und die Streifen leicht in die Länge ziehen, sodass sie sich einrollen
  3. Bild: alle 3 Streifen mit einer Sicherheitsnadel an zb einem Kissen fixieren und flechten
  4. Bild: Kordelende mit einem Knoten fixieren

Wickeltasche 29

Eine genaue Länge für die Kordel habe ich bei mir nicht abgemessen. Nach dem Einnähen sollte sie etwas auf Zug sein, damit sie die ganze Wickeltasche auch gut zusammen hält. Mach die Kordel also etwa in der selben Länge wie die Höhe der Tasche ist (auf dem Collagen-Bild 4 recht gut zu erkennen). Mit dem, was zum Schluß wegfällt durch das Annähen bekommst du eine sehr gute Länge, denk ich.

Im Grunde könntest du an dieser Stelle die ganze Wickeltasche schon fertig nähen. Ich habe mich während des Werkelns noch dazu entschieden ein Extrafach für die Feuchttücher aufzunähen. Solltest du das nicht nachmachen wollen, dann scroll an dieser Stelle einfach weiter bis zum Punkt „Fertigstellung“.

Das aufgesetzte Extrafach

Hierfür habe ich nochmal, wie zu Beginn, den Stoff in den Bruch gelegt und in den Maßen 17cm (Breite) x 20cm (Höhe)
(Siehe Bild 1 und 2) zugeschnitten. Die Bruchstelle brauchst du hier nicht trennen. Nun wird ebenfalls wie vorhin,der Stoff rechts auf rechts gelegt und das Viereck einmal abgesteppt (Siehe Bild 3). Wendeöffnung bitte nicht vergessen. Anschließend schneidest du die Ecken, wie oben schon gezeigt, einmal schräg ab. Zum Schluß abermals umstülpen und die Ecken und Kanten gut rausarbeiten (Siehe Bild 4).

Wickeltasche 18

Nun die obere Seite, die ich auf Bild 4 mit meinem Finger anzeige, einmal absteppen (Siehe Bild 5). Clipst du die Wendeöffnung ein paar Minuten mit einem Wonderclip zusammen, so bleibt der Stoff danach recht gut liegen (Siehe Bild 6). Positionier deine Tasche an die ausgesuchte Stelle auf dem Wickeltaschenumschlag und clips sie dir fest (Siehe Bild 7). Nun kannst du das Fach fest nähen und schließt gleichzeitig die Wendeöffnung. Aber Achtung- nur 3 der 4 Seiten! Die obere Seite, die du vorhin abgesteppt hast, bitte nicht festnähen- sonst wird es schwierig mit dem Befüllen :D. Fertig (Siehe Bild 8).

Wickeltasche 19

Die Fertigstellung

Nun klappst du die Seiten nach innen. Bei mir war es das Maß 16,5cm, das ich nach innen eingeschlagen und festgeclipst habe.

Wickeltasche 20

Jetzt darfst du nicht vergessen dein Verschlußband mit einzufügen. Klappe hierfür deinen Taschenrohling einmal zusammen, so das quasi der Rücken vor der liegt.

Wickeltasche 21

Nun steckst du die Kordel oben und unten in die noch offene, aber schon mit Clipsen befestigte Naht. Ich würde das Band etwa 1,5cm- 2 cm nach innen stecken, damit es dir später nicht herausrutschen kann. Ein Wonderclip hilft dir wieder, das ganze zu sichern.

Wickeltasche 23

Das Band ist jetzt also oben und unten in die Umschlagsnaht gesteckt und verläuft über die „Rückenseite“ der Wickeltasche.

Wickeltasche 22

Jetzt werden die langen Seiten oben und unten abgesteppt. Somit fixierst du nicht nur die Umschläge, sondern auch gleichzeitig das Verschlussband. Und vor dir liegt an dieser Stelle deine fertige Wickeltasche to go.

Wickeltasche 24

Wickeltasche 25

Wie du siehst passen mindesten 4 bis 6 Windeln, eine Wickelunterlage und eine Packung Feuchttücher hinein.

Wickeltasche 26

Wickeltasche 28

Wickeltasche 27

Dieses Nähprojekt ist sehr stark individualisierbar. Du könntest ggf eine Lasche mit KamSnap für einen Nuckel anbringen. Oder du machst noch ein schmaleres aufgesetztes Fach für eine Cremetupe. Je nachdem was du für absolut notwendig erachtest, kannst du dir so recht einfach deine perfekte Tasche planen und umsetzen. Trau dich einfach. Die Schritte sind im Grunde immer wiederholend, nur mit verschiedenen Maßen.

Solltest du dennoch gern eine etwas aufwändigere und spannendere Version der Wickeltasche to go nähen wollen, mit einigen Extras, so empfehle ich dir den Blog weiter zu verfolgen. Ich spoilere an dieser Stelle und verrate, dass Suse in den kommenden Tagen eine Wickeltasche to go Nr. 2 vorstellen wird- für die etwas fortgeschritteneren Näherinnen. Also sei gespannt.

Möchtest du dir meine Anleitung für später merken, dann pinn sie dir gern auf Pinterest.

Wickeltasche Pinterest

Da dies meine erste Nähanleitung ist, die ich für dich erstellt habe, würde ich mich über ein Feedback zur Verständlichkeit und der Qualität des Bildmaterials freuen.

Bis dahin ganz liebe Grüße und viel Spaß beim Nähen

deine Sandra

* Links, die mit einem Sternchen versehen sind, stellen Partnerlinks dar. Die Inhalte unserer Seite sind kostenlos. Sie sind ein Spiegel unserer Meinung und unserer Auffassung. In einigen Beiträgen nutzen wir sogenannte Affiliate-Links (Provisionslinks / Partnerlinks). Wenn du auf diese Links klickst und ein Produkt erwirbst, zahlt du nicht mehr als sonst auch. Wir bekommen für deinen Kauf über unsere Empfehlung eine kleine Provision. Damit hilfst du uns dabei, unseren Mamahoch2 Blog auch weiterhin zu finanzieren. Danke! P.S: Natürlich kannst du die Produkte auch beim lokalen Händler deines Vertrauens erwerben.

Author: Sandra

mitteilungsbedürftige Traumtänzerin, Geduld und Ungeduld in einer Person, Dekosüchtig, aus Überzeugung Kochmuffel, Angsthase, Heulsuse, Frischluftfreundin und Bastelfee, Zeitschriftenwälzering, vor allem aber im Herzen kindgebliebene Mädchenmama

Share This Post On

Kommentar absenden

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

1 Kommentar

  1. Hallo. Tolle Anleitung, leicht verständlich und einfach nachzunähen. Freue mich schon auf die nächste Version. Jo

    Kommentar absenden