*Dieser Beitrag enthält Werbung zu Hurra Helden*

Der Sommer hat seinen Hochkurs erreicht und hier in Thüringen hat tatsächlich die Schule wieder angefangen. Es liegen 6 Wochen hinter uns, die ich mit den Kindern zusammen verbracht habe. Ich würde nun gerne schreiben, dass es lange 6 Wochen waren, aber ehrlich gesagt fühlt es sich wie nichts an. Ich sitze hier und frage mich wieder einmal, warum die Zeit mit Kindern so verdammt schnell vergeht. Mir kommt es so vor, als sei der Große noch gestern im Hochstuhl gesessen und mit dem Laufrad herum gefahren.Die Realität sieht so aus, dass er nun schon in die 2. Klasse geht.

In den 6 Wochen hatte ich die Kinder häufig 24 Stunden um mich und wenn ich so überlege, dann ist der Mittlere gefühlt 20 cm gewachsen. Das ist er natürlich nicht wirklich, aber zumindest eine Kleidergröße. Meine Kleine wird auch immer neugieriger, will die Welt entdecken und vor allem all das nachmachen, was ihre Brüder ihr zeigen. Es war schön sie zu beobachten und ihnen beim Spielen zuzusehen.

Wenn man mal so richtig viel Zeit hat, sich den Kindern zu widmen, bemerkt man erst einmal, welche Entwicklungssprünge, sie hingelegt haben. Mit dem Rad fahren die Jungs alleine zu Bäcker, das Tochterkind kann nun Türen öffnen und spricht die ersten Worte. Nach und nach sind die Kinder aus unserem Freundeskreis aus „dem Gröbsten heraus“ und wir reden statt über Windelsorten eher über Hausaufgaben und Einschulungsfeiern. Was bleibt, sind die unzähligen Erinnerungen an die Vergangenheit und einzigartigen Momente und der Blick in eine wundervolle Zukunft.

Einen Blick in die Zukunft gewagt…

Mir ist dabei aufgefallen, dass ich für die Kids keine genauen Vorstellung habe. Ich sehe weder den Künstler in einem, noch den Professor von 2040. Ich wünsche mir einfach nur, dass sie ihren Weg gehen werden und sich selbst verwirklichen können in friedlichen Zeiten. Ich glaube, dass ich damit den Wunsch der meisten Eltern teile.

Hurra Helden hat dieses Thema in einem wunderschönen Buch aufgegriffen, dass wir für den Schulanfang gestaltet haben. Darin geht es um das Großwerden und die unendliche Liebe, die man als Mutter für sein Kind empfindet, unabhängig davon, was es für einen Beruf später ergreift.

Dieses Buch hat mich sehr ergriffen. Es spiegelt ohne Worte genau das, was ich meinen Kindern vorleben möchte: Bedingungslose Liebe. Meine Kinder müssen für mich nichts werden, sie müssen auch nicht funktionieren, damit ich sie gerne habe oder genau so sein, wie ich es gerne hätte. Ich liebe sie aus vollem Herzen heraus und bin seit der ersten Bewegung in meinem Bauch einfach abgrundtief verliebt. Es ist sogar so ein starkes Gefühl, dass es sich für mich nicht in Worte fassen lässt.

In dem Buch wird dieses Gefühl auf eine schöne Art vermittelt, es sagt dem Kind, dass wir da sind – egal was geschieht und dass wir es lieben, komme was wolle. Genauso, wie sie uns von der ersten Minute an lieben, ganz davon ab, wie wir zu ihnen sind.

Als ich das Buch mit den Kindern so gelesen habe, war ich mir gar nicht so sicher, wem man es eher schenken sollte: Dem Kind oder der Mama. Es hat mir auf jeden Fall einmal wieder gezeigt, wie sehr wir unsere Kinder lieben und was wir uns wirklich wünschen. Beim Satz „…was immer du wirst, wohin du gehst, wer immer dich mag begleiten, möge stets dein Herz dich leiten.“, hatte ich einen kleinen Gänsehautmoment.

Mehr zu diesem Buch unter: https://hurrahelden.de/kinder-buecher/wenn-elias-einmal-gross-ist


Mit dem Code: MAMAHOCH10 erhälst du 10% Rabatt auf deine Bestellung


Geschwister – eine einmalige Verbindung auf Lebenszeit

Ulkigerweise werde ich so oft gefragt, ob meine Kinder sich den ganzen Tag verstehen und miteinander spielen. Natürlich – nicht! Ich habe mir irgendwann die Tatsache angenommen, dass Geschwister zu Geschwistern von uns gemacht werden. Wir suchen es für sie mit aus und da ist es ganz normal, dass es nicht immer nur Sonnenschein gibt. Dennoch hat es schon eine Menge Vorteile Geschwister zu haben. Zu zweit ist man einfach weniger allein.

Auch hier hat Hurra Helden ein schönes Buch ganz neu im Sortiment. Die Geschichte ist dabei so verfasst, als wäre sie von Mama oder Papa geschrieben und zwei Kinder spielen darin die Hauptrolle.

Auf kindgerechte Weise wird erklärt, welche Vorzüge so ein Geschwisterleben mit sich bringen kann und schon auf der ersten Seite kristallisiert sich für die Kids heraus, warum es möglich ist, dass Eltern mehr als 1 Kind lieben können. Bei uns stellt sich der Große auch oft die Frage, wie das denn möglich ist, dass man mehrere Menschen so gerne haben kann. Ich vergleiche es dann gerne damit, wie er mich und seinen Papa liebt. Natürlich nicht auf die gleiche Art und Weise und vielleicht auch nicht jeden Tag gleich stark, aber sobald er in sich hinein hört, weiß er, dass er uns beide nicht missen möchte.

Ich finde das Geschwisterbuch eine wirklich schöne Erinnerung an die Kindheit und denke, dass das so ein Buch ist, dass man später mit 35 einmal aus einem verstaubten Karton zieht mit den Worten: „Weißt du noch?“

Unter: https://hurrahelden.de/geschwisterbuch kannst du einen Blick ins Buch werfen.

Beide Bücher sind für mich wunderschöne Geschenkideen, mal etwas anderes und vor allem zu vielen Anlässen passend. Wir haben eines davon – wie oben geschrieben – zum Schulanfang verschenkt und damit nicht nur dem Jungen eine Freude gemacht, sondern auch seiner Mama. Gerade an solchen Tagen wird uns immer wieder ein wenig schmerzlich bewusst, dass wir unsere Kinder Stück für Stück ein wenig loslassen, gepaart mit einer Menge Stolz. Es ist schön, wenn es dann Bücher gibt, die unsere Gefühlsachterbahn kindergecht in Worte hüllen.

Wenn du also mal auf der Suche nach einer ausgefallen, aber dennoch herzlichen Geschenkidee bist, kann ich dir die Bücher von Hurra Helden nur empfehlen. Wir selbst haben sie schon mehrmals verschenkt. Empfehlen kann ich dazu auch die Geschenkboxen. Diese können direkt bei der Bestellung dazu gewählt werden. Wünschenswert wäre es für mich persönlich, wenn es hier noch eine neutrale Auswahl gäbe. Nicht immer möchte man rosa oder blau verschenken.

Insgesamt finde ich die Idee von Hurra Helden wirklich schön und sie hat uns einen unvergesslichen Nachmittag und 2 einmalige Geschenke bereitet.

Kommt mir es nur vor, oder werden die Kinder wirklich so schnell groß?

*Namen auf den Büchern zum Schutze der Kinder geändert.

Werbung

ommetar 0.000000e+0

  1. Lina S. 16. August 2018 at 23:16

    Ein toller Beitrag! Ich werde mir diese Geschenkidee auf jeden Fall notieren <3

    antworten
  2. Susann 16. August 2018 at 10:09

    Liebe Sabrina,
    nein, ich glaub es kommt nicht nur dir so vor….ich komme eben von der Grundschule, wo wir unser Mäusekind für nächstes Jahr angemeldet haben. Ich kann es kaum glauben, dass sie dann bald ein Schulkind ist und ich weiß jetzt schon, dass bei mir die Tränen kullern werden….vor Stolz und vor Wehmut. Grad mit dem Hintergedanken, dass ich kein zweites Kind haben kann, versuche ich, jeden Moment auszukosten und mit ihr zu erleben – auch wenn das im Alltag manchmal schwierig ist – und trotzdem geht die Zeit viel zu schnell herum. Ich könnte schwören, es wäre erst gestern gewesen, dass ich schwanger war…. Die Bücher klingen sehr spannend, danke für den Tipp 😉 Liebe Grüße, Susann

    antworten
    1. Sabrina 16. August 2018 at 10:11

      Oh ja Susann, das glaube ich dir gerne

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.