Werbung

Ich kann mich noch gut daran erinnern, wie ich als Kind ein und denselben Film immer und immer wieder schaute, ohne dass es langweilig wurde. Ich wünschte mir meine Helden als Kuscheltiere, hatte sogar Spielfiguren mit den Lieblingscharakteren und wünschte mir Bettwäsche passend zum Film.  Was wird sich meine Mutter dabei nur gedacht haben?

Heute sehe ich genau diese Begeisterung bei meinen eigenen Kindern. Sie sind Fans von Filmhelden und identifizieren sich mit ihnen und ich stehe daneben und muss lachen, während ich mit dem Kopf schüttel. Wüsste ich es nicht aus eigener Kindheit, dann wäre ich wohl entsetzt darüber, dass man mit einer „Pupskanone“ durch die Wohnung fegt, während der große Bruder in „minionsartigen Geräuschen“ davon stapft.

Merchandiseliebe

Wir Eltern sind uns in Sachen Merchandise ulkigerweise oft einig: „So ein Quatsch“ oder „nervig“ und doch kaufen wir es trotzdem den Kindern zu Liebe, weil wir es schön finden ihre strahlenden Augen zu sehen. Aber es geht noch weiter: Eigentlich kaufe ich inzwischen die meiste Kleidung Second Hand ein. Darüber hinaus meide ich oftmals Merchandiseprodukt, weil sie mir kitschig erscheint und doch muss ich gestehen, dass Minions mir als Mutter gefallen – ganz entgegen meiner sonstigen Prinzipien. Ich weiß nicht, aus welchem Grund. Vielleicht liegt es an ihrer tollpatschigen Art und dem damit verbunden, knuffigen Aussehen; vielleicht aber auch einfach, weil mir ihre Message gefällt. Oder es liegt daran, weil ich meine Kinder sehe und mich mit ihnen freuen möchte. Ich denke dann wiederum an meine Kindheit zurück und möchte gerne diese Momente festhalten und mit ihnen teilen.

Damit komme ich auch schon zum Kern des Ganzen. Bei all der bewussten Entscheidungen sollten wir Eltern nicht vergessen ab und an Ausnahmen zu machen, den Kindern zu Liebe. Ich habe mich damals so gefreut, wenn ich das Gefühl hatte meine Eltern finden etwas mindestens genauso cool wie ich und können sich darüber mit mir identifizieren (auch wenn sie es in Wirklichkeit vielleicht gar nicht sinnvoll empfunden haben). Genau dieses Gefühl möchte ich meinen Kindern nun auch gerne weitergeben und dafür greife ich hin und wieder zu ihren kleinen Filmhelden, schaue mit ihnen die Filme an oder überrasche sie mit dem passenden Weihnachtskalender.

Ich bin nicht alleine – Yellow Friday lässt grüßen

Okay, ich gebe es zu in den Pullover habe ICH mich ein wenig verliebt – ganz ohne, dass die Jungs dazu beigetragen haben. Er lag im Paket mit ein paar anderen Minionsprodukten und ich dachte mir beim Anblick: Könnte mir passen, also zog ich ihn über. Ich blickte in den Spiegel und irgendwie fand ich das was ich sah etwas verrückt aber cool und ich bin damit nicht alleine. Als ich ihn bei meinem Instagramaccount in den Stories kurz zeigte, wurde mein Postfach geflutet mit der eindringlichen Frage, wo man diesen coolen Pulli wohl herbekommen würde. „Okay, dann ist er anscheinend wirklich ganz cool!“, dachte ich und schlurfte damit durch das Haus.

Was danach passierte? Einen kurzen Moment später klingelte es an unserer Türe. Ich habe nicht weiter darüber nachgedacht und öffnete. Was soll ich sagen? Der Blick meiner Nachbarin sprach Bände, von Verwunderung über ein kurzes geschocktes Aufzucken ihrer Augen bis zu dem Punkt, als sie sich augenscheinlich wieder gefangen hatte und sich freundlich verabschiedete. Sie muss sehr verwundert darüber gewesen sein, dass ich mit einer nicht ganz blickdichten Leggings und diesem „dezenten“ Oberteil vor ihr stand. Ich wiederum war verwundert, weil sie mich so anstarrte. Erst als ich die Tür schloss, war mir bewusst, warum sie sich so komisch verhielt und ich musste laut lachen. Ob ich den Pulli so ganz öffentlich beim Elternabend tragen werde, bleibt daher abzuwarten.

Aber zurück zum Pullover. Die Hauptfrage war: Wo bekommt man den her? Jetzt kann ich es dir verraten. Yellow Friday lässt grüßen. Statt dem mittlerweile weit bekannten Black Friday machen die gelben Freunde in diesem Jahr den „Yellow Friday“. Unter www.yellowfriday.de findest du nicht nur den coolen Pullover, sondern auch viele weitere tolle Specials für dich und deine Kinder.

Dank des Yellow Friday sind viele „gelbe“ Produkte im Angebot und damit zu besonders attraktiven Preisen erhältlich. Zur Freude meiner Jungs gibt es in diesem Jahr sogar einen „Yellow Adventskalender“. Als Geheimtipp kann ich dir die Pupskanone empfehlen (ich weiß gar nicht, ob sie wirklich so heißt, aber auf jeden Fall hört es sich verdächtig danach an), aber Achtung, das Teil ist nichts für schwache Nerven 😀

Gewinnspiele und Ausmalbilder

Einen kleinen Extratipp habe ich noch für dich. Auf der Seite von Yellow Friday findest du noch ein großes Gewinnspiel, bei dem du eine Reise zu den Kanaren gewinnen kannst sowie Fanpakete. Zudem findest du unter der Rubrik „Downloads“ kostenfreie Ausmalbilder und Rätsel für deine Kinder. Ich hab direkt ein paar ausgedruckt für meine Jungs.

Was sagst du zum Pullover? Würdest du ihn tragen? Magst du Minions?

Es grüßt dich Sabrina

 

Werbung

ommetar 0.000000e+0

  1. Richard (vatersohn.blog) 4. Dezember 2018 at 14:58

    Ist das nicht herrlich, wenn wir, Mama & Papa, sich mit den Interessen unserer Kinder identifizieren & sie unterstützen? Ich würde den Pullover natürlich anziehen, freue mich jetzt schon Hugo’s Vorlieben & wie wir ihn dabei unterstützen können.
    LG, Richard & Hugo (vom vatersohn.blog).

    antworten
    1. Sabrina 5. Dezember 2018 at 7:11

      Ich stelle mir gerade Papas in Minionspullovern vor 😀

  2. Inga 2. Dezember 2018 at 14:43

    Ich musste so lachen, wenn ich mir die Situation bildlich vorstelle. Die Minions werden hier auch heiß geliebt. Ob ich den Pullover in der Öffentlichkeit tragen würde, weiß ich auch nicht. Ich denke da wie du 😀

    antworten
  3. Kati 29. November 2018 at 15:03

    Coole Story. Ich Persönlichkeitsentfaltung die Minijobs ziemlich blöd. Meine Kinder kennen die Filme sind aber auch nicht besonders darauf fixiert. Meine Tochter liebt Elsa und da sind wir dann schon besser aufgestellt. Ebenso bei star wars, ninjago, jurrassic parc und paw patrol .
    Ich persönlich mag Disney Figuren und habe kein Problem minnie Maus oder Bambi zum Elternabend auszuführen…..
    Ich finde super das du die Vorliebe mit deinen Kindern teilst. Also alle in die minionpullis und raus aus der Tür. Vielleicht mit einer blickdichten Hose😂

    antworten

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.