Heute ist schon Nikolaus. Verrückt wie die Zeit vergeht und damit bewegen wir uns mit großen Schritten auf den Winter zu. Auch, wenn der Schnee dieses Jahr ganz schön auf sich warten lässt, gestalten wir gerade den Jahreszeitentisch um und haben passend dazu kleine DIY Mini Weihnachtsbäume gebastelt.

Blaue, grüne und weiße Farbe ersetzen orange, gelbe und rote Töne. Aus Laubbäumen werden Nadelbäume und auch die Tiere werden weniger, denn Igel und Eichhörnchen sieht man nun nur, wenn sie ihre Winterruhe unterbrechen.

Zum Nachmachen braucht es gar nicht viel und Kinder können perfekt helfen bzw. dieses Projekt je nach Alter sogar allein umsetzen:

So bastelst du die Bäumchen aus den Holzkegeln

Eigentlich ist es kinderleicht und doch will ich es kurz erklären. Zuerst haben wir mit grüner Acrylfarbe alle Kegel der Reihe nach grundiert. Damit die Weihnachtsbäume nicht zu ähnlich werden, habe ich den Ton hier und da ein wenig heller oder dunkler gemischt.

Die Kinder können dabei richtig gut helfen. Trotzdem empfehle ich eine Unterlage aus Zeitungspapier oder Ähnlichem, da Acryl sich nicht so einfach wie Wasserfarbe wieder entfernen lässt. Vor allem dann nicht, wenn es erst einmal getrocknet ist.

Wir haben die Grundierung nicht bis ganz unten aufgetragen, da wir am unteren Baumende ein wenig Schnee andeuten wollten. Diese Schicht muss nun erst einmal trocknen, damit sich die Farben nicht untereinander vermischen.

Im zweiten Schritt haben wir die Baumspitzen in einem anderen Farbton grundiert, sodass es etwas an Schnee erinnert. Hier hat sich gezeigt, dass es sich lohnt mehrere Schichten übereinander aufzutragen.

Auch den unteren „Schneerand“ haben wir angemalt. Ich empfehle dir hier gar nicht so akkurat zu arbeiten. Schnee liegt auch nicht immer in gleicher Höhe und hängt auch nicht nach Lineal von den Baumspitzen.

Der letzte Arbeitsschritt ist für uns der Lustigste gewesen. Vielleicht kennst du aus der Schule noch, wie man mit einem Breitpinsel kleine Punkte aufspritzt. Tauche den Pinsel nicht zu stark in weiße Farbe und verpassen deinen Bäumen damit den „Schneelook“.

Einen Baum haben wir übrigens geschmückt und mit Lichterkette und Kugeln versehen. Hierzu haben wir mit orange einfach ein paar Tupfen aufgebracht und Ketten angedeutet. Mit einem feinen Pinsel gelingt es am besten.

Wenn du Glitzerkleber vorrätig hast oder auch Glitzerspray kann das auch eine schöne Ergänzung sein. Diese Mini Weihnachtsbäume stehen bei uns nun auf dem Fensterbrett. Genauso schön sieht es aus, wenn du ein Glas mit Kunstschnee füllt und ein Bäumchen dann in die Mitte stellst.

Solltest du nun richtig Lust auf Weihnachtsbäume bekommen haben, empfehle ich dir auch unsere Anleitung aus dem vorletzen Jahr:

10 Ideen für Weihnachtsgeschenke, die du mit deinen Kindern basteln kannst

Falls du dir die Idee bei Pinterest merken willst 😉

Es grüßt dich lieb Sabrina

 

 

Werbung

ommetar 0.000000e+0

  1. Pingback: Das 1. Mal Weihnachtsmarkt - Unsere #Freitagslieblinge im Dezember #02

  2. Pingback: Es war leise im Heldenhaushalt – #Freitagslieblinge im Dezember #01

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.