Papier, Stoff, Wände, Bücher … Es gibt so viele Dinge, die du mit Stempelmotiven verschönern kannst. Um die Designs noch mehr zu personalisieren, dann stelle einfach deine Stempel selber her. Du könntest die Stempel aus Gummiblöcken schnitzen. Doch wie wäre es mit der günstigeren Variante  aus Moosgummi? Ich habe es für dich ausprobiert und kann es dir sehr empfehlen.

Hier deine Materialien

Als Träger für das Motiv kannst du ganz unterschiedliche Materialien nutzen. Ich habe Holzreste vom Schrankbau benutzt. Große Korken, gerade und glatte Steine, Holzscheiben oder Bausteine dienen auch als guter Stempelträger.

Hier findest du deine Einkaufsliste für die DIY Stempel:

So bekommst du deine Motive

Es gibt verschiedene Möglichkeiten, die Motive herzustellen. Die einfachste Art ist, die Formen mit Hilfe von Ausstechformen auszustechen.



Du könntest deine Motive auch aufzeichnen.

Wenn du mit deinem Bleistift in das Moosgummi Feinheiten einzeichnest, sieht man die Linien später als Aussparung im Stempel. Dafür musst du beim Zeichnen, so starken Druck aufbauen, dass dein Moosgummi zusammen gedrückt wird.

Weitere Möglichkeiten wären zum Beispiel auch:

  • Motive im Internet suchen und als Schablone ausdrucken
  • Kinderzeichnungen ausschneiden und das Motiv auf das Moosgummi übertragen

Motiv aufkleben

Fixiere nun deine Motive auf deinen Trägern. Wie groß dein Muster wird, solltest du davon abhängig machen, wie groß deine Stempelkissen sind. Am Besten eignen sich diese kleinen quadratischen Stempelkissen. Die Farbe der Stempelkissen wird an das Motiv gerieben und der Stempel wird nicht in das Stempelkissen gedrückt, wie man das sonst macht.

Befestige also entweder ein Motiv auf dem Holz oder direkt mehrere Motive angeordnet als ein Stempelset.

Jetzt kannst du kreativ werden

Nutze die Stempel auf Stoffen mit Stoffstempelfarbe*

Oder bestempel Papier und nutze es, um Geschenke damit einzupacken.

Ich habe Butterbrotbeutel* bestempelt und die Tüte am Ende als Windlicht benutzt.

Wie du siehst, sind die Möglichkeiten riesig.

Um noch etliche Ideen auszuprobieren, pinnst du dir den Beitrag schnell auf Pinterest für viele kreative Projekte.

Hast du schon mal den Beitrag zum Beutel nähen gesehen? Nähe dir doch einen Beutel aus weißer Baumwolle und bestempel die Schnittteile vor dem Zusammennähen mit deinen eigenen Stempeln. Klicke hier für den Beutelbeitrag.

Viel Spaß beim Basteln
wünscht deine Suse*

Werbung

ommetar 0.000000e+0

  1. Dresden Mutti 5. März 2019 at 13:55

    Wow, was für eine tolle Idee. Das werde ich unbedingt nachmachen. Danke für die Anleitung <3

    antworten
    1. Sabrina 6. März 2019 at 9:51

      Das freut mich <3

  2. Pingback: Duschtag für die Pflanzen – Unsere Wochenlieblinge 09/2019

  3. Tina 28. Februar 2019 at 5:42

    Hallo Suse,

    super Ideen und so einfach, danke dafür 🙂

    LG Tina

    antworten

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.