Hast du auch gedacht der Einhorn-Hype ebbt langsam ab? Tja, ich wurde eines besseren belehrt, und zwar von meiner Tochter. Sie hat sich, ganz klischeehaft, dementsprechend einen Einhorngeburtstag gewünscht. Das Thema hat mich zwar nicht euphorisch aufschreien lassen- es war eher ein innerer Schrei :D- aber egal wie, ich möchte die Geburtstage der Maus immer zu etwas besonderem machen. Und vor allem möchte ich alles tun, um sie in ihre Zauberwelten zu entführen. Um standesgemäß ihre Themenparty zu feiern, bekommt das Kind einen selbst gebastelten Einhornhaarreif. Eine wirklich einfache Bastelei mit toller Wirkung und der Renner bei den meisten Kindern. Und zudem für die nahende Faschingszeit auch super tragbar.

Material

Auf dem Bild siehst du die Materialien, die ich für diese Bastelei verwendet habe. Fährst du mit der Maus über die Punkte, so wirst du sehen, dass ich dir dahinter links* versteckt habe, die zu Artikeln führen, welche ich dir wirklich empfehlen kann.

Artikelbild

Haarreif

von Amazon.de *klick*

*Affiliatelink

Artikelbild

Schleifenband / Satinband

von Amazon.de *klick*

*Affiliatelink

Artikelbild

Stoffblumen

von Amazon.de *klick*

*Affiliatelink

Garnkoffer von Ackermann mit 72 Farben

von Amazon.de *klick*

*Affiliatelink

fuellwolle

Füllwatte

von Amazon.de *klick*

*Affiliatelink

schneekugel-selber-machen-selbst-gemacht-diy-titel-4

Heißklebepistole

von Amazon.de *klick*

*Affiliatelink

bleistift

Bleistift

von Amazon.de *klick*

*Affiliatelink

bastelschere

Bastelschere

von Amazon.de *klick*

*Affiliatelink

tonpapier weiß

Kopierpapier weiß

von Amazon.de *klick*

*Affiliatelink

filz basteln

Bastelfilz

von Amazon.de *klick*

*Affiliatelink

Los gehts

Den Haarreif vorbereiten

Oben bei den Materialien habe ich dir schon mit Satin ummantelte Haarreifen verlinkt. Demzufolge würden die ersten Schritte dann weg fallen. Vielleicht hast du aber auch, wie ich, einfache Plastikreifen zu Hause liegen, die endlich etwas aufgehübscht werden wollen. Dafür nimmst du dir nun einfach Satinband (z.b. Geschenkband) zur Hand, lässt die Heißklebepistole heiß werden und schnappst dir den Reifen.

Lege das Band zuerst um ein Ende vom Haarreif und fixiere es danach mit einem Klecks Kleber auf beiden Seiten des Reifens. Lass dabei allerdings ein Stück vom Band überstehen.

Nun wird wieder Kleber auf die Außenseite vom Reifen aufgetragen, anschließend das überstehende Band nach oben geklappt und festgeklebt.

Nun beginnst du mit Wickeln und lässt dabei das soeben fest geklebte Ende vom Band verschwinden. Gib dabei immer wieder auf die Außenseite des Reifens Klebepunkte, achte aber darauf, nicht zu viel zu nutzen, damit er sich nicht unter dem Satinband heraus drückt. Und nun immer schön wickeln und kleben und wieder wickeln und kleben.

Damit auch das zweite Ende ordentlich aussieht, schneidest du nochmal ein kleines Stück Band ab und legst es wie zu Beginn um die Kante. Anschließend klappst du auch hier wieder ein Ende nach oben und wickelst die andere Seite drum herum. Der Schluss wird einfach einmal eingeschlagen und danach geklebt.

Und schon ist der Haarreifen bereit zum Weiterverarbeiten.

das Horn

Jetzt brauchst du ein A4- Blatt und einen runden Gegenstand,- vorbildlich wäre wahrscheinlich ein Zirkel!?- der im Durchmesser genau auf dein Blatt passt. Auf einen Zentimeter mehr oder weniger kommt es natürlich nicht an, denn wir streben ja alle nicht nach Perfektion oder? 😉

Zeichne nun folglich einen Kreis auf dein Papier und schneide ihn anschließend aus. Jetzt knickst du deinen Kreis einmal zusammen und danach nochmals in die andere Richtung, sodass ein Kreuz entsteht. Wenn du jetzt den Kreis nochmals knickst, sodass die schon entstandenen Knicklinien übereinander liegen, erhältst du, wie auf dem letzten Bild zu sehen, eine 3. Linie.

An dieser Linie habe ich 11,5cm abgemessen und eine Markierung gesetzt.

Diese Markierung wir nun mit den ersten Linien verbunden. Auf dem unteren Bild erkennst du es gut, mit Worten hingegen ist es etwas schwer zu erklären. Für den ein oder anderen mag das etwas umständlich aussehen. Man könnte ja auch einfach das schon vorhandene Dreieck nehmen. Aber beim Testen war mir das Horn damit etwas zu klein und zu dick. Natürlich kannst du dir auch eine eigene Größe zurecht schneiden.

Schneide nun deine gezeichnete Vorlage aus.





Für das Horn habe ich einen recht weichen Filz, ähnlich mancher Staubtücher, verwendet. Später für die Ohren verwenden wir dagegen etwas stabileren Filz. Zeichne nun mit Hilfe deiner Schablone dein Horn auf, schneide es aus und falte es einmal zusammen. Mit der Nähmaschine nähst du diese Kante zusammen und kürzt die Nahtzugabe an der Spitze ein. Nach dem Wenden liegt jetzt ein Tütchen vor dir.

Die Ohren

Auch für die Ohren fertigen wir uns eine Schablone an. Dafür faltest du ein A4 Blatt zusammen.

Nun zeichnest du eine Art Blütenblatt an die Bruchkante, wobei der untere Teil gerade bleibt und der Bogen erst weiter oben beginnt. Die Zentimeterangaben sind circa-Werte. Auch hier kannst du natürlich nach eigenem Ermessen die Werte verändern.

Ausgeschnitten liegt nun eine Öhrchen-Schablone vor dir.

Diese überträgst du dir 2 mal auf deinen Filz und schneidest anschließend aus. Wie du siehst, nutze ich hier nun festeren Filz, der somit stabiler als der vorherige ist. Dadurch stehen die Öhrchen und klappen nicht um.

Die Ohren sollen auch ein Ohr-Inneres bekommen, welches wir uns entsprechend auf unserer Schablone einzeichnen und anschließend wiederum ausschneiden.

Wieder auf ein zweites Filz übertragen und ausgeschnitten, haben wir alle Teile vorbereitet und können uns ans Zusammensetzen machen.

Als erstes muss aus der Tüte ein Horn werden. Dafür stopfen wir Füllwatte hinein und legen uns Nadel und Faden zurecht.

Lass den Faden schön lang, damit wir ihn auch um das Horn noch binden können. Für mehr Reißfestigkeit nehmen wir ihn doppelt und stechen nun um die Öffnung vom Horn immer wieder ein und aus.

Nach dem zusammen Ziehen, knoten wir den Faden schön fest und wickeln den überstehenden Faden gleich um das Horn.

Mit der Nadel verstichst du den Faden direkt an der Spitze vom Horn.

Danach drückst du das Horn auf ein Reststück vom Ohren-Filz und zeichnest mit Bleistift den Umriss nach, welchen du mit der Bastelschere ausschneidest.

Diesen Filzkreis klebst du von unten mittig an den Haarreif. Anschließend trägst du schön viel Kleber von oben auf Reif und Filz und setzt das fertige Horn darauf.Danach musst du es fest andrücken, damit es viel Fläche hat zum kleben.

Als nächstes trägst du daneben von unten an den Reif Kleber auf- so Breit etwa, wie deine Ohren sind, und klebst deine Filzohren ebenfalls mittig von unten an den Reif.

Nachdem du auch von oben auf das Ohr Kleber aufgetragen hast, kannst du es anschließend zusammendrücken und diese Schritte für das zweite Ohr wiederholen.

Trage Kleber auf das Ohr-Innere auf und klebe es ebenfalls fest.

Schon ist der Reifen bereit dafür, dekoriert zu werden. Nimm dir also nun deine Blüten zur Hand.

Die nächsten Schritte sind wahrlich kein Hexenwerk, bringen jedoch die größte Wirkung. Klebe nach deinem Geschmack die Blüten um das Horn und verstecke somit gleich die Klebestelle.

Auch die Rückseite solltest du nicht vergessen.

Und fertig ist der Haarschmuck für kleine Fantasiefreunde und Einhornmäuse.

Merk dir doch diese Anleitung auf Pinterest und hol sie so pünktlich für Fasching wieder hervor. Oder zauber direkt für dein Kind – oder dich?- einen hübschen Einhornhaarreif und poste es anschließend auf Facebook in der mamahoch2-Gruppe. Wir freuen uns auf deine Umsetzung.

Du suchst noch ein paar weitere Ideen für Fasching bzw Karneval? Dann klick dich doch hier* mal durch die Übersicht zu diesem Thema.

Glitzernde Grüße

Sandra

Werbung

ommetar 0.000000e+0

  1. Pingback: Viele kleine Fortschritte – Unsere Wochenlieblinge 07/2019 - Heldenhaushalt

  2. Pingback: Einhornkapuze nähen- so einfach geht das Abwandeln ⋆ Mamahoch2

  3. Dresden Mutti 8. Februar 2019 at 15:21

    Das ist eine richtig coole Idee. Danke für die Anleitung!

    antworten

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.