Jeder kennt dieses Problem: Du nähst einen tolles Oberteil, möchtest es allen Menschen im Internet zeigen und da sieht man diese doofe Naht zwischen Shirt und Bündchen im Nackenbereich. Auch mich hat diese Naht immer sehr gestört und so habe ich angefangen, diese Naht mit einem extra Stoffstreifen zu versäubern. Damit auch du dich nicht weiter ärgern musst, zeige ich dir, wie schnell und ohne großen Aufwand du dieses schicke Extra einnähen kannst.

Du kannst diesen Streifen einfach in jeden Halsausschnitt nähen. Da ist es egal, ob du den Autumn Rockers, New Basic Rockers, Lady Rockers – mit oder ohne Kapuze nähst. Es funktioniert einfach bei jedem Oberteilschnitt ohne Belegt aus dem Einzigartig Shop. Du benötigst lediglich einen 3 cm hohen extra Stoffstreifen mit der Länge von dem Halsausschnitt vom Rückenteil.

Nähe dein Lieblingsoberteil

Wenn du dir deinen Lieblingsschnitt aus dem Einzigartig Shop ausgesucht, gedruckt, geklebt und zugeschnitten hast, suche dir deine Nähutensilien zusammen:

Nähe dein Oberteil so weit, bis nur noch das Bündchen im Halsausschnitt fehlt.

Gut gemessen ist halb genäht

Bevor du los legst, miss dir deinen Halsausschnitt aus. Das geht am einfachsten, indem du deinen Halsausschnitt gerade übereinander legst und mit einem Lineal die Gerade misst. Dann rechnest du das Maß mal zwei und hast den genauen Umfang.

Für das Bündchen nimmst du den Halsausschnitt und berechnest dir deine Länge.

Für Bündchenware rechnest du Umfang x 0,7
Bei einem Jerseybündchen rechnest du Umfang x 0,8

Schneide dein Bündchen nach der errechneten Länge + 4 cm Höhe zu. Lege es in der Länge rechts auf rechts zusammen und schließe die kurze Seite mit einem geraden Stich an deiner Nähmaschine.

Für den Versäuberungsstreifen misst du nur das hintere Stück vom Halsausschnitt im Nacken von der Schulternaht zu Schulternaht..

Den Stoffstreifen schneidest du mit einer maximalen Höhe von 3 cm und der gemessenen Länge + 2 cm zu.

Stecke alles zusammen

Lege dein genähtes Oberteil auf rechts liegend vor dich hin und stecke dein Bündchenstreifen von außen an dein Halsausschnitt fest, wie du es immer fixierst.

Falte deinen Extrastreifen jeweils links und rechts um je einen Zentimeter nach innen um.

Den Versäuberungsstreifen steckst du von außen über das Bündchen und zwischen die hinteren Schulternähte.

Die schöne Seite von deinem Stoff zeigt zum Shirt. Nähe den Stoffstreifen, das Bündchen und den Halsausschnitt zusammen.

Schlage den Versäuberungsstreifen um

Damit der Stoff nun auch zu seiner Bestimmung kommt, schlägst du den Extrastoff nach innen und gleichzeitig um die eben genähte Naht.

Fixiere den Schritt an zwei drei Punkten.

Denn nun stellst du das Bündchen auf und legst die Naht samt dem Versäuberungsstreifen um. Jetzt kannst du schon sehr gut erkennen, wie toll es aussieht. Nutze Wonderclips oder Stecknadeln als Hilfe.

Jetzt steppst du einfach unterhalb des Bündchen den Halsausschnitt rundherum ab und fixierst so auch den Versäuberungsstreifen. Fertig ist das kleine schöne Extra.

Das Video dazu.

Bist du eher ein Fan von bewegten Bildern, dann schaue dir das Video dazu an und vergiss nicht, uns auf YouTube einen Daumen nach oben zu geben, wenn dir das Video gefällt.

Diesen Versäuberungsstreifen kann man wirklich sehr gut mit einbinden und so den selbstgenähten Sachen noch ein Extraschick geben, oder? Damit du immer wieder auf diese kleine Anleitung zurück greifen kannst, pinn sie dir jetzt auf Pinterest.

Findest du solche kleinen, feinen Anleitungen auch so gut, wie wir? Viel Spaß beim Nachnähen

deine Suse*

 



Werbung

ommetar 0.000000e+0

  1. Illona 14. Juli 2019 at 10:39

    Das ist eine super Anleitung habe schon lange nach sowas Ausschau gehalten. Sehr gut erklärt und mit den Bildern anschaulich gemacht. Leider habe ich keine Nähfreundinnen sonst würde ich es sehr gerne teilen. Ich nähe ausschließlich für meine beiden Enkel. Begonnen habe ich vor 20 Jahren mit Patchwork.

    antworten
    1. Suse 27. Juli 2019 at 18:15

      Das klingt super! Wir nähen unsere Shirts mittlerweile auch mit dem Versäuberungstreifen. Das macht das fertige Shirt sehr schick und ansehnlich.

      Viele Grüße von uns
      als virtuelle Nähfreundin

  2. Diana Gutsche 17. Juni 2019 at 7:00

    Sehr verständliche Anleitung. Vielen Dank.

    antworten
  3. HarVi 6. Juni 2019 at 18:21

    Vielen Dank
    Das ist eine super Idee.
    Reisst die Gradstichnaht nicht ,wenn man den Pulli über den Kopf zieht ?

    antworten
    1. Sabrina 7. Juni 2019 at 18:42

      In dem Fall dann den 3fach Geradstich, wenn man auf Nummer sicher gehen möchte.

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.