Heute nähen wir Filz-Osterhäschen und Eier als Geschenkverpackungen zu Ostern. Die Idee ist nicht neu, aber so süß und einfach, dass ich dir das unbedingt zeigen will.

Die kleinen Verpackungen eignen sich super als kleines Geschenk für Oma und Opa oder als Geld/Gutschein-Verpackung für die großen Kids. Durch den Klettverschluss am hinteren Teil kann der Beschenkte die Füllung herausnehmen, ohne die Verpackung aufschneiden zu müssen – und sie können jederzeit wieder neu befüllt werden 🙂

Du benötigst folgendes Material

Los geht´s

Zuerst lädst du dir über unseren Einzigartig.Shop das Schnittmuster herunter: „Mamahoch2 Nähen mit Filz „Set Osterhase/Ei“ (klick)

Den Schnitt bekommst du als PDF-Datei auf einer A4-Seite. Drucke dieses mit der Druckereinstellung „Tatsächliche Größe“ aus. Der Hase hat am Ende eine Größe von 17cm und das Ei 15cm. Möchtest du kleinere Häschen und Eier nähen, kannst du mit den Prozentzahlen bei deinen Druckeinstellungen die Größe verändern.

Nun schneidest du dir die Vorlagen aus. Der separate Kreis hat die selbe Größe wie der Kreis im Hasen, du musst diesen dort nicht separat ausschneiden, die Zeichnung dient hierbei zur Hilfe der Position für die Fenster-Öffnung.

Zuschnitt

Du benötigst folgende Zuschnittteile:

  • einmal das Ei nach Vorlage
  • einmal das Ei geteilt mit 1 cm Verlängerung (siehe Foto)

Du zeichnest dir zuerst einmal die Vorlage für das komplette Ei auf das Filz.

Danach schneidest du dir die Vorlage in der Mitte durch und legst es mit einer Verlängerung von 2cm in der Mitte auf das Filz, schneidest es aus und teilst es am Ende in der Mitte durch. So erhälst du zwei Ei-Hälften mit jeweile 1cm Verlängerung.

So sehen jetzt deine einzelnen Teile aus.

Zeichne dir den Ausschnitt für das „Guckloch“ nun auf das Ei und schneide es aus. Jetzt benötigst du ein Stück Folie, welches du etwas größer als das Loch zuschneiden musst. Diese Folie legst du dann auf der Rückseite an und steckst es fest. Ich habe hier eine einfach Klarsichthülle genommen.

Die Folie nähst du nun vorsichtig knappkantig an das Filz-Loch an und schneidest danach die Folie an der Naht entlang ab.

An dein geteiltes Ei kommt nun der Klettverschluss. Lege den Klett knapp an der Kante an. Achte darauf, dass du die Klett-Teile richtigherum dran nähst. Ich habe den Überschlag von oben nach unten gewählt, da mir das Befüllen so leichter erschien.

Das obere Filzteil muss also das untere Teil überlappen. Ich habe ein 4 cm langes Klettstück angenäht. Mein Klett ist 2 cm breit, so lassen sich die beim Zuschnitt verlängerten 2 cm gut übereinander legen.

Wenn du den Klett angenäht hast, sieht das ganze dann so aus.

Lege dir jetzt die Teile übereinander. Klette deine zwei geteilten Hälften zusammen und lege es auf das Teil mit der Folie. Stecke die Teile fest und nähe knappkantig einmal komplett herum und schließe somit das Ei.

Voilá – schon ist deine kleine Filzverpackung fertig. Befülle das Ei nun mit kleinen Schokoeiern, einem Geldschein oder Gummibärchen…der Beschenkte wird sich ganz sicher darüber freuen.

Ich habe hier nun die Häschen und verschieden große Eier genäht. Beim Hasen habe ich oben die Ohren noch mit Watte befüllt, weil ich das schöner fand. Hierzu nimmst du einfach ganz normal Watte und stopfst sie mit einem Bleistift in die Ohren, bis sie dir „dick“ genug sind.

Wenn du so eine richtige Last-Minute-Idee brauchst, dann nähe dir eine kleine Osterei-Tasche. Dazu benötigst du ein komplettes Ei und ein halbes Ei. Dann legst du dir beide Teile aufeinander, nähst einmal drumherum und fertig. Das ist perfekt für Gutscheine oder Geldscheine. Außerdem eignet sich das prima, um es von den größeren Kindern selbst nähen zu lassen 🙂

Nähen für Ostern Filzei basteln mit Kindern20

Viel Freude beim Nachmachen.

Hast du Lust auf noch weitere Nähideen zu Ostern? Dann schau dir doch hier mal die kleinen Umhängetäschchen an Mamahoch2 Häschen Rockers (klick) oder vielleicht magst du mit deinen Kids diese kleinen Bommelhasen (klick) basteln. Diese und viele weitere DIY-Ideen findest du auf www.mamahoch2.de und auf Pinterest (klick).

Ich würde mich riesig freuen, wenn du Mamahoch2 auch bei Instagram begleitest!

Darüber hinaus haben wir eine Reihe vollgepackte Pinnwände bei Pinterest für dich mit noch mehr vielen tollen Anleitungen!

2 Kommentare

  1. Birgit 6. April 2020 at 16:23

    Hallo Katrin,

    das ist aber mal eine süße Idee, die ich Nähdummy gerne zu Ostern verschenken würde! 🙂 Da ich mich letzte Woche nach über 35 Jahren das erste Mal wieder vor eine Nähmaschine gesetzt habe (Behelfsmasken), benötige ich einen Tipp von dir: Welche Nadel sollte ich zum Nähen von Filz und Folie nehmen?
    Danke dir vorab für deine Antwort! 🙂

    Liebe Grüße,
    Birgit

    antworten
    1. Katrin 8. April 2020 at 7:04

      Liebe Birgit, das freut mich sehr, dass du wieder nähst 🙂 Ich habe meine Nadel ehrlich gesagt gar nicht gewechselt. Die Folie war überhaupt kein Problem und wenn du nicht massenweise Filz nähst, sollte auch mit deiner Nadel nichts passieren. Schau, dass du bei der Folie eine nicht zu kurze Stichlänge nutzt, damit die Folie nicht reißt. LG und viel Erfolg.

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.