In der vergangenen Wochen habe ich mit den Kids wunderschöne Fimoanhänger gebastelt. Diese können selbst von Kleinkindern gebastelt werden und anschließend den Osterstrauch verzieren. Zudem handelt es sich hierbei um ein schönes, schnelles DIY Projekt, dass man super in den Alltag integrieren kann.

Zum Nachmachen benötigst du nur wenige Zutaten:

 

So einfach machst du die gestempelten Anhänger nach

Als erstes knete ich das Fimo ein wenig weich, damit es sich besser verarbeiten lässt. mit dem Nudelholz wird es anschließend in ca. 1cm dicke Scheiben ausgerollt.

Der Holzstempel bringt mit seiner feinen Struktur das gewisse etwas. Diesen drückt man vorsichtig und möglichst gleichmäßig nun in das ausgerollte Fimo.

Mit einem Plätzchenausstecher kann der Stempel jetzt ganz einfach ausgestochen werden. Die Form ist natürlich variabel. Mit einem Stäbchen, habe ich dann gleich noch ein Loch reingestochen, damit ich später einen Bindfaden befestigen kann.

Die ausgestochenen Anhänger habe ich dann im Backofen laut Herstellerempfehlung gebacken und aushärten lassen. Danach wird nur noch der Bindfaden durchgefädelt und tadaaaaaaa fertig sind die Anhängerchen für den Osterstrauch.

So zeitlos kann man sie auch wunderbar außerhalb der Feiertage benutzen und wenn du jetzt so richtig Lust bekommen hast, dann schau dir doch auch gerne unsere andere Fimo-Anhänger-Anleitung an.

Wenn du schon einmal da bist, dann folge mir doch auch bei Pinterest oder Instagram. Ich würde mich riesig freuen!

Es grüßt dich lieb, Sabrina!