Die Erdbeerzeit hat begonnen und so wird es Zeit, mein Lieblingsrezept mit dir zu teilen. Das schnelle und fruchtige Erdbeerdessert ist nicht nur ein perfekter Nachtisch für dich und deinen Besuch, sondern auch super lecker einfach mal so zwischendurch 🙂

Wenn du noch mehr Lust auf schnelle Rezepte hast, dann schau doch gern mal hier in den Beitrag „Essen in der Hitze – 20 schnelle Rezepte für den Sommer“, da haben wir mit lieben Lesern ein paar Ideen gesammelt. Gern kannst du uns auch einen Kommentar mit deinem Lieblingsrezept hinterlassen, wir freuen uns über jede Idee für diesen Sommer.

Zutaten (für 6 Weckgläser á 160ml)

Für den Boden:

80 Gramm Butterkekse

50 Gramm Butter

Für die Quarkcreme:

200 Gramm Sahne

1 Päckchen Sahnesteif

250 Gramm Magerquark

20 Gramm Zucker

1 Päckchen Vanillezucker

Für das Erdbeerpüree:

100 Gramm Erdbeeren

2 EL Puderzucker

Für die Dekoration:

150 Gramm Erdbeeren (am besten ein paar kleinere, die lassen sich schöner ins Glas schichten)

Außerdem benötigst du:

Gläser (ich nutze Weckgläser für 160ml Inhalt)

Mixer, Topf und Rührlöffel

Zubereitung

Boden herstellen:

Zuerst zerkleinerst du die Butterkekse. Dies geht am Besten mit einem Mixer, so werden sie schön klein und bröselig. Die Butter lässt du in einem Topf langsam schmelzen und mischt dann die Keksmasse unter. Dies lässt du kurz abkühlen und kannst es dann in die Gläser füllen.

Quarkcreme – Füllung anrühren und Erdbeeren schichten:

Den Magerquark verrührst du mit dem Zucker und Vanillezucker zu einer Masse. Die Sahne mit dem Sahnesteif steif schlagen und die Quarkmasse vorsichtig unterheben.

Nun halbierst du dir die 150 g kleinen Erdbeeren und stellst sie auf den Keksboden am Glasrand einmal rundherum.

Fülle jetzt vorsichtig die Quarkcreme ein. Mit einem kleinen Löffel kannst du zwischen den Erdbeeren die Creme gut einfüllen.

Erdbeerpüree als Topping

Jetzt kannst du die 100 g Erdbeeren und den Puderzucker mit einem Mixer pürieren, bis eine flüssige Masse entsteht. Diese füllst du dann oben auf die Creme und fertig ist dein leckeres Erdbeerdessert.

Hast du jetzt Lust auf Erdbeeren bekommen? Schreib mir gern in den Kommentaren, welches dein Lieblingsdessert ist. Ich freue mich auch über deinen Besuch auf Instagram. Wenn du dieses Rezept ausprobierst, verlinke mich gern auf Instagram 🙂

Merke dir das Rezept auch gern für später auf Pinterest. Außerdem haben wir dort viele prall gefüllte Pinnwände rund ums Selbermachen.

 

 

Im Beitrag verwenden wir Affiliate Links - Du zahlst nicht mehr, wenn du Produkte über unsere Beiträge kaufst, aber wir bekommen eine kleine Provision / Bilder von der Amazon Product Advertising API

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.