Heute gibt es ein Ruckzuck Sommertop. Ich brauchte nicht mal 10 Minuten und es war fertig!

Nähanleitung Bandeau Top

Schnell genäht und perfekt sitzend

Um das Top ohne großes Messen hin bekommen, nimmst du dir ein gut sitzendes Tanktop aus deinem Schrank. Dieses dient heute nur als Vorlage.

Bandeau Top Blog Foto2
Alle weiteren Materialien findest du auf dem Bild. Führe deine Maus über das Foto und folge den Links zu den benötigten Materialien. (Affliatelinks)

bündchen

Bündchen von Pepelinchen

von Glückpunkt *klick*

*Affiliatelink

afs-bannerset neu

Stoffe von Alles für Selbermacher

von Alles für Selbermacher *klick*

*Affiliatelink

schneiderlineal

Schneiderlineal

von Amazon.de *klick*

*Affiliatelink

rollschneider

Rollschneider

von Amazon.de *klick*

*Affiliatelink

12946839_10206430394309736_1502849725_o

Stecknadeln mit Herzkopf

von Amazon.de *klick*

*Affiliatelink

schere

Stoffschere

von Amazon.de *klick*

*Affiliatelink

Maßband

Maßband

von Amazon.de *klick*

*Affiliatelink

Wonder Clips

von Amazon.de *klick*

*Affiliatelink

Lege dein ausgewählten Stoff rechts auf rechts und das Shirt darauf. Nutze den Stoffbruch gleich als eine Seite, so hast du zum Schluss nur eine Naht!

Bandeau Top Blog Foto3

Schneide den Stoff passend zum Shirt zu. Da ein Bandeautop ohne Träger ist, schneidest du den Stoff dort ab, wo die Ärmel beginnen würden. Also am Achselbereich.

Bandeau Top Blog Foto4

 Nähe deinen Stoff rechts auf rechts liegend am Rand zusammen. Dein Stoffstück sollte nun so aussehen:

Bandeau Top Blog Foto5

Jetzt wendest du dein Nähwerk.

Bandeau Top Blog Foto6

Durch das Bündchen bekommt das Bandeautop Halt

Miss deinen Brustumfang und den Hüftumfang mit deinem Maßband.

Die jeweiligen Maße multiplizierst du mit 0,7 (wenn du mit Bündchenware arbeitest) und bekommst so die Länge deiner Bündchen.

Wenn du lieber Jersey nehmen möchtest, solltest du das Maß mit 0,8 multiplizieren, da Jersey nicht so dehnbar ist wie Bündchenware.

Bandeau Top Blog Foto7

Für den Hüftbund empfehle ich dir eine Breite von 15 cm und am Brustbund sind 9 cm ausreichend. Aber das kannst du auch nach Belieben ändern.

Die Bündchen faltest du rechts auf rechts und nähst diese an der kurzen Seite zusammen.

Bandeau Top Blog Foto8

Dann faltest du die zusammen genähten Bündchen mittig links auf links und stülpst diese über die Top-Enden.

Bandeau Top Blog Foto9

Bandeau Top Blog Foto10
Nähe die Bündchen oben und unten fest und fertig ist das Bandeautop für den Sommer.

Bandeau Top Blog Foto1

Weil dieses Top mein absoluter Sommerbegleiter ist, sind noch ganz viele andere Stoffkombinationen entstanden.

Bandeau Top Blog Foto12

Damit du diese Anleitung nicht mehr vergisst, pin sie dir jetzt auf Pinterest.

Bandeautop Nähanleitung

Möchtest du noch andere sommerliche Oberteile nähen? Dann kann ich dir noch wärmstens die sommerliche Variante des T-Shirts, auf der Basis des Lady Rockers, empfehlen.

Viel Spaß beim Nachnähen

Viele Grüße
Bianca

Das Vervielfältigen und Verbreiten der Ebooks, Dateien und Schnitte und die gewerbsmäßige Produktion von Waren auf Grundlage der urheberrechtlich geschützten Schnittmuster und Vorlagen ist nicht gestattet. Für einen Verkauf bedarf es der vorherigen schriftlichen Einwilligung des jeweiligen Autors.

Werbung

ommetar 0.000000e+0

  1. Simse 19. Februar 2018 at 10:30

    Hallo,
    kann man hier auch eine Raffung am Busen machen? Oder geht das mit dem Bündchen nicht?

    antworten
    1. Sabrina 19. Februar 2018 at 13:35

      da würde ich lieber Jersey oder Baumwolle mit Gummieinzug raffen

  2. Mariana Hoffmann 30. Juni 2015 at 22:05

    Tolle Anleitung! Genau sowas hab Ich gesucht ? ich hab nur eine frage: wie plane ich da meinen fetten schwangerenbauch ein?? ?

    antworten
    1. Bianca 1. Juli 2015 at 6:24

      Danke! Verlängere es, somit ist dann mehr Platz für den Bauch! 😀

  3. Anonymous 6. August 2014 at 22:43

    Hallo ihr lieben!

    Ihr habt einen super Blog! Das Top möchte ich auch unbedingt probieren. Ich bin auch Anfängerin. Leider traue ich mich nicht trägerlise Tops zu tragen und würde gerneTräger anbringen. Ist das mit diesem Schnitt möglich?

    Ganz viele Grüße
    Matti

    antworten
    1. Bianca 28. Januar 2015 at 13:27

      Hallo !

      Da meine Tochter unbedingt so ein Shirt möchte, ist diese Anleitung gerade perfekt. Nur leider kann ich die Seite mit Anleitung für Träger dazu nicht öffnen. Könntet ihr das bitte nochmal verlinken, oder kurz erklären wie man das machen könnte?
      Herzlichen Dank!

      LG Bianca

  4. Anonymous 26. Juli 2014 at 23:57

    Danke dir Bianca! Ich probiere mich erstmal am top. Finde es praktisch grad jetzt im sommer und mit kugelnden bauch. Da werden bzw. Sind meine oberteile zu kurz und ein bauchbandtyp bin ich nicht.
    Lg franzi

    antworten
  5. Anonymous 25. Juli 2014 at 12:50

    Hallo kann man daraus auch ein kleid nähen? Also unten einfach verlängern zb bis kurz über die knie? Oder ist der schnitt dazu nicht geeignet?
    Schöne grüße
    Franzi

    antworten
    1. Bianca Kahmann 25. Juli 2014 at 14:22

      Hallo Franzi, sicher geht das! Du musst nur schauen, wie es für dich am Besten ist, also wie weit du es nach unten hin verlängerst und etwas verbreiterst. Versuchen kannst du es immer. lg

  6. Dörte Drangmeister 21. Juli 2014 at 12:37

    Wunderbare Anleitung. Meins is nur trotzdem ein Stückl zu eng geworden, also paßt an sich, aber gefühlt zu eng.. wo nur immer dieses Bäuchlein her kommt 😉 Vielleicht wird das einfach erstmal ein Tochterkleid und das nächste dann für mich.Dabei war das so schick, jetzt muß ich mir noch ne neue Matroschka-Appli machen.:)

    Danke für das Tutorial!!

    Liebe Grüße,
    Dörte

    antworten
  7. Anonymous 15. Juli 2014 at 0:49

    Bei mir ist es leider im Rücken nicht straff…:( sollte der Schnitt zur Brust schmaler gehen oder woran liegt es? LG ihr lieben..

    antworten
  8. Yvonne 13. Juli 2014 at 7:48

    Danke für die tolle Anleitung. Das probiere ich heute gleich mal aus.
    LG
    Yvonne

    antworten
  9. Anonymous 2. Juli 2014 at 21:33

    Toll!
    Ich habe aber noch eine Frage. Habe noch nie Bündchen genäht. Wird das einfach doppelt an den Jersey genäht so dass der Rand vom Jersey vorne und hinten davon bedeckt wird oder muss ich das Bündchen oben und unten annähen!? -ratlos-…
    Danke und liebe Grüsse Anne

    antworten
    1. Bianca W. 3. Juli 2014 at 11:43

      Das Bündchen wir gefaltet und angenäht. Man klappt die Naht dann nach innen. Eigentlich hab ich das oben auch so erklärt. Also es wird nicht eingefasst. Versuch es am Besten Stück für Stück und direkt beim Nähen. Damit fällt es oft leichter.

  10. LI KO 11. Juni 2014 at 14:37

    Sehr cool geworden, du hast eine bombenfigur und beide Shirts sehen sehr gut aus!

    antworten
  11. Katja Röglin 18. Mai 2014 at 15:42

    wenn man es weiter in der breite schneiden würde würde es dann vllt figur umspielter sein?
    Finde das toll 🙂

    antworten
    1. Bianca W. 18. Mai 2014 at 19:44

      Versuchen kann man es! Warum nicht!

  12. Melanie Laqua 31. März 2014 at 21:24

    Hallo!
    Das Top ist so toll! Hab es gleich versucht zu nähen. Bin totale Anfängerin. Hat super geklappt, nur passt es mir nicht. Irgendwas hab ich wohl falsch gemacht. Ich lasse mich aber nicht entmutigen und versuche heute Abend gleich noch eins – eins das passt 🙂

    Lg

    antworten
  13. Ka La 1. August 2013 at 16:21

    Eine super Anleitung!!!! DANKE

    Liebe Grüße von
    liebste-schwester.blogspot.de

    antworten
  14. Sandra 30. Juli 2013 at 23:49

    Toll, jetzt hat es bei mir auch funktioniert. Vielen Dank schon mal. Morgen seh ich dann obs hält.
    Und einen tollen Blog hast du!

    antworten
  15. Anonymous 26. Juli 2013 at 12:51

    Halli Hallo ^^ Wie ist das beim Bündchen, wenn man nur noch Baumwollstoff im Haus hat?
    Und: Meinst du, es funktioniert auch, wenn man Tshirts so umwandeln möchte?

    Lg

    antworten
    1. Bianca 26. Juli 2013 at 13:45

      Hallo!
      Also du kannst das Top natürlich auch aus Baumwollstoff nähen. Da dieser aber nicht dehnbar ist, solltest du ihn etwas weiter machen. Also rechts und links ein paar cm dazu rechnen. Dann liegt das Bandeau aber nicht mehr am Körper an.

      Klar geht es mit Tshirts auch. Einfach oben und unten abschneiden und Bündchen dran nähen oder Jersey als Bündchen nehmen. Ich hoffe ich konnte dir helfen!

      LG Bianca

  16. Nicole Schmitz 25. Juli 2013 at 13:17

    Hallihallo,

    ganz tolle Idee und wie ich bei FB sehe sind schon ganz viele davon angesteckt orden.

    Ich werd es gleich auch mal testen,aber mit Baumwolle für meine Große…Bild sende ich euch dann gerne zu 😉

    LG
    Nicole

    antworten
    1. Bianca 25. Juli 2013 at 19:43

      Ja, ein richtiger Hype ist da ausgebrochen! Hihi! 😉 Ich freu mich riesig! Auch über Bilder!!! 🙂

  17. Schnischnaschnuk 25. Juli 2013 at 8:55

    Super coole Idee!!!
    Da werd ich heut nachmittag doch direkt mal nach Stoff suchen 🙂
    liebe Grüße
    Caro

    antworten
  18. Anonymous 24. Juli 2013 at 21:21

    Sieht total chic aus dein Top! Und so schnell und einfach zu nähen. Aber bitte, bitte zieh doch einen Trägerlosen BH darunter, dann sieht es noch viel besser aus!

    antworten
  19. Anonymous 24. Juli 2013 at 15:47

    Sieht super aus! 🙂 wie machst Du das mit der Taille?

    antworten
    1. Bianca 24. Juli 2013 at 18:39

      Danke! Ich habe es gar nicht tailliert. Das Vorlagenshirt sitzt wirklich sehr eng. Ich habe das Top gerade zu geschnitten, also nicht tailliert. Dadurch, dass es so eng ist, passt es sich super an! Also, einfach gerade zugeschnitten! LG

  20. Anonymous 24. Juli 2013 at 7:29

    Tolles Top. Und genau richtig für absolute Nähanfänger wie mich ^^
    Daher nun auch meine Frage: Was für einen Stoff nimmt man da am besten?

    Liebe Grüße
    Scarlett

    antworten
    1. Bianca 24. Juli 2013 at 8:04

      Super, ja es ist absolut einfach und ideal für Anfänger! 🙂 Also am Besten ist du nimmst Jerseystoff, weil er dehnbar ist. Du kannst auch ein Top aus Baumwolle machen, da musst du es aber größer also breiter machen, weil es sich ja beim Anziehen nicht dehnen lässt! Ich empfehle Jersey oder jeden anderen elastischen Stoff! LG

  21. Sonja Muffelmama 19. Juli 2013 at 16:42

    Hey Bianca,
    das ist ja echt eine schnelle Sommer-Idee und steht dir wirklich gut 🙂

    liebe Grüße
    Sonja

    antworten
    1. Bianca 19. Juli 2013 at 19:58

      Danke! :*

  22. Anonymous 19. Juli 2013 at 14:48

    Wieder mal ein super Tipp 🙂 Woher bekommst du immer die tollen Stoffe?

    antworten
    1. Bianca 19. Juli 2013 at 19:58

      Die Stoffe sind aus einer Überraschungstüte von Michas Stoffecke! 😉

  23. Anonymous 19. Juli 2013 at 12:07

    Super, vielen Dank. Gleich mal ausprobiert und passt perfekt. Schade das ich nicht noch mehr Jersey hier habe. 🙂

    antworten
    1. Bianca 19. Juli 2013 at 12:55

      Ich glaub ich hab es schon in der Lumich Gruppe gesehen! Super toll! 🙂

  24. Janina 19. Juli 2013 at 11:57

    Bei deiner Figur würde ich auch so viele davon tragen! 😉 Sieht wirklich klasse aus!!!

    antworten
    1. Bianca 19. Juli 2013 at 12:54

      Vielen Dank du liebe :*

  25. Anonymous 19. Juli 2013 at 8:12

    Guten Morgen liebe Bianca,

    sehr schön, aber leider nix für mich 🙁 Ich bevorzuge lieber A-Form mit Trägern 😉

    LG und ein feines WE

    antworten
    1. Bianca 19. Juli 2013 at 8:29

      Ja, nicht jeder mag trägerlos! 🙂

    2. Anonymous 19. Juli 2013 at 8:37

      Übrigens liebe Grüße von Frau M. 😀

    3. Bianca 19. Juli 2013 at 8:41

      😉

    4. Miriam 2. Juli 2015 at 21:16

      Hallo, sehr schöne Shirts!!!
      Ich verstehe leider nicht, wie du das Bündchen genau angenäht hast: Bündchen zur häfte falten und dann die genähte Naht des Bündchens auf die Genähte Naht des Shirts legen.. Und dann? Wie bekomme ich die offene Kante zu? Muss die obere oder untere Kante die offene sein? Der Bündchenstoff wellt sich ja auch nach innen ein..auf dem Foto sieht das so aus, als wenn das Bündchen dann nochmals gehalten worden ist und die eine Seite auf dem Stoff oben drauf angenäht wird und die andere Seite mit der offenen Kante dann im inneren des Shirts.. Tut mir leid, dass ich mich doof anstelle.. Kannst du mir hier helfen? Liebe Grüße Miriam

    5. Bianca 3. Juli 2015 at 6:38

      Hallo Miriam, du nähst das Bündchen ganz normal an, wie man sonst auch ein Bündchen annäht. Alle offenen Kanten zeigen nach oben, und dort werden die 2 offenen Bündchenkanten mit der des Shirts vernäht. Das Bündchen dann umklappen und fertig.

    6. Miriam 2. Juli 2015 at 21:18

      gefalten sollte das heißen…. und nicht gehalten

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.