Die Suche nach einem luftigen und trotzdem schicken Sommeroutfit hat ein Ende. Nähe dir jetzt nach dieser Anleitung einen Sommerjumpsuit. Nähanleitung Jumpsuit

Plündere zu erst deinen Kleiderschrank

Als Vorlage für diesen Jumpsuit holst du dir deine bestsitzende kurze Hose und dein Lieblingtanktop aus dem Schrank. Diese beiden Teile nutzen wir heute als Vorlage für dein neues Sommeroutfit.

luftiger Sommerjumpsuit Nähanleitung Blog Foto
Neben diesen beiden Sachen brauchst du noch diese Sachen, die ich dir hier auf diesem Bild zusammen gestellt habe. Führe deine Maus über das Foto und es erscheinen die Links zu den benötigten Materialien.

bündchen

Bündchen von Pepelinchen

von Glückpunkt *klick*

*Affiliatelink

afs-bannerset neu

Stoffe von Alles für Selbermacher

von Alles für Selbermacher *klick*

*Affiliatelink

schneiderlineal

Schneiderlineal

von Amazon.de *klick*

*Affiliatelink

rollschneider

Rollschneider

von Amazon.de *klick*

*Affiliatelink

12946839_10206430394309736_1502849725_o

Stecknadeln mit Herzkopf

von Amazon.de *klick*

*Affiliatelink

schere

Stoffschere

von Amazon.de *klick*

*Affiliatelink

Maßband

Maßband

von Amazon.de *klick*

*Affiliatelink

Wonder Clips

von Amazon.de *klick*

*Affiliatelink

So entsteht das Oberteil

Falte deinen Stoff einmal und lege dein Shirt als Vorlage darauf. Beachte, dass du das Shirt an den Stoffbruch anlegst. So bekommen wir die Breite vom Oberteil des Jumpsuits. Die obere Kante schließt mit dem Beginn der Ärmel ab.
luftiger Sommerjumpsuit Nähanleitung Blog Foto1
Du beginnst genau so, wie bei dem Tubetop/Bandeau (hier). 
luftiger Sommerjumpsuit Nähanleitung Blog Foto2
Um die Länge des Oberteils zu ermitteln, miss  die Länge unterhalb deiner Achsel bis zur Hüfte bzw. dem Beginn des  Hosenbundes.

Bei mir sind das ca. 33 cm und 1 cm Nahtzugabe kommt noch dazu. Also sind es bei mir 34 cm. Diese Länge überträgst du nun auf deinen Stoff.

luftiger Sommerjumpsuit Nähanleitung Blog Foto3

Ich hab die Länge rechts und links mit einer Nadel markiert.

luftiger Sommerjumpsuit Nähanleitung Blog Foto4
Jetzt schneidest du deiner Markierungen entsprechend  das Oberteil zu. Den Stoff legst du rechts auf rechts und schließt es zu einem Schlauch. Ich habe alles mit meiner Overlock vernäht. Nähst du mit der normalen Maschinen, solltest einen elastischen Stich benutzen.
luftiger Sommerjumpsuit Nähanleitung Blog Foto5

Bündchen hält alles oben

Ich möchte oben an der Brust einen Bund annähen.

Möchtest du das auch, dann misst du den Umfang oberhalb deiner Brust (da wo das Bündchen später sitzen soll) und nimmst diesen Wert mal 0,7. Nimmst keine Bündchenware und nähst stattdessen ein Bündchen aus Jersey an, multiplizierst du deinen Wert mal 0,8. Durch das Ausrechnen hast du dann deine Länge.

Ich habe das Brustbündchen mit einer Höhe von insgesamt 14 cm zugeschnitten.

Beim Hüftbund machst du das mit der Länge dann genauso: Umfang ausmessen und diesen mal 0,7 nehmen.
Die Höhe habe ich bei mir 10 cm zugeschnitten. Dieses Bündchen brauchst du nicht doppelte nehmen. Warum zeige ich dir später.

luftiger Sommerjumpsuit Nähanleitung Blog Foto6

Das Brustbündchen, faltest du rechts auf rechts falten und nähst es an der kürzen Seite zusammen.
luftiger Sommerjumpsuit Nähanleitung Blog Foto7
Das Bündchen faltest du mittig links auf links.
luftiger Sommerjumpsuit Nähanleitung Blog Foto8
Das Oberteil wendest du und das Bündchen stülpst du oben darüber. Nähe beiden zusammen.
luftiger Sommerjumpsuit Nähanleitung Blog Foto9

luftiger Sommerjumpsuit Nähanleitung Blog Foto10

So sieht das  oberes Teil nun aus. Fast wie ein Rock!
luftiger Sommerjumpsuit Nähanleitung Blog Foto11
Nimm nun deine Hose als Vorlage zur Hand. Ich habe eine locker sitzende genommen. Denn der Jumpsuit soll ja nicht hauteng sein.
luftiger Sommerjumpsuit Nähanleitung Blog Foto12
Falte die Hose einmal und lege sie auf Papier. Erstelle dir jetzt ein Schnittmuster. Einfach rundherum zeichnen, aber den Hosenbund oben weglassen. Wer es noch etwas weiter oder luftiger haben möchte kann ja die Hose einfach etwas größer zeichnen.
luftiger Sommerjumpsuit Nähanleitung Blog Foto13

luftiger Sommerjumpsuit Nähanleitung Blog Foto14

Das Hosenteil brauchst du insgesamt 4 mal: 2 mal normal und 2 mal gespiegelt.
luftiger Sommerjumpsuit Nähanleitung Blog Foto15
Lege die rechten Teile aus dem oberen Bild auf die linken Hosenteile. Nähe nun entlang des Maßbandes die Hosenteile zusammen. Also einmal die lange linke Seite und die ganz kurze rechte untere Seite.
luftiger Sommerjumpsuit Nähanleitung Blog Foto16

luftiger Sommerjumpsuit Nähanleitung Blog Foto17

Ein Hosenteil nun auf rechts wenden und in das andere stecken.

luftiger Sommerjumpsuit Nähanleitung Blog Foto18
Jetzt müsste die Hose so vor dir liegen, nachdem du den Hosenboden zusammen gesteckt hast.
luftiger Sommerjumpsuit Nähanleitung Blog Foto19
Entlang des Maßbandes nähst du die Hose jetzt zusammen. Achte dabei darauf, dass die Schrittteile ordentlich aufeinander treffen.luftiger Sommerjumpsuit Nähanleitung Blog Foto20

Alles Wenden und schon ist deine Hose fertig.

luftiger Sommerjumpsuit Nähanleitung Blog Foto21

Aus zwei wird eins

Jetzt verbindest du noch beide Teile miteinander. Nimm nun das Bauchbündchen zu Hand, falte es rechts auf rechts und nähe es zusammen.
luftiger Sommerjumpsuit Nähanleitung Blog Foto22
Das Bündchen wird NICHT gewendet. Sondern stülpe es so über das Oberteil an der unteren Seite und nähe es auch so fest..
luftiger Sommerjumpsuit Nähanleitung Blog Foto23
So sollte das Oberteil jetzt aussehen.
luftiger Sommerjumpsuit Nähanleitung Blog Foto24
Wende es wieder auf links und nimm nun die Hose zur Hand. Diese steckst du an das Oberteil. Zum besseren Verständnis:
luftiger Sommerjumpsuit Nähanleitung Blog Foto25
Das Oberteil liegt hier im Bild jetzt mit dem Brustbündchen nach unten. Oben ist das gerade angenähte Bauchbündchen zu sehen. Die Hose steckst du ganz normal in das Oberteil. Die Stoffe müssen innen nun rechts auf rechts sein. Also beide schönen Seiten schauen sich an. Das Bauchbündchen wird nun an die Hose angenäht.
luftiger Sommerjumpsuit Nähanleitung Blog Foto26
Wenn du alles wendest, ist dein Sommerjumpsuit fertig.

luftiger Sommerjumpsuit Nähanleitung Blog Foto27

Nun versäuberst du noch die Hosenbeine. Ich falte bei meiner Hose den Saum einmal um bis zur Schrittnaht.
luftiger Sommerjumpsuit Nähanleitung Blog Foto28

luftiger Sommerjumpsuit Nähanleitung Blog Foto29
Ich falte den Saum dann wieder zurück zur Hälfte zurück und stecke alles ordentlich mit Nadeln fest. den Saum nähst du mit der normalen Nähmaschine.

luftiger Sommerjumpsuit Nähanleitung Blog Foto30

luftiger Sommerjumpsuit Nähanleitung Blog Foto31

luftiger Sommerjumpsuit Nähanleitung Blog Foto32

luftiger Sommerjumpsuit Nähanleitung Blog Foto33

Da so viele ihre Bandeaus gerne auch mit Träger gehabt hätten, habe ich für den Jumpsuit noch abnehmbare Träger dazu genäht.

Miss als erstes die Länge von der Brust über die Schulter bis zum Rücken. Ich habe die Träger unter das Bündchen gemacht. Bei mir sin das ca. 50 cm mit Nahtzugabe. Breit sind die Träger jetzt 6 cm. Bei der Breite kannst du es gern so variieren, wie es dir gefällt..

luftiger Sommerjumpsuit Nähanleitung Blog Foto34

Falte die Träger einmal in der Mitte und bügel sie. Danach faltest du sie wieder auf. Jetzt hast du genau die Mitte ermittelt.

luftiger Sommerjumpsuit Nähanleitung Blog Foto35

Nun wird wieder zur Mitte hin gefaltet und drüber gebügelt.

luftiger Sommerjumpsuit Nähanleitung Blog Foto36

Rechts und links am Rand ein paar Millimeter die Seiten nach innen klappen und glatt bügeln.

luftiger Sommerjumpsuit Nähanleitung Blog Foto37

Diese jetzt festnähen.

luftiger Sommerjumpsuit Nähanleitung Blog Foto38

Den Träger zusammenfalten und

luftiger Sommerjumpsuit Nähanleitung Blog Foto39

zusammen nähen!

luftiger Sommerjumpsuit Nähanleitung Blog Foto40

Fertig sind deine 2 Träger. Du kannst natürlich auch einen Neckholder nach dieser Anleitung nähen. Ich brauche jedoch 2, da ich meinen BH drunter anziehen möchte.

luftiger Sommerjumpsuit Nähanleitung Blog Foto41

Jetzt nur noch die Träger mit Kam Snaps anbringen und fertig!!!

luftiger Sommerjumpsuit Nähanleitung Blog Foto42

luftiger Sommerjumpsuit Nähanleitung Blog Foto43

Sicher möchtest du dir die Nähanleitung für den Sommerjumpsuit noch für später merken. Dann pin sie dir jetzt auf Pinterest.

luftiger-Sommerjumpsuit-Nähanleitung-Blog-2

 

Solltest du zusätzlich noch auf der Suche nach einem Sommerkleid sein, lege ich dir die Nähanleitung zum Sommerkleid im Vokuhilakleid ans Herz.

Ganz liebe Grüße
von der Nähbiene Bianca ♥

 

Alle gezeigten Videos und Fotos sind Eigentum von Mamahoch2. Eine anderweitige Veröffentlichung ist nur mit ausdrücklicher Genehmigung gestattet.

Das Vervielfältigen und Verbreiten der Ebooks, Dateien und Schnitte und die gewerbsmäßige Produktion von Waren auf Grundlage der urheberrechtlich geschützten Schnittmuster und Vorlagen ist nicht gestattet. Für einen Verkauf bedarf es der vorherigen schriftlichen Einwilligung des jeweiligen Autors.

Werbung

ommetar 0.000000e+0

  1. Pia Gelingtalles 30. Mai 2018 at 10:41

    Danke für die Anleitung.
    Ich habe gerade gestern den Auftrag für zwei Jumpsuits bekommen. Meine Damen möchten jetzt auch so etwas.

    antworten
  2. Lena 17. Mai 2016 at 15:24

    Vielen lieben Dank für die einfache und verständlich Anleitung. Habe meiner Lütten gleich zwei genäht. Ein mal in lang und kurz. Sie liebt die Jumpsuits 🙂

    Grüße

    Lena

    antworten
  3. Tina 18. April 2016 at 21:41

    Mir ist irgendwie nicht so klar wo ich die Kamsnaps ansetzten muss?
    Steh da gerade auf dem Schlauch. Kannst du mir das noch genauer erklären?
    Auf dem Foto ist es nicht sichtbar:-)

    antworten
    1. Bianca 19. April 2016 at 8:21

      Hallo Tina,

      ja man sieht sie nicht, weil ich meine Arme davor habe. Sie sind direkt unter dem Bündchen angebracht. LG

    2. Tina 21. April 2016 at 11:08

      O.k. dann versuche ich es mal genauso gut zu verstecken, allerdings weiß ich gerade nicht ob ich Kamsnaps bei Jersey verwenden kann, oder Jerseydruckknöpfe. Nicht das der Stoff ausreist.
      Danke schon mal.

    3. Bianca 21. April 2016 at 11:22

      Kam Snaps bei Jersey nur wenn du diesen verstärkst mit Vlies oder dann lieber Jerseydruckknöpfe, oder du nächst die Träger an. LG

  4. Tina 7. August 2015 at 19:50

    Hey. Kannst du mir sagen welchen Stich du für das ganze benutzt? Bin mir da immer was unsicher welcher am besten wofür geeignet ist. LG

    antworten
    1. Bianca 8. August 2015 at 6:16

      Hallo einen einfachen für Baumwolle und einen elastischen für Jersey. Das ist immer so. Da die naht bei Jersey ja elastisch sein muss.

  5. Ute 5. Juli 2015 at 12:41

    Perfekt!!! Einfach super! Hab den jumpsuit für mich und meine Maus im Partnerlook genäht!! Ganz großes Lob und vielendank für diese tolle Anleitung!!

    antworten
    1. Bianca 6. Juli 2015 at 6:26

      Vielen Dank! Das freut uns sehr.

  6. Geesche 4. Juli 2015 at 14:25

    Eine wirklich tolle Anleitung…ich kam nur nicht zu dem gleichen tollen Ergebnis wie Du 🙁
    Passte alles hinten und vorne nicht…Oberteil ging gar nicht und Hose überhaupt nicht.keine Ahnung woran es gelegen hat

    antworten
  7. Natalie 2. Juni 2015 at 22:23

    Eine super Anleitung! So macht das Nähen mega Spaß! Vielen lieben Dank für Deine Mühe <3

    antworten
  8. Alexandra W. 6. April 2015 at 12:39

    Danke für die tolle Anleitung!❤️ Ich hab damit einen supertollen Jumpsuit für meine Tochter genäht.
    Nun würde mich nur noch interessieren, wie man die Kam Snaps für die Träger so an den oberen Bund anbringt, dass man sie von außen nicht sieht.

    antworten
    1. Bianca 6. April 2015 at 15:54

      Doch man sieht sie.ich hab nur den arm davor.

  9. Steffi B. 9. Februar 2015 at 23:46

    Super Anleitung und auch für Anfänger total verständlich!!! Daaaaannnnkkkeeee

    antworten
  10. Anonymous 5. August 2014 at 13:17

    Super! Danach habe ich gesucht! Wie viel Stoff hast du bei deiner Größe benutzt?

    Danke und viele Grüße!

    antworten
    1. Bianca Kahmann 8. August 2014 at 7:16

      Hallo, das ist jetzt schon eine ganze Weile her und ich weiß leider nicht mehr, wie viel ich verbraucht habe. Aber mit einem Meter auf volle Breite kommst du auf jedenfall hin. LG

  11. Myriam Sisic 15. Juni 2014 at 10:09

    SUPER ANLEITUNG!!!! Meine Tochter (13) macht einen Nähkurs und wird sich mit Freude so einen Jumpsuit nähen.
    DANKE, dass du das Ganze auch noch kostenlos mit uns teilst.
    Liebe Grüße aus Osnabrück
    Myriam

    antworten
  12. Sandra Banzhaf 6. Juni 2014 at 22:46

    Super Anleitung und sieht an dir echt super aus. Bin noch Anfängerin aber habe mich da ran getraut. Leider war mein Ergebnis nicht so toll. Obwohl ich alles beachtet habe bekomm ich es nicht über die brust 🙁 hab oben leider etwas mehr und da Baumwolle nicht nachgibt. …. schade. Vielleicht finde ich noch jemanden dem es passt.
    werd es einfach nochmal versuchen.

    antworten
  13. Isabelle Jungkurh 4. Juni 2014 at 15:18

    Sehr schön………………………………….danke dafür……………..

    antworten
  14. Nähfrosch 23. April 2014 at 11:07

    Was für eine tolle Anleitung!!! Jetzt muss ich mir auch noch schnell sowas für den bevorstehenden Urlaub nähen… Hoffentlich finde ich noch genug Stoff 😀
    Ich würde mich übrigens sehr freuen, wenn ihr euren schönen Beitrag verlinkt, bei meiner Linkparty für Werke die nach kostenlosen Schnittmustern genäht wurden!
    http://www.naehfrosch.de/2014/01/kostenlose-schnittmuster-linkparty/
    LG
    Katja

    antworten
  15. Miss Popia 30. März 2014 at 19:16

    Wow super das ist toll ♥ werde ich für meine Kinder testen und dann für mich ♥ vielen Dank für die tolle Anleitung und die Arbeit die du dir gemacht hast!
    Liebe Grüße
    Melanie

    antworten
  16. Anonymous 21. März 2014 at 4:58

    Das ist eine super tolle Sache!! Toll beschrieben und schickes Teil!!

    Ich bin zwar noch Anfängerin, aber daran traue ich mich doch auch.

    Und wegen der Größe. Es sollte doch keine Rolle spielen, ob 32 oder 42!
    Brauche auch Gr 40 – also ran!!
    Und nachdem ich in den Staaten lebe, ist es jetzt schon perfekt zum tragen.

    antworten
  17. Melanie Laqua 21. März 2014 at 4:56

    Super beschrieben und tolles Kleidungsstück. Ich bin zwar noch Anfängerin, aber da trau ich mich auch ran!

    Trage auch paar Nummer größer, aber das sollte ja kein Problem darstellen!

    antworten
  18. Nancy Fanrow 4. August 2013 at 0:32

    der ist ja super geworden und ganz lieben dank das ihr die Anleitung mit uns teilt, die Anleitung ist super beschrieben da kann sich so manches gekauftes SM ne Scheibe abschneiden 🙂 … danke nochmal

    alles liebe Nancy

    antworten
    1. Bianca 4. August 2013 at 8:26

      Oh vielen Dank für dein Kompliment! 🙂 Das freut uns sehr und genau das wollen wir auch erreichen! DANKE :*

  19. Katja S. 2. August 2013 at 11:59

    Ohhhh es ist toll 😀 Hab mir gestern Abend/heute Morgen eins genäht und laufe nun stolz wie Oskar damit durch die Gegend. Ich hab allerdings oben und mittig gesmoked. Danke für die Anleitung 😀 😀 😀

    antworten
    1. Bianca 2. August 2013 at 13:08

      Super das freut mich! Ja smoken ist auch eine super passende Idee dazu. Lg

  20. Yvonne Frömel 1. August 2013 at 7:26

    Das ist wirklich toll. Bin schwanger. Dieses Projekt muss wohl bis nächstes Jahr warten.

    antworten
    1. Bianca 1. August 2013 at 7:43

      🙂 Dann nicht vergessen abzuspeichern! 😛

  21. Kreatina Kiel 31. Juli 2013 at 13:15

    Der Jumpsuit sieht super aus und ich finde die Anleitung sehr verständlich.
    Vielen Dank dafür 🙂
    LG

    antworten
    1. Bianca 31. Juli 2013 at 13:36

      Danke Tina! Super wenn du es verstanden hast! Manchmal weiß man nicht so recht, ob andere das verstehen, was man so schreibt und sagen will! 😉

  22. pattydoo 31. Juli 2013 at 11:32

    Liebe Bianca,

    super Anleitung, gut nachvollziehbar dokumentiert! So einfach kann es sein: einfach anhand von eigenen Klamotten, ohne Schnittmuster. Die Idee ist gepinnt!

    Liebe Grüße,
    Ina

    antworten
    1. Bianca 31. Juli 2013 at 13:34

      Hallo Ina,

      vielen Dank für deinen Kommentar! Ja es muss nicht immer kompliziert sein! Ich mag es selbst etwas zu kreieren und das Ergebnis mit anderen zu teilen! 😀
      LG Bianca

  23. Anonymous 31. Juli 2013 at 11:28

    Guten Morgen, und ein dickes Dankenschön für Deine tollen Anleitungen.
    Macht echt Spass von Dir zu lesen und alles auszuprobieren.

    Lg Nancy

    antworten
    1. Bianca 31. Juli 2013 at 13:20

      Hallo Nancy, vielen lieben Dank! Das freut mich sehr! ♥ LG Bianca

  24. Anonymous 31. Juli 2013 at 11:00

    das hast du wirklich schön gemacht. doch leider, ist es nur etwas für schlanke Frauen. ich mit meiner 42 … das steht wohl komisch aus.

    antworten
    1. Bianca 31. Juli 2013 at 13:20

      Ich weiß nicht wie es in größeren Größen ausschaut. Ich habe eine zarte 32/34! Aber danke für deinen Kommentar!

  25. Maike Franke 31. Juli 2013 at 9:15

    Vielen Dank für Die Tolle anleitung!!!! Wird sich mein Töchterchen aber freuen 🙂 Ich bin zu Rund dafür 🙂
    DANKEEEEEE ——<3

    antworten
    1. Bianca 31. Juli 2013 at 13:17

      Schön wenn sich deine Tochter darüber freuen kann! So kannst du diese Anleitung auch nutzen! 🙂

    1. Bianca 31. Juli 2013 at 13:17

      DANKE

  26. Sandra 31. Juli 2013 at 8:07

    Toll, uns danke für die Träger. Machst du die Kam Snaps in das Bündchen oder wo?

    antworten
    1. Bianca 31. Juli 2013 at 13:17

      Ich habe die Kam Snaps knapp unter das Bündchen gemacht. Und sie so angebracht, dass die Träger von innen angebracht werden! So sieht man außen nur den oberen Teil der Kam Snaps und der ist ja recht ordentlich und schön! 🙂

    1. Bianca 31. Juli 2013 at 13:15

      THX!

  27. daisy von händmäd.de 31. Juli 2013 at 7:59

    huhu guten morgen!
    das ist ja der hammer! ehrlich! ich will das auch 😉 jetzt! sofort!
    irgendwie schaut das aus, als ob du ganz normalen bw-stoff genommen hast … wie trägt sich das? … trau mich da noch nicht so ran … mach klamotten nur aus jersey bisher …
    einen schönen tag wünscht
    daniela

    antworten
    1. Bianca 31. Juli 2013 at 13:15

      Hallo Daniela und vielen Dank! Ja es ist tatsächlich Webware, 100% Baumwolle. Es trägt sich wunderbar und ich denke, dass beste bei den heißen Temperaturen für die kommenden Tage!!! LG

  28. Anonymous 31. Juli 2013 at 7:50

    Guten Morgen Liebes!

    Oooooooooh wirklich sehr schön…finde ich wirklich gut. Hast de mal wieder fein gemacht und dir mit der Anleitung wirklich viel Mühe gegeben.

    LG Frau M.

    antworten
    1. Bianca 31. Juli 2013 at 13:14

      DANKE :*

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.