Heute möchten wir dir eine Erweiterung zeigen, die du bei allen gängigen Oberteilen mit rundem Halsausschnitt anwenden kannst.

Somit eignet sich die Kragenerweiterung auch für Lady Rockers und auch für Autumn Rockers. Aber auch für viele andere Schnitte ist der Kragen geeignet. Vorab möchte ich dich aber darauf hinweisen, dass gerade bei den Größen unter 86 Schwierigkeiten entstehen könnten, da das Verhältnis von Kopf und Körper bei den Kleinsten noch sehr unausgeglichen ist. Ein zu breiter oder dicker Kragen ist da eher störend.

Nähanleitung Freebook kostenloses Schnittmuster Autumn Rockers Kragenerweiterung

Deine Materialien zum Kragen

Nähe deinen Pullover so weit fertig, dass nur noch der Halsausschnit nicht versäubert ist. Für den Kragen benötigst du noch zwei Stoffstreifen (eventuell in unterschiedlichen Designs).

Für einen Maxikragen ist eine Gesamthöhe von ca. 60-70 cm perfekt. Bei einem eng anliegendem Rollkragen reich eine Gesamthöhe von 30-40 cm.

Führe deine Maus über da Bild und entdecke die Links zu allen anderen benötigten Produkten. (Afflietalinks)

bündchen

Bündchen von Pepelinchen

von Glückpunkt *klick*

*Affiliatelink

afs-bannerset neu

Stoffe von Alles für Selbermacher

von Alles für Selbermacher *klick*

*Affiliatelink

schneiderlineal

Schneiderlineal

von Amazon.de *klick*

*Affiliatelink

rollschneider

Rollschneider

von Amazon.de *klick*

*Affiliatelink

12946839_10206430394309736_1502849725_o

Stecknadeln mit Herzkopf

von Amazon.de *klick*

*Affiliatelink

schere

Stoffschere

von Amazon.de *klick*

*Affiliatelink

Maßband

Maßband

von Amazon.de *klick*

*Affiliatelink

Wonder Clips

von Amazon.de *klick*

*Affiliatelink

Miss alles gut aus

Um die Länge des Kragens zu ermitteln, misst du den Halsumfang deines fertig genähten Oberteils.

Jetzt hast du zwei Möglichkeiten. Entweder nimmst du die „Bündchenformel“ zur Berechnung und rechnest den ermittelten Halsumfang x 0,8 oder du ziehst vom Halsumfang einfach 2 cm ab.

Ein Beispiel, damit du den Unterschied erkennst.

Der Halsumfang beträgt 24  cm. mit der Bündchenformel rechnest du: 24cm x 0,8 = 19,2 cm. Der Kragen hat eine Länge von 19,2 cm.

Wenn du von den 24 cm einfach 2 cm abziehst, hast du eine Kragenlänge von 22 cm

Bei der zweiten Variante sitzt der Kragen deutlich lockerer.

Zudem musst du dich jetzt noch entscheiden, ob du den Kragen einfarbig möchtest oder zweifarbig. Bei zwei verschiedenen Stoffen teilst du deine gewünschte GesamtHÖHE durch 2 und schneidest das entsprechend zu.

In meinem Beispiel habe ich 40 cm Gesamthöhe gewählt und so jeweils 2 x 20 cm hohe Stücken zugeschnitten:

Nähe den Kragen zusammen

Wenn du den Kragen einfarbig gewählt hast, kannst du diesen Schritt überspringen. Bei einem zweifarbigen Kragen musst du nun diese beiden Stoffteile vereinen. Dafür steckst du die langen Seiten rechts auf rechts aufeinander. Hier musst du darauf achten, wenn du Motive hast, die auf dem Kopf stehen könnten. Das Motiv muss nun zu der Seite nach oben zeigen, die festgesteckt und anschließend vernäht wird.

Nähe die beiden Teile auf der späteren Oberseite zusammen.

Jetzt schließt du den Kragen. Hierfür legst du die kurzen Seiten rechts auf rechts und fixierst sie. Vernähe das Ganze anschließend.

Der Kragen kommt an den Halsausschnitt

Schlage den Kragen nun auf die schöne Seite um. Die Seiten müssen gleichmäßig abschließen. Bei Zweifarbigkeit liegt der Bruch zwischen den zwei Farben in der Mitte. Achtung: Die Seite, die jetzt innen liegt, ist die Seite, die später außen sein wird. (siehe Foto)

Stülpe den Kragen nun mit der offenen Seite nach oben über den Halsausschnitt. Verfahre dabei genauso wie bei einem Bündchen. Wer dies noch nicht oft gemacht hat, empfehlen wir das Markern, wie in unserer Bündchenanleitung (*klick*).  Nähe den Kragen fest.

Wenn du den Kragen dann nach oben wendest, bist du schon fertig. So ein enganliegender Rollkragen aus:

Damit du dir die Anleitung für später merken kannst, pin sie dir jetzt auf Pinterest.

Für weitere Möglichkeiten, die unser Lady Rockers bereit hält, klicke dich in die Tutorials.

Viel Spaß beim Nachmachen!

Werbung

ommetar 0.000000e+0

  1. Pingback: Lady Rockers Maxikragen ⋆ Mamahoch2

  2. Sitte, Yvonne 8. Dezember 2017 at 7:36

    Hallo, ich wollte kurzbein Feedback geben! Ich hab deine Anleitung für die Kragenerweiterung umgesetzt und es ist super genial! Super beschrieben, sehr genau und es hat direkt funktioniert ❤️??!! Vielen lieben Dank, LG Yvonne

    antworten
  3. Simone 2. November 2017 at 16:37

    Hallo zusammen,
    ich möchte gerne einen Hoodie mit Kragen + Zipfelkapuze machen.
    Kann ich einfach den Kragen etwas schmaler in der Höhe machen, relativ breit dafür und die Kapuze oben auf den Kragen annähen?
    Was muss ich hier beachten?
    Größe soll 86 werden.

    antworten
    1. Suse 3. November 2017 at 21:04

      Hallo Simone!

      Ich musste kurz überlegen, wie du das anstellen möchtest. Einen Kragen und eine Kapuze, das klingt im ersten Moment etwas komisch. Zumal ich dir bei einer so kleinen Größe nicht so viel am Hals empfehlen würde. In dem Alter liegen sie ja noch viel und ob dann ein Kragen und zusätzlich noch eine Kapuze das Richtige ist? Wenn du es trotzdem probieren möchtest, kannst du dich einfach an der Breite vom Halsausschnitt orientieren. Für diesen Ausschnitt ist auch die Kapuze gemacht.

      Wenn du es umgesetzt hast, musst du uns unbedingt dein Ergebnis zeigen.

      Viele Grüße
      Suse

  4. Dany 4. Dezember 2016 at 16:50

    Wo ist mein Denkfehler. .. Wenn ich zwei Stoffe nehme eine Gesamthöhe von 20 möchte also 10 cm von jedem Stoff die der Länge nach zusammen nähe dann die kurze seite schliesse und dann in Bruch lege und annähe dann hab ich aber doch am Hals keine 20 cm Höhe ???????

    antworten
  5. Nicole 10. September 2015 at 9:23

    Danke für die tolle Anleitung. Könntet ihr vielleicht noch ein Tutorial für einen „größeren“ Maxikragen rausbringen? Dieser Kragen ist eher enganliegend und das mögen meine Jungs leider überhaupt nicht. Hab schon überlegt ob ich einfach den Halsausschnitt vergrößere damit ich einen breiteren Kragen anbringen kann. Aber bin mir da unsicher.

    antworten
    1. Bianca 10. September 2015 at 9:46

      Ja, das kannst du so machen, denn anders geht es ja nicht. Der Krangen kann ja nicht breiter als der Halsausschnitt sein, dann bleibt ja Stoff über beim Annähen, oder du überlappst dann vorn, nur dann ist er aber auch nicht größer. 😀

  6. SuseBerlin 22. Februar 2015 at 7:39

    Hallo.
    Die Anleitung ist wirklich ganz toll und verständlich. Daumen hoch.
    Allerdings habe ich jetzt schon zweimal versucht diesen Kragen an das normale Raglanshirt (Gr. 80) zu nähen und egal was ich tue….ich bekomme den Kopf meines Sohnes nicht durch. Es ist viel zu eng.
    Ich weiss nicht wo mein Denkfehler ist. (Er hat einen Kopfumfang von 48cm)
    der Halsausschnitt meines Shirts beträgt 35,5cm. Beim ersten Versuch habe ich davon 2cm abgezogen, das war wahnsinnig eng. Beim zweiten Versuch hab ich einfach den Umfang übernommen, aber auch hier ist es unmöglich den Kragen über den Kopf zu bekommen. Ich habe eine Kragenbreite von 25cm gewählt und den gleichen Jerseystoff genommen wie für den Rest des Shirts. Ich verstehe es nicht. 🙁 (ich habe auch eine Nahtzugabe von 1cm gegeben und alles mit einem Overlockstich vernäht)

    antworten
    1. Sabrina 22. Februar 2015 at 11:38

      Hallo Suse, das liegt daran, dass Babys einfach im Verhältnis zum Körper einen sehr großen Kopf haben – vlt. sollten wir es in die Anleitung aufnehmen,dass es bei den kleinen Größen problematisch ist. Generell sind hier Rollkragen oft schwierig, du bist richtig vorgegangen.

  7. Diana 18. Februar 2015 at 13:27

    Danke für die tolle Anleitung:)Echt super!
    Nur mal eine Frage, der Halsausschnitt vom Shirt beträgt 71cm, mein Halsumfang jedoch nur ca 37cm, welchen Umfang nehme ich? Oder soll ich die Mitte nehmen? Habe ein bisschen Bedenken, dass der Rollkragen dann beim annähen an den Ausschnitt nicht mehr passt..wollte eine Kombi aus Jersey und Fleece nähen..Lieben Dank!
    LG

    antworten
    1. Bianca 18. Februar 2015 at 13:59

      Naja du er soll dich ja nicht einschnüren! Und einen 37 cm Kragen würdest du ja auch nicht ans Shirt bekommen bei 71 cm Umfang. Du nimmst den Umfang vom Shirt, denn dort wird dieser ja angenäht! LG

  8. Bibo 16. Januar 2015 at 20:45

    Was ist denn das für ein toller Stoff??

    antworten
    1. Diana 18. Februar 2015 at 13:29

      Hallo Bibo, der Stoff ist von Blaubeerstern “ Blattwerk“ LG

  9. Bennli 29. September 2014 at 23:06

    Danke sehr. Muss es noch ausprobieren. Bald ist es Herbst
    LG
    Bennli

    antworten
  10. Anonymous 29. September 2014 at 21:17

    kann man den kragen wie ein Loop nähen ??? 🙂

    antworten
    1. Bianca K. 30. September 2014 at 8:50

      Dann solltest du ihn nach oben hin stark verlängern, damit er mehr fällt. Doppelt wie ein Loop kann ich dir jetzt nicht sagen, dass würde ich auch nicht machen, denn dann ist es eher sinnvoller einen Loopschal über dem Pullover zu tragen.

  11. Schöne Dinge von Sonnenblume 27. September 2014 at 11:27

    Genäht hab ich solche Kragen jetzt schon öfter – aber zweifarbig noch nie… das werde ich bald machen. Danke für die Tip.
    Grüße Sonnenblume

    antworten
  12. Sophina 27. September 2014 at 6:31

    Vielen Dank für die Anleitung! Kann man ja immer gut gebrauchen!

    Liebe Grüße, sophina

    antworten
  13. Daniela 26. September 2014 at 23:14

    Super, vielen Dank für die tolle Anleitung! Ich überlege schon die ganze Zeit, ob ich mir den Pullover nicht mit großem Kragen nähen soll … und tada… da ist die Anleitung. Perfektes Timing 👍

    antworten

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.