Poncho für den Herbst nähen: Unser Poncho Rockers 1

Heute haben wir eine ganz herbstliche Nähanleitung für euch: Einen Poncho. Dieser kann ganz ohne Schnittmuster in wenigen Minuten selbst genäht werden. Ihr braucht dafür nicht mehr, als einen Meter Stoff auf voller Breite (bzw. bei Kindern) sogar etwas weniger und natürlich eure Nähmaschine inkl. Maßband und Taschenrechner. Die Variationsmöglichkeiten sind dabei nahezu unendlich – deshalb erhaltet ihr hier eine kleine Basicanleitung und könnt mit eurer eigenen Kreativität den Poncho immer weiter gestalten, wie z. B. mit Loop, Kapuze, Doppellagigkeit oder Applikationen.

Zudem – das sei aber nur vorab erwähnt – zeigen wir euch in den nächsten Tagen noch ein weiters Ponchotutorial, für unseren Vokuhila-Poncho.

Poncho nähen

empfohlene Stoffzuschnitte

  • für Damen: 1 m im Quadrat / kurvigere Damen oder wer es einfach länger mag: 1,50 m im Quadrat bzw die ganze Stoffbreite
  • für Teenies & Schulkinder: 80 -1,20 cm im Quadrat
  • für Kleinkinder: 0,5 m  – 0,8 m im Quadrat

Natürlich können die Maße je nach Größe und Körperform abweichen. Jedoch kann man dies ganz gut, durch vorheriges Anhalten abwägen.

empfohlene Stoffe:

Da der Poncho zum Überziehen in den kälteren Jahreszeiten gedacht ist, eignen sich dickere Stoffe sehr gut. Zudem fallen Sweat und Strick einfach schöner als bspw. Jersey. Wobei ein doppellagig vernähter Jersey ebenfalls denkbar wäre.

In unserem Beispiel haben wir einen sogenannten Double Face (Sweat) von Alles für Selbermacher vernäht. Das tolle an diesem Stoff ist natürlich, dass beide Seiten andersfarbig sind und bei Poncho sieht man nun mal auch die Rückseite sehr oft. Zudem sparen wir uns faulerweise das Versäubern, da es beim Double Face auch so sehr schön aussieht. Ihr findet ihn hier: http://goo.gl/uTUNLe

Neben dem Double Face kann man aber natürlich normalen Sweat benutzen.

Sehr elegant wirkt auch Strickstoff. Dieser fällt zudem unserer Meinung nach am besten. Hier findet ihr unsere Strickstoffe.

Und auch Fleece eignet sich perfekt für kühlere Tage.

 

Poncho nähen

So näht ihr euch euren Poncho

Nehmt euch euren Stoff zur Hand. In unserem Fall nähen wir den Poncho für Erwachsene und haben deshalb 1×1 m als Stoffmaß gewählt.

Der Zuschnitt ist dann ganz einfach. Legt den Stoff ausgebreitet vor euch hin.

Poncho nähen Poncho Rockers

Klappt den Stoff nun so diagonal ein, dass ein Dreieck entsteht, bei dem die Stoffkanten bündig aufeinander liegen (siehe Foto)

Poncho nähen Poncho Rockers2

Poncho nähen Poncho Rockers3

 

Der überstehende Stoffstreifen (auf dem Bild orange) wird nun abgeschnitten – so erhaltet ihr ein Quadrat.

Poncho nähen Poncho Rockers4

Poncho nähen Poncho Rockers6

 

 

  • Achtung, wir haben den Stoff jetzt auf die linke Seite gewendet – das ist aber kein Muss natürlich ;-). –

Nun klappt ihr euer Dreieck nochmals zusammen, sodass die Ecken aufeinander liegen.

Poncho nähen Poncho Rockers8

 

Für den Poncho braucht es ein Loch – logisch, sonst kommt der Kopf nicht durch. Ermittelt deshalb euren Kopfumfang und teilt diesen durch 4.

Bei uns also 56 cm / 4 = 14 cm

Da wir aber einen Loop annähen möchten, haben wir 2 cm zusätzlich addiert und somit 16 cm. Wollt ihr keinen Loop annähen, empfehlen wir euch bei der ursprünglich ermittelten Zahl zu bleiben (bei uns 14 cm).

Messt den Stoff so ab, wie auf dem Foto zu sehen. Wenn ihr Angst habt, dass es nicht gerade wird, nehmt ein Geodreieck zur Hilfe. Schneidet dort den Stoff ab, wo eure gemessene Zahl erreicht ist. Wir empfehlen euch zudem einen leicht runden Schnitt (wie auf unseren Fotos) zu machen, damit der Ausschnitt später schön fällt. Dazu kann ein Teller hilfreich sein.

Poncho nähen Poncho Rockers9

 

Poncho nähen Poncho Rockers10

 

Poncho nähen Poncho Rockers12

 

Jetzt könnt ihr den Stoff aufklappen 😉

Poncho nähen Poncho Rockers13

 

Wer keinen Loop annähen möchte, muss nun nur noch die Ausschnittrundung wie bei einem Pullover versäumen, genauso kann man ein dünnes Bündchen annähen (auf 4 cm Breite zuschneiden).

Ob mit, oder ohne Loop – es muss natürlich der Ausschnitt gemessen werden, um Bündchen oder eben den Kragen anzubringen.

Hierfür wird einmal das Maßband zur Hilfe genommen und die Rundung ausgemessen.

Poncho nähen Poncho Rockers14

 

Für den Loop gilt der gemessene Wert als eure Länge, die zugeschnitten werden muss. Bei Bündchen müsst diesen Wert noch mit 0,7 multiplizieren.

Damit der Kragen wirkt, sollte die Höhe mind. 40 cm betragen. Bei 140 cm Stoffbreite sollte dies also theoretisch (wenn auch gegen den Fadenlauf) abfallen. Bei unserem Beispiel sind es in der Gesamthöhe sogar 52 cm.

Legt den Kragen rechts auf rechts in den Bruch und schließt die offene Kante.

poncho nähen

 

Klappt ihn nun zusammen – einmal von oben nach unten, sodass die linke Stoffseite innen liegt und ihr oben einen Bruch erhaltet.

Wendet euren Poncho auf mit der rechten Seite nach innen und den Kragen steckt ihr mit der rechten Seite nach außen in den Poncho. Der Kragen sollte dabei so innen liegen, dass die offene Seite mit dem Halsausschnitt vom Poncho abschließt.

Poncho nähen Poncho Rockers15

Poncho nähen Poncho Rockers16

 

Steckt euch das Ganze fest!

Poncho nähen Poncho Rockers17

 

Schließt mit eurer Nähmaschine die komplette Rundung! Euer Poncho ist dann fertig – natürlich könnt ihr auch noch die Kanten versäubern oder oder oder…

Poncho nähen Poncho Rockers18

 

Angezogen sieht der Kleine dann so aus 😉

IMG_1388

IMG_1400

IMG_1362

 

Sabrina & Bianca

 

 

 

 

 

Author: Sabrina

Quirrlige Zweifachmama mit Hang zum kreativen Chaos, Kaffeeduftliebhaberin, pastellliebend, fantasievoll und chronisch unentschlossen, aber dafür immer wieder auf der Suche nach neuen kreativen Herausforderungen.

Share This Post On

Kommentar absenden

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

26 Kommentare

  1. Hallo,
    erst einmal danke für die tolle Idee 🙂
    welche Größe nehme ich denn bei Kindergartenkindern mit Größe 104/110???

    Kommentar absenden
    • Hallo Nina, 80 -1,20 cm im Quadrat

  2. Guten Abend….
    Habe gerade ihre Seite entdeckt und gelesen das sie eine Anleitung und Bilder für eine vokuhila poncho einstellen wollen….
    Habe ich ihn nicht gefunden?
    Oder haben Sie ihn noch nicht eingestellt?
    Ps: ihre Seite ist Mega….
    LG ulli

    Kommentar absenden
    • Hallo Ulli, in der Tat ist die Anleitung noch nicht erschienen….Sabrina

  3. Hallo,
    ich finde eure Anleitungen alle samt so Klasse!
    Nun habe ich eine Frage zu dem Poncho, wenn ich einen Doubleface aus Alpenfleece nehme, muss ich den versäumen?
    Vielen Dank und super liebe Grüße

    Kommentar absenden
    • Hallo, also ich sag mal so: ich mag es oft unversäubert, aber wenn du sehr ordentlich und genau nähen willst, dann versäuberst du ihn. Im Prinzip dürfte nicht viel passieren, wenn er unversäubert bleibt.

  4. Hi! Das ist eine super Anleitung für Anfänger. Wenn es jetzt noch so eine Einfache Anleitung für einen Wendeponcho (optimalerweise als Trageponcho) geben würde wäre das meine Rettung.
    Auf jeden Fall hilft mir auch das schon mal sehr weiter.

    Kommentar absenden
  5. Hallöchen!
    Erst einmal ein super Kompliment an Euch! So viele tolle Ideen und Freebooks! Danke dafür!
    Ich hab’s auch endlich raus, wie das mit dem Wendeponcho klappt:
    Wie unten bereits beschrieben, 2 getrennte Ponchos mit Loop nähen, rechts auf rechts ineinander legen und alle Seiten schließen (Wendeöffnung nicht vergessen) aber nicht den Loop schließen!!!!
    Dann muss man wie bei der Halssocke weiter machen!!!!
    Die Poncho’s auseinderziehen und dann aufeinanderlegen und den Loop so annähen wie bei der Halssocke beschrieben (so das es so schrecklich verknuddelt aussieht 😉 Dann kann man den Poncho durch die Wendeöffnung wenden und muss nur noch alles zurechzuppeln und die Wendeöffnung schießen!
    TADAAA!
    Kein Stoff mehr durch den Kragen!
    Ich hoffe, ich kann hiermit verzeifelte Versuche verhindern, und meine 2 Fehlversuche waren von Nutzen :-)))

    LG
    Carmen

    Kommentar absenden
  6. Hallo Sabrina,

    vielen lieben Dank für die tollen Anleitungen!

    Hab auch gleich zum Pnoch mal ne Frage:

    die Enden werden gar nicht umnäht? Kann man die einfach so lassen? Auch bei Strick?

    Ganz liebe Grüße!

    Kommentar absenden
    • Hallo Tatjana, Strick musst du versäumen, der geht sonst auf. Sweat kann man so lassen.

  7. Hallo zusammen,

    ich bin am überlegen einen Strickstoff für außen und einen einfarbigen Jerseystoff für innen zu verwenden.

    @ Claudia: Kannst Du bereits eine Anleitung zur Verfügung stellen, welche den Poncho aus zwei unterschiedlichen Stoffen erklärt!?

    Danke vorab für eine Rückinfo 🙂

    LG Kim

    Kommentar absenden
    • Hallo Kim,

      noch gibt es keine Anleitung. Diese wird aber noch folgen. Wenn du noch etwas Zeit hast, zeige ich es dir (und vielen anderen) in den nächsten Wochen.

      Viele Grüße,
      Claudi

  8. Hallo Ihr Lieben,
    habt ganz lieben Dank für Eure tolle Anleitung.
    Am Wochenende habe ich es mir nicht nehmen lassen und Euren Poncho nachgenäht. In einem Post auf meiner Seite habe ich ihn gezeigt und natürlich erwähnt woher diese geniale Anleitung stammt. Ich hoffe das war ok!
    Nun bin ich ganz bespannt auf den 2. Poncho!!

    Liebe Grüße

    Monika

    Kommentar absenden
  9. Hallo ihr Lieben!
    Vielen Dank für das tolle Tutorial! Der Poncho (aus grau-pinken Doubleface Sweat) ist spitze geworden und ich habe schon viel Lob erhalten. Nun warte ich gespannt auf das Tutorial für den 2. angekündigten Poncho! Steht schon fest, wann ihr dieses Online stellt!
    Ganz liebe Grüße aus der Nähe von Köln!
    Sarah

    Kommentar absenden
    • Hallo Sarah, ja ich werde mich dieses Wochenende an das Fertigstellen der Anleitung machen und dann geht es hier weiter 😉 auf jeden Fall noch vorm Schneeeinbruch…

    • Das klingt super Sabrina! Ich freu mich drauf! Das wird dann wohl der 3. Poncho! Bin gerade einen selber am entwerfen ! Das macht aber auch süchtig 😃

  10. Hallo ihr Zwei:-) die ideeit super, werde fuer meine toechter ein tolles weihnachtsgechenk draus zaubern. LG und noch viele kative Ideen wuensche ich euch!:-)

    Kommentar absenden
    • Vielen Dank, LG Claudi

  11. Hallo,
    Ich finde eure Anleitung echt super. Hab mich gleich rangesetzt und möchte strickstoff mit Jersey als wendeponcho nähen mit loopkragen. Ich verzweifel grad dran wie ich es rechts auf rechts zusammen nähen kann. Erst loop schon rangenäht dann rechts auf rechts gelegt wendeöffnung gelassen und dann ist beim wenden jersey durch kragen *grrr habt ihr einen tipp wie ich den stoff zusammennähen muss. Ich wäre euch sehr dankbar. Lg Susi

    Kommentar absenden
    • Hallo Susan, ich werde es bald in Bildern zeigen, wie das funktioniert. Aber, schon mal vorab: beide Ponchos separat voneinander Nähen inkl Loop. Dann alles rechts auf rechts. Loop zusammen nähen und den anschließend den Rest zusammen nähen. Wendeöffnung lassen. Wenden. Öffnung schließen. Fertig. So in etwa sollte es klappen. Liebe Grüße, CLaudi

  12. Hallöchen! Habe mir den gleichen Stoff bestellt und losgelegt – allerdings einen Rollsaum rundum genäht! Fällt nun sehr schön (leicht gewellt eben)! Bin total glücklich – Danke für diese spitzenmäßige Idee – topmodern für unter 20 € für dies Kleidungsstück!

    Kommentar absenden
    • Prima freut uns!

  13. Danke !!! Bei Strickstoff muss man aber dann noch ummähen oder ?

    Kommentar absenden
    • Ja würden wir empfehlen! LG

  14. Oh! Das ist ja eine tolle Anleitung. Das klingt auch ziemlich einfach, da denke ich, heute Abend wird wohl ein bisschen Stoff bestellt. 🙂 Vielen Dank dafür! 😉

    Kommentar absenden