Es ist so weit. In wenigen Tagen darf das erste „Türchen“ geöffnet werden und die Weihnachtszeit ist für uns dann offiziell eingeläutet. Ich liebe die (Vor-) Weihnachtszeit. Bei mir muss es immer alles dekomäßig stimmig sein. Somit wird auch der Kalender in meine sonstige Weihnachtsdeko integriert.

Und, ich finde, in diesem Jahr haben meine Kinder einen echten Hingucker.

Mein persönliches kleines Weihnachtshighlight:

Adventskalender

Ich habe 3 Jungs, die vom Alter nicht so ganz eins (im Sinne von gleich) sind. In all den Jahren zuvor gab es aufgepimpte „fertige“ Kalender. In diesem Jahr wollte ich den Kalender minimieren. Keine Spielsachen, keine kleinen Geschenke etc. Grund ist einzig und allein, wir haben sooooo viel Zeug, da muss einfach nicht noch mehr dazu. Zumal ja auch noch Nikolaus, Geburtstag und dann natürlich Weihnachten ansteht.
Aus diesem Grund gibt es in diesem Jahr jeden Tag eine kleine Süßigkeit für alle drei. Zusätzlich gibt es einmal für jeden eine kleine Fingerpuppe zum Spielen und einmal Ausstechformen als Hinweis für das Anstehende Plätzchen backen. Zusätzlich werden wir jeden Abend gemeinsam eine kleine Weihnachtsgeschichte lesen um uns einzustimmen. Das könnte ich mir sogar als kleine Tradition vorstellen…

Aber, nun zeige ich euch, wie ihr den Kalender auch noch selbst nach basteln könnt:

Tutorial Adventskalender Mamahoch2

Materialliste*:

*Die Produktaufzählung enthält Trackingcodes zu Amazon.de oder zu älteren Beiträgen von uns. Durch ein Klick auf das Wort gelangt ihr direkt zu den Produkten / Beiträgen.

Außerdem braucht ihr:

  • kleine Überraschungen zum Befüllen

Und so einfach geht es:

Tutorial Adventskalender Mamahoch2 1

Die Adventskalenderzahlen in der Software nach den eigenen Vorstellungen bearbeiten. Ich habe, je nach Größe der Acrylkugel, die entsprechenden Zahlen geplotten. Und einen bunten Mix aus Zahlen und Wörtern verwendet.
Ich empfehle, je nach verwendeter Folie, die Zahlen nicht kleiner als 5 cm zu machen. Ansonsten wird es eine echte Fummelarbeit *hihi*

Tutorial Adventskalender Mamahoch2 2

Im Anschluss wird alles entgittert. Das heißt, die Folie, die nicht mehr verwendet wird, wird abgenommen und entsorgt.

Tutorial Adventskalender Mamahoch2 3

Mit Hilfe von Malerkrepp (oder entsprechender Folie) wird dann jede einzelne Zahl abgenommen. Dafür wird das Krepp auf die Folie gelegt und festgedrückt. Das Krepp vorsichtig abziehen und somit bleibt die Zahl am Krepp kleben und kann problemlos und vollständig

Tutorial Adventskalender Mamahoch2 4

auf die Windradfolie geklebt werden. Anschließend fest rakeln und das Krepp vorsichtig abziehen. Eventuelle Luftbläschen vorsichtig ausstreichen.

Tutorial Adventskalender Mamahoch2 5

Kreise „knapp kantig“ ausschneiden.

Tutorial Adventskalender Mamahoch2 6

Einen Faden mit Hilfe der Nadel durch die vorbereiteten Zahlen ziehen

Tutorial Adventskalender Mamahoch2 7

an der Acrylkugel befestigen und

Tutorial Adventskalender Mamahoch2 8

mit künstlichem Schnee oder anderer Streudeko und den kleinen Überraschungen füllen.

Tutorial Adventskalender Mamahoch2 9

Die Kugeln vorsichtig schließen und mit Bändern und ggf. weiterer Deko verzieren.

Ich habe noch einen alten Metallkranz im Keller liegen gehabt, an dem ich eine künstliche Tanne und Lichterketten befestigt habe. Perfekte Grundlage für die Kugeln.
Es eignet sich aber auch alle anderen Kränze, Stangen oder sogar ein schönes Körbchen für die Aufbewahrung.

Adventskalender

Und, wenn alles geplündert wurden sind die Kugeln eine wunderbare Deko für das gesamte Jahr.

Nun noch aber ein paar Nahaufnahmen für euch 🙂

Viel Spaß beim Nachmachen,

Liebst, Claudi

PS: in den nächsten Tagen zeigen wir euch noch ein paar Ideen  für die Zahlen.

Diese kann man nämlich wunderbar das ganze Jahr über verwenden …

Bei Pinterest kannst du gerne die Anleitungen merken und auch nach anderen Ideen stöbern.

Adventskalender DIY Idee Kugeln

Werbung

ommetar 0.000000e+0

  1. Pingback: 50 Befüllungsideen für den schokoladenfreien Adventskalender unter 3 Euro ⋆ Mamahoch2

  2. Doreen 25. November 2015 at 19:15

    Hallo Claudia,
    das ist ja eine superschöne Idee, die werde ich mir auf jeden Fall für nächstes Jahr vormerken. Dieses Jahr ist mein Kalender schon fertig. Liebe Grüße und eine schöne Vorweihnachtszeit, Doreen.

    antworten
    1. Claudia 25. November 2015 at 21:48

      Hallo Doreen,
      lieben Dank 🙂 auch nächstes Jahr bestimmt noch ein Hingucker 🙂 LG, Claudi

  3. Nähkäschtle 25. November 2015 at 14:33

    Die Kugeln sehen toll aus und passen super an diesen Kranz! LG Ingrid

    antworten

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.