Häkeln #3 – Mit Stäbchen kann man nicht nur essen

Die Stäbchen sind auch eine gute Variante zum Häkeln. Im Gegensatz zu der festen Masche, die doch recht kompakt und fest ist, sind die Stäbchen eher für die Höhe gedacht.
Hast du das Prinzip der Stäbchen verstanden, kannst du sie selber so erweitern, wie du gern magst. Wir zeigen dir jetzt bis zum Doppelstäbchen, wie es funktioniert.

stäbchen titel

Das halbe Stäbchen

Du häkelst also erst einmal wieder eine Reihe aus Luftmaschen (hier sind es diesmal 12 Luftmaschen. Irgendwie haben sich heute zwei dazugeschummelt). An die 12 Luftmaschen häkelst du noch 2 Wendeluftmaschen. Hier siehst du auch schon an der Wendeluftmasche, dass diese Technik höher wird.
Du schlägst die Wolle einmal um die Nadel, so dass du schon eine weitere Schlaufe auf der Nadel hast, bevor du in deine Luftmaschen einstichst.

1-halbestäbchen

Du stichst nun mit der Nadel, wo die zwei Schlaufen liegen in die dritte Luftmasche von hinten. Die zwei Wendeluftmaschen sind ja wieder die Ecke. Wenn du dann von oben auf die Nadel schaust, hast du dann 4 Schlaufen auf der Nadel.

2-halbestäbchen

Du holst den Faden und ziehst die Nadel durch die ersten 2 Schlaufen. Somit hast du dann 3 Schlaufen auf der Nadel

3-halbestäbchen

Du holst dir wieder den Faden und ziehst die Nadel komplett durch alle drei Schlaufen. Damit hast du das erste halbe Stäbchen gehäkelt.

4-halbestäbchen

So geht es weiter. Einen Umschlag, in die nächste Masche einstechen, Faden holen. So hast du wieder 3 Schlaufen auf der Nadel. Faden holen und durch alle drei mit einmal durch.

Die halben Stäbchen ergeben ein noch ein Muster, was recht dicht ist.
Am Ender der Reihe machst du wieder 2 Wendeluftmaschen, wendest deine Arbeite und machst weiter mit den halben Stäbchen.

6-stäbchen

So wie eben beschrieben.

2-stäbchen

Das sind jetzt 2 Reihen halbe Stäbchen

er

Die Stäbchen

Als Beginn der Reihe brauchst du 3 (Wende)luftmaschen.

1-stäbchen

Du machst einen Umschlag. Also wickelst die Wolle einmal um die Nadel. Stichst in die erste darunter liegende Masche, holst den Faden.

2-stäbchen

Ziehst die Nadel durch die ersten 2 Schlaufen, holst den Faden und ziehst die Nadel durch die restlichen zwei Schlaufen.

3-stäbchen

Hier siehst du auch den Unterschied. Die erste und zweite Reihe sind jeweils halbe Stäbchen und die dritte Reihe sind Stäbchen.

4-stäbchen

Die Doppelstäbchen

Also Anfangsluftmaschen (oder dann im Projekt die Wendeluftmaschen) sind hier dann 4 Luftmaschen.

5-stäbchen

Die Wolle schlingst du zwei mal um die Nadel, bevor du sie in die erste vorherige Masche steckst. Jetzt holst du den Faden und ziehst die Häkelnadel nach und nach immer durch 2 Schlaufen, bis zum Schluss nur noch eine Schlaufe für das nächste Doppelstäbchen da ist.

6-stäbchen

7-stäbchen

So wären dann die Unterschiede

8-doppelstäbchen

Beim nächsten Mal zeigen wir dir, wie du Anleitungen lesen kannst, was eine Kettmasche und wie du im Kreis häkeln kannst.

 

 

Author: Suse

Vielseitige Jungsmama, die ganz oft selbst überrascht ist, dass sie bei den vielen Ideen im Kopf noch durchblickt.

Share This Post On

Kommentar absenden

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.