Ich zeige dir heute, wie du ein Puppenbett für ein Puppenbaby häkeln kannst. Neben den einzelnen Häkelhandgriffen gibt es auch die Anleitung, wie du dir den stabilen Boden selber bauen kannst. Ich zeige dir also Schritt für Schritt, wie du mit wunderbaren Jerseygarn für Puppen häkeln kannst.

Übrigens, wenn du lieber nähst, findest du hier eine Anleitung für eine genähte Puppentragetasche.

Ich habe das Puppenbett bzw. die Puppentragetasche aus Jerseygarn gehäkelt. Der Vorteil an diesem elastischen Garn ist, dass er verarbeitet einen gute Stand hat. So müssen die Seiten nicht zusätzlich verstärkt werden. Probiere das Häkeln mit dem Jerseygarn vor deinem Projekt aus. Denn es ist wichtig, dass du beim Häkeln nicht zu sehr an der Wolle ziehst. Passiert dir das, werden sich die Seiten von deinem Puppenbett immer wieder zusammen ziehen.

DEIN MATERIAL

Bei diesem Projekt kommst du mit wenigen Produkten aus. Für einen guten Überblick hast du hier die Materialliste:

Um den Boden selber herstellen zu können, brauchst du:

DEN BODEN SELBER HERSTELLEN

Bevor du beginnst, überlege dir, wie groß du das Bett häkeln möchtest. Am besten passt du das Nestchen dem Puppenbaby an. Wenn oben und unten ca 5 cm Platz ist, reicht das völlig aus. Schneide die langen Seiten und den Boden vom Umzugskarton ab. Klebe die drei stabile Kartonplatten mit Heißkleber zusammen. Wenn der Kleber getrocknet ist (was schnell geht), zeichnest du dir in die Ecken eine Rundung.

Mit deinem Kuttermesser schneidest du die Rundungen ab.

Zeichne dann rundherum ca alle 1,5 cm einen Punkt auf die Pappe. Ich empfehle dir, die Punkte ca 1,5 cm vom Rand weg zu setzen.

Vergrößere die Punkte, damit deine Häkelnadel durch die Löcher passt. Das Vergrößern kannst du entweder mit einer dicken Stricknadel machen oder benutze eine spitzen Stift oder einem Schraubenzieher. Greif zu dem, was du zu Hause hast.

HÄKEL DIE ERSTE RUNDE

Für eine gute Grundlage ist die erste gehäkelte Reihe am Wichtigsten.

Stich mit der Häkelnadel von oben durch das Loch.

Du holst den Garn nach oben und hast eine zweite Schlinge auf deiner Häkelnadel.

Schlage das Jerseygarn um die Kante und nimm eine Schlaufe auf die Häkelnadel.

Ziehe deinen Garn durch die erste Schlinge, die du vorher durch das Loch nach oben gezogen hast.

Schlage deinen Garn noch einmal um die Häkelnadel, dass sie vorn auf dem Widerhaken liegt.

Ziehe nun das Garn mit einmal durch beide Schlaufen.

So gehst du rundherum vor. Ich habe in den Rundungen je zwei Maschen in ein Loch gehäkelt. Das soll verhindern, dass sich die gehäkelte Rundung zusammen zieht.

HÄKEL DEN RAND

Jetzt ist der Rest des Körbchen Fleißarbeit. Das gesamte Bettchen besteht aus gehäkelten „halben Stäbchen“. Das Nestchen wird in in sich abgeschlossenen Runden gehäkelt. Das bedeutet, dass du zu Beginn jeder Runde zwei Luftmaschen arbeitest, dann rundherum halbe Stäbchen häkelst und die Runde mit einer Kettmasche beendest.

Wie eine Luftmasche gehäkelt wird, findest du hier: https://www.mamahoch2.de/2016/01/16026.html
Das Runden häkeln und wie du die Runde mit einer Kettmasche beendest, kannst du hier anschauen: https://www.mamahoch2.de/2016/01/haekelgrundlagen-runden-haekeln.html

SO HÄKELST DU HALBE STÄBCHEN

Schlage deinen Jerseygarn vor dem Einstechen einmal um deine Häkelnadel, so dass zwei Schlingen auf der Häkelnadel liegen. Dann erst stichst du in die darunter liegende Masche ein, so dass die Häkelnadel nach außen zeigt.

Ziehe mit deiner Häkelnadel den Garn durch die Masche in deine Richtung, so dass du jetzt drei Schlaufen auf der Nadel liegen hast. Hole ein weiteres mal deine Wolle auf die Häkelnadel.

Jetzt ziehst du das Garn in einem Zug durch alle drei Schlaufen, die schon auf der Nadel liegen.

Wenn du dir die halben Stäbchen noch mal separat anschauen möchtest, kannst du dir das in dem Beitrag der Häkelgrundlagen noch mal anschauen.: https://www.mamahoch2.de/2016/01/16026.html

FÄDEN VERSTECHEN

Normalerweise wird der Anfang und das Ende bei einem Häkelprojekt mit einer Stopfnadel vernäht. Das wird sicher etwas schwierig, für einen so dicken Garn eine Nadel zu finden. Deswegen ziehst du dir die Enden mit der Häkelnadel ein.

Stecke dafür die Häkelnadel durch die Freiräume zwischen den Maschen und ziehe das Wollende hin und her, bis der Wollrest ver“näht“ ist.

HÄKEL DEN GRIFF

Damit das Körbchen mit dem Puppenbaby immer bei der Puppenmama sein kann, braucht das Nestchen natürlich auch Tragegriffe links und rechts. Den perfekten Sitz für die Griffe passt du dir an den beiden langen Seiten an. Suche dir die ungefähre Mitte von einer langen Seite. Von der Mitte aus, zählst du 6 bis 7 Maschen nach links und die gleiche Anzahl der Maschen nach rechts. Setze eine Stecknadel als Hilfspunkt nach dem Abzählen und ziehe deinen Jerseygarn durch eine Markierung.

Du hast jetzt eine Schlinge auf der Nadel.

Häkel jetzt eine Luftmaschenkette, indem du deine Wolle immer wieder durch die Schlaufe ziehst. Ich würde 5 Maschen mehr häkeln, wie der abgezählte Zwischenraum, zwischen den beiden Markierungen.

Wenn du auf der anderen Seite angekommen bist, führst du die Häkelnadel in die Masche mit der Markierung und häkelst eine feste Masche. Damit der Griff etwas breiter wird, häkelst du einfach die Luftmaschenkette wieder mit festen Maschen zurück zum Anfangspunkt.

Die feste Masche häkelst du einfach, indem du die Nadel in die Masche einstichst …

… den Faden durch die Masche ziehst, dass du zwei Schlaufen auf der Nadel hast.

Hole wieder deinen Jerseygarn auf die Nadel und ziehe sie mit einmal durch beide Schlaufen.

Vernähe das Ende wieder mit der Häkelnadel und fertig ist dein gehäkeltes Puppenbett.

Damit es das Puppenbaby ganz doll bequem hat, legst du eine Decke rein und natürlich die selbstgenähte Puppenbettwäsche nach unserer Anleitung.

Pinn dir diesen Beitrag jetzt auf deine Pinterstpinnwand und zeige somit anderen, was dir gefällt.

Wie findest du unser gehäkeltes Bett? Hast du schon mal etwas für das Puppenbaby gehäkelt? Lass uns gerne einen Kommentar da und verrate es uns. Viel Spaß beim Nachhäkeln

deine Suse

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.