Tutorial | Wickelkragen

Heute geht es dem G’man Rockers an den Kragen. Es gibt ja wirklich viele verschiedene Kragenarten, eine davon zeige ich dir jetzt.

Auch diese Anleitung ist für viele andere Pulloverschnitte geeignet. Zum Beispiel für unseren Kinderschnitt Autumn Rockers oder für die Damen, unser Lady Rockers.

wickelkragen

Der Wickelkragen ist einfach umzusetzen. Es gibt keine großen Hürden. Eventuell das Anbringen der Lederecken und, wenn man möchte, Ösen. Daher 2 vergebe ich Schwierigkeitsknöpfe:

Schwierigkeitsgrad

Du benötigst:

Das entsprechende Schnittmuster – hier G’man Rockers (alternativ Lady Rockers oder Autumn Rockers)
dehnbarer Stoff – hier der wunderbare Strickfleece  – besonders gut eignet sich auch Sweatstoff
ggf Bündchen
Leder-Eckchen
ggf. Ösen
Kordel

Außerdem:

Wonder Clips

, Schere, Rollschneider, Maßband

* Material von Sweetcrafts *

1. Zuschnitt

Lade dir im Shop das Freebook herunter, drucke es „ohne Seitenanpassung“ und schneide es in deiner Wunschgröße aus.

Anschließend legst du deinen Stoff in den Bruch, legst das Schnittmuster direkt an den entstandenen Bruch und schneidest den Stoff MIT einer Nahtzugabe (empfohlen wird 1 cm) aus. Dies wiederholst du mit deinem Rückteil. Die Ärmelschnitte werden nicht im Bruch zugeschnitten, da du aber die Ärmel gegengleich benötigst, kannst du den Stoff direkt doppelt legen, dein Ärmelschnittteil locker darauf platzieren und auch hier mit einer Nahtzugabe ausschneiden. So hast du direkt beide Ärmel zugeschnitten.

Wickelkragen

So hast du nun:

1x Rückteil im Bruch
1x Vorderteil im Bruch
2x Ärmel gegengleich

Der Kragen und die Bündchen werden zu diesem Zeitpunkt noch nicht zugeschnitten.

2. Grundschnitt zusammen nähen

Eine detaillierte Anleitung zum Nähen des G’man Rockers findest du hier *KLICK*.

Lege das Vorder- und Rückteil rechts auf rechts, stecke die Schultern zusammen und schließe diese mit einem dehnbaren Stich deiner Nähmaschine. Es eignet sich der dreifache Geradstich sehr gut. Wenn du eine Overlock hast, kannst du auch sehr gern diese nutzen.

Wickelkragen 1

Anschließend steckst du die Ärmel fest und nähst auch diese an.

Wickelkragen 2

Stecke die Ärmel und das Vorder- mit dem Rückteil zusammen und schließe die Seiten- und Ärmelnähte in einem Rutsch.Wickelkragen 3

Nachdem alle Nähte geschlossen sind wendest du den Pullover auf die richtige Seite. Ermittel dir die Bündchen und bringe diese an. Wie dies genau geht, kannst du dir am Ende dieses Videos ansehen *KLICK*

3. Kragen zuschneiden und annähen

Nimm dein Maßband zur Hand und ermittel den Umfang des Halsausschnittes. Notiere dir den ermittelten Wert.

Wickelkragen 4

Nun wird der Kragen zugeschnitten. Lege deinen Stoff vor dich. Nicht in den Bruch, sondern gegen den Fadenlauf. Quasi, von oben nach unten. Im Anschluss markierst du dir deinen ermittelten Umfang ca 15 cm (dies variiert je nach Konfektionsgröße). Die Höhe kannst du selbst bestimmen. Schneide nun den Stoff auf einer Seite mit einem leichten Bogen zu. Das kurze Stück des Bogens befindet sich auf der geschlossenen Stoffseite, sozusagen an der Stoffkante. Die andere kann gerade bleiben. Siehe nachfolgendes Bild:

Wickelkragen 6

Achtung! Solltest du einen Motivstoff nutzen, achte ggf darauf den Stoff richtig zu zuschneiden.

Mein Beispiel:

Gr. M
Umfang Halsausschnitt 56 cm 14 cm = 70 cm
Höhe: einfach 15 cm

 

Aufgeklappt sieht der Kragen derzeit so aus:

Wickelkragen 5

Lege nun einmal den Kragen richtig vor dich. Auf die Größe eingeschlagen, wie die Hälfte deines ermittelten Wertes.

Mein Beispiel: Umfang Halsausschnitt 56 cm : 2 = 28 cm

Platziere nun deine Leder- oder Stoffecken auf der rechten Stoffseite. Beachte dabei, dass die beiden kurzen Seiten noch geschlossen werden. Setze die Ecken also nicht zu nah an den „Rand“. Markiere dir die Stellen mit einer Stecknadel und nähe diese anschließend an. Bei Leder solltest du eine Ledernadel verwenden. Wenn du möchtest bringst du im Anschluss noch Ösen an.

Wende den Kragen auf links und schließe die kurzen Seiten mit einem dehnbaren Stich.

Wickelkragen 7

Wende den Kragen und forme ihn gut aus.

Im Anschluss steckst du den Kragen auf die rechte Seite des Halsausschnittes: Beginne relativ weit an der Schulternaht mit dem gebogenen Stück Kragen – der Teil mit den Leder Ecken liegt dabei auf der rechten Seite des Pullovers. Arbeite dich so vor bis du alles angesteckt hast. Klappe den Kragen nun in die fertige Position um zu schauen, ob dir die Position so gefällt und die Ösen auch sichtbar sind. Falls nicht kannst du dies nun korrigieren.

Nun nähst du den Kragen wie gewohnt an.

Wickelkragen 8

Achte darauf, dass du alle Stofflagen erwischt.

Im Anschluss kannst du den Kragen von außen noch einmal absteppen. Nun fädelst du mit Hilfe einer Sicherheitsnadel die Kordel durch den Kragen.

Fertig …

wickelkragen

wickelkragen

wickelkragen

auch für Kinder sieht es cool aus:

wickelkragen

wickelkragen

Viel Freude beim Nachmachen,

Liebst, Claudi

 

Author: Bianca

Rosaverliebte Mädchenmami, mit dem Hang zum Perfektionismus, liebt die Ordnung, hat eine unbändige Leidenschaft zum Kreativ sein, zu der sich eine Nähsucht gesellt, kann stundenlang in spannenden Romanen versinken und dekoriert super gern das ganze Haus um.

Share This Post On

Kommentar absenden

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

19 Kommentare

  1. hallöchen,
    muss man den stoff nicht rechts auf rechts legen und die kurzen enden nähen?
    in der anleitung steht links auf links.
    bin etwas verwirrt grad ;o)

    Kommentar absenden
    • Ich finde die genaue Stelle nicht, an der Links auf Links legen steht. Vermutlich meinst du den Teil, in dem ich schreibe: „wende auf die Linke Seite und nähe zusammen“. Damit ist gemeint: die linke Stoffseite muss außen (sichtbar) sein, sozusagen: rechts auf rechts liegen.
      LG, Claudi

  2. Hallo, ich will mich auch mal an den Kragen wagen … wie sieht es mit den Maßen in XXL aus?! Die Höhe von 15 cm, bezieht dich sich auf die Höhe, wenn der Stoff im Bruch liegt?!

    Lg

    Kommentar absenden
    • Hallo Nancy,
      die Maße kannst du frei wählen.
      Meine angegebenen 15 cm sind einfach gemessen. Also, nicht im Bruch. Am Hals sind das dann etwa 7 cm, je nach Nahtbreite. Möchtest du also am fertigen Kleidungsstück einen Kragen von 15 cm haben, benötigst du im Zuschnitt 30 cm Höhe

  3. Hallo Ihr lieben Mädels!

    Den Wickelkragen finde ich ja sehr schick.
    Ist die Kordel eigentlich unbedingt nötig, oder würde der Kragen auch ohne klappen und ohne zuschnüren so schön hochstehen?

    Danke und liebe Nähgrüße
    Anja

    Kommentar absenden
    • Hallo,
      die Kordel ist nur Deko 🙂
      Viele Grüße,
      Claudi

    • Liebe Claudi, danke für Deine Antwort! Ich hab schon gehofft, dass die Kordel nur Deko ist ?
      Liebe Nähgrüße Anja

  4. Hallo!

    Wie bekomme ich es hin, dass der obere teil des shirts in einem anderen stoff ist. Wie hier bei dem babyshirt mit wickelkragen.
    Gibt es dafür wo eine anleitung?
    Lg vera

    Kommentar absenden
    • Hallo, wir haben dazu einfach das Schnittmuster über der Brust und an den Ärmeln geteilt. LG

  5. Hallo!
    Ein toller Schnitt! Sieht super aus.
    Wie viel ca. rechne ich denn bei Kindern bei dem Kragen drauf, wenn es bei Männern 15 cm sind? Gibt es da eine Übersicht die ich noch nicht gefunden habe?
    Viele Dank für die Antwort

    Kommentar absenden
    • das ist Geschmackssache. Einfach einmal anhalten, damit man es gut abschätzen kann. Es variiert auch stark je nach Größe.
      LG

  6. Sehr schön!!!
    Wie viel lasst ihr bei Kindern den Kragen überlappen und wie hoch macht ihr ihn? Bei Größe 86/92 oder 98/104 zum Beispiel.

    Kommentar absenden
    • Ich lasse ihn meistens bis zur Ärmelnaht überlappen. Die Höhe variiert, meistens so 10-12 cm (angenäht dann 5-6 cm), je nach Geschmack auch mal Höher.
      LG, Claudi

  7. Hallo
    Aber ist der Kragen nicht doch im Bruch zugeschnitten, es sieht auf dem Foto so aus. In der Beschreibung steht nicht im Bruch zuschneiden.
    LG

    Kommentar absenden
    • Ja, aber der Stoff wird nicht so in den Bruch gelegt wie im Normalfall. Nicht von links nach rechts, sondern von oben nach unten.

      LG, Claudi

  8. Hallöchen!

    Mal wieder kreativ ungefähr gut beschrieben – lieben Dank!

    Allerdings wäre die Kindervariante mit Kordel wegen der Strangulierungsgefahr wohl leider nicht kitatauglich.

    Kommentar absenden
    • Oder, du machst nur Fake-Kordeln rein. D.h. je zwei kurze Stücke, innen mit eins, zwei Knoten fixiert. So zieht man die Kordel automatisch raus, wenn man etwas fester zieht. Oder, ganz easy lässt man die Kordel ganz weg. Jeder, wie er mag.
      LG, Claudi

  9. Hallo ihr lieben,

    kann man den Kragen auch mit Jersey nähen? Oder muss man ihn dann verstärken?

    LG Jessica

    Kommentar absenden
    • Hallo Jessica,
      du kannst auch Jersey nehmen. Das vorletzte Bild beispielsweise ist Jersey, ohne es verstärkt zu haben. Bei Kindern ist es gut möglich nicht zu verstärken, aber bei Erwachsenen, bzw wenn der Kragen höher ist, würde ich es wahrscheinlich leicht verstärken, damit der Kragen nicht ständig einfällt.
      LG, Claudi