Fake Hosenstall & doppelter Saumabschluss, so vielfältig ist die Jogging Rockers

Es ist heiß, da kann man nicht genügend kurze Hosen haben. Heute eine weitere Variante der beliebten Jogging Rockers.

Fake Hosenstall & doppelter Saumabschluss, so vielfältig ist die Jogging Rockers

Selbstverständlich kann man den Fake Hosenstall auch bei der langen Jogging Rockers anwenden. Der doppelte Saumabschluss kann auch bei Pullovern, T-Shirts oder Tops zum Einsatz kommen.

doppelter Saum
Die Jogging Rockers ist eine locker geschnittene Jogginghose, die häufig aus Jersey oder Sweat genäht wird. Da sie aber recht leger sitzt wurde sie bereits des öfteren aus nicht oder wenig dehnbaren Stoffen genäht. Ein kleiner Elastan- Anteil wäre dennoch empfehlenswert.

Vorbereitungen

Nachdem du den Schnitt im Shop kostenlos oder gegen einen Betrag deiner Wahl gekauft, herunter geladen und geklebt hast, kannst du deine benötigte Größe ausschneiden. Ich empfehle dir deinen Stoff vor dem Vernähen zu waschen, damit der vernähte Stoff später nicht einläuft und sich die Hose nicht verzieht.

Empfohlene Stich- Einstellungen

Nähst du die Hose zum Beispiel aus Jersey oder Sweat, empfehle ich dir einen dehnbaren Stich deiner Nähmaschine. Ebenso kannst du (d)eine Overlock nutzen.

Material *

afs-bannerset neu

Stoffe von Alles für Selbermacher

von Alles für Selbermacher *klick*

*Affiliatelink

Teen Rockers Boy  Skate

Schnittmuster Jogging Rockers Teen 128-158

von Mamahoch2 *klick*

*Affiliatelink

JoggingRockersSlim3

Schnittmuster Jogging Rockers 56-122

von Mamahoch2 *klick*

*Affiliatelink

schneiderlineal

Schneiderlineal

von Amazon.de *klick*

*Affiliatelink

rollschneider

Rollschneider

von Amazon.de *klick*

*Affiliatelink

schere

Stoffschere

von Amazon.de *klick*

*Affiliatelink

Wonder Clips

von Amazon.de *klick*

*Affiliatelink

*Affiliate Links zu Amazon und/ oder Alles für Selbermacher

Ich habe das Schnittmuster der Hose etwas angepasst und das Bein leicht verschmälert. Möchtest du dies auch machen, findest du *hier* eine kurze Anleitung. Alles wichtige zum Originalschnitt findest du *hier*

Schnittmuster erstellen: Hosenstall

Nimm das Schnittmuster „Vorderteil“ zur Hand und lege ein Blatt darauf. Nun zeichnest du deinen Fake Hosenstall auf. Die Länge und Breite variiert je nach Größe und deinem persönlichen Geschmack. Schneide dein Schnittmuster aus.

In meinem Fall (Gr.104) ist der Hosenstall etwa 3 cm breit.

Fake Hosenstall 1

Zuschnitt

Insgesamt benötigst du folgende Zuschnitte:

1x Vorderteil (gegengleich)
1x Rückteil (gegengleich)
1x Hosenstall (gegengleich)

ggf. Hosentasche

außerdem später Bündchen und/ oder Jersey für Saumabschluss

Fake Hosenstall 3

Lege deinen Wunschstoff doppelt und darauf dein Schnittmusterteil „Hosenstall“. Schneide den Hosenstall rings herum mit einer Nahtzugabe aus.

Fake Hosenstall 2

Nähen

Lege beide Hosenstall Zuschnitte rechts auf rechts und stecke diese gut zusammen. Anschließend nähst du die Seite, an der die Rundung ist, zusammen. Hier die Seite, die zusammen gesteckt ist.

Fake Hosenstall 4

Dann wendest du den Hosenstall, formst diesen gut aus und bügelst diesen.

Fake Hosenstall 5

Stecke nun deinen Hosenstall entsprechend auf dein Vorderteil. Die offene Seite zeigt dabei an die Schnittkanten.

Anschließend steppst du den Hosenstall knapp kantig fest (siehe Pfeilrichtung)

Fake Hosenstall 6

 

Nun wird die Hose wie üblich weitergenäht. Lege dazu das zweite Vorderteil rechts auf rechts auf das erste und nähe diese zusammen.

Wiederhole diesen Vorgang mit dem Rückteil. Möchtest du eine Potasche anbringen, ist jetzt der richtige Zeitpunkt.

Fake Hosenstall 8

Nun legst du die vorbereiteten Vorder- und Rückteile rechts auf rechts aufeinander und nähst diese an den Seitennähten zusammen. Ebenso die Beininnenseiten.

Fake Hosenstall 9

Jetzt schneidest du wie Üblich dein Baumbündchen zu und nähst dieses fest. Benötigst du dafür Hilfe, findest du       * hier * nützliche Tipps.

Doppelter Saumabschluss

Ermittel den Umfang der Hosenbeine.

Fake Hosenstall 10

Anschießend schneidest du deinen gewünschten Stoff zu:
Breite, wie vom zuvor gemessenen Umfang ermittelt
Höhe nach Wunsch, aber höher als bei einem normalen Bündchen.

In meinem Fall: 35 cm breit und 5 cm hoch

Lege die kurzen Seiten des „Bündchen“ Streifens rechts auf rechts aufeinander und nähe diese zusammen. Anschließend schlägst du das Bündchen, wie üblich, zusammen und steckst es am Hosenbein fest.

Fake Hosenstall 11

Nähe das Bündchen an und schlage es anschließend um, so das die Naht innen liegt. Jetzt wird das Bündchen etwas unter den Stoff des Hosenbeins geschoben. Festgesteckt und anschließend mit einem dehnbaren Stich angenäht.

Fake Hosenstall 12

Fertig!

Getragen sieht die Hose so aus:

doppelter saumabschluss

doppelter saumabschluss
Liebst,
Claudi

Author: Bianca

Rosaverliebte Mädchenmami, mit dem Hang zum Perfektionismus, liebt die Ordnung, hat eine unbändige Leidenschaft zum Kreativ sein, zu der sich eine Nähsucht gesellt, kann stundenlang in spannenden Romanen versinken und dekoriert super gern das ganze Haus um.

Share This Post On

Kommentar absenden

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

3 Kommentare

  1. Auf dem 3. Foto unter „Nähen“ – da ist der Hosenstall doch an der Seitennaht angesteckt, oder?

    Kommentar absenden
    • Oh ja, da hat sich das falsche Bild eingeschlichen. Habe es nun getauscht. Danke 🙂

  2. Das ist ein tollesTutorial, danke dafür! Genau das habe ich gesucht. 🙂

    Kommentar absenden