*Werbung Verlosung*

Der eine oder andere hat es sicher schon mitbekommen: Wir leben hier nach der Kann-Familienbett-Regelung (welch Wortneuschöpfung). Das ist nichts anderes als, dass jeder sein eigenes Bett hat, aber wir es den Kids freistellen in unseren Betten zu schlafen. Hier sieht man wie unterschiedlich die Kids sind, denn Motte schläft in der Regel in ihrem Bett und wandert erst nachts zum Elternbettchen rüber und die Jungs schlafen direkt im „großen Elternbett ein“.

Produktbild Eve Mattress Familienbett

Sabrina: Jetzt, mit wachsendem Babybauch und dem Umstand, dass wir bald zu 5. sein werden, musste eine neue Lösung her, denn die 180×200 m Eve, die wir bisher besaßen ist spätestens für 5 Personen zu schmal. Da wir von der 1. Eve Mattress jedoch schon begeistert waren und darauf ohne Rückenschmerzen schlafen können, wollten wir auch als 2. Matratze wieder eine Eve. Glücklicherweise haben wir nun die Chance bekommen erneut eine Matratze zu testen, denn inzwischen hat sich auch bei Eve Mattress etwas getan. Man könnte es ironischerweise so bezeichnen, dass auch dort ein Baby entstanden ist und sich somit einiges geändert hat: Kurzum es gibt nun ein neue, in Deutschland produzierte, verbesserte Eve und noch viel toller: Es gibt nun passendes Zubehör – sozusagen von Bettlaken bis Decke.

eve-sleep-familienbett-bettwaesche-3

eve-sleep

Die „Neue“ und was anders ist…

Wir haben die neue Eve Mattress nun mehr als einen Monat im Test und sind wunschlos glücklich mit ihr. Die „Neue“ ist die verbesserte Form der Vorgängermatratze und ein wenig höher. Hier wurden 3 Lagen mit einer Gesamthöhe von 25 cm und einem Härtegrad von 1-4 verarbeitet. Der wohl größte Vorteil ist für uns, dass die Lagen dabei so verarbeitet sind, dass man auch nach langer Nutzung keine „Liegemulden“ spürt.  Auch können sich die Kinder nachts so oft hin und herwälzen, wie sie es möchten, denn die Bewegungen sind aufgrund der verwendeten Materialien nicht spürbar. Für manch Ehepaar mag dieser Punkt irrelevant sein, aber wir verraten euch gerne, wenn die eigenen Kids im Bett schlafen und dann vielleicht noch die „Brummkreiseltaktik“ nachts vollführen, ist man froh um jede Bewegung, die man eben NICHT spürt.

eve-mattress-7

Dass wir  bei der Eve nicht mehr unter Rückenschmerzen leiden (noch immer hasse ich eine alte Matratze dafür) liegt daran, dass die hohe Punktelastizität zum Tragen kommt und der Körper damit ganz anders aufliegt, als bei den altbekannten Federkernmatratzen. Tja und zu guter Letzt ist es auch irgendwie verdammt beruhigend zu wissen, dass ich die Matratze dank Garantie 10 Jahre lang umtauschen kann und ganze 100 Tage kostenfrei testen darf ohne einen Kaufzwang einzugehen.

Wer nun noch mehr technische Daten hören möchte, den empfehlen wir einen Blick auf die Seite von Eve Mattress* zu werfen und sich dort die Produktdetails durchzulesen, denn dort ist alles ausführlich und einleuchtend erklärt.

eve-mattress-4

Bettbezug passend dazu?

Zu den bereits erschienen Kissen in diesem Jahr, setzt Eve Mattress nun auch auf das weitere Zubehör für einen guten Schlaf wie die Bettbezüge. Ein Set besteht aus einem Spannbettlaken, erhältlich für beide Evegrößen, sowie den Bezügen für Decken und Kissen. Die entsprechenden Größen können im Shop ausgewählt werden.

bettwaesche-eve

eve-sleep-familienbett-bettwaesche-4

Sollen wir euch verraten, was wir im ersten Moment gedacht haben: sieht aus wie im Hotel. Alles ist weiß, damit ungewohnt und aus Baumwolle. Trotzdem ist der Bezug verdammt angenehm auf der Haut. In Bezug auf die Wintertauglichkeit scheiden sich ein wenig unsere Geister: Ich (Sabrina) finde es super angenehm, dass sie nicht an der Haut klebt und so warm macht, wie eine Biberbettwäsche. Sie ist angenehm kühl, aber eben nicht kalt und der Große meinte direkt, dass er diese Frische auf der Haut mag.  Ich (Bianca) würde sie jedoch für die wärmeren Tage bevorzugen. Ich mag es gerade einfach mehr, wenn ich im Winter in warmer Bettwäsche schlafe. Für den Sommer finde ich die Baumwollbezüge hervorragend und werde diese sicher ausgiebig nutzen. Aber vielleicht gibt es bald auch angeraute Bettwäsche für die Wintermonate.

eve-sleep-familienbett-bettwaesche-1

Unser einziges wirkliches Manko ist: Die Farbe. Es sieht natürlich hervorragend aus – tolle weiße Bettwäsche, so sauber, so rein und so frisch und neutral, aber wer Kinder hat der weiß, dass selbst Bettwäsche nicht vor Flecken sicher ist und man noch so gewaschene Kinder haben kann, es kommt der Tag und der erste Fleck ist darauf. Daher würden wir uns riesig über weitere Farbalternativen freuen. Die Bettwäsche kannst du dir hier nochmal anschauen: *klick*.

eve-mattress-2

Werbung

ommetar 0.000000e+0

  1. Sandra 11. November 2016 at 21:16

    Huhu!!! Wo werden denn die Gewinner bekannt gegeben??

    antworten
    1. Sabrina 12. November 2016 at 12:17

      Huhu bei Facebook heute und erhält zudem eine Mail…

  2. Roumiana 11. November 2016 at 0:40

    Ich lese etwas vor und dann schlafen wir im Familienbett

    antworten
  3. Mandy 10. November 2016 at 11:01

    Das wäre BOMBASTISCH: Wir sind auch 5 Personen und unser Bett ist ebenfalls ein Familienbett.

    Unser Nesthäkchen (6) kommt regelmäßig nachts zu uns ins Bett. Wir bekommen das schon fast nicht mehr mit, doch wenn wir morgens gerädert aufstehen,wissen wir „SIE WAR WIEDER DA“!

    Am Wochenende dürfen die Kinder abends einen Film schauen, dort kuscheln sich alle Kinder in unser Bett und schlafen nach und nach dort ein. Natürlich müssen wir sie dann alle (12,7 und 6J)eine Etage nach oben tragen, aber manchmal kuscheln wir uns auch einfach dazu.

    Mein Mann hat oft Rücken oder Nackenschmerzen…. vielleicht wäre diese Matratze genau das richtige für ihn?

    Wir versuchen gern unser Glück. Es wäre genau das richtige, denn nach dem Umbau wäre ein neues Bett WUNDERBAR 🙂

    antworten
  4. Melanie 10. November 2016 at 8:07

    Wir schlafen zu viert im Bett: Unsere zwei Jährige schläft, während ich unsere 7 Monate junge Tochter stille, ein. Am Sonntag hopsen auch gerne noch unsere drei Großen (6,9,13) mit im Bett rum. Am 11.11 wird unsere Zweitgeborene 10. Vielleicht auch mal ein Grund Bettwäsche für die 5 fach Eltern zu gewinnen? Viele Grüße Melanie

    antworten
  5. Ilona Antony 9. November 2016 at 15:46

    Ich schlafe im 180 x 200 m – Bett. Seit vielen Jahren aber schon ohne Kinder, die mittlerweile 14 und 18 Jahre alt sind und schon fast 2 m groß sind! Also auch schon Überlänge bei der Matratzengröße brauchen 🙂

    antworten
  6. christina horn 8. November 2016 at 23:08

    Hallo!

    Nach einer Gute Nacht Geschichte im eigenen Bettchen 🙂 Über den tollen Gewinn würden wir uns sehr freuen, ich versuche gerne mein Glück!

    Liebe Grüße
    christina

    antworten
  7. Tatjana Brodt 8. November 2016 at 20:34

    Hallo,
    Also wir schlafen jeden Tag auf unserer tollen 2m großen eve matratze und einem eve Kissen ein, das Ding haben wir einfach mit der Matratze mitbestellt und ebenfalls für gut befunden, und freuen uns jeden Abend auf diese tolle Matratze sinken zu können. Die ersten Tage hatte ich auf der Matratze Rückenschmerzen und habe mir nächtelang Gedanken gemacht, wie wir dieses riesen 50 kg schwere Teil wieder zurück schicken sollen. Aber mittlerweile haben wir uns dran gewöhnt und schlafen alle super drauf mitsamt unserer großen mit ihren drei Jahren und x im Bauch. Über die Bettwäsche würden wir uns total freuen und gerne ausprobieren wollen.

    antworten
  8. Karl 8. November 2016 at 18:00

    Unser Einschlafritual: Vorlesen, vorlesen, vorlesen

    antworten
  9. Eva 8. November 2016 at 16:20

    Oh, das ist ja ein tolles Gewinnspiel! Unser kleiner 11 Monate alte Wirbelwind schläft immer noch an Mamas Brust im Familienbett ein. Mami & Papi kuscheln sich dann später dazu.

    antworten
  10. Diana 8. November 2016 at 10:55

    Wir sind Mama, Papa und 3 Kinder. Gefühlt jede Nacht kommt (mindestens) 1 zu uns ins Bett. Daher haben wir uns vor kurzem ein Klapp(schlaf)sessel von IK** gekauft dass immer ausgebreitet neben dem Ehebett direkt anschließend steht. Aber wenn 2 kommen, ist es trotzdem eng. Und alle paar Wochen wenn Oma/Opa zu besuch kommen, schlafen alle Kinder mit Mama im großen Bett und Papa auf einer Hilfsmatratze. Rückenschmerzen sind vorprogrammiert und ich werden mich jetzt mal über diese Matratze schlau machen. 🙂

    antworten
  11. Antje Störzer 7. November 2016 at 0:04

    Unser Sohn schläft seit er 1 Jahr ist in seinem toölen eigenen Hochbett (mit 2 bandscheibenvorfällen bin ich darüber auch recht froh). Mein mann und ich geniessen es aber auch, wenn er nachts oder am Wochenende zu uns schnuggelt. Oder wenn einer von uns nicht da ist, daruf er den fehlenden Part einnehmen. Das genießt er. Danke für das tolle Gewinnspiel. Beitrag ist geteilt und geliked.

    antworten
  12. Gerlinde Kaneberg 6. November 2016 at 23:30

    schlaf im ehebett mit meinem kuscheltier

    antworten
  13. marie-luise klinger 6. November 2016 at 22:13

    wir kuscheln immer alle zusammen 🙂

    antworten
  14. Thu 6. November 2016 at 17:20

    Wir lassen auch unseres Kind entscheiden, wo er schlafen will. Seit dem 1. Lebensjahr ist er freiwillig in seinem Bett umgezogen. Meistens schläft er da durch, nur manchmal kommt er am frühen Morgen noch kurz zu uns, zum kuscheln oder zum aufwecken.

    antworten
  15. Nadine Brandt 6. November 2016 at 13:26

    Hallo
    Unsere beiden kleinen schlafen abends immer in ihren eigenen Betten ein und kommen, mal einer, mal beide, manchmal auch gar keiner, nachts in unser Bett. Wenn beide nachts kommen, wird es schon sehr eng (wir haben 1,8m Bett), aber das ist zum Glück eher selten
    LG, Nadine

    antworten
  16. Anki 5. November 2016 at 23:47

    Wir schlafen seid der Geburt von Leni zusammen im Bettchen, wir wuselen uns so durch die Nacht und am morgen findet sich irgendwo ein Fuss oder Popo im Gesicht des anderen?.. und diese Bettritze ständig frisst sie Socken und wäsche in Massen ?? oder die maus klemmt sich ein Füsschen ein und kommt nicht mehr ohne Hilfe raus. Zudem sind unsere Matratzen der horror…( und ja mein Rücken verflucht sie auch schon seid ewigen von Zeiten)
    Ich finds sso supiiiii das endlich mal jemand an sowas absolut wichtiges Denkt denn Familienbetten sind doch so schön und sinnig wenn man die richtige Matratze hat. < 3

    antworten
  17. Jenny 5. November 2016 at 23:09

    Uns ist es wichtig das die Kids abends in ihrem Bett einschlafen. Wenn sie nachts zu uns wandern ist das völlig ok. Wir haben ein großes Bett und zusätzlich eine Matratze auf dem Boden . Bei 5 Kids kann es da schon mal sehr kuschelig eng werden ☺️

    Ich würde mich sehr über die Bettwäsche freuen.

    antworten
  18. Irene Knapp 5. November 2016 at 15:53

    Hallooooo 🙂

    auch wir haben ein Familienbett! Mittlerweile ein Doppelbett und am Boden nochmals eine Matratze in französischer Größe. Dort gehe ich meist mit Amelie ( 21 Monate ) schlafen. Es ist so lustig denn sie freut sich tatsächlich wenn ich mit ihr schlafen gehe. Da winkt sie Papa schon zu und sagt tschüss.
    Das Schlummerlicht von Ikea das die Farbe wechselt brennt bei uns die ganze Nacht. Kinder haben die Nacht oft Angst und sehen meiner Meinung nach auch Sachen. Deshalb habe ich das Licht zugelegt.
    Meine Maus kuschelt dann zu mir und wird gestillt. Es dauert oft gar keine 10 Minuten und sie schläft ein. Einfach schön. Von gestern auf heute hat sie tatsächlich von 19.00 bis 7.30 durchgeschlafen. Das war aber sicher eine Ausnahme. Musste zweimal schauen ob schon alles in Ordnung ist! Mein Mann war auch etwas unruhig.

    Es ist eine wundervolle Zeit die ich genieße. In den nächsten Tagen kommt unser 4. Mädchen zur Welt und dann schlafen wir zu 4. im Zimmer 🙂 Das wird was werden!

    Über so eine hochwertige Bettwäsche würde ich mich sehr freuen! Danke für die Verlosung und den schönen Bericht!

    Alles Liebe
    Irene Knapp

    antworten
  19. Anni 5. November 2016 at 9:23

    Hier wird seit dem ersten Tag – seit ca. sechs Jahren – „Familienbett light“ – so nennen wir es – gelebt. Jeder hat sein eigenes Bett, aber wer mag, darf im Elternbett schlafen, auch einschlafen, dir Kinder entscheiden das selbst und wir alle lieben es. Da uns 1,60 zu viert mit sehr aktiven kleinen Schläfern doch zu eng wurde, haben wir die Matratzen aktuell auf dem Boden liegen, jetzt haben wir 2,50, da hat jeder genug Platz.
    Dauerhaft hätten wir aber gerne einfach ein Bett, in das alle reinrassig.
    Wie macht ihr das mit der zusätzlichen Matratze, Sabrina?

    antworten
  20. Marga 5. November 2016 at 0:16

    Ich erzähle eine Geschichte…
    und mittendrin schlafen alle

    antworten
  21. Doreen 4. November 2016 at 11:34

    Hallo Ihr Zwei, unser Sohn schläft mit bei uns im Bett, weil er es so möchte und wir es so lieben:-) Ich kenne es auch selbst nicht anders, auch ich durfte immer, wenn ich es wollte, mit zu meinen Eltern mit ins Bett-und das war Anfang der Achtziger auch nicht so selbstverständlich: da wurde noch alle vier Stunden gestillt und das Kind hatte gefälligst in seinem Bett zu schlafen! Und ich bin heute sehr dankbar für die Liebe die ich als Kind erfahren durfte-das Verhältnis zu meinen Eltern ist wunderbar und ich liebe sie von ganzem Herzen.
    Liebe Grüße, Doreen.

    antworten
  22. Rosi Richter 4. November 2016 at 10:51

    Hallo!
    Da mach ich gerne mit! Unsere Kinder kommen auch meist nachts rübergewandert…
    Einschlafen allerdings tun sie in ihren eigenen Betten nach dem Lesen einer Gute Nacht Geschichte und ihrem Liebsten schon fast „totgeliebten“ Kuscheltiere…
    Ein schönes Wochenende
    Rosi

    antworten
  23. Annika 4. November 2016 at 10:09

    Wow. Wäre toll wenn wir gewinnen würden. Schlafen zur Zeit im 4 bzw. 3 Mann Familienbett. Der Papa zieht ab und zu mal auf die Couch. Vielleicht wird es mit der neuen Matratze besser.

    antworten
  24. Sabine 4. November 2016 at 9:01

    Hab jetzt schon mehrmals Gutes über die Matratze gehört… müssen wir doch mal ernsthaft überdenken. Die Bettwäsche ist wunderschön u lädt zum Kuscheln am WE morgens ein?

    antworten
  25. Wiebusch 4. November 2016 at 8:36

    Wow, das hört sich ja gut an. Keine Rückenschmerzen mehr?! Das wäre ein Traum!

    antworten
  26. nuxi-popuxi 4. November 2016 at 8:23

    Oh da bin ich gern dabei. Bei uns schläft jedes Kind in seinem eigenen Bett ein und iwann nachts wird unser Bett zum Familienbett….

    antworten
  27. Marina B. 4. November 2016 at 1:55

    Das ist ja genau mein Thema 😉
    Wir schlafen seid Marias Geburt im Familien bett.. Beziehungsweise ich- die Mama- mit Maria – Papa schläft in Marias Zimmer- da er so laut schnarcht und uns beide aufweckt:)
    Sie ist jetzt im September zwei geworden und es ist noch kein Ende in Sicht.
    Jeden Abend wird entweder mit Mama oder Papa im bett gekuschelt und noch ein wenig Milch getrunken. Danach möchte die einfach nur dir Augen zu machen und schlafen. Unsere Bemühungen mit singen oder Geschichten erzählen – sind bei ihr nicht erwünscht 😉
    Eigentlich recht unkompliziert..
    Ich hoffe das sie noch lange bei mir schläft – das ist doch schön…;))

    Im Dezember geht Papa auch ins schlaf Labor um sich endlich eine schlaf Maske xu besorgen – damit auch er hier einziehen darf 😉
    Alle zusammen ist doch noch viel besser 🙂

    Im diesem Sinne – wünsche ich euch eine gute Nacht ?

    antworten
  28. Leila Zwergentreff 4. November 2016 at 1:32

    Die Bettwäsche wäre genial! Wir haben auch ein Kann-Familien-Bett 😉 Als die Mäuse kleiner waren schliefen sie in der Wiege neben dem Bett und nach dem Stillen meist im Bett mit mir ein 😉 Auch jetzt ist es noch so, dass beide erst in ihrem Bett einschlafen (OK, manchmal schleicht sich eine rüber und wenn wir ins Bett gehen ist da schon ein Teil besetzt 🙂 und wenn eine der beiden Nachts aufwacht kommt sie meist zu uns ins Bett 😉 Wenn beide kommen, wirds ein wenig eng, aber ist ja auch schön 😉

    antworten
  29. Sabine 4. November 2016 at 0:00

    Wir werden in absehbarer Zeit auch auf die eve matress Matratze umzusteigen, spätestens in einem halben Jahr, wenn wir umziehen. Neue Bettwäsche käme uns da sehr gelegen!

    Aber ich gestehe, unser Ehebett gehört NUR UNS und ich bin sehr froh darüber. Unsere Kinder (3 und 4 Jahre) schlafen so gut wie immer in ihren eigenen Betten, außer sie sind krank (was selten ist) oder haben einen Entwicklungsschub und schlafen schlecht (in dem Alter auch eher selten). Das gab eine Zeitlang immer wieder Fragen und manchmal „Diskussionen“, aber inzwischen sind die Regeln anerkannt. Und die Kinder schlafen auch deutlich ruhiger als damals als wir noch keine so strengen „Bettregeln“ hatten.

    Der Grund für die „Verbannung“ ist, dass unsere Kinder IMMER, wirklich immer, irgendwann quer im Bett liegen und um sich treten oder schlagen und ich kann diese nächtliche Ruhestörung auf Dauer nicht gebrauchen. Ich brauch meinen (ruhigen) Schlaf. Da bin ich echt egoistisch!

    Unser Einschlafritual ist: Schlafi anziehen, Zähne putzen, Sandmann o.ä. gucken, ins Bett gehen, ein kurzes Buch lesen, erzählen, was jeder den Tag über gemacht hat und evtl. was morgen ansteht und Gutenachtlied singen – gerne auch mal Benjamin Blümchen oder die deutsche Nationalhymne 😉 Das klappt meistens gut. Oft erzählen die Kids sich noch eine Zeitlang was, aber meist ist nach ner halben Stunde dann bis neun Uhr Ruhe. Ausnahmen gibt es natürlich immer.

    Tipp für Schlafrituale: konsequent sein (und nicht ein Buch nach dem anderen lesen, sondern EIN Buch, EIN Lied und Licht aus o.ä. – das muss man auch mal ein oder zwei Wochen durchziehen können und wollen, bis es klappt. Kommt aber immer drauf an, wie wichtig einem seine eigene Freizeit ist 😉

    antworten
  30. Babalou 3. November 2016 at 23:52

    Wir geniessen es sehr, dass unsere Kinder, nachdem sie in ihren eigenen Bettchen eingeschlafen sind, irgenwann in der Nacht in unser Bett wandern und kuscheln. Die Zeit ist doch sowieso so kurz und die Kinder kommen schnell in ein Alter, in dem sie dies nicht mehr möchten.
    Leider sind unsere Matratzen nicht besonders gut und schon etwas in der jew. Mitte durchgelegen, insofern fanden wir den Artikel über Eve sehr spannend und würden uns natürlich riesig über einen Gewinn freuen!

    antworten
  31. Bettina 3. November 2016 at 23:47

    Mein Mann mag weiße Bettwäsche. Da sie mit Kindern tatsächlich schnell Flecken bekommt, könnten wir noch ein Set gebrauchen!

    antworten
  32. Chrissi 3. November 2016 at 23:32

    Unsere Einschlafrituale braucht das große Kind jeden Abend, sonst ist die Stimmung mies. Zuerst liest das große Kind etwas vor, dann lesen wir eine Gute-Nacht-Geschichte und dann wird noch gekuschelt, über den Tag erzählt oder was als Nächstes geplant ist, was Sorgen bereitet oder was ein Höhepunkt des Tages war.
    Das kleine Kind bekommt eine warme Milch und schläft nach Kuscheln und Gute-Nacht-Küsschen zufrieden eingekuschelt mit Schnuffeltuch in der Hand ein.
    Mama und Papa haben auch ein Ritual, eher ein Codex vor dem Zu Bett gehen, nie im Streit ins Bett gehen, vorher immer versöhnen und sich wieder vertragen. Denn, man weiß nie, ob man am nächsten Morgen gesund und munter aufwacht und einen neuen Tag zusammen verbringen kann.
    Aufgrund von Hausbau, wäre eine neue Matratze für die Eltern toll, die alten haben ausgedient, aber das Geld ist knapp. Ein Gewinn wäre phänomenal!!!

    antworten
  33. Sandra 3. November 2016 at 23:05

    Auf unseren 1. Schatz mussten wir 5 Jahre warten und nach etlichen Versuchen und Kinderwunschklinken hatten wir nach der 3. künstlichen Befruchtung Glück und hielten 9 Monate später unseren lang ersehnten Traum in den Armen. Kein Wunder, das wir ihn nicht mehr hergeben wollten, so entstand unser Familienbett. 😉 Wir schlafen gerade auf einer 2,30 x 2m Liegewiese! Nachdem uns die Kliniken jegliche Hoffnung auf ein Geschwisterchen nahmen, schlossen wir mit dem Thema ab. 5 Monate später wurde ich auf natürlichem Wege schwanger!!! Unser 2. Spatz ist mittlerweile 21 Monate alt und schläft ebenfalls bei uns. Jetzt wird die Liegewiese auf 2,80 m verlängert und wir lieben es abends gemeinsam die Kinder ins Bett zu bringen und haben unsere täglichen Abendrituale! Bin sehr gespannt, wie lange sie noch bei uns bleiben wollen…. 🙂

    antworten
  34. Silke H. 3. November 2016 at 22:53

    Wir würden uns sehr über die Bettwäsche freuen! Hier schlafen die Kinder in ihren eigenen Betten. Es werden 1-2 Geschichten vorgelesen, dann noch ausgiebig gekuschelt, das Nachtlicht angemacht und eine gute Nacht gewünscht.

    antworten
  35. Klara 3. November 2016 at 22:43

    Das Baby schläft bei uns und der Große schläft einschlafbegleitet in seinem Zimmer ein. Wenn er wach wird, kann er zu uns oder (weil ihm das zu eng ist) einer kommt zu ihm.

    antworten
  36. Julia A. 3. November 2016 at 22:30

    Hey,
    Hier hat auch jeder sein eigenes Bett, aber wer zu Mama und Oaoa ins Bett gekrochen kommt, kann gerne bleiben,… auch ernn ich regenlmäßig denke, dass ein 4x2m Bett echt ne klasse erfindung ist und trennwänd kurzzeitig hochgezogen werden sollten 😉
    Nein, ich liege gerne neben(!) meinen Kids. aber so oft kommt es garnicht vor. Am Wochenende vielleicht, oder wenn jemand krank ist, … egal, solange neben mir ruhe herscht genieße ich es 🙂

    Ganz liebe Grüße.
    Julia

    antworten
  37. Franziska 3. November 2016 at 22:11

    Wie groß ist denn die neue Eve Matratze eigentlich? Habe das nirgendwo in eurem Beitrag gefunden *kopfkratz*. Brauch ich ne Brille??!!

    Ich fände es auf jeden Fall total toll eine solche „Matze“, wie mein Kleinster sie gern nennt, zu gewinnen, denn auch wir praktizieren das „Kann-Familienbett“ – und freuen uns momentan über jede Stunde, die die Kinder im eigenen Bett schlafen, weil unsere Matratze ebenfalls eigentlich zu klein ist für uns vier – sprich zwei Erwachsene, die morgens den Bettkantenabdruck im Gesicht haben und zwei wundervoll ausgeschlafene Kinder. 😉 Einschlafen ist hier im Kinderzimmer Pflicht (aber auch da schlafen die Kids immer gemeinsam in einem Bett), da bei uns im Schlafzimmer auch gearbeitet wird, aber sobald alle Lichter aus sind, werden sie nicht mehr ins eigene Bett zurückgebracht. Und ich lieeeeeebe es, trotz dauerhaft zu wenig Schlaf, diese gut riechenden, kuschelnden kleinen Monster auch nachts um mich zu haben. <3
    Liebe Grüße und euch alles Gute,
    Franziska

    antworten
  38. Nathalie Ziller 3. November 2016 at 22:07

    Wir schlafen auch alle in einem Bett.Ist aber zu viert auch ganz schön eng.Ab u.zuschlägt mein gr.4 in seinem eigenen Bett.Der kleine 1 schläft in seinem Zimmer ein u.kommt um eins zu uns ins Bett.Der Gewinn wäre toll

    antworten
  39. Tatjana 3. November 2016 at 21:58

    Huhu, bei uns gibt es kein Familienbett, sondern nur ein Elternbett und Kinderbetten. Wir achten dafür aber immer sehr darauf, dass vor dem Schlafengehen noch eine Gute-Nacht-Geschichte gelesen wird.
    Vielleicht habe ich Glück und gewinne diese schöne Bettwäsche.

    Liebe Grüße

    antworten
  40. Daniela84 3. November 2016 at 21:24

    Hi das wäre ein schöner Gewinn!

    antworten
  41. Maja 3. November 2016 at 21:24

    Hallo,
    Wir versuchen dass unsere zwei Jungs in ihren Betten einschlafen, jedoch bleibt keine Nacht aus, dass nicht Einer oder Beide zu uns ins große Bett kommt.
    Rituale sind bei uns Bücher und Kinderlieder. Naja bis jetzt hat sich auch noch keiner über meine Gesangskünste beschwert.
    LG
    Maja mit ihren 3 Männern

    antworten
  42. meike beinhardt 3. November 2016 at 21:07

    Also so einfach ist unser Bettsystem das wir betreiben nicht.
    Die drei Großen gehen Abends ins Bett. Von ihnen kommt immer unsere Kleinste Große Nachts zu uns.
    Die zwei Kleinen schlafen abends auf der Couch ein ohne Chance das man sie ins Bett tragen kann. Wenn ich dann ins Bett gehe wachen sie auch kurze Zeit später auf und kommen ins Bett nach. Die Zwei schlafen dann zwischen mir und meinem Mann, die Kleine Große auf der Außenseite und wenn es ganz dumm läuft hat unser Kleiner Hund auch noch ne Alptraum und liegt zu meinen Füßen auf der Decke ?

    antworten
  43. Sindy 3. November 2016 at 20:26

    Vor dem Einschlafen erzähle ich immer eine Geschichte und danach wird noch gekuschelt. Die Kleine schläft in ihrem eigenen Bettchen.

    antworten
  44. Antje 3. November 2016 at 19:56

    Wir lesen seit fast jeden Abend vor dem Schlafengehen eine Geschichte. Das beruhigt, entspannt und wir kuscheln dabei. Meine Tochter schläft auch im Elternbett. Kurzzeitig hat sie mal in ihrem Zimmer geschlafen, kam aber jeder Nacht rüber. Hieß auch, dass ich jede Nacht wach wurde. Nun schläft sie wieder bei mir und wir genießen es. Die Eve Matratze hört sich toll an. Ich hatte sie mir beim ersten Post schon angeschaut. Leider ist es finanziell nicht so einfach, da ich Alleinverdiener bin und 1000 andere Sachen anstehen. Aber haben möchte ich schon gern mal eine. Vielleicht wäre das Bettwäscheset ein Anreiz ?

    antworten
  45. Viktoria 3. November 2016 at 19:00

    Also bei uns ist es fast jede Nacht anders aber Miss 5 schläft gerne bei uns ein, Master 3 aber schläft lieber im eigenen Bett. Mein Mann trägt Miss 5 dann in ihr Bett wenn er als Nachteule ins Bett kommt aber meist finde ich sie frühs wieder neben mir….Wir haben momentan leider alte 2nd hand Matratzen, neue wären soooo toll!!!

    antworten
  46. Svenja 3. November 2016 at 18:16

    Wir haben unser Familienbett inzwischen um eine weitere Matratze in der Breite erweitert, damit wir zu viert genug Platz darauf haben.
    So sind die Kinder herzlich erwünscht in unserem großen Bett. Ein Einschlafritual hätten wir gerne, es hat sich jedoch noch keins durchgesetzt.
    Liebe Grüße von Svenja

    antworten
  47. Angela Assent 3. November 2016 at 18:13

    Ich habe mir schon nach dem letzten Bericht das tolle Kissen von eve gekauft und es ist super!!!!
    Seitdem habe ich keine Nackenschmerzen mehr ein Traum. Da mein Töchterchen und ich alleine sind müssen wir noch etwas sparen für die ersehnte Mazratze. Deswegen hoffe ich nun auf ganz viel Glück zu gewinnen ???

    Wir beiden kuscheln immer wenn das Verlangen danach ist. Am Wochenende ist auch Mama-Bett angesagt und dann schauen wir auch schon mal dort fern, snacken oder toben.

    Irgendwann kommt dann auch hoffentlich mal ein schönes neues Schlafzimmer.
    Wir freuen uns sehr falls ihr euch mit einer freudigen Nachricht bei uns meldet. Dann gibt es auch eine Pyjama- Matratzen- Party ?

    antworten
  48. Michaela S. 3. November 2016 at 18:04

    Hallo, das ist ein tolles Gewinnspiel und ich würde mich total über neue Bettwäsche freuen. Zu unserem abendlichen Einschlafritual gehört natürlich ein Märchen, ein Liedchen und Kuscheln.
    Viele Grüße
    Michaela S.

    antworten
  49. Silvia 3. November 2016 at 17:37

    Das ist ein tolles Gewinnspiel! Wir würden uns über das Set sehr freuen. Wir haben 2 Kinder (4 & 10 Jahre) die gerne bei uns in Bett mal schlaffen. Mein Mann leidet unter Migräne die auch vielmals durch Verspannung ausgelöst wird was auch an unserer Sch… Matratze liegt! Als Ritual haben wir das wir am Wochenende uns mit unseren Kids ins Bett legen und einen Familienfilm ansehen. Das Schlafzimmer ist für uns ein Ort wo wir gerne sind, Dinge besprochen werden, viel gekuschelt wird und auch ein Rückzugsort wenn man mal für sich sein will (Buch lesen, ausruhen oder mal ein Telefonat mit der Freundin führen will). Vielen dank für diese Chance, jetzt heißt es Daumen drücken.

    antworten
  50. ana 3. November 2016 at 17:35

    unter der woche gilt bei uns die regel dass jeder in seinem eigenen bettchen schläft und als einschlaf ritual gibt es bei uns jeden abend ein gute nacht lied,am wochenende darf die kleine bei uns im bett schlafen

    antworten
  51. Johannes 3. November 2016 at 16:57

    habe immer etwas Probleme, aber wenn dann mit einer netten Geschichte

    antworten
  52. Melanie 3. November 2016 at 16:55

    Das ist ja mal eine schöne Gewinn-Spielidee und genau zum richtigen Moment, da wir uns eh gerade nach einen neuen Schlafzimmer umschauen.Wer weiß vielleicht…..

    Mein Töchterchen schläft seit ihrer Geburt bei uns mit im Bett, was des öfteren schon dafür gesorgt hat das entweder mein Mann oder ich aufs Gästebett umziehen mussten, da unser kleiner Engel sich Nachts quer gerobbt hat. Trotz dessen liebe ich unser Familienbett und die damit verbundenen Rituale.Bevor es ins Bett geht lesen wir ihr noch eine gute Nacht Geschichte vor und zum Einschlafen,wenn das Licht aus ist, hören wir noch Hörbücher. Wir haben festgestellt das einige Erzähler eine Beruhigende Einschlafstimme haben.

    Lieben Gruß
    Melanie,Marco und Fabienne (2,5J.)

    antworten
  53. Andreas76 3. November 2016 at 16:26

    Ich lese abends immer gern ein Buch und bin dann irgendwann so müde, dass ich immer schnell und gut einschlafen.

    antworten
  54. Dawina Schiliro 3. November 2016 at 16:22

    Unser einschlafritual ist wir essen abends zusammen danach geht’s zusammen Zähne putzen auch wir Eltern und dann gibt’s eine Geschichte und dann wird die sandmannspieluhr angemacht und Ruck zuck schläft unser schatz

    antworten
  55. Nadine Raether 3. November 2016 at 16:12

    Also bei uns schlafen alle in ihren eigenen Betten. Am Wochenende kommen die Zwerge dann morgens ins Elternbett und es wird gekuschelt, gespielt und rum gealtert :0).
    LG Nadine

    antworten
  56. Falko 3. November 2016 at 15:51

    Unser Kleiner hat sein Bett noch bei uns im SZ. Meist kommt er frühs rüber um zu Kuscheln. Ich schlaf am Liebsten mit nem Podcast auf den Ohren ein.

    antworten
  57. Nicole 3. November 2016 at 15:33

    Bei uns hat es eigentlich mit einem Beistellbett angefangen. Trotz der Nähe wollte mein großer (jetzt 4,5 Jahre) nicht wirklich ruhig darin schlafen. Also holte ich ihn ganz auf meine Matratze, seitdem waren die Nächte sehr entspannt. Als ich dann wieder schwanger wurde, würde es etwas eng. Als der kleine Mann (inzwischen 1,5 Jahre) dann auf der Welt war, war klar dass wir eine neue Lösung brauchten, da auch er das Beistellbett nicht mochte. Nun schlafen wir also alle 4 zusammen in einem großen (2,70 m breiten) Familienbett. Kommen damit auch gut klar, bis auf die Tatsache dass ich immer in der harten Ritze liege und morgens Rückenschmerzen habe.

    antworten
  58. Lydia 3. November 2016 at 15:19

    Mein 4 jähriger Sohn schläft meist im eigenen Bett ein. Irgendwann nachts huscht er zu uns ins Bett. Mein einjähriger hingegen genießt sein eigenes Bett. Er kann nicht schlafen, wenn er zwischen uns liegt. (Herausgefunden bei verschiedenen Krankheitsfällen)

    antworten
  59. Meike 3. November 2016 at 15:10

    Uhhhh, wie würde ich mich über ein Set freuen! Unsere Tochter schläft meist in ihrem Bett, dass direkt neben unserem steht und nachts kuscheln wir dann häufig, weil sie rüber gekrabbelt kommt. Wir genießen unsere Kuschelfamilienhöhle sehr.

    antworten
  60. Lena 3. November 2016 at 14:44

    Mein kleiner ist jetzt 3 1/2 Monate alt. Das beistellbett wurde in der ersten Nacht bezogen und ab Nacht zwei lagen wir alle im großen Bett weil der kleine nur mit körperkontakt gut schlafen konnte. Erst hatte ich ein schlechtes Gewissen wegen Kindstod etc bla bla, dann dachte ich mir, warum sollen wir es uns unnötig schwer machen. Das beistellbett hätten wir uns also sparen können 😀
    Zum Glück haben wir auch ein 2×2 m Bett, da ist dann genug Platz für alle. Aber leider sind die Matratzen schon uralt, der Rücken lässt hier auch jeden Morgen grüßen, daher würde ich mich freuen wenn wir die von euch angepriesene „Wunder“-Matratze mal ausprobieren könnten! 🙂

    antworten
  61. Moni 3. November 2016 at 14:40

    Dieser Praxistest kommt wie gerufen. Unser Sohn sucht für seine Rückenprobleme eine geeignete Matratze (140X220). Derzeit ist das 2. Kind unterwegs und es ist abzusehen, dass auch dieses im elterlichen Bett kuscheln wird. Ich werde ihm diesen Bericht wärmstens empfehlen. Vielen Dank.

    antworten
  62. Di.Ja. 3. November 2016 at 14:37

    Hi, bei uns schläft jeder abends in seinem Bett, aber morgens sind wir dann zusammen im großen Bett.
    Di.Ja.

    antworten
  63. Ann 3. November 2016 at 14:37

    Hier wird unsere Motte ( fast 3 Jahre) von Papa ins Bettchen gebracht. Rituale haben wir nicht direkt doch was immer dazu gehört ist die Milchflasche =) Jedoch schläft sie nicht die Nacht durch sondern wanndert ab ca 3 Uhr jede Nacht zu mir ins Bett um zu kuscheln dann darf Papa aber nicht mit kuscheln. =( Da wird sie sauer wenn Papa unsere Kuschelzeit nervt. =) Ist immer witzig an zu sehen.

    antworten
  64. Nicole 3. November 2016 at 14:25

    Huhu, tolle Verlosung! Die Große schläft da ein, wo sie mag (meistens bei uns;-)) und der Baby Sohn schläft bei uns im Familienbett!

    antworten
  65. Linda 3. November 2016 at 14:12

    Unser Kleiner ist jetzt 3 Jahre und schläft super gern in unserem Familienbett. Wir sind aber auch mind. 1x die Woche ganz stolz auf ihm, wenn er die ganze Nacht in seinem Bettchen schläft.

    antworten
  66. Jessica 3. November 2016 at 13:32

    Unsere Tochter (2) besteht nachts immer daraut, in ihrem Bett zu schlafen. Ich durfte / darf ihr höchstens die Hand halten bie sie eingeschlafen ist. So war sie schon als Baby. Mittagschlaf will sie dagegen nur in unserem Bett machen, und da will sie es ganz kuschelig haben. Und erst seit ein paar Wochen dackelt sie zu uns in der Nacht um zu kuscheln und weiter zu schlafen. .. Ich genieße das sehr, wer weiß, wie lange diese Phase anhält… Beste grüße Jessi

    antworten
  67. Nici 3. November 2016 at 13:16

    Wir vollzogen bis vor wenigen Tagen das Familienbett. Doch plötzlich meint meine Maus alleine in ihrem Bett in ihrem Zimmer zu schlafen.
    Mama schläft seitdem viel schlechter als mit Kind im Rücken aber Hauptsache der kleinen Zicke geht es gut und sie schläft viel ruhiger und besser und vielleicht kommen ja doch noch die ein oder anderen Nächte wo sie wieder mit Mama und Papa kuscheln möchte.

    antworten
  68. Sasila - Ein UNS entsteht 3. November 2016 at 13:08

    Wir leben und lieben das Familienbett seit 3,5 Jahren . Das war auch total ungeplant, aber spontan muss man als Mama ja immer sein.

    Fan von euch bin ich ja auf allesn Kanälen 😉

    Liebste Grüße von UNS!

    antworten
  69. Steffi 3. November 2016 at 12:46

    Als der Kleine geboren wurde, hatte der Große (damals 1 Jahr 10 Monate) ein großes Bedürfnis auch bei uns zu schlafen. Bis dahin hatten er nie groß das Bedürfnis bei uns zu schlafen und hat von Anfang an in seinem eigenen (Beistell-)Bett geschlafen. Da er ein großer Bewegungskünslter ist und der eine den Kopf und der andere die Beine im Gesicht hatte, hat mein Mann einen Anbau gemacht, den wir mit Decken und Kissen ausgelegt hatten und somit hatte er seine eigene kleine Schlafecke in unserem Bett. Der Kleine benötigte von Anfang an viel mehr Nähe und ist immer mit Körperkontakt eingeschlafen, hat viel mit im Bett geschlafen, obwohl ich das nie wollte… Aber jedes Kind ist anders und auf jedes muss man sich neu einstellen. Und für seine Kinder ändert man ja auch gerne seine Prinzipien und tut alles für sie. Der Umzug in sein eigenes Bett, verlief allerdings ohne Probleme!!
    Mittlerweile sind die beiden zwei und vier Jahre alt und haben Phasen, da wollen sie vom Familienbett nichts wissen, dann gibt es wieder Zeiten, in denen wir zu viert darin nächtigen. Meistens bin ich diejenige, die in der Nacht heiß begehrt ist und ich mich weder drehen noch wenden kann. Beide Kinder wollen dann unter meine Decke, beide wollen mit ihrem Kopf auf mein Kissen… Die meisten von euch werden das kennen. Manchmal bleibt dann nichts anderes übrig als auszuwandern…
    Wichtig war mir immer, dass die Jungs lernen, allein in ihrem Bett einzuschlafen. Wenn sie nachts dann den Weg zu uns suchen, dann dürfen sie das immer gern tun. Irgendwann wird es uns fehlen, wenn sie nicht mehr bei uns schlafen!!!

    Viele Grüße und ruhige und entspannte Nächte!! 🙂
    Steffi

    (Ich würde euch gern liken, doch leider bin ich in den sozialen Netzwerken nicht vertreten.)

    antworten
  70. Luise 3. November 2016 at 12:41

    Wir planen gerade ein größeres Bett, weil wir zu dritt einfach nicht mehr in unser jetziges Bett passen. ^^ Im Moment schläft unser Kleiner immer in seinem Bett ein und kommt dann zu uns 😉 Die Matratze wäre daher perfekt für uns! 🙂 LG Luise von https://pipapiccolotta.wordpress.com/

    antworten
  71. Katrin 3. November 2016 at 12:33

    Wir habe auch diese kann muss aber nicht Variante. Wobei die große meist in ihrem Bett schläft die keine aber fast nur bei und was natürlich viele nicht verstehen denn Kinder müssten ja in ihrem Bett schlafen. …bla bla bla.?
    Wir würden uns sehr darüber freuen ??lg Katrin

    antworten
  72. Sarah 3. November 2016 at 12:26

    Wir schlafen auch in einem „Kann-„Familienbett.
    Der Große schläft eigentlich immer nach einer langen Geschichte bei sich im gemeinsamen Kinderschlafzimmer ein und wandert immer seltener nachts zu uns. Der Kleine schläft manchmal im eigenen Bett, an seinen Bruder gekuschelt in dessen Bett oder beim Vorlesen an mich gekuschelt ein, oft aber auch im großen Bett. Ganz sicher kommt er aber jede Nacht zu uns getapst (samt der drei Schlafkuscheltiere 😉 ).

    antworten
  73. Nicole 3. November 2016 at 12:04

    Oh ja, das Familienbett und damit ein leidiges Thema.
    Früher lagen unsere Jungs auch in unserem Bett. Als das zu eng wurde, hatten beide ihr Betten ganz dicht an unseres gestellt, so dass das Elternbett quasi vergrößert wurde.
    Irgendwann allerdings wurde uns (Mama & Papa) das zu viel. Wir wollten gerne mal wieder alleine und ungestört schlafen. So etwas zu der Zeit waren wir auch fertig mit unserem Umbau bei dem die Kinder ihr eigenen Zimmer bekamen.
    Mit dem eigenen Zimmer kam auch bei den Kindern der Wunsch auf dort zu nächtigen.
    Seither werden wir nur noch selten morgens wach und haben einen Schalfgast. Jeder kann frisch in den Tag starten und das ist wohl das Ziel einer Nacht – sich auszuruhen. Für uns so perfekt.

    Liebe Grüße,
    Nicole

    antworten
  74. Melanie Baute 3. November 2016 at 11:45

    Wir haben ein Familienbett. Ich lege mich abends mit den beiden Kleinen ins Bett bis sie eingeschlafen sind, der Große schläft lieber in seinem Bett. Dann gehe nochmal runter und genieße den restlichen Abend mit meinem Mann .
    Wenn wir ins Bett gehen, müssen wir uns erstmal ein bisschen Platz machen und dann legen wir uns dazu.

    Würde mich riesig freuen ?
    Liebe Grüße und einen schönen Tag ?
    Gerne geteilt auf Facebook unter dem oben genannten Namen .

    antworten
  75. Eve 3. November 2016 at 11:11

    Wir gehen alle zusammen eine Runde in „mamas bett“ kuscheln und toben. Danach geht der grosse in sein Bett mit einer Geschichte und seinem eigenem schlaflose. Danach kommt der kleine in sein Bett…nachts bekommt „mamas bett“ dann immer Zuwachs ?

    antworten
    1. Luzia knebel 3. November 2016 at 21:28

      Unser Einschlaf Ritual ist alles zusammen essen danach wird zähne geputzt und im Bett noch etwas vorgelesen .Ein Familien Bett gibt es bei uns nicht .
      Liebe grüße luzia

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.