DIY – Bastelanleitung für eine Explosionsbox

In der heutigen Bastelanleitung zeige ich dir die Schritte für das Zusammenbauen einer Explosionsbox. Die Schachtel geht selbstverständlich nicht wirklich in die Luft. Doch die Reaktionen beim Öffnen deiner außergewöhnlichen Karte werden bombastisch sein.

Bastelanleitung für eine Explosionsbox

Ich entschied mich bei dieser Explosionsbox für insgesamt zwei Schachteln. Eine Große und eine Kleine, also Box in Box. Beim Öffnen der Kiste klappen die Außenkanten auseinander und das kleine Geschenk wird sichtbar. An zwei der vier Seitenwänden habe ich kleine Fächer gebastelt. In das eine Fach sollte ein Beutel Tee Platz finden und in dem Anderen kleine Glückwunschkarten. Das kleine Geschenk in der Mitte kann zum Beispiel mit einer goldenen Schokoladenkugel gefüllt werden. Die Box aus dieser Anleitung war für einen lieben Menschen gedacht und dieser liebt diese Schokokugeln und Tee gleichermaßen.

Diese Bastelanleitung lässt wieder einmal viel Platz für deine Kreativität und deine persönliche Note. Sei EINFALLSREICH!

Übrigens: Wenn du bestimmtes Material noch benötigst, dann klick einfach auf die Punkte auf dem Bild (Hier kommen Affiliatelinks zum Einsatz)

bleistift

Bleistift

von Amazon.de *klick*

*Affiliatelink

buntpapier

Buntpapier

von Amazon.de *klick*

*Affiliatelink

bastelschere

Bastelschere

von Amazon.de *klick*

*Affiliatelink

locher

Locher

von Amazon.de *klick*

*Affiliatelink

klebestift

Klebestift

von Amazon.de *klick*

*Affiliatelink

schneiderlineal

Schneiderlineal

von Amazon.de *klick*

*Affiliatelink

Die Vorbereitung

Bevor du beginnst, überlege dir genau, wie du deine Box gestalten möchtest und womit sie befüllt werden soll. Es gibt unzählige Möglichkeiten, womit du diese außergewöhnliche Karte befüllen kannst. Ein elektrisches Licht (z.B. LED) in der Mitte der Schachtel sorgt beim Öffnen ganz sicher für Aufsehen. Die vier Seiten der Außenbox musst du auch nicht unbedingt befüllen. Hier wäre es auch denkbar, dass du Bilder von dir und deinen Lieben aufklebst.

Für diese Box in Box Variante benötigst du ein Buntpapier in der Größe A3 oder zwei A4 Bögen. Natürlich besteht auch die Möglichkeit die Schachteln in unterschiedlichen Farben zu basteln. Der Phantasie sind keine Grenzen gesetzt.

Zeichne als erstes mit Hilfe deines Lineals und dem Bleistift die Maße deiner Box auf das Papier und orientiere dich dabei an den Außenkanten deines Buntpapiers. Um eine quadratische Schachtel zu bekommen, zeichnest du auf jeder Seite drei mal die gleichen Maße an.

Bei meiner großen Schachtel sind es zum Beispiel die Maße: 3 x 7cm – 3 x 7 cm – 3 x 7 cm – 3 x 7 cm.
Für den großen Deckel nehme ich für die Deckelkanten jeweils einen Zentimeter und für die Deckelgrundfläche wieder 7 cm, also Gesamtlänge der beiden Seiten jeweils 9 cm. Die kleine Box zeichne ich mit jeweils 5 cm für die Länge, Breite und Höhe an und den dazugehörigen Deckel mit insgesamt 7 cm. Als Hülle für den Teebeutel habe ich das große Rechteck mit 14cm x 7 cm angezeichnet und ausgeschnitten.

Das Zusammenkleben

Benutze beim Zusammenkleben von Papier lieber einen Klebestift statt einem flüssigen Kleber. Das Papier wird schnell wellig beim Auftragen von flüssigem Kleber und es dauert länger bis dieser trocknet. Zudem trocknet ein Klebestift schneller und das ist wirklich ein Pluspunkt.

Schneide deine innere Box so zu, dass nur noch die Außenkanten stehen bleiben. Hebe dir die abgeschnittenen Quadrate auf, denn daraus bastelst du später die Glückwunschkarten. Den Deckel schneidest du erst einmal komplett als Quadrat aus und faltest dann an den vorher angezeichneten Bleistiftlinien entlang. Auf dem Bild zeige ich dir eine Hilfestellung für das Falten und Einschneiden: Die Bleistiftlinien sind die Faltlinien und die braun markierten Streifen schneidest du ein.

Für die große Box gebe ich dir auf dem nächsten Bild ebenfalls diese Hilfestellung durch die angezeigten Linien. Die Bleistiftlinien sind wieder deine Faltlinien und die braunen Markierungen sind die Schnittlinien. So bekommst du die perfekte Grundlage für die Box mit zwei gegenüber liegenden Taschen und dem dazu passenden Deckel.

Lege jeweils die Laschen genau übereinander und klebe die Ecken zusammen. Die Tasche ist somit fertig zum Befüllen. Jetzt klebst du den Deckel mit Hilfe der kleinen Klebeflächen zusammen und das Grundgerüst deiner großen Exposionsbox ist fertig.

Damit der Teebeutel optisch richtig gut in das Geschenk passt, knickst du den 14 Zentimeter langen Streifen mittig und versteckst darin deinen Tee. Auf die Rückseite der Teeverpackung klebst du einen Faden zum raus ziehen und steckst alles in die eine Tasche.

Für die Glückwünsche nimmst du ganz einfach die abgeschnittenen Quadrate von der kleinen Box. Loche deine Vierecke mit dem Locher und beschrifte oder bemale sie mit all deinen Wünschen. Binde die Glückwunschkarten noch zusammen, damit die Wunschquadrate nicht einzeln in der Tasche liegen. Durch das Zusammenbinden entsteht zudem auch einen Möglichkeit die Glückwünsche aus der Tasche zu ziehen.

Das Fertigstellen

Damit der Deckel nicht zu langweilig aussieht, bastelst du dir aus einem Stoffband einen Henkel zum Anheben des Deckels. Dies ist nicht nur praktisch, sondern dient auch gleichzeitig als Deko. Beginne das Bekleben im Innenteil des Deckel und ziehe dein Band bis in die Mitte der Deckelaußenseite. In der Mitte klebst du das Band aneinander. Statt einem Band sieht eine mittig aufgeklebte Perle garantiert auch grandios aus.

Befülle jetzt deine innere Box mit deinem kleinen Geschenk.

Die kleine Box klebst du in die Mitte deiner großen Schachtel. Nun kannst du die Innenseiten der großen Schachtel mit Bildern, Mustern, Zeichnungen usw. verzieren

Deckel zu und die Explosionsbox ist fertig.

Du willst diesen Beitrag nicht vergessen? Dann pin mich jetzt!

Ich bin mir sicher, dass du nach dieser Explosionsbox schon die nächste Schachtel im Kopf hast. Erinnerst du dich noch an den Bastelbeitrag vom Sabrina? Sie hat dir vor ein paar Wochen die Möglichkeiten gezeigt, wie du mit Hilfe deines Plotters eigene Boxen bastelst. Schau dir doch ruhig noch mal ihre Variante an.

Hinterlasse uns deine Meinung in einem Kommentar oder hast du auch schon eine Explosionsbox gebastelt? Dann zeig uns dein Werk.

Ich wünsche dir viel Spaß beim Nachbasteln und viele leuchtenden Augen beim Öffnen der Schachtel.

Deine Suse

Author: Suse

Vielseitige Jungsmama, die ganz oft selbst überrascht ist, dass sie bei den vielen Ideen im Kopf noch durchblickt.

Share This Post On

Kommentar absenden

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

9 Kommentare

  1. Wow!
    Genau das habe ich jetzt gebraucht.
    Ich habe eine Box für eine Einladung zum Griechischen Essen als Geburtstagsgeschenk gestaltet. So toll! Meine kleinen Häkelwerke werde ich wohl häufig in solchen Boxen verschenken.
    Danke!

    Kommentar absenden
  2. Eine ganz tolle Anleitung und super Geschenkidee.Danke für das Zeigen-
    L G. Iris

    Kommentar absenden
  3. Was für eine tolle Idee!!! Muss ih unbedingt nachbasteln 🙂
    LG

    Kommentar absenden
  4. Ihr seid toll! Genau sowas habe ich schon länger gesucht um Einladungen zu basteln. Dankeschön!!!

    Kommentar absenden
    • Hallo Diana!

      Wir freuen uns, dass wir dich inspirieren konnten. Als Einladung ist die Explosionsbox auch richtig gut geeignet.
      Schicke uns auf jeden Fall ein Bild von deiner Einladung!

      Viele Grüße
      Suse

    • Sagt mal in der Anleitung steht dass ihr Buntpapier verwendet habt. Welchen Vorteil hat man von Buntpapier zu Tonpapier?

    • Es kommt auf die Stärke an. Tonpapier ist mitunter so dick, dass sich die Kanten dann so häßlich knicken lassen. Wenn du jedoch recht dünnes Tonpapier hast, geht das auch.

  5. Wow! Eine wirklich tolle Idee. Ich denke, so kann man Geldgeschenke wahnsinnig toll verpacken und ich werde das sicher einmal testen!

    Liebe Grüße
    Christina

    Kommentar absenden
    • Hallo Christina!

      Du hast da mehr wie Recht. Gerade bei Geldgeschenken überlegt man immer, wie diese schön verpackt werden können. Mit einer eigens gebastelten Box ist es perfekt.

      Wir würden uns freuen, wenn du uns dein fertiges Werk zeigst.

      Viele Grüße
      Suse