*Dieser Beitrag enthält Werbung für Crazy Clay*

Wer meinem Blog länger folgt, weiß, dass ich mich durch die verschiedensten Modeliermassen mit den Kindern probiere. Von Knete über Ton bis hin zu Gips sind wir immer wieder am Ausprobieren und auf der Suche nach einem einfachen Werkstoff, der sich gut verarbeiten lässt, viele Möglichkeiten bietet und für die Kinder keine Gefahren darstellt. Nun sind wir über die Modelierknete Crazy Clay gestolpert und absolut begeistert.

Für unseren Jahreszeitentisch haben wir passend zum Thema Herbst aus Crazy Clay Knete Mini Kürbisse und Pilze gefertigt und weil sie unserer Meinung nach wirklich total cool geworden sind, möchte ich euch gerne zeigen, wie einfach sie sich herstellen lassen <3

Erst einmal: Was ist besonders an Crazy Clay Modelierknete?

Das Tolle ist, dass die Knete Crazy Clay irgendwie das Bindeglied zwischen der herkömmlichen Knete und sich verfestigenden Stoffen, wie Ton, bildet. Die Knete fühlt sich ein wenig leichter als herkömmliche Bastelknete an, lässt sich aber genauso einfach verarbeiten. Für Kinder ist es also sehr leicht damit zu recht zu kommen.

Uns hat für dieses Projekt besonders das Set Crazy Clay Marshmallow gefallen. Enthalten sind darin weiße Knete und mehrere Farben zum Anmischen sowie Zubehör zum Modelieren. Zudem liegt ein Anleitungsheft mit Inspirationen und einer Seite zu Mischverhältnissen bei. Die Kinder waren ganz begeistert, da sie anhand der Abbildungen nachvollziehen konnte, welche Farben sie kombinieren müssen, um beispielsweise Orange zu erhalten.

Crazy Clay Marshmallow ist eine Knete, die nach 6 h Trocknung erhärtet und dann von der Konsistenz her Moosgummi ähnelt. Die Kinder können also mit ihren fertigen Werken spielen und die Knete aktiv nutzen.

Neben dem Marshmallow-Set gibt es noch viele weitere Spezialsets von Crazy Clay, wie zum Beispiel Gummy Leucht Knete oder die Gummy Thermo Knete. Gerade das Farbwechsel- und Leuchtset hat den Jungs sehr gefallen, weil man damit zum Beispiel Geister zu Halloween zaubern kann oder auch Sterne und Planeten. Diese Sets werden auf Dauerbackpapier im Backofen bei 200 Grad je 10 Minuten gebacken und ähneln von der Konsistenz her Gummitieren. Sehr cool!

Ich habe gemerkt, dass die Sets noch nicht überall verfügbar sind, daher empfehle ich dir einfach einen Blick in die Händlersuche zu werfen, vor allem dann, wenn du lieber in örtlichen Geschäften kaufen möchtest. Wenn du mehr über Crazy Clay erfahren willst, kannst du unter  https://www.crazyclay.de/ weitere Informationen finden.

Mini Kürbisse mit Modelierknete Crazy Clay formen

Damit du die Kürbisse nacharbeiten kannst, benötigst du, wie beschrieben, das Marshmallow Set von Crazy Clay oder alternativ ein Set, dass orange und grüne Farbe enthält.

Mische dir zunächst etwas gelb und rot als Knete an. Die Farbtöpfe sind sehr ergiebig. Es reicht nur wenig davon an die weiße Knete zu geben. Die Kinder haben das Anmischen ohne meine Hilfe umgesetzt. Es ist wirklich kinderleicht.

Tipp: Gut kneten, bis die Knete, die rote Farbe annimmt. Du kannst sie auch ineinander verdrehen oder ineinander klappen, damit sich die Farbe schneller verteilt.

Vermische nun Gelb und Rot, um ein schönes Orange zu erhalten. Zudem kannst du etwas Grün oder Braun für den Stiel und Blätter anmischen.

Einen Kürbis formen

Die Grundform bildet eine Kugel. Unsere ist etwa Tischtennisball groß.

Mit dem beiliegenden Messer werden nun Linien eingeschnitten. Diese verlaufen ringsherum und parallel zueinander.

Drücke den Kürbis oben ein wenig ein, sodass die Form noch typischer wird. Aus dem Grün formst du eine dünne Rolle, die dir als Stiel dienen soll.

Den setzt du wiederum auf deine zuvor eingedrückte Stelle. Nun habe ich aus der Knete noch ein paar kleine Blätter geformt und angebracht, sodass der Kürbis noch natürlicher aussieht.

Fertig war der Kürbis! Jetzt hieß es nur noch 6 h warten, bis er trocken und damit bespielbar war.

Fliegenpilze aus Crazy Clay Knete

Weil die Kürbisse wirklich gut funktionierten, waren wir direkt im Kreativmodus versunken und machten uns daran noch ein paar Pilze zu formen. Das geht so einfach, dass selbst kleine Kinder schon mit helfen können.

Als Grundlage benötigst du weiße und rote Knete. Forme zunächst aus weiß eine weiße Rolle (Wurst). 

Stelle diese auf und drücke sie mit dem Finger ein wenig ein. Aus der roten Knete formst du eine Kugel.

Mit dem Finger drückst du in die Kugel hinein, sodass sich auf der einen Seite eine Spitze bildet und innen ein Hohlraum.

Setze nun deinen roten Pilzhut auf den Stiel. Zum Schluss haben wir noch ein wenig weiße Knete abgezupft und zu Tupfen verarbeitet. Fertig war der Fliegenpilz.

Die Kürbisse und Fliegenpilze sind wunderschön geworden und halten dem Spielen Stand. Wir haben sie nun auf unserem Jahreszeitentisch passend zum aktuellen Thema Herbst arrangiert. Auch in der Spielküche kommen sie zum Einsatz, wenn die kleinen Hexen mal wieder giftige Fliegenpilzsuppe zubereiten 😉

Extratipp für die ganz Kleinen

Da ich 3 Kinder habe, die vom Alter her ca. 3 Jahre auseinander sind, weiß ich wie unterschiedlich die Fähigkeiten und Ansprüche ausgeprägt sind. Die Kleine wollte natürlich auch mit Kneten und so haben wir zusätzlich mit Ausstechformen gearbeitet.

Hierfür haben wir die Knete in Herbstfarben angemischt und ausgerollt.

Anschließend haben wir uns den Plätzchenausstecher geschnappt und Eicheln ausgestochen.

Die Knete ist nach dem Trocknen so stabil, dass man die Formen beispielsweise für ein Mobile oder als Anhänger nutzen kann. Die Jungs haben auch Schlüsselanhänger daraus gefertigt.

Unser Fazit zur Knete:

Wir sind von Crazy Clay absolut begeistert. Besonders die unkomplizierte Verarbeitung in Kombination mit der Haltbarkeit und der Tatsache, dass man eine große Auswahl an Farben (durch Mischen) und Sepzialknete (Leuchtend oder Laserfarben) hat, macht für uns diese Knete so interessant. Für den Jahreszeitentisch wird sie auf jeden Fall ein fester Bestandteil sein und auch für Kindergeburtstage ein Geschenk, dass ich mit Freude kaufen und verschenken werde.

Werbung

ommetar 0.000000e+0

  1. Pingback: #Freitags5 – 5 Tage 5 Fotos im Oktober #02 - Heldenhaushalt

  2. Katharina 11. Oktober 2018 at 11:45

    Das hört sich wirklich super an. Ich glaube das probiere ich mal mit den Kindern 🤗 Danke!

    antworten

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.