Nicht mehr ganz zwei Wochen und es kann das erste Kalendertürchen geöffnet werden. Die Vorweihnachtszeit versuchen wir jedes Jahr so entspannt und gleichzeitig spannend wie möglich zu gestalten. Adventskalender gehören bei uns in der Familie einfach dazu. Die letzten Jahre gab es gekaufte Adventskalender für den Großen. Doch in diesem Jahr soll es für ihn und dem Papa ein selbst gebastelter Kalender werden.

Wie wäre es mit einen Adventskalender aus Einweggläsern? Wir hatten unsere 24 Gläser ganz schnell beisammen. Es gab Pizza mit Pilzen, Mittag mit Möhrengemüse, Kartoffelsalat mit Gewürzgurken, Getränke aus kleinen Flaschen, Königsberger Klopse mit Kapern, Kuchen mit Marmeladenfüllung und schnell hatten wir 24 Gläser.

Die Vorbereitungen

Spüle die Gläser aus, lege sie in heißes Wasser mit Spülmittel und lass die Etiketten weich werden. Dann kannst du die Papierbanderolen ganz leicht abziehen. Fertig sind die Behälter für die Kleinigkeiten.

Jetzt brauchst du weiße Wandfarbe aus dem Baumarkt. Du kannst die Gläser natürlich mit weiß ummanteln. Doch wie wäre es mit einer Mischfarbe? Dafür benötigst du noch Abtönfarbe* und für die Deckel Sprühfarbe*.

So werden die Gläser blickdicht

Mische die Abtönfarbe in die weiße Farbe und rühre alles gut durch.

Die Möglichkeit mit dem Eintauchen in den Farbeimer ist wirklich die schnellste Variante und es wird gleichmäßig. Doch ich muss auch ehrlich sein, dass die Farbe beim Trocknen runter läuft. Du musst dir also einen Platz suchen, wo du die Gläser abstellen kannst und die Farbe runter laufen kann. Ich habe versucht, die Gläser am Rand vom Eimer ein wenig abzuschütteln bzw abzuklopfen. Das half schon mal ganz gut, dass die Sauerei nicht ganz so groß wurde. Sicher hast du noch Pappe von Kartons liegen. Darauf können die Gläser gut trocknen. Nach einem halben Tag wurde die Farbe am oberen Glasrand schon trocknen. Dann habe ich die Gläser auf den Kopf gestellt, damit der Boden gut austrocknen kann. Du könntest die Gläser sicher auch mit dem Pinsel anmalen. Aber da könnte es dir passieren, dass man die Pinselstriche sieht.

Wie du siehst, habe ich die Gläser nicht bis an den oberen Rand in die Farbe eingetaucht. Ich wollte auf Nummer sicher gehen, dass die Deckel am Ende schließen. Damit der neugierige Junge aber nicht reinlunsen kann, mache ich auf die Geschenkchen noch Watte. Da sieht man von außen nix.

Die Deckel

Du kannst die Deckel noch mit Kleinigkeiten bekleben und dann alles zusammen mit einer Farbe besprühen. Oder du lackierst die Deckel erst mit einer Farbe und dekorierst die Deckel danach. Wie du das am Liebsten magst. Ich habe auf einen Deckel eine kleine Plastik-Christbaumkugel, einem Engel, einem Papierstern und einem ausgedienten Spielauto aus dem Kinderzimmer vor dem Lackieren geklebt.

Nachdem ich die Farbe angebracht habe, kam auf das Auto noch ein kleiner Weihnachtsbaum. Das Kleben funktioniert am Besten mit Heißkleber*.

Die Kalenderzahlen

Für das Vorschulkind im Haus habe ich die Kalenderzahlen ein wenig „kniffeliger“ gestaltet. Einfach 1, 2, 3 … wollte ich nicht. So gibt es die Zahlen als kleine einfache Aufgaben, als Wort und als Strichliste. Die kompletten Zahlen bekommst du im Shop als Plottmotive und als PDF-Format zum Ausdrucken, Ausschneiden und Aufkleben.

Wir haben sie dir als Freeprodukt angelegt, geben dir aber die Möglichkeit freiwillig dafür zu zahlen. Mit deiner Zahlung unterstützt du unsere Arbeit und damit das Fortbestehen von Mamahoch2.

Adventskalenderzahlen 2018 Print- und Plotterdatei von Mamahoch2

Ich habe die Zahlen ausgeplottet und auf die Gläser geklebt. Da die Zahlen nicht so groß sind, geht das sehr gut mit einer Pinzette*. Die einzelnen Motive werden einfach von der Folie gelöst und dann auf die farbigen Gläser aufgeklebt.

Noch ein kleines Hinweis zu den Kalenderzahlen. Du hast sicher schon im Shop mitbekommen, dass die Zahlen direkt für 2018 ausgelegt sind. Ich habe für die Adventssonntage keine Zahlen genommen, sondern die Kerzen vom Adventskranz angedeutet. Ja, ich muss gestehen, da muss man erst einmal dahinter steigen. Doch es darf auch gern ein wenig kniffelig sein. So bekam das Glas für den 1. Advent eine „brennende“ Kerze und drei „unangezündete“ Kerze aufgeklebt. Damit hast du den 2. Dezember abgedeckt. Der 2. Dezember bekommt zwei Kerze die „angezündet“ ist und eine die „aus“ ist und das wäre der 9. Dezember. Der 3. Advent ist dieses Jahr der 16. Dezember und der 4. Adventssonntag ist am 23. Dezember.

Fertig ist der Adventskalender.

Falls du jetzt kurz Panik bekommst, dass du nicht alle Gläser mit Geschenken befüllen kannst, dann bestücke einfach die erste Woche und fülle die anderen Türchen einfach nach und nach auf.

Eine weitere und schnelle Variante

Sollte dir der Adventskalender mit den Gläsern für dieses Jahr doch etwas zu aufwendig sein, dann bastelst du in Windeseile 24 Tüten aus Papier. Dafür nimmst du dir einfach Blätter und faltest Tüten. Du brauchst dafür:

So faltest du einfache Papiertüten

  1. Knicke die eine Seite vom Papier in die Mitte ein
  2. Verteile Kleber auf die Innenkante von der gefalteten Papierseite, die nach oben zeigt
  3. Falte die andere Seite so um, dass sich die Papierkanten überlappen
  4. Eine offene Seite klappst du um
  5. Stelle die gefaltete Seite auf und forme sie auseinander
  6. Knicke die linke und die rechte Seite in die Mitte
  7. Die geraden Kanten faltest du in die Mitte zurück
  8. Mit Klebestreifen fixierst du die offene Stelle
  9. Greife in die Tasche und forme den Standboden aus
  10. Fertig ist ein Adventskalendertürchen

Je nachdem wie weit du die untere Kante umknickst, umso größer wird der Boden. Du kannst auch zwei oder drei Papierseiten aneinander kleben. Dann bekommst du am Ende ein grüße Papiertüte. Anstatt das Papier quer zusammen zu kleben, probiere es auch im Hochformat. So entsteht eine schmale und hohe Geschenktasche. Dann noch die Adventszahlen aufkleben und fertig ist der Adventskalender.

Zeige auch deinen Freunden diese Nachmachidee und pinn diesen Beitrag jetzt auf Pinterest.

Welchen Kalender gibt es dieses Jahr bei dir für deinen Nachwuchs? Bastelst du den Adventskalender auch selber und mit was befüllst du ihn?

Ich wünsche dir ganz viel Freude beim Basteln und viele leuchtende Kinderaugen.

Viele Grüße
Suse*

Werbung

ommetar 0.000000e+0

  1. Pingback: Verpacken ohne Geschenkpapier- so schön kann Recycling sein ⋆ Mamahoch2

  2. Pingback: Krankenlager ohne Ende – #Freitagslieblinge im November #04

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.