Dieses Spucktuch ist nicht nur eine Augenweite, sondern auch eine Uprecyclingidee für aussortierte Handtücher, die farblich nicht mehr ins Bad passen oder beschädigt sind und nur noch teilweise genutzt werden könnten.

Jetzt beim zweiten Kind bin ich gar kein großer Fan mehr von Mulltüchern. Von Beginn an begleiteten uns Handtücher im Babyalltag. Frottee saugt schneller auf und die Chance ist höher, dass die eigenen Sachen trocken bleiben. Für unterwegs sind aber Handtücher eher unpraktisch. Deswegen habe ich mir Spucktücher genäht. Also Schnittvorlage dient mir dabei das Freebook von Sabrina für die Ofenhandschuhe.

Hier findest du das Schnittmuster

Dein Material

Neben dem Schnittmuster benötigst du deine Nähutensilien. Ich habe dir das benötigte Material auf dem Bild verlinkt*. Folge einfach den Links* und entdecke die Nähsachen, die wir dir empfehlen können.

Topflappen nähen – Nähanleitung inkl. kostenfreiem Schnittmuster

Zum Artikel

*Affiliatelink

Stecknadeln von Prym

von Amazon.de *klick*

*Affiliatelink

afs-bannerset neu

Stoffe von Alles für Selbermacher

von "alles für Selbermacher"

*Affiliatelink

schere

Stoffschere

von Amazon.de *klick*

*Affiliatelink

Wonder Clips

von Amazon.de *klick*

*Affiliatelink

Du kannst natürlich Frottee bestellen. Doch durchstöbere deinen Handtuchschrank und schaue nach. Dort findest du sicher Handtücher, die du nicht mehr benötigst und die ein neues Leben als Spucktuch führen dürfen.

Die Vorbereitung

Nachdem du dir das Schnittmuster gratis oder für einen Beitrag deiner Wahl aus dem Einzigartig Shop runter geladen hast, drucke dir das A4 Blatt auf deinem Drucker aus. Schneide dir nun die Schnittvorlage aus. Ich habe nur die Rundung zugeschnitten und die gerade Seite so gelassen, wie sie aus dem Drucker kam.

Denn mit Hilfe dieser Vorlage habe ich zwei verschiedene Größen genäht.

Ich habe mein Handtuch in der Breite (50 cm) mittig in Bruch gelegt. Die Rundung stößt nun an den äußeren Rand …





… und schneide dir so ein längliches Spucktuch zu.

Um ein kleineres Spucktuch zu erhalten, kannst du dich auch ohne Anpassung an das Schnittmuster halten. Dafür könntest du das nicht abgeschnittene Teil auch einfach umschlagen.

Ich bin direkt in Massenproduktion gegangen. Denn als Mama von einem Spuckkind braucht man viele Tücher.

Damit du nicht nur ein einfaches Stück Frottee hast, schneide aus Baumwolle genau die gleichen Größen zu. Das geht am einfachsten, wenn du die bereits ausgeschnittenen Spucktücher als Schablone nutzt.

Ich habe aus jedem Baumwollstoffdesign jeweils ein kleines rundes und ein ovales Spucktuch genäht.

Jetzt geht es an die Nähmaschine

Du kannst dieses Projekt komplett an deiner Nähmaschine nähen. Neben dem einfachen geraden Stich kannst du dich später mit deinen Zierstichen auseinander setzen. Das macht richtig viel Spaß. Lege als erstes jeweils zwei Stoffe rechts auf rechts zusammen und stecke die Kanten mit Stecknadeln oder Stoffklemmen zusammen.

Nähe die zwei Stofflagen mit einem geraden Stich zusammen.

Lasse bei jedem Tuch eine Wendeöffnung offen.

Damit du gleich die Rundungen gut ausarbeiten kannst, schneide die Nahtzugabe an den runden Kanten bis zur Naht ein.

Wende dein Spucktuch und fixiere dir die Außenkante. Auch wenn du kein Anfänger an der Nähmaschine bist, solltest du dir die Zeit nehmen und die Kante vor dem Nähen auszuarbeiten. Zum Einen geht das Nähen schneller, dann wird die Kante ordentlicher und du gehst auf Nummer sicher, dass sich der Stoff beim Nähen nicht wellt.

Der schönste Teil dieses Nähprojekts

Du kannst natürlich die gewendeten Spucktücher einfach mit einem geraden Stich an deiner Nähmaschine absteppen. Doch nutze dieses Projekt und nähe mit Zierstichen oder nähe Muster ins Tuch. Das sieht nicht nur schön aus, es verhindert auch, dass die zwei Lagen auseinander rutschen.

Auf eines der Spucktücher habe ich zwei große Herzen genäht. Das Motiv habe ich vorher leicht mit dem Bleistift vorgezeichnet.

Das Motiv habe ich mit dem dreifachen Gradstich gestickt. Dadurch den breiten Stich sieht man die Naht richtig gut.

Wie wäre es noch mit Kreuzen, Spiralen, Linien oder dem Namen vom Baby? Der Phantasie sind keine Grenzen gesetzt.

Nicht nur für den Eigengebrauch sind die Spucktücher einfach genial. Auch als Geschenk zur Geburt sind sie wunderbar. Damit du bei der nächsten Geschenkesuche darauf zurückgreifen kannst, pinn dir diesen Beitrag jetzt auf Pinterest.

Aus Frottee kannst du auch einen tollen Bademantel nähen nähen. Schau dir diese Anleitung dazu an: https://www.mamahoch2.de/2016/01/naehtutorial-bademantel.html

Ich wünsche dir ganz viel Spaß beim Nähen!

deine Suse*

Werbung

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.