Hast du schon einmal Boxershorts selber genäht? Das ist ein perfektes Projekt, um kleine Stoffreste zu verwerten. Ich zeige dir hier in wenigen Handgriffen, wie du deine Boxershorts für Jungs selber nähen kannst. Das Mittelstück der Unterhose wird mit einer doppelten Stofflagen genäht und das sogar mit unsichtbaren Nähten, so ist ultimativer Tragekomfort garantiert. Solltest du jetzt schon in leichter Panik ausbrechen, dass die Nähanleitung sicher total kompliziert ist, so kann ich dich beruhigen. Die einzelnen Schritte kannst du dir in der kurzen bebilderten Anleitung anschauen, oder du klickst dich in das Video, welches ich für dich gedreht habe.

DEIN MATERIAL

Wie bei jedem Nähprojekt benötigst du deine Nähutensilien. Führe deine Maus über das Bild und folgen den Links* zu den Produkten*, die ich dir empfehlen kann. Mit einem Klick, kannst du sie direkt nachshoppen.

Schneiderlineal Aluminium

von Amazon.de *klick*

*Affiliatelink

Stecknadeln von Prym

von Amazon.de *klick*

*Affiliatelink

bündchen

Bündchen von Pepelinchen

von Pepelinchen *klick*

*Affiliatelink

afs-bannerset neu

Stoffe von Alles für Selbermacher

von Alles für Selbermacher *klick*

*Affiliatelink

rollschneider

Rollschneider

von Amazon.de *klick*

*Affiliatelink

schere

Stoffschere

von Amazon.de *klick*

*Affiliatelink

Wonder Clips

von Amazon.de *klick*

*Affiliatelink

Den Schnitt für die Boxershorts findest du ab 2,99€ im Einzigartig Shop. Es steht dir frei mehr zu bezahlen. Ich bitte dich zu bedenken, dass du mit deiner Zahlung unsere Arbeit und damit auch neue Schnittmuster unterstützt. Wir möchten auf diese Weise Menschen das Nähen zugänglich machen, die weniger Mittel für ihr Hobby zur Verfügung haben.

https://www.einzigartig.shop/products/jungen-boxershorts-under-rockers-86-164-schnittmuster-ebook

Im Schnitt findest du die Größen 86 bis 164 als PDF in A4 oder in A0 Format.

ALLGEMEINE HINWEISE ZUM AUSDRUCKEN UND ZUSAMMENKLEBEN

Das Schnittmuster für die Boxershorts hat einen Kleberand. Der Klebeplan hilft dir und dient zur Orientierung. Stelle dir vor dem Ausdrucken unbedingt „tatsächliche Größe“ bzw. „100%“ bei Seitenanpassung ein. Das Kontrollkästchen hilft dir um den Ausdruck und damit die korrekte Größe zu überprüfen. Miss dieses Kästchen nach und schaue, ob es auf dem Papier tatsächlich die vorgegebene Größe beträgt. Ist dem so, hast du alles richtig gemacht.

STOFFVERBRAUCH

Schaue dir einfach die Tabelle für deine Größe an

Maßtabelle (siehe Boxershorts)

ES GEHT LOS – DER ZUSCHNITT:

Es handelt sich dabei um ein herunterladbares Schnittmuster im PDF Format. Schneide das Schnittmuster in deiner gewünschten Größe und Länge aus. Dieses dient als Grundlage zum Stoffzuschnitt. Bitte achte unbedingt beim Zuschnitt auf den Fadenlauf. In dem Schnittmuster ist die Nahtzugabe schon inklusive. Das bedeutet für dich, dass du dich direkt an die Kante von deiner Papierschnittvorlage orientieren kannst. Einigen Stellen im Schnitt sind etwas filigran. Daher könnte die Stoffschere die bessere Wahl sein, im Gegensatz zum Rollschneider.

SCHNEIDE DIE BOXERSHORTS ZU

Du benötigst alle Teile zweimal spiegelverkehrt zugeschnitten, so dass du am Ende folgende Teile vor dir liegen hast:

  • Vorderhose 2 x spiegelverkehrt
  • Hinterhose 2 x spiegelverkehrt
  • Vorderteil Einsatz 2 x spiegelverkehrt

Um möglichst genau zu arbeiten, lohnt es sich den Stoff doppelt zu legen und somit direkt immer 2 Teile zuzuschneiden.

DAS MITTELTEIL (der Vorderteil Einsatz)

Bei der Boxershorts wird das Mittelstück im Vorderteil doppellagig genäht. Dafür hast du das Schnittmusterteil zweimal spiegelverkehrt zugeschnitten. Schneide den unteren Teil, an dem die zwei Dreiecke aufeinander treffen (siehe Fotos) am besten mit der Stoffschere aus. Das wird ziemlich schwierig mit dem Rollschneider. Damit das Papierschnittmuster beim Stoff zuschneiden nicht verrutscht, stecke ihn mit Stecknadeln am Stoff fest. (Siehe ab 1 Minute und 45 Sekunde im Video)

Lege jeweils das Mittelteil der Länge nach zusammen (Foto 1 unten) und schließe die beiden ausgeschnittenen Dreiecke mit der Nähmaschine. Die beiden zusammen genähten Einsätze für das Vorderteil werden nun zwischen die beiden vorderen Teile genäht. (Siehe ab 3 Minute und 45 Sekunde im Video)

Nimm dafür ein Hosenbein des Vorderteils (es ist egal, ob du links oder rechts anfängst) und stecke die beiden Einsätze an der gebogenen Kante fest. Nimm einen Einsatz für die Vorderhose, lege diese rechts auf rechts auf das Hosenteil und stecke die beiden Teile an der gebogenen Naht zusammen. Achte darauf, dass der Einsatz mit der Mittelnaht nach unten zeigt. Wende die beiden zusammen gesteckten Stoffteile. Jetzt siehst du nun die Innenstoffseite von der einen Vorderhose. Daran steckst du jetzt den zweiten Einsatz an der gleichen Stelle fest. Beachte wieder, dass der Einsatz mit der Mittelnaht nach unten zeigt. Die schöne Stoffseite zeigt wieder zum Stoff und du siehst die linke Stoffseite.  

Möchtest du sehen, wie dieser Schritt genau geht, schaue dir unbedingt das Video an. (Siehe ab 5 Minuten und 50 Sekunden im Video) Nähe die drei Stofflagen mit deiner Overlock oder einem elastischen Stich an der Nähmaschine zusammen.

Verdeckte Naht

Um die zweite Naht auch so nähen zu können, damit man sie später nicht sieht, musst du nun die Vorderhose im Mittelstück „einschließen“. Dafür faltest du die eben aneinander genähten Teil auseinander und steckst das Vorderteil an die Kante von dem oben liegenden Einsatz rechts auf rechts fest. Rolle anschließend das eben angesteckte Vorderteil ein. Die schon angenähte Vorderseite rollst du auch ein und ziehst die noch offene Kante des Mittelteils von unten über die eingerollten Stoffteile. Schließe die Kante mit Stecknadeln. Diese Schritte lassen sich in bewegten Bildern besser erklären. (Siehe ab 7 Minuten 50 Sekunden im Video).

Schließe die Naht und drehe anschließend die Stoffe aus dem Mittelteil heraus. (Siehe ab 10 Minuten und 10 Sekunden im Video)

SCHLIEßE DIE SEITENNÄHTE

Nimm dir die beiden Teile der Hinterhose, lege die Teile rechts auf rechts aufeinander und schließe die gebogene Kante mit der Overlock oder einem elastischen Stich. Stecke die beiden Seitenteile an der Seitenlinie zusammen und schließe die Seiten. (Siehe ab 10 Minuten und 50 Sekunden im Video)

SÄUMEN

Ich habe diese Boxershorts mit der Coverlock gesäumt. Nachdem ich die Seitennähte geschlossen habe, versäuberte ich gleich noch die Saumkanten an den Beinen. Bei einem Jerseystoff ist das nicht zwingend nötig. Doch ich persönlich finde es schöner und der Stoff rollt sich nicht ein. Auch nicht durch das Waschen in der Waschmaschine. Durch die Saumnaht an der Coverlock habe ich erst gesäumt und dann die Schrittnaht zusammen genäht.. Dafür steckte ich die 1,5 cm Saumzugabe (die im Schnitt schon inklusive ist) fest und nähte den Saum anschließend ab. (Siehe ab 13 Minuten und 15 Sekunden im Video)

DIE SCHRITTNAHT

Wenn die beiden Beine gesäumt sind, steckst du die Schrittnaht zusammen, nähe sie zu und versteche die Naht mit einer Nadeln. ( Siehe ab 15 Minuten und 15 Sekunden im Video)

Wenn du deinen Saum mit der normalen Nähmaschine machst, kannst du die Schrittnaht auch erst zusammen schließen und dann säumen.

DAS BÜNDCHEN

Der letzte Schritt ist das Bündchen an zunähen. Ich habe mich für einen Bündchenstoff mit einem innenliegenden Wäschegummi entschieden. Den Bündchenstoff passte ich der Boxershorts an und das Gummi an den Umfang vom Kind. Wenn du das auch so machen möchtest, lege das Gummi in die Mitte vom Bündchen, nachdem du beides zu einem Ring zusammen genäht hast. Stecke beides fest und nähe das Bündchen an. Fertig ist die Boxershorts für deinen Sohn. (Siehe ab Minute 18 und 20 Sekunden im Video)

Fertig!

HIER FINDEST DU DAS VIDEO ZUR BOXERSHORTS

Du hast sicher schon gemerkt, dass die bebilderte Anleitung diesmal nicht ganz so hundert Prozent ausführlich geschrieben ist, wie du das von mir gewohnt bist. Doch schaue dir für alle Handgriffe das detaillierte Video für die Boxershorts an. Als Hilfestellung habe ich dir die ungefähren Zeitangaben im Video für die einzelnen Schritte mit aufgeschrieben. So findest du dich auch für eventuelle Einzelschritte besser zurecht.

Wenn dein Sohn auch so begeistert ist, bunte und außergewöhnliche Boxershorts zu tragen, pinn dir die Anleitung jetzt auf Pinterest. So kannst du immer wieder darauf zugreifen.

Welche Art der Anleitungen findest du besser? Video oder bebilderte Anleitung? Lasse uns gern einen kurzen Kommentar unter dem Beitrag da.

Alle weiteren Schnitte aus unserer Serie „Under Rockers“ bekommst du hier: Under Rockers

Viele Grüße
Suse

 

Werbung

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.