Heute habe ich für dich eine neue Erweiterung für unser Schnittmuster „Tulip Rockers“. Mit einer Fakeknopfleiste versehen sieht dieses Kleid total verspielt aus und mit der richtigen Stoffwahl ist es für jeden Anlass geeignet.

Das Tulip Rockers Kleid ist in wenigen Schritten genäht und ist absolut für nicht dehnbare Stoffe geeignet. Aus dünner Baumwolle oder Musselin wird es zum luftigen Sommerkleid und aus Leinen kannst du damit auch ein fesches Herbstkleid nähen.

Wenn du lieber mit dehnbaren Stoffen nähst und für das Kleid Jersey oder Sweat verwenden möchtest, dann wähle in der Größe am besten eine Nummer kleiner, damit ist schön fällt und nicht zu locker wird.

DER SCHNITT UND DEIN MATERIAL

Du benötigst nur deinen Lieblingsstoff und die passenden Knöpfe für den Verschluss und die Fake-Knopfleiste. Ich habe bei der Größe 104 für alle 4 Schnittmusterteile ca 85 cm Baumwollstoff auf voller Länge gebraucht. Die Materialien, die du benötigst, sind auf dem Bild verlinkt. Führe deine Computermaus über das Bild und folgen Links* zu den Produkten, die wir dir empfehlen können und auch selber benutzen.

Stecknadeln von Prym

von Amazon.de *klick*

*Affiliatelink

Knöpfe

Knöpfe

von Amazon.de *klick*

*Affiliatelink

afs-bannerset neu

Stoffe von Alles für Selbermacher

bei Alles für Selbermahcer *klick*

*Affiliatelink

rollschneider

Rollschneider

von Amazon.de *klick*

*Affiliatelink

schere

Stoffschere

von Amazon.de *klick*

*Affiliatelink

Maßband

Maßband

von Amazon.de *klick*

*Affiliatelink

Wonder Clips

von Amazon.de *klick*

*Affiliatelink

Den Schnitt für das Latzkleid in den Größen 62 bis 104 findest du bei uns im Einzigartig Shop als Sofort Download:

Klicken Sie auf den unteren Button, um den Inhalt von www.einzigartig.shop zu laden.

Inhalt laden

Speichere dir das Schnittmuster auf deinem Computer ab und drucke es auch von dort aus. Beim Drucken von mobilen Endgeräten (wie z.B. deinem Handy oder dem Tablet) kann es zu Unstimmigkeiten kommen.

Ich habe dir alle noch so kleinen Details in der Anleitung beschrieben. Sollte ich doch etwas vergessen haben oder du eine andere Frage zu diesem Schnitt oder dieser Anleitung haben, dann scheue dich nicht, uns einen Kommentar unter diesen Beitrag zu schreiben. Bei einer ganz dringenden Frage, lege ich dir auch unsere kreative Mamahoch2 Facebook Nähgruppe ans Herz. Dort tummeln sich viele Mädels rum, die dir auch helfen können. Wir freuen uns auch, wenn du uns dort dein fertiges Kleid Tulip Rockers mit der Fake-Knopfleiste zeigst.

ZUSCHNEIDEN

Das Rückenteil vom Tulip Rockers und den dazu passenden Beleg schneidest du exakt nach der Schnittmustervorlage im Bruch zu. Dazu legst du deinen Lieblingsstoff links auf links zusammen. Den angezeichneten Papierbruch legst du an die gefaltete Stoffkante. Im Schnitt ist die Naht- und Saumzugabe schon enthalten, so kannst du dich an der Papierkante orientieren und musst keine Nahtzugabe hinzugeben.

Beim Vorderteil des Tulip Rockers mit Fakeknopfleiste brauchst du in der Mitte vom Vorderteil insgesamt 5 cm zusätzlich. Deswegen legst du die Papierschnittvorlage um 2,5 cm vom Stoffbruch entfernt an.

Den Beleg für das Vorderteil schneidest du ohne zusätzlicher Zugabe aus. Für das Latzkleid benötigst du:

  • Vorderteil im Bruch mit 5 cm Stoff (als 2,5cm vom Brauch aus) in der Mitte zusätzlich
  • vorderer Beleg ohne Zugabe, im Bruch
  • Rückenteil im Bruch (ohne Zugabe)
  • Beleg passend zum Rückenteil

RÜCKENTEIL ZUSAMMEN NÄHEN

Lege das Rückenteil so vor dich hin, dass dich die schöne Stoffseite zu dir zeigt. Darauf kommt der Beleg rechts auf rechts passend zum Rückenteil.

Stecke die obere Kante von Achsel zu Achsel mit Stecknadeln oder Wonderclips zusammen. Die Seitenkante bleibt offen.

Nähe den Beleg jetzt an der fixierten Kante entlang. Für die nächsten Schritte ist es wichtig, dass du diese Naht mit einem geraden Stich an der Nähmaschine nähst.

Schneide jetzt die Rundungen bis zur Naht ein. Dieser Schritt ist notwendig, damit sich der Stoff in der Rundung nach dem Wenden schön ineinander legt. Würdest du die Nahtzugabe nicht einschneiden, würde der Stoff in der Rundung Wellen schlagen und das würdest du außen mit kleinen Knubbeln sehen.

Dann wendest du das Rückenteil auf rechts.

MISS DIE FAKEKNOPFLEISTE AUS

Lege das Vorderteil vor dich hin.

Markiere dir die Mitte vom Vorderteil. Das geht am einfachsten, indem du das Vorderteil mittig zusammen legst.

Fixiere dir die entstandene Mitte mit einer Stecknadel.

Von diesem Punkt misst du 2,5 cm zu einer Seite ab.

Lege nun die Nadeln (also die markierte Mitte) auf den Punkt, den du eben abgemessen hast. Du faltest die Mitte also zur Seite um 2,5 cm weg.

Fixiere dir die entstandene Falte mit einer weiteren Stecknadel. So hast du dir eine einseitige Kellerfalte gesteckt.

Auf die gleiche Art und Weise misst du die Falte auch am Saum vom Vorderteil ab.

Zwischen den beiden Markierungen legst du die Falte auch um die 2,5 cm ein.

Damit die Falte beim Absteppen nicht verrutscht, fixiere die Falte mit Stecknadeln.

Bevor du die Falte absteppst, kontrolliere die Breite mit dem Beleg. Wenn der Beleg perfekt auf das Vorderteil passt, kannst du dich an die Nähmaschine setzen.

Jetzt nähst du die Falte mit zwei nebeneinander liegende geraden Nähten fest.

NÄHE DAS VORDERTEIL

Nach dem Nähen legst du den Beleg so auf das Vorderteil, dass sich die schönen Stoffseiten anschauen (das nennt man rechts auf rechts). Fixiere die Oberseite von Achsel zu Achsel mit Stecknadeln oder Wonderclips.

Nähe die fixierte Naht mit einem geraden Stich fest. Anschließend schneidest du die Ecke bis zur Naht ein. Das ist wichtig, damit die Ecken nach dem Wenden schön aussehen, ohne dass sich in der Spitze der Stoff zusammen drückt. Die Rundungen schneidest du bis zur Naht ein.

VERBINDE DAS KLEID

Wende auch das Vorderteil auf Rechts und lege es auch mit der schönen Seite nach oben vor dich hin. Schlage die Träger nach unten und den Beleg nach oben. Lege jetzt das Rückenteil darauf. Beleg auf Beleg und Kleid-Teil auf Kleid-Teil.

Achte beim Feststecken darauf, dass die Nähte parallel aufeinander treffen.

Stecke links und rechts die Nähte zusammen. Dann nähst du die Seiten jeweils mit einem Stich zusammen, der die Stoffkanten gleichzeitig versäubert. Perfekt gelingt dir das an einer Overlock. Aber auch mit einem Zickzackstich funktioniert das Zusammennähen und Versäubern richtig gut.

Ich habe gleich den Saum und die offene Kante vom Beleg mit versäubert.

Lege jetzt den Beleg in das Kleid und wende dein Tulip Rockers auf rechts. Sieht schon gut aus, oder was sagst du?

JETZT WIRD GESÄUMT

Schlage den versäuberten Saum um ca 2 cm nach innen und fixiere die Kante mit Stecknadeln oder Wonderclips.

Arbeite dich einmal um den gesamten Saum herum.

Anschließend steppst du den Saum fest.

Wenn einmal beim Säumen bist, nähe auch den oberen Bereich vom Tulip Rockers knappkantig ab.

NÄHE KNOPFLÖCHER EIN

Nimm dir deinen Knopflochnähfuß, setze deinen Knopf ein und zeichne dir dann den Sitz vom Knopfloch ein. Das Knopfloch nähst du an den hinteren Träger.

Nähe jeweils ein Knopfloch auf die Vorderseite des hinteres Trägers (also die Seite, die du am Ende auch von oben siehst) und öffne es mit einem Nahtauftrenner. Wenn du eine kleine Hilfestellung beim Nähen der Knopflöcher brauchst, klick dich doch gern in unseren Beitrag über das Nähen von Knopflöchern. Dort findest du noch Tipps und Tricks.

Jetzt nähst du die Knöpfe auf die Fakeknopfleiste noch an. An der Vorderseite misst du den Sitz der einzelnen Knöpfe vorher ab, markierst den perfekten Sitz und greifst zu Nadel und Faden. Meine Knöpfe haben einen Abstand von ungefähr 9 cm

Fertig ist das Tulip Rockers Kleid mit Fakeknopfleiste.

Eine Fakeknopfleiste ist eine schnelle und effektive Möglichkeit, das Latzkleid aufzupeppen. Besteht auch Interesse an der Anleitung für eine „richtige Knopfleiste“? Dann könnten wir das gern in Angriff nehmen? Oder hast du einen anderen Wunsch zum Umwandeln vom Tulip Rockers? Hast du schon die Anleitung für das Knotenkleid gesehen?

Damit du immer wieder auf die Anleitung zurück greifen kannst, pinn dir diese Anleitung noch schnell auf Pinterest.

Viel Spaß beim Nachnähen
deine Suse

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.