Endlich ist es soweit! Passend zu unserem beliebten Kinderfreebook Autumn Rockers gibt ab sofort den Autumn Rockers für Damen. Du erhältst hier die kostenlose Nähanleitung und das kostenfreie Schnittmuster. Zudem darfst du dich über viele viele Abwandlungen freuen. Nun steht dem Partnerlook mit deinem Kind nix mehr weg. Nähe einen Hoodie, einen Pullover oder ein sommerliches T-Shirt für dich!

BITTE NIMM DIR KURZ ZEIT DAS HIER ZU LESEN!!!

Mamahoch2 lebt von und mit dir! Ohne Community kein Mamahoch2, ohne Mamahoch2 gibt es diese Seite nicht mehr. Auch wenn der Schnitt für dich gratis ist, so hat er uns Geld gekostet. Wir haben deshalb heute eine besondere Bitte an dich. Facebook, Instagram und viele andere Plattformen sind mittlerweile stark frequentiert. Es wird für uns immer schwerer DICH und andere zu erreichen, aber genau das braucht Mamahoch2 um bestehen zu können. Wir möchten dich deshalb bitten: Folge uns auf den Plattformen! Like unsere Beiträge, kommentiere sie oder teile sie. Wenn du unsere Arbeit liebst, aber lieber still unterwegs bist, dann werde gerne Mitglied und freue dich als Gegenleistung über noch mehr kostenfreien Input! Nur so haben wir eine Chance auch in Zukunft Menschen zu erreichen. Auch der Blog lebt vom Austausch und wir würden uns deshalb riesig freuen, wenn du als Dankeschön für den kostenfreien Download eine Reaktion hinterlässt.

Du kannst das zum Beispiel, indem du Mamahoch2 bei Instagram folgst, oder auch bei Facebook. WIR DANKEN DIR!!!

Bevor du dich an den Nähtisch setzt, nimm dir die Zeit und lies die gesamte Nähanleitung einmal komplett durch. Im Laufe der Anleitung bekommst du immer wieder Tipps, damit der Autumn Rockers für Damen ein voller Erfolg wird. Sollte ich trotz der detaillierte Beschreibung etwas vergessen haben, schreibe uns gerne einen Kommentar unter diesen Beitrag. Wir beantworten die Fragen so schnell wir können. Bei sehr dringenden Fragen lege ich dir auch unsere tolle kreative Mamahoch2 Facebook Nähgruppe ans Herz. Dort bekommst du auch schnell und unkompliziert Hilfe.

WAS ERWARTET DICH?

Der Autumn Rockers für Damen ist leicht tailliert und steht dir in den Größen 34 bis 48 zur Verfügung. Du kannst dir das Schnittmuster gratis oder für einen Betrag deiner Wahl, wie gewohnt, aus dem Einzigartig Shop als Sofort Download auf deinem PC speichern. Nach dem abspeichern auf deinem heimischen Rechner druckst du die Seiten aus und klebst sie zusammen. Für eine kleine Hilfestellung kannst du dir den Beitrag zum vorbereiten und zusammen kleben unserer Schnitmuster noch mal anschauen.

Das Raglanoberteil für Damen ist für elastische Stoffe gedacht. Nähe deinen Pullover, den Hoodie oder das T-Shirt aus Sweat, Jersey, Viskose oder andere elastischen Stoffen. Die Größen sind anhand von Sweatstoff berechnet. Wenn du ein Shirt oder einen Pullover aus Jersey nähen möchtest, empfehlen wir dir, eine Größe kleiner zu nähen.

Nachdem aneinander kleben hast du auf dem Papierschnitt das Vorderteil, Rückenteil, einen Ärmel und ein Kapuzenteil. Im Schnitt hast du die Nahtzugabe und auch die Saumzugabe schon inklusive. Das heißt für dich, dass du dich beim Zuschneiden direkt an der Papierkante orientieren kannst. Die Nähte für deinen Autumn Rockers nähst du idealerweise mit deiner Overlock. Wenn du keine Overlock auf dem Nähtisch stehen hast, ist das auch gar nicht schlimm. Denn wenn du die Nähte mit einem Zickzackstich oder einem Fakeoverlockstich nähst, hast du das gleiche Ergebnis.

DEIN MATERIAL

Neben deinem Lieblingsstoff brauchst du deine üblichen Nähutensilien. Das ganze Material für unser Raglanshirt Autumn Rockers habe ich dir auf dem Bild verlinkt*. Führe dafür deine Computermaus über das Foto und folge den Links* zu den Produkten, die wir die empfehlen können und selber benutzen.

In dieser Anleitung zeige ich dir als erste die Schritte zum Nähen vom Hoodie. Dafür brauchst du alle Schnittmusterteile, die du gedruckt hast.

Anleitung: Knopflöcher nähen mit der Nähmaschine – so gehts

Zum Artikel

*Affiliatelink

Stecknadeln von Prym

von Amazon.de *klick*

*Affiliatelink

afs-bannerset neu

Stoffe von Alles für Selbermacher

von Alles für Selbermacher *klick*

*Affiliatelink

12952947_10206473120657868_1123682300_o

Kordeln

von Amazon.de *klick*

*Affiliatelink

rollschneider

Rollschneider

von Amazon.de *klick*

*Affiliatelink

schere

Stoffschere

von Amazon.de *klick*

*Affiliatelink

Maßband

Maßband

von Amazon.de *klick*

*Affiliatelink

Wonder Clips

von Amazon.de *klick*

*Affiliatelink

Gerne sehen wir deine Werke, die du nach unseren Schnitten genäht hast. Damit wir sie auch sehen, verlinke uns auf Instagram mit @mamahoch2_blog und bei Facebook @mamahoch2 und wir sehen deine gezauberten Sachen. Zusätzlich kannst du uns speziell den Autumn Rockers für Damen mit dem #damenautumnrockers zeigen, indem du den Hashtag nutzt.

DER SCHNITT

Das Schnittmuster findest du im Einzigartig Shop:

Klicken Sie auf den unteren Button, um den Inhalt von www.einzigartig.shop zu laden.

Inhalt laden

Der Schnitt ist ein neues Freebook für dich. Im Einzigartig Shop hast du aber die Möglichkeit, für das Freebook freiwillig einen Geldbetrag zu zahlen. Wir halten verschiedene Auswahlmöglichkeiten für dich bereit. Wir bedanken uns für jeden Einzelnen, der mit seinem Beitrag Mamahoch2 weiterhin unterstützt und es dadurch weiterhin kostenlose Schnittmuster, Erweiterungen, Nähanleitungen und Tutorialvideos geben kann. Danke dafür!

MAßTABELLE UND STOFFVERBAUCH

Du weißt, dass eine Größe 38 nicht gleich eine 38 ist. Deswegen ist es sinnvoll, bevor du den Autumn Rockers das ersten Mal nähst, dich selber auszumessen. Miss mit dem Maßband deine Hüfte, die Taille und den Brustumfang aus.  So findest du für dich die perfekt passende Größe. Eine Maßtabelle ist im Download enthalten.

Der Stoffverbrauch bei Größe 34 liegt bei ca. 1,35 cm und der maximale Stoffverbrauch bei Größe 48 wurde mit 1,80 m berechnet.

SCHNEIDE DIE TEILE ZU

Das Vorder- und Rückenteil schneidest du im Bruch zu. Das bedeutet, dass du deinen Stoff so links auf links zusammen legst, dass die Papierschnittmustervorlage darauf passt. Die Bruchkante ist auf dem Schnittmuster angezeichnet. Diese zeigt dir nicht nur den Stoffbruch an, sondern auch den Fadenlauf.

Lege also deinen Stoff zusammen und positioniere den Schnitt darauf.

Da die Saumzugabe schon inklusive ist – ich dir aber heute zeige, wie du einen Hoodie mit Bündchen-Abschlüssen nähst, falte ich die Saumzugabe nach innen um.

Übertrage nach dem Ausschneiden auch die auf dem Schnitt angezeichneten Knipse. Diese helfen dir später, die richtigen Positionen für die Ärmel, die Kapuze und die Seitennaht zu finden. Schneide dafür mit einer scharfen Schere ein paar Millimeter in den Stoff ein.

An den Ärmeln solltest du die Saumzugabe auch nach innen umschlagen. Mit Saumzugabe und zusätzlichen Bündchen, werden die Ärmel sonst du lang.

Die Ärmel schneidest du zwei mal spiegelverkehrt zu. Gegengleiches zuschneiden geht am einfachsten, indem du deinen Stoff wieder zusammen legst und mit einem Schnitt direkt zwei Ärmel ausschneidest.

Wenn du die Kapuze auch doppelt nähen möchtest, brauchst du eine Innenkapuze und eine Außenkapuze. Ich habe für die Innenkapuze einen leichten farblich passenden Jerseystoff benutzt.

Lege deinen Stoff ein weiteres Mal zusammen und schneide die Kapuze zweimal spiegelverkehrt zu.

Insgesamt schneidest du zu:

  • zwei Ärmel spiegelverkehrt
  • ein Vorderteil im Bruch
  • vier Kapuzenteil, jeweils zweimal spiegelverkehrt
  • ein Rückenteil im Bruch

NÄHE DIE KAPUZE

Ich habe an die Gesichtskante einen Bündchenstreifen genäht. Du könntest natürlich auch ganz einfach die Innen- und Außenkapuze an der Gesichtskante zusammen nähen. Aber ich finde es ganz schön, wenn die Bündchenfarbe auch an der Kapuze auftaucht und ohne dem zusätzlichen Bündchenstreifen überschlägt sich die Kapuze nicht sehr stark.

Bevor es dazu kommt, legst du die beiden Teile der Innenkapuze rechts auf rechts zusammen und steckst die Rundung, die später am Hinterkopf getragen wird, zusammen.

Schließe die Naht mit einem elastischen Stich und wiederhole die Schritte auch an der Außenkapuze.

Schneide deinen Bündchenstoff in der Breite von ca 5 bis 6 cm zu. Die Länge misst du an der Gesichtskante von deiner Kapuze aus und ziehst von der gemessenen Angabe ca 4 cm ab.

Lege dein Bündchen links auf links der Länge nach zusammen und erkenne so den richtigen Sitz für dein Knopf- bzw. Kordelloch.

DAS KLEINE KORDELLOCH

Du könntest in dein Bündchen eine Öse einschlagen, oder aber du nähst ein Knopfloch ein. Entweder du verstärkst das Bündchen an der Stelle deines Loches mit einer aufbügelbaren Vlieseline* oder du legst ein Stück Papier unter die Stelle, wo du das Knopfloch nähst. So verzieht sich die Bündchenware beim Nähen nicht. Wenn du eine kleine Hilfestellung zum Nähen von deinem Knopfloch benötigst, schau dir ruhig unsere Anleitung dazu an. Beim Anzeichnen vom Sitz der Knopflöcher, bedenke die Nahtzugabe am Bündchenstoff, die du gleich benötigst, um die Kapuzen zusammen zu nähen.

Achte darauf, dass du die beiden Knopflöcher auf die gleiche Seite des Bündchenstreifens nähst. Du kannst die Löcher natürlich auf die gleiche Höhe nähen, oder aber du setzt sie auch so versetzt an, wie ich es getan habe.

VERBINDE DIE BEIDEN KAPUZENTEILE

Stecke als erstes den Bündchenstoff an. Nimm deine Außenkapuze und fixiere deinen Streifen rechts auf rechts an die Gesichtskante. Beginne als erstes an den beiden Endpunkten.

Lege die beiden Enden des Bündchenstreifens aufeinander und markiere dir mit einer Stecknadel somit die Mitte von deinem Bündchen.

Setze die dritte Nadel nun an die Mittelnaht von der Kapuze. Achte darauf, dass sich der Bündchenstreifen nicht in sich verdreht.

Falte das Bündchen wieder zusammen.

Stecke jetzt das halbierte Bündchen an der Gesichtskante fest. Dabei zeigt die offene Kante vom Stoff weg.

An diese Bündchenkante setzt du jetzt die Innenkapuze. Beginne dabei an der Mittelnaht. Die Stoffe liegen nun rechts auf rechts aufeinander.

Arbeite dich dann von den Ecken aus wieder an der kompletten Gesichtskante entlang.

Du hast nun vier Stofflagen übereinander liegen: Die Außenkapuze, zwei Lagen Bündchenstoff und die Innenkapuze.

Schließe die Gesichtskante mit einem elastischen Stich.

Anschließend wendest du die Kapuze so, dass auf beiden Seiten je die rechte Stoffseite zu sehen ist.

Wenn du möchtest kannst du die Naht zusätzlich knappkantig absteppen.

NÄHE DEN AUTUMN ROCKERS

Lege das Vorderteil von deinem Autumn Rockers so auf den Tisch, dass du die schöne Stoffseite siehst. Lege links und rechts die Ärmel an die Raglannaht.

Achte darauf, dass die übertragenen Knipse aufeinander liegen. So findest du auf jeden Fall die richtige Position für die Ärmel.

Wenn du die Ärmel gerade vor dich hinlegst, kannst du an der oberen Halskante vom Ärmel auch sehen, welche Seite woran gesteckt werden muss. Die höhere Spitze gehört an das Rückenteil und die tiefere Spitze steckst du am Vorderteil fest.

Aufgeklappt sieht es dann so aus.

Lege jetzt das Rückenteil von deinem Pullover darauf und stecke die Ärmelkanten zusammen. Alle vier Zuschnitte liegen nun rechts auf rechts.

Schließe alle vier Kanten mit einem elastischen Stich.

Wenn du jetzt die Ärmel zusammenfaltest, legt sich auch die Seitennaht von deinem Pullover aufeinander. Stecke nun die Ärmel und die Seiten zusammen. Achte darauf, dass die Ärmelnaht in der Achsel aufeinander liegt.

Auch an der Seitenkante gibt es auf jeder Seite einen Knips. Optimalerweise hast du sie vom Schnittmuster übertragen und kannst jetzt die Schnittkanten genau übereinander legen.


Schließe nun die Naht in einem Zug links und rechts mit einem elastischen Stich.

NÄHE DIE KAPUZE AN

Wende deinen Pullover auf rechts und widme dich nun dem Halsausschnitt.

Lege die hinteren beiden Ärmelnähte aufeinander und markiere dir somit die Mitte von deinem Halsausschnitt am Rückenteil mit einer Stecknadel.

An diese Markierung steckst du die Mittelnaht von deiner Kapuze. Die Außenkapuze zeigt dabei zum Pullover.

Stecke jetzt nacheinander die Kapuze außen um den Halsausschnitt. Im vorderen Bereich überschlägt sich die Kapuze ein wenig.

STECKE DIE BÜNDCHEN AN

Schneide deine Bündchen zu:

  • zwei Ärmelbündchen
  • ein Saumbündchen

Miss den Umfang von deinem Handgelenk aus und nimm dieses Maß als Richtlinie für die Breite vom Bündchenstoff. Ich bevorzuge die Höhe von 10 cm. Denn vor dem Annähen faltest du das Bündchen in der Höhe einmal zusammen und nähst es doppelt liegend an.

Lege die Bündchenzuschnitte an der Breite rechts auf rechts mittig zusammen.

Schließe das Bündchen entlang des Fadenlaufs mit einem geraden Stich an der Nähmaschine.

Lege die Nahtzugabe auseinander…

… und falte das Bündchen so zusammen, dass die Naht aufeinander liegt und auf beiden Seiten die rechte Stoffseite zu sehen ist.

STECKE DAS BÜNDCHEN FEST

Stülpe das Bündchen über den Ärmel. Die offene Bündchenkante zeigt zum Ärmelende.

Beginne mit dem Feststecken an deinen Nähten, die übereinander liegen.

Arbeite dich um das Bündchen herum. Benutze an dieser Stelle lieber Stecknadeln, als Stoffklemmen. So verrutscht nichts und das Annähen wird leichter.

Nähe das Bündchen mit einer elastischen Naht an den Ärmel. Das gleiche wiederholst du an deinem anderen Ärmel und auch am Saum.

ZIEHE DIE KORDEL EIN

Öffne die Knopflöcher vorsichtig mit einer kleinen scharfen Schere oder einem Nahtauftrenner.

Ziehe die Kordel durch das eine Loch rein, führe es durch den Tunnel und hole es aus dem gegenüber liegenden Kordelloch wieder raus.

Damit die Kordel beim Waschen nicht heraus rutscht, kannst die Kordel neben der Mittelnaht an der Kapuzenoberseite festnähen.

Fertig ist dein neuer Lieblingshoodie. Gerade jetzt zur kommenden Herbstzeit ist der Hoodie nicht weg zudenken. Mach dich also gleich ans Werk und nähe dir den neuen Autumn Rockers für Damen.

Bevor du dich ans Werk machst, zeige deinen Pinterest Followern, was du als nächstes nähst.

Den Autumn Rockers für Kinder findest du mit den vielen verschiedenen Tutorials in dieser tollen Zusammenfassung:
https://www.mamahoch2.de/schnittmusteruebersicht/autumn-rockers

Auch für Damen haben wir eine Übersichtsseite gestartet, diese wird in den nächsten Wochen stetig wachsen.

Freebook Autumn Rockers für Damen

 

Ich wünsche dir viel Spaß beim Nachnähen
das gesamte Mamahoch2 TEAM

6 Kommentare

  1. Mareike 18. November 2020 at 19:15

    Ich nähe dieses tolle Stück gerade in Oversize für mich in Größe 48. Beim Kapuze (Habe die auch in der grössten Größe zugeschnitten) feststecken bemerke ich grade, dass diese sich nicht überlappt und somit vorn am Halsauschnitt eine ca 5 cm lange Lücke bleibt. Hab ich da was falsch gemacht? Ich löse das Problem nun mit einem kleinen Bündchen.
    Ein klasse Schnitt, auch für fortgeschrittene Anfänger wie mich super umzusetzen!

    antworten
    1. Suse 19. November 2020 at 13:35

      Hi!

      Hast du dich beim Anstecken auch genau an die Rundungen von der Kapuze gehalten? Wir haben bei unserer Anleitung auch ein Bündchenstreifen angenäht. Das ist auch jeden Fall super gelöst. An der Kapuze und auch im Halsausschnitt auf dem Papierschnittmuster findest du auch Knipse. hast du diese übertragen und beim Zusammenstecken übereinander gelegt?

      Denk dran, uns deinen fertigen Oversizepulli in der Facebookgruppe zu zeigen: https://m.facebook.com/groups/1967977533458985

      Wir freuen uns sehr, dass du den Schnitt auch so gut findest, wie wir. Viel Spaß beim Nähen

      Suse

  2. Pingback: Neue Schnitte in KW 43 - Grenzgänger-Design

  3. Pingback: Unsere Glücksmomente 42/2020 - Ein bisschen Fernweh!

  4. Martina Schröder 15. Oktober 2020 at 16:04

    Vielen Lieben Dank für das Schnittmuster für Große.Ich nähe den Autum Rockers seid Geburt unserer Enkel vor Jahren regelmäßig.Schnitt ist super und passt und wächst fleißig mit.Ich werde mir jetzt auch einen nähen und so können wir zusammen mit den Supi Shirts wandern gehen.

    antworten
  5. Tanja S. 15. Oktober 2020 at 11:06

    Vielen Dank für dieses tolle eBook! Ich habe mir bereits 2 Stück genäht und bin total begeistert, der dritte liegt bereits zugeschnitten da und wartet aufs Vernähen! 🙂 Perfekt für den Herbst!

    antworten

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.