Mit Kindern im Haus ist Kneten und im Sand spielen eine tolle Alltagsbeschäftigung. Wer beides mag, der liebt ganz sicher auch Knetsand, denn das ist eine tolle Alternative, um den Sandkasten bei schlechtem Wetter nach drinnen zu verlegen. Im Prinzip ist das nichts anderes als Knete, die sich wie Sand anfühlt. Es lässt sich ganz toll formen und das Beste daran ist, am Ende kannst du ihn einfach zusammen kehren oder im schlimmsten Fall einfach aufsaugen 🙂

Ich zeige dir heute zwei Herstellungsideen, mit denen du Knetsand mit deinem Kind leicht selber machen kannst – so hast du gleich eine schöne Beschäftigungsidee und das Mischen und Experimentieren macht deinem Kind bestimmt Spaß.

Variante 1 – Zaubersand aus echtem Sand

Für Rezept 1 benötigst du folgendes Material:

  • 4 Tassen fein gesiebten Sandkastensand (alternativ Vogelsand)
  • 1 Tasse Wasser
  • 2 Tassen Speisestärke (Maisstärke)
  • Lebensmittelfarbe (nach Wunsch)
  • evtl. etwas Babyöl

Bei diesem Knetsand hast du am Ende etwas mehr Sandgefühl in den Händen. Der Knetsand lässt sich wunderbar formen, mischen und kann längere Zeit verwendet werden.

Zuerst mischt du den Sand, das Wasser und die Speisestärke miteinander in einer großen Schüssel. Knete den Sand so lange durch, bis die Konsistenz schön fluffig wird. Lass ihn danach gut durchtrocknen.

Nun kann der Spielspaß schon losgehen.

Wenn du nun noch ein bisschen Farbe möchtest, dann kannst du Lebensmittelfarbe unterrühren.

Mische gern noch etwas Babyöl unter, wenn es dir noch zu sehr krümelt. Mit dem Öl wird die Mischung geschmeidig und riecht auch noch gut 🙂

Wenn du den Knetsand gut verschlossen aufbewahrst, hast du lange Freude damit. Sollte er dir mal etwas zu trocken werden, dann kannst du jederzeit wieder etwas Öl untermischen, dann wird er wieder schön geschmeidig.

Viel Freude beim Kneten 🙂

Variante 2 – Zaubersand aus 2 Zutaten

Du benötigst:

  • Mehl
  • Öl (Babyöl oder Sonnenblumenöl)
  • evtl. Lebensmittelfarbe und Glitzer

Mehl und Öl werden im Verhältnis von 8:1 gemischt, so benötigst du zum Beispiel 8 Tassen Mehl und 1 Tasse Öl. Alternativ kannst du auch wiegen und 960 g Mehl und 120 ml Öl miteinander mischen. Nun kannst du noch Farbe oder Glitzer untermischen. Auch hier gilt wieder etwas Experimentierfreude, bis du deine Lieblingskonsistenz hergestellt hast.

Ich bin gespannt, welche Variante dir am besten gefällt.

Wenn du lieber auf „normale“ Knete zurückgreifen möchtest, kannst du dir unseren Beitrag: Knetmasse aus Hausmitteln gern mal anschauen oder uns auf Pinterest besuchen. Hier findest du viele DIY-Ideen, Anleitungen und alles rund ums Haus, Kind und Garten.

 

 

1 Kommentar

  1. Pingback: Unsere Wochenlieblinge 22/2021 - Sehnsucht nach Ferien...

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.