Heute zeige ich euch wie ich mir ganz einfach und schnell eine neue Leggings genäht habe. Mit der gut sitzenden Lieblingsleggings als Vorlage könnt ihr euch in Handumdrehen ganz viele neue Lieblinge nähen.

 

Nähanleitung für eine Leggings

Und so geht’s:

Nehmt euch eure Lieblingsleggings aus dem Schrank, eine die ihr wirklich gern tragt und die super gut sitzt. Dazu wählt ihr einen Jerseystoff und schon kann es losgehen. Ich habe das Ganz an meiner Größe getestet, d. h. einer 34/36. Ich weiß nicht, wie sich das bei anderen Größen auswirkt. Bitte beachtet diesen Hinweis.

Faltet euren Stoff in den Bruch, die Hose genauso und legt sie exakt am Bruch an. Da ihr euch an der Ponaht orientieren solltet, kann es sein, dass ihr später etwas von der Schrittnaht wieder entfernen müsst und diese enger machen müsst. Sonst ist vorn zu viel Stoff über.

Leggings1
Leggings2

Mit ausreichender Nahtzugabe schneidet ihr nun eure Hose zu. Denkt daran, dass ihr oben ca. 10 cm dazu nehmt, da dort ein Gummiband eingezogen werden soll. Wer an den Füßen Bündchen haben möchte muss nicht verlängern. Ansonsten gilt auch hier ausreichend so verlängern, dass ihr am Ende die Beine versäumen könnt.

Leggings3

 

Leggings4

Das Ganze müsst ihr 2 mal machen.

Leggings5

Nun werden die Teile auseinander gefaltet und rechts auf rechts gelegt.

Leggings6

Vernäht die oberen Seitenteile miteinander.

Leggings7

Faltet die Hose jetzt so aufeinander, dass ihr in einem Zug die Beinnähte und die Schrittnaht schließt.

Leggings8

Leggings9

Damit ist eure neue Leggings schon so gut wie fertig. Jetzt wird am Bund noch ein Tunnel genäht und ein Gummiband eingezogen. Wie das geht könnt ihr hier nachlesen: Gummiband mit Tunnelzug nähen

Leggings10

Leggings

*Stoffwerbung*

In meinem Beispiel habe ich den Bio Interlock Jersey „Heavy Rotation“ von Astrokatze vernäht.

leggings11

leggings12

Genauso einfach könnt ihr euch für die Kinder neue Leggings nähen! Haltet euch immer an eine gut sitzende Hose und es klappt ganz bestimmt!

Leggings Kind

 

 

Viel Spaß beim Nachmachen und einen heißen Sommertag wünscht euch Bianca! Ich ziehe mich nun einige Tage zurück, denn am Wochenende haben wir allerhand mit dem Umzug zu tun! 😀

Merk dir die Anleitung bei Pinterest 🙂

Leggins selbst gemacht – Nähanleitung

 

Werbung

ommetar 0.000000e+0

  1. Suse 6. September 2018 at 15:39

    Hi, irgendwie sehen aber deine beiden Teile etwas unterschiedlich aus, ich meine die Schrittnaht, auf dem Bild, wo beide Teile neben einander liegen, ist doch die Spitze nach links viel tiefer als die Spitze nach rechts?

    antworten
    1. Sabrina 6. September 2018 at 17:22

      Hey das ist Vorder- und Rückteil und daher so wegen dem PO (der sitzt tiefer)

  2. ma.nina 21. Februar 2018 at 13:35

    Danke für die tolle Anleitung. Meiner kleinen sind gekaufte Leggins immer viel zu schnell zu klein, vorallem um den Fuß herum. Werde gleich einen Stoff kaufen und morgen gleich mal losnähen.

    antworten
  3. Tineline 1. Februar 2018 at 21:45

    Und wie bekomme ich es hin, dass es vorne im Schritt nicht bollerig wird? Das habe ich nicht ganz verstanden. Machst du das vor dem zusammennähen oder später?

    Habe schon eine Leggings nun genäht und finde es super. Mega Anfängergeeignet. Habs mit einem normalem breitem Gummi gemacht.

    antworten
    1. Suse 2. Februar 2018 at 15:47

      Sicher meinst du, wie du es verhindern kannst, dass im Schritt die Leggings nicht absteht, oder?
      Wenn du genau so vorgehst, wie es im Beitrag beschrieben wird, bekommt die Leggings keine Beule. Der Schritt ist dann nach dem zusammen nähen so, wie es sein soll.

      Viele Grüße
      Suse

  4. Silvia 20. Januar 2018 at 19:43

    Das ist ja eine super gut beschriebene Anleitung. Die ich auf jeden Fall ausprobieren werde. Es fehlt mir nur noch der geeignete Stoff. Da ich es gerne warm und gemütlich auf dem Sofa habe, weiß ich noch nicht welchen Stoff ich am besten wähle. Habe bisher noch nie etwas für mich bzw an Kleidung genäht. Totale Anfängerin 😉😱😱. Doch mit Deiner Schritt für Schritt Beschreibung sollte sie mir wohl gelingen. Liebe Grüsse und alles Gute für Dich und viele weitere schöne Inspirationen wünscht Dir Silvia.

    antworten
  5. Moni 16. Januar 2018 at 9:52

    Sehr tolle Anleitung ist das! Danke dir. Ich hab grad innerhalb von einer Stunde schnell eine Leggins genäht – Toll!

    antworten
  6. Nähoma-moni 19. Oktober 2017 at 11:20

    Super erklärt, auf diese weise nähe ich auch meine Leggings 🙂 Danke fürs zeigen.

    antworten
  7. Ella 2. September 2017 at 1:21

    Hi,
    I can not download the pattern.
    Could you send me a pattern to my email?
    Ela from Schottland

    antworten
    1. Sabrina 5. September 2017 at 10:22

      Sorry Ella, we only send our patterns in EU

  8. Pingback: Hello Autumn - die perfekten Herbst Leggings - Juli näht

  9. Karin 28. September 2016 at 16:58

    hallo, was kann ich am besten für den winter an stoff nehmen ?

    danke euch schon mal und ihr macht es echt toll 🙂

    antworten
    1. Bianca 29. September 2016 at 7:37

      Sweatstoff bietet sich an. LG

  10. Ines13313@gmail.com. 26. Mai 2016 at 17:28

    Vielen Dank, dass ist eine tolle und gut verständliche Anleitung. Als Anfänger ideal.
    Ich versuche es auf jeden Fall.

    antworten
  11. Jana 26. Oktober 2015 at 17:26

    Klasse Tutorial, danke für deine Mühe. Ich euren Blog ganz toll. Egal welches Projekt man umsetzen möchte, man kann sicher sein, dass ihr das passende Tutorial parat habt. Macht weiter so!!

    antworten
  12. Yvonne Groh 23. Juli 2015 at 10:37

    Super einfach … hat wirklich toll geklappt… bis auf das Säumen :p

    Bei Kindergrößen sollte das am Besten vor dem zusammennähen passieren 😉

    Aber sonst war das hier mal wieder diiiiiieeee Inspiration und schön das es so einfach sein kann 😉

    DANKE 🙂

    antworten
    1. Bianca 23. Juli 2015 at 12:28

      Ja das kann ganz schön fummelig werden, je nachdem welche Größe man da hat! 😀

  13. Sabrina 2. Juli 2015 at 12:40

    Wow, das klingt wirklich sehr einfach. Danke für die tolle Anleitung! Werde es definitiv ausprobieren. Gute Erholung vom Umzugsstress!!!

    antworten
  14. irene 2. Juli 2015 at 11:50

    Vielen lieben Dank!
    Anfängerfrage: Kann ich bei einer Männer-Jogginghose eigentlich genauso vorgehen mit dem Schnitt abzeichnen und nähen oder soll die doch anders genäht werden? LG

    antworten
    1. Bianca 2. Juli 2015 at 12:06

      Prinzipiell ja, Es ist sogar etwas einfacher, da diese ja dann locker sitzt! 😀 Ich würde es versuchen!

  15. Eva 2. Juli 2015 at 9:25

    Das ist ne echt gute Idee und Anleitung. Werde es bestimmt ausprobieren, wenn ich nen tollen Stoff finde.

    antworten
    1. Johanna 16. September 2015 at 21:54

      Oh super! Ich will schon lange kunterbunte Leggings für mich selber machen!
      Wieviel Stoff brauch ich denn wohl in etwa für eine „Erwachsenen-Leggings“?

    2. Bianca 17. September 2015 at 10:25

      Einfach mal anhand einer vorhandenen Ausmessen. Bei mir reicht ein knapper Meter, ich bin allerdings auch klein, unter 1,60 m!

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.