Wie lange haben wir darüber nachgedacht, wann endlich Zeit für eine neue Nähmaschine ist und damit unsere Anfängernähmaschine W6 1235/61 abgelöst werden sollte. Wir müssen zugeben, dass wir vom Angebot an Nähmaschinen förmlich erschlagen waren. Es gibt da große Unterschiede der Funktionen, integrierten „Nice-to-have-Teilen“ und Sticharten. Man kann zwischen digitalen Maschinen wählen und den analogen Geräten. Es ist möglich eine Nähmaschine zu wählen, die viele automatisierte Schritte hat oder eine, die sozusagen nur eine Basis bietet. Du siehst schon: Gar nicht so einfach!

pfaff titel

Wie wir zur Pfaff Performance 5.0 gekommen sind.

Damit wir überhaupt aus dem ganzen Nähmaschinendschungel eine Vorauswahl treffen konnten, überlegten wir uns, was uns wichtig ist. Wir notierten, was „unsere“ Maschine können sollte und steckten uns einen Preisrahmen. Hier möchten wir gleich ein wenig die Augen öffnen: Maschinen, die toll sind, viel können und auch einen gewissen Standard mitbringen, sind in der Regel etwas teurer. Nach oben hin gibt es übrigens kaum Grenzen.

Wir waren also bereit zwischen 1000 und 3000 € für die Maschine zu bezahlen und damit lagen wir im guten Mittelfeld des Möglichen.

Was uns wichtig war:

  • sollte für das Nähen von Kleidungsstoffen geeignet sein (Jersey)
  • transportabel
  • tolles Stichbild
  • viele Stiche (auch Zierstiche)
  • digitale Maschine
  • Staufächer
  • viele Nähmaschinenfüße im Lieferumfang
  • automatische Fadenaufspulung (für Unterfaden)
  • leichte Bedienbarkeit
  • leichtes Einfädeln
  • leichte Möglichkeit Maschine zu reinigen
  • großer Durchlass

pfaff (6)

 

Sie kann noch mehr, als wir uns erhofft haben

Schlussendlich fiel nach einer tollen Beratung durch Nähpark die Entscheidung auf die oben genannte Pfaff. Schon beim ersten „Annähen“ war es einfach ein ganz neues und schönes Gefühl. Sie läuft geschmeidig und so ruhig und sauber. Das Nähen macht richtig Spaß. Noch toller war es, als wir uns durch die vielen Stiche geklickt haben.

Die Bedienung läuft dabei komplett über das Touch-Display. Alle Stiche werden dort in Originalgröße angezeigt. Man sieht also, was man später fabrizieren wird. Es ist sogar möglich eigene Stichmusterfolgen zu entwerfen und zu speichern. Allein am Bild kann man die unglaubliche Auswahl der vorhanden Stiche schon erkennen. Im ersten Test zeigte sich dann auch, dass sie sehr gut funktionieren. Einzig bei sehr dehnbarem, dünnen Jersey war nicht jedes Muster einwandfrei nähbar. Für Quiltfreude dürfte diese Maschine eigentlich keine Wünsche übrig lassen. Sämtliche Einstellungen können vorgenommen werden: Nähfußdruck, Stichbreite, Versenkung des Fußes usw.

Bei jedem Stoff passt sich die Maschine jedoch automatisch an und schlägt zugeteilte Standardeinstellungen vor.  Integriert ist zudem das IDT-System von PFAFF: Der Transport erfolgt von oben und unten und somit verrutscht der Stoff nicht. Bei unserer W6 gab es da oft Probleme, weshalb wir mit einem Obertransportfuß arbeiteten.pfaff (5)

Viele automatische Arbeitsschritte

Was wirklich angenehm ist, sind die Automatismen an der Maschine. Der Nahtabschluss wird mit einem Knopfdruck wie von Zauberhand erledigt: Naht verstochen und Faden abgetrennt. Ein Kniehebel, welcher an die Maschine angesteckt werden kann, ist ebenfalls eine ganz tolle Erleichterung. Drückt man mit dem Knie gegen diesen, so hebt oder senkt sich der Nähfuß. Tolles Teil, wenn man in den Händen Stoff hält, den man gerne unter den Fuß legen möchte. Weiterhin kann die Nadelposition verstellt werden, um noch präziser zu nähen.

Am angenehmsten ist die automatische Aufspulfunktion. Das Gerät fängt alleine an und hört auch von alleine wieder auf. Kein „aufs Pedal treten mehr“, kein elendiges Gefummel. Zudem gibt ein „Frühwarnsystem“ schon vorab bescheid, dass sie die Unterspule dem Ende neigt, sodass man vorbereitet sein Werk zu Ende bringen kann.

Für Knopflöcher bietet die Performance 5.0 eine Knopfloch-Sensormatik. Somit werden Knopflöcher garantiert gleichmäßig.

pfaff (7)

Du siehst schon, diese Maschine bietet richtig viel Qualität und Quantität. Wenn du jetzt denkst, das gute Stück müsste nur noch von allein nähen können? JA, auch das kann sie! Wir waren selbst überwältigt. Ein Klick auf den Play Button und sie näht mit der eingestellten Stichart geradeaus! Natürlich muss man trotzdem daneben sitzen, aber es ist schon der Wahnsinn, was dieses Gerät im Vergleich zu unserer „alten“ W6 kann.

pfaff (3)

Fazit:

Wir denken, dass die Pfaff Performance 5.0 eine tolle Maschine für Fortgeschrittene Vielnäher ist. Für Anfänger könnte sie etwas zu Überforderung durch die vielen Einstellungsmöglichkeiten führen.

Mit einem Preis von rund 1750 € ist sie natürlich nicht billig. Daher sollte man die Anschaffung bewusst überdenken. Nähe ich soviel, nähe ich gewerblich? Lohnt sich das für mich persönlich? Für uns hat es sich ganz klar gelohnt und wir würden die Maschine nie wieder hergeben.

Wir nähen nun schon mehr als 3 Monate mit ihr und es gab bei uns beiden noch nicht einmal irgendwelche Macken, Probleme oder Auffälligkeiten, die uns zu gegenteiliger Meinung bewegen könnten. Sehr freuen wir uns z.B. darüber, dass Fäden nicht mehr reißen, oder Stoff im Gerät hängen bleibt. Die vielen Zierstiche sind natürlich der Wahnsinn.

Die Maschine findet ihr bei Nähpark hier: https://www.naehpark.com/pfaff-performance-5-0.html

Von Zeit zu Zeit gibt es vergünstigte Vorführmodelle.

pfaff (4)

P.S. Wenn dich die Beiträge zu unseren anderen Maschinen und Nähzubehör interessieren, dann klick gerne einmal hier: *klick*. Dort haben nun über all unsere Einsteiger- und Fortgeschrittenengeräte berichtet.

Es grüßt dich Sabrina und Bianca

 

 

 

Werbung

ommetar 0.000000e+0

  1. Pingback: Anleitung: Das erste Mal Nähmalen - Malen mit der Nähmaschine für Anfänger ⋆ Mamahoch2

  2. Anne-Kathrin 3. Mai 2018 at 11:40

    Hallo ihr Lieben,
    ich nähe nun seit fast einem Jahr an der Performance 5.2. Ich habe diese geschenkt bekommen. Die Maschine ist toll und ich liebe sie sehr. Taschen, etc. näht sie ohne Probleme.

    Jedoch komme ich mit den Zierstichen nicht zurecht. Ich freue mich, dass die Maschine soviele tolle Stiche hat, jedoch komme ich absolut nicht mit diesen zurecht. Ich würde gerne damit Jersey und Sweat verschönern, aber es klappt einfach nicht.

    Nutzt ihr diese Stiche?
    Könnt ihr vielleicht mal eine Anleitung dazu schreiben?

    LG Anne

    antworten
    1. Sabrina 7. Mai 2018 at 14:31

      Huhu, ja ich verwende sie gerne, allerdings muss man dabei auf Garn achten und Stoffwahl ist mir aufgefallen und darf nicht ziehen.

  3. Yvonne 14. Februar 2017 at 12:32

    Hallo, auch ich stehe gerade vor der Entscheidung: Welche neue Maschine soll es sein!
    Ich denke es wird eine Pfaff Performance 5.0 oder 5.2. Wisst Ihr wo die wesentlichen Unterschiede liegen? Oder ist die 5.2 nur ein Update der 5.0 mit ein paar neuen Stichen?

    antworten
    1. Bianca 15. Februar 2017 at 16:08

      Hallo Yvonne, da wir selbst nur die Pfaff 5,0 haben ist uns ein Vergleich leider nicht möglich. LG

  4. Maike 7. Dezember 2016 at 23:54

    Huhu ihr Lieben,

    in Tests wird die Maschine als sehr laut beschrieben. Wie ist euer Eindruck zur Lautstärke?

    Viele Grüße
    Maike

    antworten
    1. Bianca 8. Dezember 2016 at 9:04

      Hallo Maike, ich empfinde sie nicht als sehr laut. Natürlich ist sie lautet als die Overlock von Bernina aber nicht störend laut. LG

  5. Eva 20. Oktober 2016 at 13:25

    Liebe Sabrina und Bianca,

    nach meinen Anfängen mit meiner W6 n6000, ist nach einem Jahr dieses Jahr im Februar auch eine Pfaff Performance bei mir eingezogen. Ich liebe sie, aber ich kämpfe immer mit ihr etwas bei Jersey. Sobald der Stoff doppelt ist, näht sie nicht einwandfrei weiter und transportiert ihn nicht einwandfrei und entsteht eine Wulst. Habt Ihr einen guten Tipp für mich?

    Danke und liebe Grüße

    Eva

    antworten
    1. Sabrina 24. Oktober 2016 at 10:50

      Huhu Eva, wichtig ist den Faden zu Beginn festzuhalten beim Annähen und wenn sie anfängt zu fressen „leicht an dem Faden zu ziehen“. Das hilft bei uns.

  6. Tatjana 4. September 2016 at 16:21

    Hallo,

    ich habe totale Probleme Jesey mit der Performance 5.0 mit einem „Overlock“stich zu nähen.
    Der Stoff schiebt sich auf und die Naht wird zur Wulst.
    Habe schon die Fadenspannung und den Nähfußdruck geändert, aber nicht hilft.
    Hat jemand vielleicht einen Tipp für mich?
    Danke und Grüße
    Tatjana

    antworten
    1. Bianca 8. September 2016 at 13:24

      Am besten legst du etwas Stickvlies darunter zu Beginn, damit die Maschinen nicht den Stoff frisst.

  7. Rebecca 29. Januar 2016 at 17:30

    Ich liebe diese Maschine auch! Letztes Jahr habe ich mir dieses Schätzchen gegönnt und bin rundum zufrieden. Taschen, Kleidung, Quilten und Patchwork sind alles Sachen die ich gerne nähe und dementsprechend musste auch eine Maschine her, die da mitspielt. Davor hatte ich eine Pfaff Select 1522 und war das IDT-System gewohnt, eine Maschine ohne wollte ich nicht. Das Qulten großer Projekte habe ich mich erst durch diese Maschine getraut. Der Anschiebetisch ist dafür top und schon deshalb nicht mehr wegzudenken. Das allerbeste für mich ist die einfache Handhabung und der ganze Nähluxus rundum (z.B. programmierbare Fadenschere, Vernähen und Nähfuß heben). Auch an den Kniehebel habe ich mich sehr schnell gewöhnt, jetzt möchte ich nicht mehr ohne. Vor allem aber nicht mehr ohne meine Performance 5.0?
    Viel Spaß auch mit Eurem Schätzchen und liebe Grüße

    antworten
  8. Sonja 18. Januar 2016 at 12:43

    Liebe Sabrina, liebe Bianca!

    Auch ich habe mich im letzten Jahr nach einer neuen Maschine ungesehen und bin ebenfalls bei der PFAFF Performance 5.0 hängen geblieben (http://threaddog.de/2015/02/die-neue/). Auch nach einem Jahr bin ich noch vollkommen überzeugt von diesem Alleskönner. Bisher gab es noch kein Projekt, das die Maschine an ihre Grenzen gebracht hätte, sogar mehrlagiger Jeansstoff war kein Problem! Ich bin sicher ihr werdet eure Freude mit der Pfaff haben und ich bin gespannt was ihr alles mit ihr zaubern werdet!

    Viele Grüße
    Sonja

    antworten

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.