Tutorial | G’Man Rockers goes Collegejacke

Aufregend. Um so mehr Näherfahrung man hat, umso mehr traut man sich an Neues. G’Man Rockers ist wieder so ein wundervolles Basic Teilchen für viele kreative Ideen. Du darfst dich auf viele Tutorials freuen, die in den nächsten Wochen und Monaten im Blog zu finden sein werden.

Heute wird es etwas Anspruchsvolles. Etwas, für die Übergangszeit. Etwas lässiges. Etwas, wo du deiner Kreativität freien Lauf lassen kannst.

Nähanleitung Tutorial College Jacke G´man Rockers

G’Man Rockers goes Collegejacke

 

Viel Platz zum Applizieren oder Beplotten von Schriftzügen, Namen oder Daten. Damit wird die Collegejacke zu einem ganz persönlichem Unikat für dich oder den Beschenkten.

Die einseitigen Paspeltaschen sind nicht nur praktisch, sondern auch ein kleines optisches Highlight. Mit den Druckknöpfen sieht die Jacke im geschlossenen Zustand genau so toll aus, wie im Offenen.

Kurz gesagt: es wird Cool, Cooler, Collegejacke

Auf geht`s

1

Du benötigst:

Schnittmuster G’Man Rockers
dehnbare Stoffe für die Innen- und Außenjacke
Bündchen
Druckknöpfe und -zange – hier: schwarze Kam Snaps und -zange *
Vlieseline H250

außerdem:
Stylefix *
Wonder Clips, Stecknadeln,
Schere und Lineal
Kreidestift *

Wie Anspruchsvoll ist es:

Diese Collegejacke sollte bestenfalls nicht dein erstes Projekt sein. Du musst hier und da Änderungen vornehmen und recht genau arbeiten, daher gebe ich 5 Knöpfe in Sachen Schwierigkeit. Dennoch sollte es dir mit Hilfe dieser Anleitung gelingenSchwierigkeitsgrad 5

Schnittmuster anpassen

Zunächst ist es wichtig, dass du dein Model genau vermisst, damit die Jacke am Ende auch perfekt sitzt. Miss dazu die Innenlänge der Arme aus. Also, unter der Achsel bis zum Handgelenk. Ebenso den Rücken bis zu der Stelle, wo die Jacke Enden soll und, der Umfang ist auch wichtig.

Alternativ kannst du auch eine gut sitzende Jacke auf dein Schnittmusterbogen legen um die genaue Größe zu ermitteln.

vermessen

Lade dir anschließend im Shop das Schnittmuster G’Man Rockers kostenfrei oder gegen einen Betrag deiner Wahl herunter, drucke dieses und schneide es in der ermittelten Größe aus. Nun kürzt du das Vorder- und Rückteil entsprechend ein.

Den Ärmel verbreiterst du unten etwas, damit unter die Jacke später auch ein Pulli getragen werden kann.

Mein Beispiel, gemessen am Model mit Kleidung:

Arminnenlänge ca. 35 cm
Rückenlänge ca. 50 cm
Umfang ca. 80 cm

So ergibt sich Größe S ohne weitere Änderungen.

5

Zuschnitt

Nun legst du die einzelnen Schnittteile auf deinen Stoff. Das Rückteil wird im Bruch zugeschnitten für die Innenjacke genau wie für die Außenjacke. Die Ärmel werden gegengleich zugeschnitten.

Besonderheiten am Vorderteil

Innenjacke: für die Innenjacke kannst du das Schnittmuster in den Bruch legen und das Schnittmuster mit einem Abstand von deiner Nahtzugabe vom Bruch entfernt auflegen und ausschneiden. Im Anschluss teilst du das Schnittmuster in der Mitte und erhälst beide Schnittteile für deine Innenjacke.

Außenjacke: für Außenjacke kannst du wie oben beschrieben verfahren, jedoch mit einem Abstand 5 cm plus Nahtzugabe. Oder, du verbreiterst dein Schnittteil um 5 cm zur Bruchkante und schneidest dieses gegengleich aus. Vergiss die Nahtzugabe nicht.

Jacke Cord mit Tasche Patches (7)

Taschen und Bündchen

werden zu einem späteren Zeitpunkt zugeschnitten.

Allgemein

Entsprechende Nahtzugaben musst du einkalkulieren. Eine Empfehlung findest du in der Anleitung zum G’Man Rockers *Klick*

Zusammengefasst benötigst du:

Innenjacke: 1x Rücken, 2x Vorderteil (gegengleich), 2x Ärmel (gegengleich)
Außenjacke: 1x Rücken, 2x Vorderteil (gegengleich), 2x Ärmel (gegengleich), 2x Taschenbeutel
Sonstiges: 1x Bündchen für Hals, 2x Bündchen für Ärmel, 1x Bündchen für Saum, 2x Bündchenverlängerung am Saum

2

Nähen der Innenjacke

Im ersten Schritt legst du die Vorderteile rechts auf rechts auf das Rückteil und nähst die Schultern zusammen. Dann steckst du die Ärmel an und nähst auch diese an. Im letzten Schritt schließt du die Ärmel- und Seitennähte. An einer Seitennaht lass eine ausreichend große (mind. 10 cm) Wendeöffnung.

Die Innenjacke ist nun vorbereitet.

3

Einseitige Paspeltaschen

Nimm dir ein Vorderteil der Außenjacke zur Hand und lege die Position der künftigen Paspeltasche fest. Markiere den Beginn und das Ende mit Stecknadeln. Die Länge des Eingriffs variiert nach Kleidergröße und persönlichem Geschmack.

In meinem Fall:
Länge Eingriff  ca 12 cm

Im Anschluss kannst du die Taschenbeutel zuschneiden. Nimm dir dafür einen farblich passenden Stoff zur Hand und schneide die Taschenbeutel 3 cm höher aus, als dein ermittelter Tascheneingriff. Für die Breite empfehle ich 27 – 30 cm.

In meinem Fall: 
2 Zuschnitte à Höhe 15 cm, Breite 28 cm 

4

Lege nun den Taschenbeutel mit der rechten Stoffseite auf die rechte Seite des Vorderteils. Die Stecknadeln zeigen dir die Position, ziehe ggf etwas an diesen, bis sie sichtbar sind. Die lange Seite zeigt dabei zur Mitte des Vorderteils, die kurze Seite zur (späteren) Seitennaht.

Der Abstand zum Rand sollte 3 cm betragen. Zeichne anschließend eine gerade Linie von Stecknadel zu Stecknadel. Auf dieser Linie wird später der Eingriff eingeschnitten. Dann zeichnest du die Linien ein, die gleich abgesteppt werden. Dafür wird nach oben und unten ein Abstand zur Stoffkante von 1,5 cm gelassen und an diesen Stellen je eine kleine Linie gezogen. Der Eingriff soll am Ende eine Breite von ca. 1,5 cm haben, daher wird parallel zur Schnittlinie links und rechts eine weitere Linie mit je einem Abstand von 0,75 cm eingezeichnet.

6

Jetzt steppst du das entstandene Kästchen

In meinem Fall:
Länge 12 cm
Breite 1,5 cm

ab und schneidest die Mittellinie bis 1 cm vor den jeweiligen Enden des Kästchen ein. Der Rest wird Y förmig bis kurz vor der Naht eingeschnitten. Siehe Bild.

7

Jetzt kannst du den Taschenbeutel durch den entstandenen Eingriff auf die linke Seite ziehen. Forme alles richtig aus und stecke die Tasche fest.

8

Jetzt nähst du die Paspel: schlage dafür die lange Seite des Taschenbeutel einmal über die Öffnung um sie im Anschluss direkt wieder zurück zu klappen, jedoch bleibt dann die Öffnung knapp verdeckt. Stecke alles gut fest. Nun wir der Eingriff knapp kantig abgesteppt. Dies kannst du von der rechten Stoffseite machen, dann ist es leichter. Achte darauf, dass die Öffnung dabei nicht zusammen genäht wird. Siehe Bild!

9

Zum Schluss wird der Taschenbeutel zum Taschenbeutel. Schlage dafür die lange Seite auf die kurze Seite und nähe die drei offenen Seiten zusammen. Fertig ist deine Paspeltasche.

10

Von der rechten Stoffseite des Vorderteil sieht die Tasche so aus:

11

Nähen der Außenjacke

Möchtest du Namen, Zahlen oder Ähnliches applizieren, ist jetzt der richtige Zeitpunkt dafür!

Zu Beginn bügelst du die Vlieselinestreifen (2,5 cm breit, Länge entsprechend des Schnittteils) direkt an den Bruch.

12

Und nähst die Außenjacke genau wie die Innenjacke zusammen. Erst die Schulter, dann die Ärmel und zum Schluss die Seitennähte schließen.

13

Nun ist das Sylefix eine ganz nette Zeitersparnis. Klebe es einmal über die aufgebügelte Vlieseline, zieh die Schutzschicht ab und klappe den Streifen einmal um. Wiederhole dies mit der anderen Seite.

14

Wenn du nun die Vorderteile auf einander legst entspricht es genau der Breite des Rückteils.

15

Bündchen vorbereiten

um die typische Collegejacken- Optik zu erhalten wird kein normales Bündchen angenäht, sondern dieses mit einem Stück Stoff der Außenjacke erweitert.

Dazu musst du dir die Breite und Höhe ermitteln, dies variiert je nach Kleidergröße. Ich denke meine Richtwerte können auch bei M genutzt werden, und dann einfach je 2 cm breiter für die größeren Größen. Bitte vorher erst testen, ob dies deinem Geschmack entspricht.

In meinem Fall:
Teil 1 – 16 cm, Höhe 8 cm Nahtzugabe
Teil 2 – 12 cm, Höhe 8 cm Nahtzugabe

Solltest du einen Motivstoff nutzen, achte auf den richtigen Zuschnitt.

Klappe beide Schnittteile in den Bruch. Die Öffnungen zeigen bei dem einen Schnittteil nach links und bei dem anderen nach rechts. Nähe anschließend die unteren Öffnungen zusammen. Und wende sie dann.

Das Längere Schnittteil ist das Teil, wird das untere Teil an der Jacke sein. Etwas breiter als das andere, damit die Jacke im geschlossenen Zustand optisch trotzdem gleich aussieht.

16

Lege die vorbereiteten Teile nun an die entsprechenden Jackenteile und miss nun dein benötigtes Bündchen aus.
Zieh von dem ermittelten Wert ca 15 cm ab damit die Jacke etwas enger anliegt.

In meinem Fall:
88 cm – 15 cm
Höhe 8 cm Nahtzugabe

17

Nun wird das Stoffeck an das Bündchen genäht. Klappe hierfür das Eck auf und stecke es rechts auf rechts an das Bündchen. Wiederhole dies mit der zweiten Seite. Und nähe diese nun zusammen. Jetzt wird das Bündchen ordentlich gelegt und gut ausgeformt.

18

Miss nun den Umfang des Halsausschnittes aus. Auch hier ziehst du, abhängig von der Bündchenqualität, ca 13-15 cm ab.

In meinem Fall:
55 cm – 13 cm Nahtzugabe
Höhe: 5 cm

Klappe das Bündchen der Länge nach zusammen und steppe die kurze Seite halbrund ab und schneide die entstandene Ecke ab. Wiederhole dies mit der anderen Seite. Und wende das Bündchen auf die rechte Seite.

19

Innen- und Außenjacke zusammen nähen

Nun wird es wieder etwas kniffelig. Wende beide Jacken auf die linke Stoffseite und lege sie genau gegenüber voneinander hin. Schlage die Außenjacke etwas zurück, Stecke das Bündchen an und stecke anschließend die Innenjacke darüber. Alle Öffnungen zeigen in eine Richtung. Es liegen nun 4 Lagen Stoff (1x Außenjacke, 2x Bündchen, 1x Innenjacke) aufeinander und nähe diese nun zusammen.

21

Zum Testen, damit nix verdreht ist, wende die Jacke einmal richtig und achte darauf, dass du die Ärmel nicht ineinander gedreht sind.

20

Wenn dies alles klappt. Wende sie wieder auf links und lege Innen- und Außenjacke rechts auf rechts aufeinander. Die Ärmel machst du zu den Seiten. Jetzt steckst du die Bündchen an Hals und Saum zwischen die beiden Jacken.

22

Beginne und Ende Nahtzugabenbreit mit dem Anstecken. (Beim  Halsbündchen genau wie beim Saum-)

Im Detail sieht es so aus:

23

Wenn dies erledigt ist kannst du die noch offenen Seiten aufeinander stecken und absteppen.

24

Abschlussarbeiten

Nachdem nun alle Nähte geschlossen sind kannst du die Jacke durch die Wendeöffnung wenden und gut ausformen. Stecke anschließend die Nahtzugaben am Vorderteil zurück und bügel einmal drüber. Nun wird in einem Abstand von gut 2 cm zur Kante von oben nach unten abgesteppt.

26

In gleichmäßigen Abständen werden nun die Druckknöpfe angebracht. Ich habe einen Abstand von 7 cm gewählt.

27

Zum Schluss wird die Wendeöffnung geschlossen. Da die Jacke ohne eine unschöne sichtbare Naht auskommt, und sie somit von beiden Seiten tragbar ist, empfehle ich dir zum Schließen der Wendeöffnung den Matratzenstich.

25

Und nun ist deine tolle Collegejacke auch „schon“ fertig.

Es gibt kein größeres Lob, als das deine Werke gern und mit voller stolz getragen werden. Ich freue mich sehr, dass mein Teenie Sohn (ich muss an dieser Stelle sicher nicht näher darauf eingehen *hihi) sich jedesmal über ein neues genähtes Teilchen so freut.

Collegejacke

Collegejacke

College Jacke

Collegejacke

Kleine Preview auf kommendes: Auch für die Kleinen wird es die Collage Jacke geben …

collegejacke

Viel Freude beim Ausprobieren,
präsentiere mir gern dein fertiges Werk bei den Rockstars.

Liebst,
Claudi

*Beitrag enthält Trackingcodes

Author: Bianca

Rosaverliebte Mädchenmami, mit dem Hang zum Perfektionismus, liebt die Ordnung, hat eine unbändige Leidenschaft zum Kreativ sein, zu der sich eine Nähsucht gesellt, kann stundenlang in spannenden Romanen versinken und dekoriert super gern das ganze Haus um.

Share This Post On

Kommentar absenden

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

14 Kommentare

  1. Hallo! Ich finde die Jacke total super, aber kann ich die innenjacke auch weg lassen? die gekauften sind ja auch nur aus der außenjacke.habe einen wintersweat-stoff und der ist von innen so schön weich.

    Kommentar absenden
    • Klar, das geht auch.

  2. Hallo, ich bin total begeistert von diesem Tutorial. So eine Jacke wollte ich schon eine ganze Weil mal für mich haben. Welchen Schnitt müsste ich denn nutzen, wenn ich die Jacke als Frauenvariante nähen möchte?

    Kommentar absenden
    • Hallo Lotte,
      dann nimmst du am besten Lady Rockers. Passe dann aber unbedingt die Breite an, damit du auch etwas drunter ziehen kannst 🙂
      LG, Claudi

  3. Hallo 🙂
    cooles Tutorial. Ich würde die Jacke gern für meinen Sohn in 104 nähen. Allerdings sind im Schnittmuster nur „Erwachsenen-Größen“ enthalten oder?

    Kommentar absenden
  4. Hallo ihr Lieben, ich habe diese Jacke für meinen 6 – jährigen Sohn gestern gebastelt. Dank eurer super Anleitung hab ich es auch fast fehlerfrei geschafft (nur eine Naht versaut *lach*). Habe außen Jeansstoff genommen und innen Jersey. Sieht klasse aus.

    Vielen vielen Dank für eure Inspirationen!

    Kommentar absenden
    • Hallo Jenny,
      super. Danke.

  5. Hallo,

    Vielen Dank für Eure Mühe!! Habe den GMan Rockers schon 3mal für meinen Mann in Gr. M genäht, er passt hervorragend!

    Die College Jacke werde ich jetzt in Angriff nehmen; sie soll über den Pullis (Sweatshirtstoff) getragen werden. Ich nehme an, dass ich sie dann in Gr. L nähen soll, oder?

    Liebe Grüsse
    Maggy

    Kommentar absenden
    • Hallo Maggy,
      wie du den Schnitt anpasst steht im Beitrag. Pauschal würde ich nicht Größe L beschwören. Entweder deinen Mann vermessen, oder eine gut sitzende Jacke als Anhaltspunkt nehmen.
      Liebe Grüße,
      Claudi

  6. Hallo. Irgendwie verstehe ich nicht wie die Vorderteile bei der Knopfleiste zusammengenäht werden. Kante an Kante oder Kante an Bruchkante? Was wir dann umgeklappt und gebügelt?

    Kommentar absenden
    • Hallo,
      ein einem Schritt klappst du den Bereich mit der Vlieseline um, somit liegen ca 2,5 cm doppelt. In einem späteren Schritt werden dann die beiden Jacken rechts auf rechts gelegt und die noch offenen Seiten geschlossen. Dazu legst du die Stoffe genau aufeinander, Vorderteil Innen und Außen liegen nun bündig aufeinander und werden dann zusammen genäht.Dies wiederholst du mit der anderen Seite auch. Anschließend wenden, gut ausformen und da es an dieser Stelle recht dick ist (da 3 Lagen Stoff) solltest du lieber einmal bügeln damit es schön liegt und du weiter arbeiten kannst.
      LG, Claudi

  7. Hallo,
    Das ist ja eine tolle Idee!
    Kann man auch hinter die paspeltasche einen Reißverschluss nähen?
    Liebe Grüße
    Tina

    Kommentar absenden
    • Danke.
      Mit ein bisschen gebastel bestimmt.
      LG, Claudi