Unsere kinderfreundliche Familienküche – Achtung, hier kocht die ganze Familie

Bei Instagram habe ich mehrfach kleine Einblicke in unsere Küche gewährt und wurde immer wieder gefragt, ob ich diese nicht einmal genauer vorstellen könnte. Der Bitte möchte ich heute nachkommen und hoffe, dass ich vielleicht sogar der einen oder anderen Mama Inspirationen für die Küchenplanung geben kann. Soviel vorweg, weil wir als Mamablogger ja auch ganz normale Muttis sind: Klar, ich habe für die Fotos aufgeräumt 😉

küche landhausküche familienküche landhaus skandinavisch diele kinderküche landhausstil (11)

Als wir im Winter 2015 unser Haus gekauft haben, träumte ich von MEINER Küche, die alle unsere Wünsche erfüllt und sich perfekt ins Haus einfügt. Schon bei der Hausbesichtigung war mir wichtig, dass sie ein zentraler, offener und von mehreren Seiten zugänglicher Raum sein wird, denn wir sind eine Familie, die mehr Zeit in Küche und Esszimmer verbringt als beispielsweise im Wohnzimmer.

Küche – der Dreh- und Angelpunkt unserer Familie

Wie also schon angedeutet, stellt die Küche für uns den zentralen Ort im Haus dar und ist deshalb sehr großzügig und offen gestaltet. Wir konnten durch Glück tatsächlich unsere Vorstellung verwirklichen und Küche mit Esszimmer und Wohnzimmer direkt verbinden. Auf den Bildern kann man es sehen, dass die Räume zusammen gehören, aber doch alle für sich als eigenständigen Raum zu erkennen sind.

So sieht es beispielsweise aus, wenn man vom Wohnzimmer in unsere Küche schaut. Das Esszimmer bildet dabei das Bindeglied. Ich bin mir bewusst, dass nicht jeder diese räumlichen Möglichkeiten hat, möchte es dennoch gerne als Inspiration zeigen.

nonomo küche landhausküche familienküche landhaus skandinavisch diele kinderküche (4)

Von der Größe her beträgt die Küche an sich ungefähr 25m², wobei durch die Wandöffnung natürlich Stellfläche verloren gegangen ist. Im weiteren Textverlauf versuche ich anzugeben, wo ich welche Einrichtungsgegenstände gekauft habe. Sollte ich etwas vergessen, so hinterlasst einfach eine Frage im Kommentarfeld.

küche landhausküche familienküche landhaus skandinavisch diele kinderküche (21)

Weg von der Fertigküche – Küchenplanung und was man dabei beachten sollte

Da wir spezielle Wünsche hatten, war klar, dass eine Fertigküche nicht infrage kommen würde. Zudem hatten wir auch etwas Angst davor die Küche eigenständig zu planen und selbst aufzubauen. Aus heutiger Sicht muss ich sagen, dass diese Entscheidung goldrichtig war. In unserem Haus brachten Küchenmonteure zwei Tage zu, um alles aufzubauen und die Planung war ebenfalls kein Kinderspiel für den Küchenplaner. Ich kann allen nur ans Herz legen, die keine kleine Küche möchten und vielleicht auch eine größere Anschaffung tätigen, dass man zumindest im Möbelhaus oder Küchenstudio einen kostenfreien Beratungstermin wahrnimmt.

Dank des Küchenplaners wurden Punkte bedacht, die wir vielleicht total verkorkst hätten, wie beispielsweise die Schranköffnungen zwischen Kochinsel und Küchenzeile. Ich bin mir sicher hier wären die Schranktüren aneinander geknallt. Auch die Tatsache, dass 2x Aufmaß genommen wurde, damit die Küche wirklich perfekt eingepasst werden kann, verschaffte zusätzliche Sicherheit und ersparte Ärger und Frust.

Folgende Tipps habe ich bei der Küchenplanung aber dennoch:

  • Achtet darauf, wie viele Einlegeböden standardmäßig enthalten sind (Manche Anbieter sparen dort, um den Preis zu schönen)
  • Geht nicht ohne eine grobe Skizze und erste Maße zur Planung (macht keinen Sinn).
  • Beachte unbedingt die Position deiner Fenster.
  • Eine Küche in unserer Größe braucht mindestens 8 Wochen bis zur Fertigung – mal schnell ist nicht.
  • Nimm dir ein Beispiel der gewählten Fronten und Griffe mit und schau, ob es farbig auch wirklich zum Raum passt.
  • Bei der Holzvertäfelung brauchst du nicht sparen: Halb hoch kostet meist genauso viel wie komplett geschlossen (wie bei uns), da der Aufwand der gleiche ist und die Platte einfach zerschnitten wird.
  • Versuch zu handeln. Wir haben beispielsweise die Elektrogeräte direkt mitgekauft und dafür 3000 € Nachlass bekommen. Du siehst, da geht einiges.
  • Hol dir 2 Angebote ein, um vergleichen zu können.
  • selber planen ist gar nicht so viel günstiger, da dort oft jede Fußleiste und Griff extra berechnet wird.

Meine Familienküche – zentrale Elemente und auf was wir Wert gelegt haben

integrierte Dunstabzugshaube

Nun aber direkt zu unserer Küche. Das Kernelement bildet die Kochinsel und ich wusste, dass ich unbedingt eine integrierte Dunstabzugshaube wollte. Wieso? Ich mag es nicht, wenn mitten im Raum ein Schacht hängt, der dann wie ein Klotz von der Decke schimmert. Ich bin immer noch glücklich über die Entscheidung. Da ich es so oft gefragt werde, wie es funktioniert: Innen sind Filter angebracht, die sich im Geschirrspüler reinigen lassen. Es gibt 3 Absaugstufen und bei Betätigung zieht es die Luft durch Schlitze hinein. Zusätzlich gibt es die Möglichkeit, dass ich eine Beleuchtung anschalten kann, um das Kochfeld auszuleuchten. Das Gerät zeigt selbständig an, wenn es gereinigt werden muss. Nach dem Kochen kann ich es wieder in der Arbeitsplatte verschwinden lassen. Diese Tischhaube, die wir haben ist nicht im Netz verfügbar.

küche landhausküche familienküche landhaus skandinavisch diele kinderküche (10)

Davor befindet sich unser Induktionsfeld von Siemens. Wir haben bis auf die Abzugshaube alle Geräte von Siemens gewählt. Ich möchte aber gar nicht weiter darauf eingehen. Es war für mich mehr eine Entscheidung anhand Funktionen und Optik und nicht, weil wir eine Marke absolut toll finden.

integrierte dunstabzugshaube küche landhausküche familienküche landhaus skandinavisch diele kinderküche (16)

küche landhausküche familienküche landhaus skandinavisch diele kinderküche (7)

Kinderbereich mit Montessorieinflüssen

Ein weiterer Wunsch war ein fester Kinderbereich. Wir lieben den Grundgedanken von Montessori und möchten den Kindern ermöglichen in der Küche selbst zu werkeln und zu kochen. Aus diesem Grund gibt es unter dem Fenster einen Kindertisch. Sollten die Racker irgendwann zu groß sein, wird es einfach zur Sitzbank umfunktioniert. Auch hier war die Planung goldwert, da standardmäßig keine Bank vorgesehen ist.

küche landhausküche familienküche landhaus skandinavisch diele kinderküche (11)

Diese Jahreszeitenuhr*hat ebenfalls einen festen Platz in der Küche. Hier stellen die Kinder gerne Wetter, Tag, Uhrzeit und Monat ein.

küche landhausküche familienküche landhaus skandinavisch diele kinderküche montessori (9)

Genauso steht bei uns der Hocker* in der Küche. So können die Kids Hände waschen, den Kochbereich bedienen oder den Backofen erreichen. Der Hocker wird dann einfach an die gewünschte Stelle geschoben und schon kann alles bedient werden.

küche landhausküche familienküche landhaus skandinavisch diele kinderküche (6)

küche landhausküche familienküche landhaus skandinavisch diele kinderküche (14)

Ein weiterer klarer Bestandteil in Sachen Kind ist die Selbstbedienungsschublade. Diese hatte ich bereits vor längerer Zeit einmal vorgestellt. Die Kinder haben dort freien Zugang und können sich bedienen. Sie befindet sich ganz unten im Schrank, sodass auch später die Kleine (sofern sie dann Laufen kann) hier direkten Zugang hat. Auch Messer und andere Gegenstände stehen den Kindern zur freien Verfügung. Diese befinden sich jedoch weiter oben in einem Besteckfach. Bevor nun ein falsches Bild entsteht: Messer, Schere und Co sind hier erlaubt, aber natürlich nur unter Beobachtung.

selbstbedienungsschbulade küche landhausküche familienküche landhaus skandinavisch diele kinderküche (15)

Wir haben übrigens in der ganzen Küche überwiegend solche Rausziehfächer mit Flüsterverschluss. Es ist goldwert, wenn die Schränke mit wenig Kraft von alleine zugehen und dann noch bremsen, damit nichts knallt 😉

küche landhausküche familienküche landhaus skandinavisch diele kinderküche (13)

Fürs schnelle Frühstück und fürs ausgedehnte Mittagessen

Auch war es ein Wunsch von uns 2 verschiedene Varianten zu haben zum Sitzen. Wenn es schnell gehen muss, oder die Kids nicht da sind oder auch mit Besuch auf ein Käffchen, sitzen wir gerne an der Kochinsel.

küche landhausküche familienküche landhaus skandinavisch diele kinderküche (5)

 

An den Wochenenden und auch wenn wir alle gemeinsam abends essen möchten, sitzen wir jedoch im direkt anschließenden Esszimmer.

Da ich immer wieder gefragt werde, möchte ich auf die Einrichtung hier etwas näher eingehen:

  • Der graue Beistelltisch ist ein Erbstück und wurde von mir mit Kreidefarbe bemalt. Die Anleitung findest du hier.
  • Der Esstisch wurde von meinem Mann gebaut und ist damit ein Unikat.
  • Die Stühle gibt es als 4er Set, für 130 € inkl. Versand bei Amazon hier*
  • Die Vase findest du hier*
  • Die Tulpen sind unecht und gibt es hier*
  • Der Große sitzt auf einem INGOLF*
  • Der Mittlere sitzt auf einem Herlag*
  • und für die Kleine haben wir uns einen Tripp Trapp* mit Neugeborenenaufsatz* besorgt. Dieser ist auf dem Foto nicht zu sehen.

esszimmer offenes wohnen landhausküche familienküche landhaus skandinavisch diele kinderküche (2)

 

Gemütlichkeit & Wohlfühlen

Generell habe ich mir vorgenommen die Räume nicht so zuzustellen und ein ausgewogenes Verhältnis zwischen Deko und Minimalismus zu haben. Ich möchte es nicht mehr, dass ich mich „bedrängt von meinen Möbeln“ fühle.

 

küche landhausküche familienküche landhaus skandinavisch diele kinderküche (22)

Im Esszimmer haben wir noch eine kleine Entspannungsecke eingerichtet. Der Platz ist heiß begehrt…

küche landhausküche familienküche landhaus skandinavisch diele kinderküche (8)

Insgesamt liebe ich meinen Wohn- und Essbereich und bin sehr glücklich über unsere Auswahl.

Du möchtest dir diesen Beitrag als Inspiration merken? Dann pin ihn dir gerne!

küche landhausküche familienküche landhaus skandinavisch diele kinderküche landhausstil (01)

<3 Sabrina

Author: Sabrina

Quirlige Dreifachmama mit Hang zum kreativen Chaos, Kaffeeduftliebhaberin, pastellliebend, fantasievoll und chronisch unentschlossen, aber dafür immer wieder auf der Suche nach neuen kreativen Herausforderungen.

Share This Post On

Kommentar absenden

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

17 Kommentare

  1. Seeehr schöne Küche – die würde wunderbar in unser weißes Holzhaus passen : ) von welcher Firma ist denn die denn? Ich wünsche mir schon sehr lange eine solche Küche und bei uns ist es ähnlich wie bei euch: Im Erdgeschoss sind Küche, Esszimmer, Wintergarten und Wohnzimmer ein Raum.

    Kommentar absenden
    • Huhu Caro – das ist von Nobilia die Serie „Castello“

    • Vielen lieben Dank. Dann werde ich mal zu sparen anfange : )

  2. Wunderschön deine Küche., Planung ist alles😉 sag mal wo sind die Hocker v Tresen her

    Kommentar absenden
  3. Hallo,
    Danke für den tollen Einblick. Wir sind gerade beim Hausbau und natürlich der Küchenplanung😊. Was hast Du für eine Spüle gewählt? Vielen Dank. VG Maria

    Kommentar absenden
  4. Sehr schöne Küche und der richtige Zeitpunkt, haben heute Nachmittag einen Termin im Küchenstudio:) mit der Sitzbank liebäugelt ich auch, jetzt erst recht, nachdem ich den Zweck als Tisch für die kleinen gesehen habe! Weißt du wie hoch diese Bank ca. ist.
    Und noch ne andere Frage zum Induktionsherd…hast du dir da Gedanken bei deiner Schwangerschaft gemacht? Hab da mal was aufgeschnappt zwecks Magnetfelder und Abstand halten bei Schwangeren…was ja schwer umzusetzen ist?

    Kommentar absenden
    • Juhu Jenny, ich hab extra für dich gemessen: 45 cm hoch (auch wenn leider zu spät für deinen Termin)
      Zu dem Induktionsfeld – ja ich habe darüber nachgedacht. Mein Mann ist Physiker und belächelte mich und meinte: „Na dann darfst du auch die Mikrowelle nicht mehr bedienen ab sofort.“ und damit war das Thema ehrlich gesagt vom Tisch. Er sagte, dass die Kräfte die da wirken so gering sind und ich ja nicht 24h am Tag am Herd stehe und daher eine Schädigung sehr sehr sehr unwahrscheinlich sei.

  5. Liebe Sabrina, darf ich fragen wo ihr die weißen Lampen gekauft habt? Die sind sehr schön…

    Kommentar absenden
  6. Tolle Sache. Wo hast du eine Sortier schalen her? Die sind echt schön.

    Kommentar absenden
    • huhu von Betzold

  7. Ich kann dir nur zustimmen. Die Küche sollte man unbedingt mit einem Profi zusammen planen. Wir haben das für unser Haus auch getan und wie du auch sagst, ohne Profi hätten wir den einen oder anderen totalen Unsinn geplant und würden uns mächtig aufregen.
    Wir haben auch einen integrierten Dunstabzug, allerdings zwischen den Kochfeldern in der Mitte (Bora, kennst du sicher auch). Und die Hocker an der Kochinstel haben wir auch, weil wir auch für schnelle oder kleine Mahlzeiten dort sitzen wollten, wo alles so nah ist :).
    Der Kinderbank ist super toll, sowas hätte ich auch gerne gehabt, aber einfach als Sitzbank. Leider hat das nicht zu unserem Grundriss gepasst. Da aber auch bei uns Küche / Wohnzimmer ein Raum ist, ist das Sofa nicht weit ;).
    Sehr sehr schön ist euer Zuhause, nicht nur die Küche 🙂

    Kommentar absenden
    • Ich danke dir, ja Bora kenne ich natürlich und bin lange drumherum geschlichen 😉

  8. Eine Traumküche! ♥ Danke für den schönen Einblick.
    Ein Frage hätte ich noch, da wir einen neuen Fußboden planen: Welchen Holzboden habt ihr ? Sind das Dielen?

    Kommentar absenden
    • Huhu, das sind alte aufgearbeitete Dielen (Kiefer) und dann mit einem Milchlack versehen, der sie nochmals aufhellt….