*Dieser Beitrag enthält Produkte von Nictoys und damit Werbung*

Backen mit Kindern – schon immer mochte ich es sehr. Früher stand ich dem Thema jedoch wesentlich unentspannter gegenüber. Die Kinder matschten ja immer so viel und dann konnten sie die Mengenabgaben noch nicht richtig ablesen. Ich wartete darauf, dass die Eier auf dem Küchenfußboden landeten und die Schalen im Teig. Oft rutschten mir Sätze über die Lippen, wie „Ach komm, lass! Ich mach das am besten schnell selber.“ oder auch: „Nein, dafür bist du noch zu klein. Das wird doch eh nichts.“ Damals ging ich gemeinsames Backen mit Kindern mit einer Menge Vorurteile an und dementsprechend gestresst war ich schon vorab.

backen mit kindern erziehung mamablog

Heute kann ich darüber lächeln, wenn das Ei einmal herunter fällt, behalte normalen Herzschlag, wenn das Kind mit dem Rührgerät arbeitet und schaffe es mich eher im Hintergrund zu halten. Nicht die Kinder haben sich geändert, sondern die Art und Weise, wie ich Ihnen begegne. Ich möchte dich heute ein wenig mit in unsere Küche nehmen zum Osterbacken und ich möchte dir schreiben, was sich hier verändert hat. Gemeinsame Zeit am Herd mit deinen Kindern kann etwas Wundervolles sein, wenn du es zulässt.

Vorbereitung und Grundordnung

Wenn ich eine Sache ganz ganz ganz sehr verinnerlicht habe, dann der Fakt, dass eine vorbereitete Arbeitsumgebung für die Kinder goldwert ist. Wenn wir Backen, sieht das so aus, dass wir gemeinsam alle Zutaten und Materialien, die wir benötigen auf die Kochinsel legen und somit direkt griffbereit haben. Zudem legen wir Backunterlagen aus, wenn es krümelig oder klebrig wird. Ein Lappen liegt genauso bereit, wie eine Schüssel für Abfälle.

kindgerechte Arbeitsmittel

So oft lese ich, dass Kinder nicht gerne mit helfen wollen und immer wieder stelle ich dann im Gespräch fest, dass die Umstände manchmal unglücklich sind. Hin und wieder fehlt einfach ein Hocker, damit das Kind die optimale Arbeitshöhe hat oder der blöde Mixer ist so schwer, dass das Kind bei noch so großer Anstrengung damit nicht so recht umgehen kann.

Wir leben hier in einem „kindoptimierten Haushalt“, wenn ich das so schreiben darf. Ich hatte bereits vor einiger Zeit unsere Küche im Ganzen vorgestellt. Neben den Schubfächern auf Kinderhöhe, Hocker und einem eigenen Kinderarbeitstisch haben wir zwischenzeitlich auch mehr und mehr Arbeitsmaterialien in Kindergröße angeschafft. Es gilt: Alles, was wir hier täglich tun und leben und für das Kind keine gesundheitliche Gefahr bedeutet, darf es ausprobieren.

backen mit kindern mamablog erziehung (11)

Speziell auf das Kochen bezogen habe ich schon einmal unsere Ausstattung vorgestellt, aber auch für das Backen, halten wir einige Utensilien bereit. Zum Beispiel nutzen wir für das Osterbacken Rührlöffel, Teigschaber, Messbecher und Co. von Nictoys. Wenn ich die Kids dann so beobachte, habe ich nicht nur das Gefühl, dass sie mit Rührbesen und Quirl in ihrer Größe besser zurecht kommen. Nein, ich sehe etwas anderes. Es ist die Art, wie sie sich eingeladen fühlen, mitzuwirken. Eigenes Werkzeug, egal ob Messer, Backutensilien oder auch eine Säge scheinen dem Kind zu sagen: „Du bist herzlich willkommen genauso mitzuwirken, wie die Großen. Probiere dich aus und helfe mit“

backen mit kindern mamablog erziehung (17)

 


Ganz anders, wie in meinem oben erwähnten „Lass es doch lieber. Ich mach das alleine.“ wirkt es auf meine Kinder, wenn ich ihnen das Mitmachen ermögliche, indem ich Arbeitsmittel auf ihre Bedürfnisse anpasse. Nicht selten finde ich mich dabei bei den Kinderküchenspielzeugen wieder. Ich habe extra bei Nictoys nachgehakt und tatsächlich kann man ihre Kinderküchenwerkzeuge und auch die vielen, vielen Backformen nicht nur im Spiel mit unechten Lebensmitteln einsetzen. Hier darf gerne echter Teig zum Einsatz kommen.

[box type=“warning“] Achtung: Wenn du Kinderküchenwerkzeuge für das „echte Kochen und Backen“ bereitstellen willst, solltest du auf entsprechende Qualität der Materialien achten und dich rückversichern, ob es für diese Zwecke geeignet ist.[/box]

Verantwortlichkeiten

Ein weiterer wichtiger Punkt ist es bei uns und vor allem aus der Tatsache heraus, dass inzwischen 3 Kinder helfen wollen, die Verantwortlichekeiten zu klären. Jeder übernimmt eine Aufgabe. Einer darf das Mehl abwiegen, einer die Eier aufschlagen und der nächste darf verrühren. Gibt es Streitigkeiten versuchen wir gerecht aufzuteilen oder abzuwechseln.

backen mit kindern mamablog erziehung (12)

Je nach Alter der Kinder kann man auch unterschiedliche Kompetenzen übertragen. Der Große kann mit seinen 6 Jahren mittlerweile Rezepte eigenständig lesen und erfassen. Genauso beherrscht er das Abwiegen sehr gut. Diese Tatsache ermöglicht es ihm nahezu ohne Hilfe zu backen.

backen mit kindern mamablog erziehung (13)

Bei Kindern, die noch nicht lesen können, hilft es sehr, wenn Mama ein wenig Unterstützung bietet und die Reihenfolge der Zubereitung vorgibt. Der Mittlere ist bei uns voller Eifer dabei und liebt es den Teig zu verrühren. Selbst die Kleine mit ihren 14 Monaten will inzwischen nicht nur zuschauen, sondern mitten drin „mit wurschteln“. Ich habe bei ihr von Beginn an weniger einschränkend gewirkt und ihr ermöglicht mitzuwirken. Ich bin oft fasziniert darüber, wie viel sie sich vom bloßen Abschauen aneignet. Natürlich klappt das noch nicht so gut und wir sind weit weit weg vom ersten eigenen Kuchen, aber allein die Tatsache, dass sie mitmachen durfte, scheint ihr Freude zu bereiten. Die Kleine steht deshalb auf ihrem Tritthocker und ich immer direkt an ihrer Seite. Sie ahmt das Rühren nach oder bringt uns Zutaten, auch der Salzstreuer wird von ihr mit Freude eingesetzt.

backen mit kindern mamablog erziehung (16)

Was wir lernen können…

Wenn ich eines verstanden habe, dann die Tatsache, dass wir Eltern es meistens nur gut meinen, aber es schaffen unsere eigenen Ängste und auch unsere Vorstellung davon, was ein Kind kann und noch nicht kann (oder können sollte) so sehr in uns tragen, dass wir uns manchmal vor der Realität verschließen. Ich kann mich so gut an eine Leserin erinnern, die ganz aufgeschreckt war, weil mein 3 Jähriger alleine das Rührgerät bedienen darf und mir die Frage stellte, ob ich denn keine Angst habe. Ich dachte lange über die Frage nach: Hatte ich keine Angst und war naiv, war ich gleichgültig oder war es einfach dieses Vertrauen darauf, dass meine Kinder meinen Worten lauschen und verantwortungsvoll mit den ihnen anvertrauten Geräten und Arbeitsutensilien umgehen?

Ich bin zu dem Entschluss gekommen, dass es eine Mischung ist. Ich vertraue meinen Kindern und ich vertraue darauf, dass wir Eltern nicht die „Meister“ unserer Kinder sind. Sie sind es selbst. Sie lernen aus der Freude heraus. Sie folgen ihrem Bauplan und wir haben zwei Möglichkeiten: Angst haben, uns von unseren Gefühlen überrennen lassen und laut „Stop“ rufen oder die eigenen inneren Gefühle ein wenig zurück zu nehmen, realistisch abzuwägen und da zu sein. Ich blicke dann gerne auf meine 3 Kinder und sehe, wie ich mich vom Großen zur Kleinen gewandelt habe. Früher hätte ich nicht einmal daran gedacht meinem Sohn ein Messer in die Hand zu geben und heute schaue ich ihm dabei zu, wie er zuverlässig den Obstteller zubereitet.

Wenn wir dann noch auf solche Sätze verzichten, wie: „Immer geht es schief, wenn du etwas machst.“ oder „Hab ich doch gleich gesagt, dass das nichts wird.“, dann entstehen liebevolle Werke.

backen mit kindern mamablog erziehung (10)

Natürlich durfte auch die Dekoration nicht fehlen und auch hier habe ich mir ein: „Aber es hat doch gar keiner Geburtstag“, einmal mehr verkniffen.

backen mit kindern mamablog erziehung (8)

backen mit kindern mamablog erziehung (6)


Ich möchte heute gemeinsam mit Nictoys zwei Backsets verlosen, ganz passend zu Ostern 😉

Was du dafür tun musst?

  • Kommentiere hier oder unter dem entsprechenden Facebookbeitrag, was deine Kinder (mit dir) als letztes zubereitet haben.
  • Es wäre schön, wenn du Fan unserer Seite bist (bei Instagram oder Facebook)
  • Ebenso freut sich Nictoys über dein „gefällt mir“ (Facebook)
  • Das Gewinnspiel endet hier und natürlich auch bei Facebook am 24.03.2018, 20:00 Uhr.
  • Der Gewinner wird anschließend benachrichtigt.
  • Wir werden einen Gewinner hier ziehen und einen bei Facebook (per Zufall)

bakcset

Sabrina

backen und kochen mit kindern mamablog erziehung

Es gelten die Gewinnspielbedingungen der Heinke MOM GbR – Mamahoch2, nachzulesen unter: https://wp.me/p5n8cy-7aF. Teilnahme ab 18 Jahren. Zudem musst du eine ladungsfähige Adresse in Deutschland vorweisen können, damit wir die im Falle des Gewinnes diesen zustellen können. Die Auslosung erfolgt durch Zufallsprinzip. Glücksspiele können süchtig machen.

 

 

Werbung

ommetar 0.000000e+0

  1. Cornelia 7. April 2018 at 8:09

    Beim Lesen Deines Berichts musste ich schmunzeln. Genau gleich erging es mir „früher“. Ich bin leidenschaftliche Köchin und backe sehr viel. Ich bin ordnungsliebend und alles hat seinen Ablauf. Früher fast unvorstellbar für mich mit Kindern Kekse zu backen usw. Jedoch als ich mich etwas zurücknehmen und alles etwas gelassener sehen konnte, bemerkte ich wie viel Spass das alles macht. Unsere beiden Mädels sind von ganz klein auf immer mit in der Küche gewesen, wenn anfänglich nur zum zuschauen. Jetzt mit 3&5 helfen sie immer fleissig mit. Sie lieben es Karotten zu schälen, Bohnen zu schnipseln etc. Bei uns darf am Sonntag unser Butterzopf nicht fehlen. Die Grosse kann bereits selber den Zopf flechten, und sie ist mächtig stolz. Die Aufgaben werden wie bei Dir schön verteilt und es macht richtig Spass. Ich glaube wir dürfen Lernen alles etwas entspannter zu sehen, den Kindern etwas zu trauen 🙂 Wir würden uns wie alle anderen auch über dieses tolle Backset freuen. Herzlichen Dank für das tolle Gewinnspiel

    antworten
  2. Mel V. 25. März 2018 at 14:24

    Hier wird sehr gerne mit Papa die Nudelmaschine bedient. 🙂

    antworten
  3. Rolf 24. März 2018 at 19:53

    Er hat bei den Brownies geholfen. 🙂

    antworten
  4. Juliane Kuhardt 23. März 2018 at 18:20

    Wir haben letztes Wochenende gemeinsam Pistaziemkuchen gebacke. Mein Großer (6) versucht sich momentan am Eier aufschlagen und diese Kleine (3) rührt fleißig mit dem Schneebesen. Beide helfen sehr gerne, auch wenn mal ein Ei neben der Schüssel landet. Wozu gibt es Wasser und Lappen 😊

    antworten
  5. Bettina 23. März 2018 at 15:26

    Mein 3-jähriger Sohn und ich haben neulich Waffeln zusammen gebacken. Beim Teig rühren und backen hilft er immer am liebsten. Vielleicht, weil er da immer die Rührbesen ablecken darf??? 😉

    antworten
  6. Nadine 23. März 2018 at 13:02

    Mein Kleiner und ich haben heute einen Marmorkuchen gebacken.Am liebsten füllt er das Mehl in den Sieb, ganz vorsichtig😊
    Und schleckt natürlich den Teig.
    Liebe Grüße , Nadine

    antworten
  7. Claus Uhl. 23. März 2018 at 12:58

    Hallo,
    ich versuche mein Glück, weil sich meine Enkelkinder sicher sehr über das Set freuen würden. Sie helfen gern mit beim kochen und backen. Wollen immer alles wissen und ausprobieren… Und als letztes haben wir einen Becherkuchen gebacken.
    Viele Grüße und danke für die tolle Gewinnchance!
    Claus

    antworten
  8. Andrea Uhlmann 23. März 2018 at 12:49

    Hallo Sabrina,
    wir haben gerade erst Osterplätzchen gebacken. Die lassen sich auch super mit den Kids dekorieren.
    LG
    Andrea

    antworten
  9. Stephanie 23. März 2018 at 12:24

    Meine Tochter (4) und ich haben zuletzt einen Mohnkuchen gebacken. Sie liebt es zu ,, mixern“ und zu kneten. Wir würden uns riesig über das Set freuen weil sie dann viel selbständiger arbeiten könnte. Liebe Grüße

    antworten
  10. Katja 23. März 2018 at 8:35

    Ich finde es klasse, wie du die Kinder bei alltäglichen Sachen mit einbeziehst.unser großer entdeckt mit seinen 6 Jahren so langsam auch die Küche für sich.er darf Gemüse schneiden, oder die soßen zusammen rühren.beim backen hilft er schon länger und da ist die kleine(3) auch mit vollem Eifer dabei.damit keine Streitigkeiten entstehen, dürfen die Kinder abwechselnd helfen.
    So ein backset für Kinder wäre schon eine tolle Sache.damit macht das helfen bestimmt doppelt so viel Spaß.Liebe grüße Katja

    antworten
  11. Leni 23. März 2018 at 8:09

    Bei uns entstehen zur Zeit mehrmals die Woche mini Kekse. Meine 3 Jährige liebt das kneten dabei am meisten. Es spielt für sie auch keine Rolle ob der Teig gerade zubereitet wurde oder als rest vom letzten backen aus dem Gefrierfach kommt : )

    antworten
  12. Thies 23. März 2018 at 7:57

    Hej!
    Meine zwei Jungs und ich lieben es zusammen zu backen. Am Liebsten Pfannkuchen am Samstag Morgen 🙂
    Das Set wäre wirklich toll!

    antworten
  13. Sarah 22. März 2018 at 22:33

    Wir haben als letztes Pizza gebacken. Der große liebt das Teig kneten und belegen der Pizza.

    antworten
  14. Nicole 22. März 2018 at 22:05

    Huhu. Wir haben letzte Woche gemeinsam ein Brot gebacken 🙂

    antworten
  15. Astrid 22. März 2018 at 20:59

    Unsere Kleine (20 Monate) ist auch immer dabei wenn ich koche oder backe. Am Anfang gab ich ihr einfach Hörnchen und eine Schüssel und sie hat damit spielend gekocht. Dann wollte sie immer mehr tatsächlich mithelfen. Wir haben zwar noch immer Unstimmigkeiten was geht und was nicht, aber je mehr ich sie mithelfen lasse oder dass sie den Mixer mit mir hält oder ähnliches desto besser kommen wir beim Kochen/Backen klar.
    Du hast mal in einem Beitrag geschrieben, dass du deine Kleinen mit dem Buttermesser arbeiten lässt. Das habe ich mir zu Herzen genommen und so schneidet sie in der Früh die Banane und versucht auch Butter aufs Brot zu schmieren.
    Deine Beiträge helfen mir immer wieder das ganze etwas entspannter zu sehen.

    antworten
  16. Sarah 22. März 2018 at 20:23

    Hallo, wir alle essen gerade sehr gerne Pizza, am liebsten selbst gemacht. Da können die Kids auch toll helfen und jeder darf dann seine Ecke belegen, wie er mag. Viele Grüße

    antworten
  17. Vanessa Grigat 22. März 2018 at 20:22

    Wir backen am liebsten Kekse. Die letzten mit Denkelmehl und Honig Meine Tochter ist 2 und macht gerne alles selber. Dabei klappt nicht immer alles mit den großen Sachen. Gute Idee mit den Kindergrößen 👍

    antworten
  18. Julia 22. März 2018 at 19:21

    zuletzt hat meine Große beim kochen geholfen, es gab Nudeln mit Saitenwürstchentomatensoße. Lecker…

    antworten
  19. Katharina Frank 22. März 2018 at 17:27

    Als Letztes haben wir für den Geburtstag von Oma leckeren Marmorkuchen gebacken. Würden uns riesig über den tollen Gewinn freuen!

    antworten
  20. Irina Hamann 22. März 2018 at 15:17

    Wir backen regelmäßig Brot und unser 2 1/2 Jähriger liebt es dabei zu helfen und die Körner zu probieren. Auch Quark-Öl-Teig Figuren backen wir gerne. In dem Teig sind keine rohen Eier und so kann er nach belieben kneten und auch mal probieren.

    antworten
  21. Julia 22. März 2018 at 13:55

    Marmorkuchen 😍😊

    antworten
  22. Anne 22. März 2018 at 13:39

    Wir haben dem Papa zusammen einen Geburtstagskuchen gebacken. Ich finde es toll wenn die Kinder schon früh Interesse an ihrem Essen und der Zubereitung haben 🙂

    antworten
  23. Schummelmaus 22. März 2018 at 13:37

    Also meine Tochter (7Jahre) ist schon fast beleidigt, wenn sie mir nicht helfen darf. Egal ob Kuchen, Plätzchen, Brot oder Pizzateig alles muss probiert werden.
    Bei uns hat auch die Kita viel zu diesem Selbstverständnis beigetragen, dort wurde schon mit den Einjährigen zu jedem Geburtstag gemeinsam ein Kuchen gebacken.

    antworten
  24. Sascha Kr. 22. März 2018 at 13:28

    Hallo Sabrina!
    Bei uns gab es als letztes gemeinsames Küchenprojekt oder -schlacht 😂 eine super leckere und halbwegs gesunde Pizza! Da arbeiten von groß bis klein alle gern mit ..
    vG Sascha

    antworten
  25. Diana Diene**ld 22. März 2018 at 13:24

    Hallo
    und danke für die schöne Verlosung! Die Nictoys-Backsets sind ja zuckersüß! Passend dazu haben wir als letztes einen Schokorührkuchen gebacken.
    War sehr lecker!
    LG
    Diana

    antworten
  26. Martina S. 22. März 2018 at 13:16

    Hallo Sabrina, ich bin bereits Fan deiner Seite seit der ersten Schwangerschaft und habe mir auch viele Ideen und Anregungen von dir angenommen. Ich liebe es mit meine Kindern (3J. & 18 M) zu backen. Beide haben soviel Spaß dabei und ob ich es gewinnen sollte oder nicht, bestellt wird trotzdem einiges bei Nictoys. Die haben ihren Firmensitz gleich bei mir um die Ecke 😂
    Vielen Dank für den tollen Beitrag und auch für die Zeit die du dir dafür nimmst. Liebe Grüße Martina

    antworten
    1. Martina S. 22. März 2018 at 13:17

      Jetzt hab ich glatt vergessen was wir als letztes gebacken haben! Einen Russischen Zupfkuchen

  27. Andrea 22. März 2018 at 12:59

    Mein Sohn und ich haben am letzten Wochenende einen ganz normalen Rührkuchen mit Schokolade nstücke (die letzten Weihnachtsmänner sind geopfert worden) gebacken. Das Helfen und selber was machen ist eine große Leidenschaft von meinem Sohn.
    Wir würden uns sehr über einen Gewinn freuen!!!

    antworten
  28. Kerstin 22. März 2018 at 12:23

    Mein Sohn hat vor kurzem einen Piratenkuchen aus der Becherküche gebacken, mit Ausnahme von Ei aufschlagen und Umfüllen in die Form (Die Schüssel war ihm zu schwer), hat er es alleine gemacht! Ich fände es toll, wenn irgendeine Firma mal ein Kinder-Handrührgerät (mit richtiger Funktion) rausbringen würde, denn er findet meinen einfach zu schwer, er verliert dabei dann oft die Lust und ich soll zu Ende rühren. Ansonsten liebt er das Backen und backt immer etwas zu Geburtstagen!

    antworten
  29. Jeannette 22. März 2018 at 11:52

    Wir haben zusammen den Geburtagskuchen der großen gebacken und noch Muffins für die Kita . Das schönste war natürlich hinterher das auskratzen. 😁 Morgen werden wir dann für die Kinderparty nochmal zusammen einen Kuchen backen. Mit dem Set würde das noch besser klappen und deshalb drücken wir die Daumen!
    LG

    antworten
  30. Claudia Polster 22. März 2018 at 11:38

    Hi,

    ja wir haben mittlerweile auch unsere Küche etwas aufgerüstet. Aber das backset ist süß und mein kleiner Koch würde sich bestimmt freuen.
    Zuletzt haben wir Cookies gebacken und am kommenden Wochenende hilft er mir bestimmt mit beim Kuchen backen für den Flohmarkt. 🙂

    LG
    Claudi

    antworten
  31. Melanie 22. März 2018 at 10:45

    Haferkekse. Unser Großer (2,5) liebt es zu backen und zu kochen, besonders das kosten.

    antworten
  32. Rebecca 22. März 2018 at 10:41

    Hallo,
    ich habe mit meinem jüngsten gerade letztes Wochenende einen Mamorkuchen zusammen gebacken.
    Der war lecker ist ein altes Familienrezept. 🙂

    Meine beiden Jungs helfen gerne mit und mit vollem Einsatz, klar wäre ich alleine schneller und die Küche wäre sauberer. Aber wo wäre dann der Spaß und sie lernen für ihr späteres Leben! 🙂

    Grüße,

    antworten
  33. Nele E. 22. März 2018 at 10:39

    Hallo!
    Was für ein schöner Post! Ich backe sehr gerne und freue mich auch immer, wenn ich kleine helfende Hände habe. Am liebsten wird hier Kuchen gebacken. Als Kind hatte ich auch schon kleine Kinder-Backformen und jetzt gibt es die hier auch wieder. Mit ein bisschen Hilfe klappt das Kuchenbacken schon fast von alleine! Zuletzt war es ein Marmorkuchen. <3 Am gemeinsamen Aufräumen danach müssen wir allerdings noch ein wenig arbeiten. ;-))))
    LG bin gerne bei der Verlosung dabei!
    Nele E.

    antworten
  34. Diana 22. März 2018 at 10:30

    Zuletzt haben meine Jüngste und ich Pizza-Schnecken mit Blätterteig gemacht, und die Mittlere hat mit mir Strudel und Cheesecake gemacht. 🙂 Guglhupf müssten wir mal wieder machen, aber da wir 2 Eier-Allergiker haben ist das nicht so oft auf dem Programm.

    antworten
  35. Susann Jätzold 22. März 2018 at 10:27

    Ich stehe regelmäßig sehr gerne mit meinem Sohn ( knapp 3) gemeinsam in der Küche. Er hat großen Spaß daran mir zu helfen und es macht mich glücklich zu sehen wie sehr er sich freut etwas „alleine“ gekocht oder gebacken zu haben und es dann freudestrahlend dem Papa bereichtet. Zuletzt gab es bei uns kleine Muffins mit Schokokuss-Haube.

    antworten
  36. johanna 22. März 2018 at 10:21

    die beiden( 5 und 8) haben vor ein paar tagen selbstständig einen Fantakuchen gebacken. Die große hat laut Rezept die Zutaten bereit gestellt und dann haben sie gebacken. Nur beim Backofen habe ich geholfen.

    antworten
  37. Manuela 22. März 2018 at 9:50

    Unser letztes gemeinsames Backwerk waren Lebkuchenhäuschen. Beim Backen brauchten die Kinder etwas Hilfe. Das Dekorieren haben sie dann ganz allein übernommen.

    antworten
  38. Romana 22. März 2018 at 9:29

    Meine Tochter (1,5) und ich haben leider noch nichts gemeinsam gebacken, aber ich hoffe wir können bald damit anfangen 🙂
    Sie hat mir schon einmal beim Würzen geholfen und Kräuter der Provence aus der Dose in die Pfanne gebröselt.

    antworten
  39. Anika D. 22. März 2018 at 9:13

    Auch mein Sohn hat Interesse mit in der Küche zu helfen. Letzten Sonntag haben wir aus Mehl, Puderzucker, Ei, Margarine, Erdnussbutter und gemahlenen Haselnüssen Hasenkekse gebacken und letztlich mit Zuckerguss (den Hasenschwanz) und geschmolzenem Schokoweihnachtsmann (Hasenauge) dekoriert. Zutaten holen, wiegen und zusammenrühren ist der Hit, wird nur noch vom „darf ich mal probieren/ ablecken“ übertroffen. Morgen stehen Ostermuffins auf dem Plan.

    antworten
  40. Lena 22. März 2018 at 9:07

    Ich habe mit meinem Sohn letztes Wochenende einen Apfelkuchen gebacken. Das Rezept ist aus dem Kinderkochbuch „Kinder leichte Becherküche“. Das richtige “ abwiegen“ ist damit kein Problem mehr. Und er kann dank der tollen Bebilderung sehr viel selbst machen.

    antworten
  41. Jennifer Beck 22. März 2018 at 8:57

    Meine Zwillinge lieben es mit mir zusammen zu backen. Zuletzt haben wir zusammen einen Käsekuchen gebacken. Sie haben richtig toll geholfen indem sie mir die Zutaten auf Ansage schön in die Maschine gefüllt haben und am Schluss noch den Kuchen dekoriert haben. Wann immer ich in der Küche stehe, sind die beiden Jungs bei mir und wollen helfen. Besonders süß ist immer, dass sie danach meist in ihrer Kinderküche alles noch mal nachbacken und ich ihren „Kuchen“ kosten muss 🙂

    antworten
  42. Carola 22. März 2018 at 8:49

    Vielen Dank für diese Inspirationen! Ich habe mit meiner Tochter (3) zuletzt mit der Becherküche einen Apfelkuchen für´s Wochenende gebacken. Auch das ist sehr praktisch für Kinder, da sie mit den Bechern und Illustrationen selber abmessen können. Über das Backset hier würde ich mich auch sehr freuen, kommt Vielfalt in die Küche 🙂

    antworten
  43. Verena 22. März 2018 at 8:44

    Wir stehen noch ganz am Anfang unserer gemeinsamen Back-Erlebnisse. Bisher habe ich die Zutaten zusammengestellt welche sie (fast 2) auf der Arbeitsfläche verteilt hat. Zu Ostern ist jedoch ein gemeinsamer Osterhaste geplant.

    antworten
  44. Frauke 22. März 2018 at 8:42

    Oh, so ein schönes Gewinnspiel! <3 Wir haben am Wochenende zusammen einen zuckerfreien Apfelkuchen gebacken.

    antworten
  45. Katharina 22. März 2018 at 8:31

    Liebe Sabrina,
    es ist immer wieder schön zu lesen, wie du deine Kinder in den Alltag einbindest.
    Unsere 3 Jungs lieben es auch zu backen. Am Frühstückstisch am Sonntag haben wir diskutiert, ob es der Russische Zupfkuchen oder doch die Mini-Guglhupfe werden. Der Große (6 Jahre) wollte Mini-Guglhupfe, unser Mittlerer (4 J) wollte den Russischen Zupfkuchen machen. Mehl wiegen und Eier aufschlagen und Butter einfüllen hat der Große übernommen, Schokolade, Zucker und Rühren hat unser Mittlerer übernommen, inkl. Kostprobe.
    Der Kleinste (2 J) hat noch seinen Mittagsschlaf gemacht und durfe dann mit essen.
    Wir haben dann Mini-Schoko-Guglhupfe gemacht und mit weisser Schokolade und rosa-weissen Streussel überzogen. Der Mittlere liebt aber rosa und pink und war dann mit dem Ergebnis sehr zufrieden. Gegessen hat er aber die ohne alles 🙂
    Sehr gerne würden wir zu Ostern einen Osterhasen zusammen backen!
    Danke

    antworten
  46. Nadine 22. März 2018 at 7:45

    Meine Kleine und ich hatten am Wochenende zusammen einen Marmorkuchen gebacken. Sie durfte beim Abmessen mithelfen, alles in die Schüssel schütten und dann noch die Küchenmaschine bedienen. Aber am meisten Spass macht es ihr immer, wenn sie zum Abschluss den Löffel ab- und die Schüssel ausschlecken kann 🙂

    antworten
  47. Carolin 22. März 2018 at 7:44

    Sehr schöner Beitrag! Meine Tochter ( 2,5) lieeeebt es mit mir zu backen. Wahrscheinlich, weil sie dann vom Teig naschen kann. Zuletzt haben wir einen leckeren Schokokuchen für Papas Geburtstag gemeinsam gebacken.

    antworten
  48. Jessica 22. März 2018 at 7:37

    Mit meiner Tochter (3) habe ich zuletzt kleine Brioches für das Sonntagsfrühstück gebacken. Das Backset ist ja herzallerliebst. In Dulten, Märkte u.ä. gibt’s meist einen Stand mit Haushaltsartikeln mit Mini-Backformen, Kochlöffeln etc. Das ist kein Spielzeug, sondern „richtiges“ Zubehör , das meist nicht viel kostet, aber die perfekte Kindergröße aufweisen. LG Jessica

    antworten
  49. Sabine Wieczorek 22. März 2018 at 7:25

    Wir haben zuletzt Käseplätzchen und Flammkuchen zusammen gebacken.Da wir grosse Backfans sind, würden wir uns rießig über den Gewinn freuen😘LG

    antworten
  50. Karin Bender 22. März 2018 at 7:20

    So macht Backen Spaß 🙂
    Viele tolle Ideen!!!
    Bei uns wird das ganze Jahr gebacken, auch Kekse. Wenn die Rezepte einfach sind, halten Kids durch bis zum Schluss und freuen sich. Wenns mal schnell gehen muss, machen wir Waffeln.
    Viele Grüße

    antworten
  51. Vivien 22. März 2018 at 7:05

    Hallihallo,

    Seid Weihnachten besitzt mein 4-jähriger Sohn ein Kochbuch von der kinderleichten Becherküche. Damit hat er fast vollständig alleine Buletten, Kartoffelecken, Burger Brötchen und Nudelauflauf für uns gezaubert und möchte am liebsten jeden Tag kochen. Er stand schon mit 9 Monaten auf dem Lernturm und hat mitgerührt, sowie mittlerweile auch sind Schwester. Ich lasse sie gerne viel machen und gebe ihnen so die Freude an Kochen und Backen weiter, muss aber zugeben dass sie mit manchmal zu oft mitmachen wollen. Manchmal will ich auch einfach schnell fertig werden. Aber irgendwas helfen können die Kinder eigentlich immer. Man muss ihnen was zutrauen, damit sie was lernen können, das gilt für jeden Bereich des Lebens. Wir werden wohl in der kommenden Woche noch Hefe Osterhasen backen, die wir an unsere Nachbarn verschenken können. Ich bin gespannt wie die werden.
    Liebe Grüße
    Vivien

    antworten
  52. Diana 22. März 2018 at 6:49

    Oh, das ist ein toller Artikel! Ich liebe es auch, mit den Kindern zu backen! Wir haben kürzlich Plätzchen mit beiden Kids plus Besucherkind gebacken. Hier ist tatsächlich eher das Problem, dass alle alles machen wollen. Rotation der Aufgaben frustriert noch sehr. Da käme ein Set mit kindgerechten Utensilien gerade recht

    antworten
  53. Nuxi 22. März 2018 at 6:45

    Wir haben als letztes einen Schokokuchen für den Geburtstag des Grossen zusammen gebacken und danach zusammen verziert.

    Würden uns sehr über die neuen Formen und so freuen.

    Nuxi

    antworten
  54. Stephanie W 22. März 2018 at 5:15

    Gestern habe ich mit unserem Großen (3 1/2) den Geburtstagskuchen für Papas Arbeitskollegen gebacken und mich dabei gefragt, wie es für uns beide entspannter werden könnte. Da kam dieser Artikel hier gerade Recht! Das Backset wäre da die ideale Unterstützung!:-)
    Liebe Grüße
    Stephanie

    antworten
  55. Corinna 22. März 2018 at 2:53

    Meine Kinder (1 und 3) haben gestern zusammen mit der Oma einen Geburtstagskuchen für mich gebacken, das war mein schönstes Geschenk!!!

    antworten

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.