Kleidung nähen ist auch für Babys super schön. Vor allem hat es den Pluspunkt, dass du die Sachen weiter nähen kannst und das unangenehme Anziehen für das Baby und dich vereinfacht wird. Heute zeige ich dir, wie du eine schnelle einfache Knopfleiste in unser Raglanschnittmuster Autumn Rockers ins Bündchen einbauen kannst. Damit gibt es garantiert kein Weinen mehr beim Anziehen der Pullis über den Kopf.

Knopfleiste Bündchen Raglanschnitt Nähanleitung

 

Materialliste

Alles, was du für diese Anleitung benötigst, inklusiver unserem neuen Autumn Rockers Mini und Baby Freebooks, findest du auf dem Bild hinter den Punkten verlinkt!

Schnittmuster Autumn Rockers Mini&Baby Gr. 42-92

im Mamahoch2 Shop

*Affiliatelink

Lieblingsstoffe

von Glückpunkt. *klick*

*Affiliatelink

afs-bannerset neu

Stoffe von Alles für Selbermacher

von Alles für Selbermacher *klick*

*Affiliatelink

Qulitlineal

Patchworklineal

von Amazon.de *klick*

*Affiliatelink

rollschneider

Rollschneider

von Amazon.de *klick*

*Affiliatelink

schere

Stoffschere

von Amazon.de *klick*

*Affiliatelink

Wonder Clips

von Amazon.de *klick*

*Affiliatelink

Kam Snaps

Kam Snaps

von Amazon.de *klick*

*Affiliatelink

 

Die Anleitung zeigt noch unser altes Schnittmuster, vorerst auf Gr. 56 verkleinert. Im Download im Shop befindet sich allerdings bereits das neue Schnittmuster mit den kleinen Größen. Die Anleitung ist auch auf unser Autumn Rockers Kids anwendbar.

Wir nähen in dieser Anleitung mit einer Overlockmaschine. Bitte verwende einen flexiblen bzw. elastischen Stich deiner Nähmaschine, wenn du mit Jersey oder Sweat sowie Bündchen nähst.

Zuschnitte

Schneide jeweils 1 Vorderteil und 1 Rückenteil im Bruch zu. Bitte denk an die Nahtzugabe überall, außer am Halsauschnitt. Die Ärmel bitte 2x gegengleich zuschneiden und die hintere und vordere Ärmelkante markieren. Auch hier am oberen Teil, der mit zum Hals gehört keine Nahtzugabe hinzufügen, sonst wird es am Ausschnitt zu eng.

Nähanleitung schnelle Knopfleiste im Bündchen am Raglanshirt (2)

 

Zusammen nähen

Lege jeweils ein Ärmel mit der vorderen Kante auf das Vorderteil rechts auf rechts und nähe diese Naht.

Nähanleitung schnelle Knopfleiste im Bündchen am Raglanshirt (3)

Das Gleiche machst du mit dem Rückteil und der hinteren Ärmelkante des anderen Ärmels.

Nähanleitung schnelle Knopfleiste im Bündchen am Raglanshirt (4)

Jetzt beide Teile miteinander verbinden, in dem du wieder den Ärmel vom Vorderteil ans Rückenteil nähst.

Nähanleitung schnelle Knopfleiste im Bündchen am Raglanshirt (5)

Eine Seite vorn muss offen bleiben am Vorderteil!

Bündchen annähen am Hals

 

Miss die Strecke vom Ärmel vorn bis zum Vorderteil ab, multipliziere diese Länge mit 0,8 um die Länge des Bündchens zu erhalten. Die Höhe des Bündchens empfehle ich bei 5 cm. Weniger wird sehr schmal werden für die Kam Snaps oder Jersey Druckknöpfe.

Nähanleitung schnelle Knopfleiste im Bündchen am Raglanshirt pfeile(6)

Nähanleitung schnelle Knopfleiste im Bündchen am Raglanshirt (7)

Falte das Bündchen in der Mitte der Länge nach und lege es rechts auf rechts an den Ausschnitt. Beginne am Anfang und am Ende mit feststecken. Du kannst auch zuvor noch die Mitte des Bündchens und des Kleidungsstückes ermitteln um einen weiteren Punkt zum Feststecken zu erhalten. Nun das Bündchen gedehnt anstecken.

Nähanleitung schnelle Knopfleiste im Bündchen am Raglanshirt (8)

Die Ecken bzw. Zipfel vom Ausschnitt bitte abschneiden, da der Ausschnitt an der Knopfleiste abgerundet werden soll.

Nähtipp: Wer später Kam Snaps nutzen möchte, sollte am Ende ins Bündchen entweder ein Stück Vlies zum Stabilisieren oder ein Stück Baumwollstoff einnähen. Dann reißen die Snaps nicht aus!

Nähanleitung schnelle Knopfleiste im Bündchen am Raglanshirt (9)

Nun das Bündchen gedehnt annähen und umklappen. Ich steppe immer noch einmal die Naht dann von rechts ab.

Nähanleitung schnelle Knopfleiste im Bündchen am Raglanshirt (10)

Nähanleitung schnelle Knopfleiste im Bündchen am Raglanshirt (11)

Pullover nähen

Lege den Pulli nun rechts auf rechts und vernähe zuerst die Seite ohne Knopfleiste vom Ärmel an in einem Rutsch bis zum Saum. Auf dem Bild die linke Seite.

Nähanleitung schnelle Knopfleiste im Bündchen am Raglanshirt (12)

Stecke die andere Seite ebenso rechts auf rechts fest. Achte bei dem Bündchen darauf, dass dies aufeinander trifft. Und am Ende keine Lücke bleibt.

Nähanleitung schnelle Knopfleiste im Bündchen am Raglanshirt (13)

Nun vernähe auch diese Seite.

Nähanleitung schnelle Knopfleiste im Bündchen am Raglanshirt (14)

Jetzt ist dein Pullover schon fast fertig.

Nähanleitung schnelle Knopfleiste im Bündchen am Raglanshirt (15)

Überprüfe noch einmal ob das Bündchen nicht verdreht angenäht ist.

Nähanleitung schnelle Knopfleiste im Bündchen am Raglanshirt (16)

Nach dem Wenden bringst du die Kam Snaps oder die Jerseydruckknöpfe an.

Nähanleitung schnelle Knopfleiste im Bündchen am Raglanshirt (18)

Zu guter Letzt noch die Bündchen an den Ärmeln und am Saum annähen. Am Saum messe ich immer den Umfang aus und multipliziere diesen mit 0,8 für die Länge des Bündchens. Die Höhe ist variabel und kann je nach Vorliebe größer oder kleiner ausfallen. Bei den Ärmeln messe ich die tatsächliche Breite der Ärmel ab und nehme die auch als Maß, gerade bei kleinen Babygrößen.

Nähanleitung schnelle Knopfleiste im Bündchen am Raglanshirt (19)

Nun ist dein neuer Babyraglanpullover mit einfacher Knopfleiste bereit zum Anziehen! Du wirst schnell feststellen, das der Ausschnitt damit super weit und flexibel beim Anziehen ist.

Knopfleiste Bündchen Raglan

Damit du diese Anleitung nicht vergisst, pinn sie dir auf deiner Pinterest Pinnwand:

Nähanleitung kostenloses Schnittmuster Freebook Raglanoberteil Knopfleiste im Bündchen

 

Passend zum Pullover findest du hier unsere Babymütze Käppchen Rockers und die Babypumprockers aus diesem Set.

Viel Spaß beim Nähen wünscht Bianca!

 

Werbung

ommetar 0.000000e+0

  1. Maxi 9. April 2019 at 9:32

    Hallo,

    ich möchte gerne das Autumn Rockers Mini mit Knopfleiste nähe. Es gibt ja das extra Knopfleisten-Schnittmuster. Leider verstehe ich nicht, wozu ich dies nutzen soll.
    Wäre für einen Tipp dankbar.

    LG Maxi

    antworten
  2. Corinna 20. Februar 2019 at 8:19

    Hallo vielen Dank für die tolle Anleitung. Kann. Ich daran auch eine Kapuze annähen. Sozusagen ein Hoodie draus machen?

    LG

    antworten
    1. Sabrina 11. März 2019 at 9:46

      na klar

  3. Sandra 12. November 2018 at 21:12

    Als Anfänger komm ich mit den Anleitungen bisher wirklich super klar! Danke dafür!
    Eine Frage hätte ich diesmal trotzdem. Kann ich hier auch mit dem Geradstich absteppen oder muss es ein elastischer Stich sein? Da gibt es an meiner Maschine nämlich nur den Zickzackstich und ich finde das sieht nicht so schön aus…

    antworten
    1. Sabrina 13. November 2018 at 4:16

      beim Geradstich besteht die Gefahr dass er unter Dehnung reißt. Ich nehme ihn dennoch oft.

  4. Hildegard Wenderoth 22. Juni 2018 at 23:12

    Gefällt mir sehr gut und werde es später mal probieren

    antworten
  5. Lotte 8. Mai 2018 at 21:37

    Hallo! Ich habe mich an der Knopfleiste versucht, komme jedoch nicht weiter: Bei mir schließen die Bündchen nicht übereinander unter dem Arm ab, sondern überlappen sich viel weiter. Das Schnittmuster wird ja in der Länge nicht geändert, nur die Spitzen entfernt, sodass die Bündchenhöhe nun „zu viel“ ist und Vorder- und Rückseite so nicht übereinanderpassen. Habe ich etwas falsch gemacht, hätte ich beim Abschneiden der Spitzen auch die Höhe des Vorderteils beim Ärmel etwas kürzen müssen? Ich bin dankbar für jede Hilfe!

    antworten
    1. Suse 9. Mai 2018 at 13:10

      Hallöchen!

      Welche Länge und Höhe hast du für den Bündchenstreifen genommen? Hast du ihn zu lang geschnitten? Oder hast du das Bündchen nicht gleichmäßig angesteckt?
      Die Bündchen sind ja zusätzlich und müssen ja „zu viel“ sein. Denn darauf werden die Knöpfe befestigt. Bei dir sind die Bündchenstreifen sind zu hoch? Habe ich das jetzt richtig verstanden?

      Suse*
      vom Mamahoch2 Team

    2. Lotte 9. Mai 2018 at 15:45

      Das Bündchen ist wie in der Anleitung empfohlen 5cm hoch ohne Nahtzugabe, also nach dem Annähen ca. 2cm.
      Mein Problem ist folgendes: wenn ich die Vorder- und Rückseite des Shirts aufeinanderlege, stecke ich die Ärmel vom Handgelenk bis zur Achsel fest als wären die Bündchen gar nicht da. Dann stecke ich das Vorderteil von unten beginnend am Rückenteil fest, komme bis zur Achsel – und dort habe ich dann zu viel Stoff übrig: nämlich genau den Bündchenstreifen, der am Vorderteil befestigt ist. Das Bündchen vom Ärmelteil lasse ich nach der Achsel einfach überlappen, aber das andere Stück überlappt ja nicht im Ärmel sondern schließt laut eurer Anleitung ebenfalls vor der Achselnaht ab.
      Ist verständlich, was ich meine, oder würde ein Foto helfen?

    3. Suse 11. Mai 2018 at 17:57

      Welches andere Stück meinst du? Ich glaube, ohne Bild, wird das tatsächlich nichts.

      Komme doch mal in unsere Facebookgruppe: https://www.facebook.com/groups/1967977533458985/?ref=bookmarks

      Dort kannst du uns dein Problem auch gern auf einem Bild zeigen. Wir freuen uns, dich dort zu sehen!

      Viele Grüße
      Suse
      vom Mamahoch2 Team

    4. Anonymous 19. März 2019 at 16:10

      dasselbe Problem habe ich auch! da sich die Bündchen ja nicht an der jeweiligen Annähkante überlappen, sondern nur 1:1 übereinander liegen, ist das Shirt auf der einen Seite 2 cm zu lang

  6. Dorit Riemer 31. März 2018 at 19:00

    Ich bin Anfänger,habe aber schon einige T-SHIRTs für meine Enkel genäht,auch mit Kapuze und Eingrifftaschen! Traute mich aber nie mit Druckknöpfen zu arbeiten,nun werde ich es aber Mal wagen,denn die Beschreibung sieht sehr einfach und sehr gut beschrieben aus !!
    Bin schon jetzt gespannt auf das Ergebniss !

    antworten
  7. Katja 27. März 2018 at 17:30

    Vielen Dank für die tolle Anleitung. Wollte schon immer eine Knopfleiste in Raglanshirts einarbeiten, hatte aber Respekt davor. Jetzt hat es super funktioniert und war ganz einfach. Bin ganz begeistert vom Ergebnis ?

    antworten
  8. Magdalena 10. März 2018 at 22:03

    Hallo! Habe heute diese Knopfleiste angewendet, leider hatte ich das Problem dass ich das Bündchen nicht überlappen konnte, da bei mir Ärmel und Vorder- und Rückenteil jeweils ein anderer Stoff war – somit hätte beim Saum und veim Ärmel die Länge nicht mehr gepasst. LG Magdalena

    antworten
  9. Sarah 16. Februar 2018 at 10:42

    Vielen lieben Dank für das Tutorial! Selbst für eine Anfängerin wie mich super einfach zu verstehen 🙂

    Liebe Grüße
    Sarah

    antworten
  10. Claudi 4. Februar 2018 at 20:49

    Hallo Bianca,
    danke für das tolle Tutorial. Das neue Schnittmuster für den Pullover ist ja etwas anders. Würdest du es da ähnlich machen – quasi den Ärmel nur bis zur Mitte annähen und dann wie in diesem Tutorial weiter verfahren? Oder hast du für das überarbeitete Schnittmuster einen anderen Tipp?
    VLG und noch einen schönen Sonntagabend

    antworten
    1. Sabrina 4. Februar 2018 at 22:06

      Hallo Claudia, Bianca ist nicht mehr bei uns. Redest du gerade vom New Basic Rockers? Ansonsten kannst du beim Autumn Rockers ganz genauso verfahren. Der New basic Rockers ist kein Raglan Schnitt und daher ist diese Knopfleiste dann nicht so gut möglich…

    2. Claudi 5. Februar 2018 at 8:33

      Guten Morgen Sabrina,
      oh, ja, ich meinte den New Basic Rockers ??. Habt ihr dafür auch eine Anleitung für eine Knopfleiste? Man kann das Halsbündchen zwar gut dehnen, aber meiner Maus gefällt es gerade wieder einmal nicht mehr, wenn man ihr etwas über den Kopf zieht. Da wäre es super, wenn man den Kragen noch etwas weiter öffnen könnte. Sonst muss ich einfach mal probieren, ob ich es nach dieser Anleitung auch hinkriege ?.

    3. Suse 5. Februar 2018 at 15:36

      Hallo Claudia!

      Für den New Basic Rockers haben wir noch keine Anleitung für eine Knopfleiste. Wir haben aber genau dieses Tutorial ganz oben auf unserer Liste stehen. Aber traue dich ruhig anhand der vorhandenen Anleitung an eine Knopfleiste.

      Viele Grüße
      Suse

  11. Yvonne 13. November 2017 at 22:49

    Hallo, kann man das Hals Bündchen auch aus Jersey oder sweat machen?

    Lg

    antworten
  12. Marliese 4. Oktober 2017 at 14:38

    Super Anleitung! Freu mich über das gelungene Ergebnis in 74. Da werden schon noch welche nachfolgen.

    antworten
  13. Kati 23. Mai 2017 at 20:52

    Danke für die tolle Anleitung. Habe gerade einen Pulli fertig. Ich bin mir aber nicht sicher wie weit die Zipfel angeschnitten werden müssen. Glaube einen habe ich zu lang gelassen da wellt es sich sehr…..

    antworten
    1. Bianca 24. Mai 2017 at 7:53

      Huhu Kati, ich hab sie weggeschnitten, das Bündchen so gut wie es ging entlang gelegt und den Überstand weggeschnitten. Grüße Bianca

  14. Mira 13. Mai 2017 at 14:50

    Vielen Dank für die großartige Anleitung! Raffiniert und dabei total simpel. Habe die Idee für meinen „Großen“ (2 J.) etwas abgewandelt und die Knopfleiste auf beiden Seiten angefügt – sieht ganz witzig aus! Habe nur leider vergessen, die Zipfel vom Ausschnitt vorn abzuschneiden – sieht jetzt etwas komisch aus, aber wird durch die Knopfleiste weitestgehend verdeckt.
    Freue mich auf weitere tolle (Näh-)beiträge!

    antworten
  15. Stephanie 9. Mai 2017 at 20:09

    Vielen Dank für die supereinfache Anleitung – habe ich direkt heute Abend ausprobiert und bin begeistert!

    antworten
  16. Tanja 9. Mai 2017 at 9:16

    Na endlich mal eine Anleitung,die nicht umständlich ist- Danke, das liebe ich so an euren (Näh-) Beiträgen

    antworten
  17. Dana 8. Mai 2017 at 22:00

    Oh, wie schön, mal wieder ein Nähbeitrag! Danke.
    Die Knopfleiste ist nicht nur für Babysachen praktisch, ich finde es sieht auch pfiffig aus. Probier ich mal an einem Pullover für meine Große aus. 🙂

    antworten
    1. Bianca 9. Mai 2017 at 8:44

      Hallo Dana, in den nächsten Wochen wird es wieder mehr Nähbeiträge geben! 😀 Wir haben viele neue Ideen umgesetzt. Liebe Grüße

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.