Es gibt Kinder, die essen gerne, viel und alles. Und es gibt Kinder, wie meinen Sohn. Er isst gerne Nudeln und Tomatensoße und bei allem anderen gibt es zunächst erst mal große Diskussionen. Ich kann (und möchte) ihm nicht jeden Abend Nudeln mit Tomatensoße kochen. Somit habe ich mich ein wenig damit beschäftigt, wie ich dem Kind das Essen „schmackhafter“ machen kann. Deshalb zeige ich dir heute unsere kreativen Teller.

Foodteller . Essen für Kinder . dekorierte Teller 22

Die Vorteile liegen auf der Hand

Natürlich wird dein Kind absolut begeistert sein und du kannst dich schon mal darauf einstellen, dass dein Kind jeden Abend etwas gezaubert haben möchte. Mein Sohn hat jedem erzählt, dass seine Mama ihm immer ganz tolle Sachen zaubert – ja er sagt tatsächlich gezaubert. Die Teller so kreativ herzurichten hat mir auch riesig Spaß gemacht. War am Abend doch mal nicht so viel Zeit, dann gab es auch eben eine eher unaufwendigere Deko. Aber an manchen Tagen habe ich mich auch voll ausgelebt.

Ich muss ehrlich sein: Das Dekorieren hat auch eins zwei Nachteile. Du kannst dich darauf einstellen, dass dein Abendbrotteller aussieht, wie zerrupft. Denn irgendjemand muss die Reste vom ausgestochenen Brot und dem geschnitzten Gemüse essen. Zudem musst du dir auch Abends die 10 Minuten Zeit mit einplanen.

Dass dich dein Kind schon am Nachmittag daran erinnert, wieder einen tollen bunten Teller von dir zu bekommen, find ich persönlich toll.

 

Auch mit wenigen Sachen ist alles Möglich

Sicher ist dein erster Gedanke, dass du gar nicht alle Werkzeuge zu Hause hast. Doch ich kann dich beruhigen: Für viele Teller brauchst du nur Messer, ein paar Ausstecher oder Zahnstocher.

Trotzdem habe ich dir hier ein paar Sachen zusammen gestellt, die du als Material brauchst:

Alle diese kreativen Teller sind natürlich nicht nur aus meinem Kopf entstanden. Ich habe mir Pinnwände angeschaut, habe mir Bücher zur Hand genommen und mich durch die Welten des Internets gesucht. Siehe diesen Beitrag eher als Zusammenfassung und Ideensammlung.

Eine Herzige Angelegenheit

Mit dieser Tellerdekoration habe ich angefangen. Erst dachte ich: So ein paar Gurken als Herz ausgestochen und die Würstchen halbiert, da fällt er doch nie darauf rein. Aber ich kann dir sagen, dass er noch Tage später von den Würstchen als Herzchen gesprochen hat. Die fand mein Sohn riesig.

Du brauchst hier nur:

  • Brot
  • Wiener Würstchen
  • Gurke
  • Herzausstecher in verschiedenen Größen
  • Zahnstocher
  • ein scharfes Messer

Bestreiche dein Brot und drücke mit dem Ausstecher ein Herz in den Belag. Die Gurken stichst du mit einem kleineren Herzausstecher aus.

Für die Wienerherzchen schneidest du die beiden Enden der Wiener schräg ab. Lege die schrägen Kanten zusammen und fixiere das Herzchen mit einem Zahnstocher.

Foodteller . Essen für Kinder . dekorierte Teller

Alles schön auf den Teller gelegt und servieren.

Foodteller . Essen für Kinder . dekorierte Teller 6

Aus dem Würstchen wird eine Raube

Wie ich eben ja schon geschrieben habe, wollte mein Sohn am nächsten Tag unbedingt noch mal Wiener Würstchen essen. Eigentlich als Herz. Doch ich habe mir was anderes einfallen lasse.

Für diesen Teller brauchst du:

  • Brot mit Aufschnitt
  • Wiener Würstchen
  • Schnittlauch
  • scharfes Messer
  • Gemüse für das Auge (Karotte oder Gurke)

Schneide die Würstchen in Scheiben und lege diese in einer Wellenlinie auf das belegte Brot. Aus Schnittlauchstängel legst du die Beine, die Fühler und den Mund. Das Auge kannst du aus Möhre zuschneiden oder auch aus Gurke.

Foodteller . Essen für Kinder . dekorierte Teller 3

Ich habe der Raube noch ein bisschen Gemüse klein geschnitten und mit auf den Teller gelegt.

Foodteller . Essen für Kinder . dekorierte Teller 8

Für kleine Nachteulen

Eine Möglichkeit, wenn es Abends doch mal spät geworden ist, dein Kind aber trotzdem nach einem dekorierten Teller ruft, ist die Eule. Am Besten geht diese aus einem Toastbrot zu schneiden.

Um die Eule und das Bäumchen hin zubekommen benötigst du:

  • Toastbrot
  • Aufschnitt
  • Gurke
  • Möhre
  • Salzstangen
  • einen kleinen runden Ausstecher
  • scharfes Messer

Belege das Brot mit dem Lieblingsbelag und klappe das Brot mit einer weiteren Scheibe zusammen. Schneide nun die Flügel so ab, wie ich es dir auf dem Bild zeige und schiebe sie ein wenig weg vom Brot. Aus Salzstangen und Gurkenscheiben legst du einen Baum. Die Augen legst du aus Möhrenscheiben und Gurkenkreisen. Ich habe für die kleinen Kreise zum Beispiel eine Tülle vom Spritzbeutel benutzt. Den Schnabel schneidest du aus einer großen Karottenscheibe zu.

Foodteller . Essen für Kinder . dekorierte Teller 2

Jetzt legst du alles auf den Teller und schon ist das Abendbrot fertig.

Foodteller . Essen für Kinder . dekorierte Teller 7

Marienkäfer bringen Glück und machen heute Kinder satt

Du kannst den ganzen Teller mit Hilfe von nur einem Ausstechförmchen dekorieren: Einem Kreis.

Um den Käfer herzustellen brauchst du:

  • zwei Scheiben Brot
  • Käse und Salami
  • Frischkäse oder Frühlingsquark
  • einen großen runden Ausstecher
  • Schnittlauch
  • eine dunkle Soße für die Augen

Belege eine Scheibe Brot mit Käse. Die zweite Scheibe bestreichst du mit dem Frischkäse und stichst daraus zwei große Kreise aus. Die Salami stichst du einmal komplett rund aus und zwei halbe Flügel. Bei dem ganzen Salamikreis nimmst du noch das „Gesicht“ vom Marienkäfer weg.

Foodteller . Essen für Kinder . dekorierte Teller 4

Lege die Salamie auf die ausgestochenen Brotscheiben. Mit Hilfe von einer dunklen Soße und Frischkäse „malst“ du die Tupfen auf die Salami  und das Gesicht getupft. Aus dem Schnittlauch legst du die Fühler und die Mitte der Flügel.

Foodteller . Essen für Kinder . dekorierte Teller 5

Die zwei Marienkäfer legst du auf das Käsebrot und ab damit auf den Tisch zum hungrigen Kind.

Foodteller . Essen für Kinder . dekorierte Teller 9

Ein Frühstücksei wird zur Blume

Einen kleine und schnellen Dekoteller wird aus einem Ei gezaubert.

Foodteller . Essen für Kinder . dekorierte Teller 11

Mit nur drei Sachen ist dieser Foodteller fertig:

  • ein Ei
  • Basilikum oder Schnittlauch
  • scharfes Messer

Entferne die Schale vom Ei und halbiere es. Achte bei dem halbieren darauf, dass du das Eigelb in der Mitte nicht mit durchschneidest. Das verwendest du als Blütenmitte. Die Eihälften schneidest du noch mal durch. Du kannst aus jeder Eihälfte vier Stücke schneide oder auch drei. Schneide die „Blütenblätter“ so schmal, wie du es magst.

Du legst das Eigelb auf den Teller und legst die Eistreifen rundherum.

Foodteller . Essen für Kinder . dekorierte Teller 12

Mit einem Basilikumstab (oder Schnittlauch) legst du den Blütenstängel und ein Blatt macht es noch mehr zur Blume.

Foodteller . Essen für Kinder . dekorierte Teller 10

Dieser Teller macht sicher nicht nur auf dem Frühstückstisch was her.

Der Brotschmetterling

Sicher ist dir schon aufgefallen, dass ich Hauptsächlich Dekoteller mit Toastbrot gebastelt habe. Das liegt (nur) nicht daran, dass mein Sohn sehr gern Toastbrot ist. Durch die schon sehr gleichmäßige, quadratische Form, lässt es sich einfach am Besten benutzen. Jetzt zeige ich dir ein Beispiel mit einer Mischbrotscheibe.

Du benötigst:

  • Mischbrot
  • Käse und Salami
  • Karotte
  • zwei kleine Fühler (z.B. Schnittlauch)
  • Senf für kleine Tupfer auf den Flügeln

Foodteller . Essen für Kinder . dekorierte Teller 13

Zu Beginn bestreichst du das gesamte Brot mit Butter. Dann legst du auf die Seiten jeweils eine Scheibe Salami. Schneide die Rundungen von den Seiten ab, so dass die Mitte quadratisch wird. Die Mitte belegst du mit Käse.

Foodteller . Essen für Kinder . dekorierte Teller 14

Lege die Rundungen so auf die Brotmitte, dass die Spitzen nach unten zeigen. Jetzt legst du mit Karotten den Kopf, den Schwanz und die „Augen“ auf den Schmetterling. Mit einem grünen Stiel (Basilikum, Schnittlauch …) legst du die Fühler. Mit Senf kannst den Schmetterling noch verzieren.

Foodteller . Essen für Kinder . dekorierte Teller 15

Wenn du den Schmetterling noch ein bisschen schräger auf das Brot legst, sieht es noch plastischer aus.

DSC_1622

So schmeckt auch jedes noch so langweiliges Brot.

Apfelautos

Obwohl man ja sagt, dass man mit Essen nicht spielen darf, kommt dein Kind bestimmt trotzdem in Versuchung.

Mit diesen Zutaten werden die Flitzer gebaut:

  • Äpfel
  • Wiener Würstchen (als Räder gehen auch Möhrenscheiben oder Weintraubenhälften)
  • Zahnstocher

Foodteller . Essen für Kinder . dekorierte Teller 27

Schneide die Wiener Würtschen (oder eben die Karotten) in Scheiben. Die Zahnstocher kannst du auch halbieren.

Foodteller . Essen für Kinder . dekorierte Teller 28

Lege beides bei Seite und zerschneide den Apfel. Halbiere den Apfel und aus jeder Hälfte schneidest du noch mal sechs Teile zu. Schneide noch die Kerne weg und befestige mit Hilfe der Zahnstocher die Reifen.

Foodteller . Essen für Kinder . dekorierte Teller 29

Ab geht die Fahrt.

Foodteller . Essen für Kinder . dekorierte Teller 30

Sicher drückst du heute mal ein Auge zu, wenn dein Kind vor dem Essen kurz damit spielt.

Das Brotmonster

Nach diesen zwei Toastscheiben zum Frühstück kann der Tag gut starten.

Mit wenigen Zutaten kommst du zum Ziel:

  • Tastbrot
  • Salami und Käse
  • Radieschen
  • scharfes Messer

Foodteller . Essen für Kinder . dekorierte Teller 16

Belege deine getoasteten Scheiben mit Frischkäse oder Butter und schneide die Scheiben diagonal durch. Die Dreiecke belegst du anschließend mit der Wurst. Bei uns wird Salami zum Frühstück sehr geliebt. Damit es schöner aussieht, ist es besser, wenn du die Wurstscheiben an den Kanten einklappst. Den Käse schneidest du in vier kleine Streifen. Das werden dann die Zähne, die zu sehen sind.

Ein kleiner Tipp von mir: Du kannst auf das Dreieck ruhig auch Käse legen, so wird es ein richtiges Sandwich.

Die Käsestreifen legst du so auf die Wurst, dass diese zugeklappt zu sehen sind.

Foodteller . Essen für Kinder . dekorierte Teller 17

Aus Radieschenscheiben und kleine Kreise aus Radieschenschale legst du Augen auf die Toastdreiecke. Alles auf Salat gelegt ist es zum Essen bereit.

Foodteller . Essen für Kinder . dekorierte Teller 18

Eigentlich ist es fast zu schön zum Essen, oder?

Ninjabrot nicht nur für Jungs

Mein Sohn findet Ninjas großartig. So kam dieser Teller bei ihm richtig gut an.

Deine Zutaten:

  • quadratisches Brot (Toast oder zugeschnittenes Brot)
  • Frischkäse
  • Salami
  • Babybel
  • Radieschen
  • Pimentkörner
  • scharfes Messer

Foodteller . Essen für Kinder . dekorierte Teller 21

Zerschneide die Salami in der Mitte und lege diese mit einem Zwischenraum auf das Brot. Halbiere das Radieschen und schneide eine Hälfte in Scheiben. Lege die Radieschenscheiben zwischen die Salami und darauf dann die Pfefferkörner.

Den Babybel-Käse ziehst du an den Aufreisbänden auf. Doch lasse es noch an der Wachshülle hängen. Auf den nun entstandenen Streifen legst du auch zwei Pfefferkörner als Augen. So wird aus dem Käse auch ein Ninja. Die übrige Hälfte Radieschen kannst du genauso schneiden und einen kleinen Kämpfer drauf machen. So ist das mal ein dekorierter Teller, bei dem kein Rest für dich übrig bleibt.

Foodteller . Essen für Kinder . dekorierte Teller 19

Alles zusammen auf dein Blatt Salat und das Essen kann los gehen.

Foodteller . Essen für Kinder . dekorierte Teller 20

Mischbrot mal anders

Dein Kind wird Augen machen, wenn du buntes Brot auf den Tisch stellst.

Du benötigst:

  • zwei verschiedene Brotsorten
  • Ausstechförmchen

Foodteller . Essen für Kinder . dekorierte Teller 23

Stich die Motive so mittig wie möglich aus der Brotscheibe aus und setze die ausgestochenen Motive in die andersfarbige Brotscheibe wieder ein.

Foodteller . Essen für Kinder . dekorierte Teller 25

Du kannst das Brot auch Toasten, ohne dass es raus fällt. Zum Belegen ist das eigentlich fast du schön. Diese Idee ist perfekt, wenn es bei euch Suppe gibt und ihr dazu Brot esst.

Foodteller . Essen für Kinder . dekorierte Teller 24

Damit du dir die vielen Beispiele auch für später merken kannst, pin dir diesen Beitrag jetzt auf Pinterest.

Foodteller . Essen für Kinder . dekorierte Teller 26

Noch mehr Rezeptideen findest du HIER. Von Fingerfood für Babys bis zur Kartoffelsuppe nach Omas Art findest du in den Hauptgerichten viele Anregungen.

Viel Spaß beim Nachmachen

wünscht
Suse

Werbung

ommetar 0.000000e+0

  1. Steffy 14. Juli 2017 at 15:33

    Tolle Ideen und niedlich angerichtet. Da werde ich bestimmt mal was von machen. Aber die „Raube“ ist doch bestimmt eine „Raupe“, oder? 😉

    LG Steffy

    antworten
  2. Anja 4 6. Juli 2017 at 14:18

    Es tut gut, mal Anregungen mit ganz „normalen“ Zutaten (und ohne Chia-Dinkel-Granatapfel-Tofu-Gedöns) zu bekommen. Tolle Ideen, danke!

    antworten
  3. Meike 2. Juli 2017 at 9:26

    Tolle Ideen! Niedlich und trotzdem nicht so überdreht – da bleibt Essen nocch Essen. 😀 Super schöner Beitrag!
    Liebe Grüße und macht weiter so!
    Meike

    antworten
  4. Happy Berry 30. Juni 2017 at 22:06

    Sehr schöne Ideen! Mit meinem Kind ist es genauso, am Liebsten jeden Tag Nudeln und Tomatensoße und ansonsten nur Süßes…
    Ich freu mich über mehr kreative Rezeptideen von euch ♡

    antworten

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.