Heute kommt eine neue Nähanleitung für unseren Oversize-Schnitt „Lovesize Rockers“, denn ich zeige dir, wie du mit einfachen Schritten eine süße Tunika mit Flügelärmel und Volant nähen kannst.

Die Grundnähanleitung zu dem Shirt/Kleid-Schnittmuster findest du hier: Nähanleitung Oversize-Shirt und alle anderen Erweiterungen und Nähideen gibt es hier: Schnittmuster-Übersicht – du kannst dir somit also immer wieder neue Oberteile und Kleider daraus basteln und die Anleitungen nach dem Baukastensystem verwenden.

Bevor du dich ans Werk machst, lies dir bitte als erstes die Anleitung einmal komplett durch. Ich zeige dir Schritt für Schritt die Nähanleitung und versuche auch an die kleinsten Details zu denken. Sollte ich dennoch etwas vergessen haben oder du eine Frage hast, dann hinterlasse mir gern ein Kommentar unter diesem Beitrag. Wir sind immer sehr bemüht, die Fragen und Anregungen schnell zu beantworten. Solltest du einmal ganz schnelle Hilfe benötigen, lege ich dir auch unsere tolle Facebook Nähgruppe ans Herz. Dort tummeln sich ganz viele kreative Nähmädels, die auch schnell und unkompliziert helfen.

MATERIAL, DASS DU BENÖTIGST:

Ich empfehle hier nur Materialien, die ich selbst verwende und als absolut wichtig erachte:

 

ALLGEMEINE HINWEISE ZUM AUSDRUCKEN UND ZUSAMMENKLEBEN

Das Schnittmuster Lovesize Rockers hat einen Kleberand. Der im Download enthaltene Klebeplan hilft dir zur Orientierung. Stelle dir vor dem Ausdrucken unbedingt „tatsächliche Größe“ bzw. „100%“ bei Seitenanpassung ein. Das Kontrollkästchen hilft dir, den Ausdruck (und damit die korrekte Größe) zu überprüfen.

STOFFVERBRAUCH UND MASSTABELLE

Diese Stoffverbrauchsangaben dienen als Richtwerte für den Grundschnitt. Wir haben diesen großzügig bemessen.

  • 80 – 110: 60 cm auf volle Breite
  • 116 – 140: 80  cm auf volle Breite
  • 146 – 152: 1 m auf volle Breite
  • 158 –  164: 1,1 m auf volle Breite

Hier kannst du die Maßtabelle herunterladen: Maßtabelle-Lovesize-Rockers

DER ZUSCHNITT

Du findest die Downloaddatei unter: https://www.einzigartig.shop/products/oversize-pulli-kleid-lovesize-rockers-schnittmuster-ebook

Es handelt sich dabei um ein herunterladbares Schnittmuster im PDF Format. Bitte achte unbedingt beim Zuschnitt auf den Fadenlauf. Im Schnittmuster ist bereits die Nahtzugabe enthalten.

Deine Schnitteile richtest du an der Linie für die Shirtlänge aus, die im Schnittmuster markiert ist. Ich falte mir das restliche Stück nur nach hinten, damit ich es für die Kleidvariante wieder nutzen kann.

Schneide jeweils ein Vorderteil und ein Rückenteil im Bruch zu. Lege beide Teile rechts auf recht aufeinander und stecke beide Seiten und die Schultern zusammen.

Nähe nun deine zusammengesteckten Seiten mit einer Overlock oder mit einem elastischen Stich deiner Nähmaschine zusammen.

WIR NÄHEN EINEN VOLANT

Für den Volant benötigst du nun einen Streifen Jersey oder anderen Stoff. Auch Musselin, Tüll oder Webware kannst du hier benutzen. Miss dir dazu nun die untere Saumkante deines Shirts. Je nachdem, wie sehr dein Volant in Falten liegen soll, benötigst du hier einen langen Streifen deines Stoffes. Auf dem Foto siehst du, dass ich den Stoffstreifen im Bruch gelegt habe. Mein Saum hat rundherum eine Länge von 74 cm, meinen Volantstreifen habe ich um 20 cm – also auf 94 cm zugeschnitten. An der fertigen Tunika siehst du, dass es nicht sehr faltig liegt. Für eine starke Raffung nimm hier am besten die doppelte Saumlänge. (Das Ergebnis zeige ich dir später auch noch an einem weiteren Beispiel am Ende des Beitrags)

Die Breite des Volants ist Geschmackssache. Ich habe hier ein Beispiel mit einer Breite von 15 cm (inkl. Naht- und Saumzugabe). Am Ende des Beitrags siehst du ein Beispiel mit einem Volant einer Breite von 10 cm (inkl. Naht- und Saumzugabe)

Nähe deinen Volant einmal in der Länge mit einem weiten Geradstich, ohne ihn zu verschließen. Ziehe an beiden Enden die Fäden und raffe dir den Stoff in schöne Falten. Achte darauf, dass die Länge vom Volant am Ende der Raffung die Länge des Saumes deines Oberteils hat.

Schieße die kurze Naht deines Volants, indem du es in der Länge rechts auf rechts legst. Nun steckst du Oberteil und Volantteil ebenso rechts auf rechts zusammen und nähst beide Teile einmal komplett zusammen.

Steppe nun die Nahtkante einmal komplett rundherum mit einem Geradstich oder auch einem Zierstich ab.

BÜNDCHEN ZUSCHNEIDEN

Schneide dir die Bündchen für die Arme und den Halsausschnitt zu. Solltest du zum Berechnen oder deiner Bündchenwahl noch Hilfe benötigen, schau dir gern unseren Beitrag „Alles über Bündchen“ (KLICK) an oder klick dich in die Nähanleitung für ein Sommerkleid mit dem Lovesize Rockers (KLICK).

DIE FLÜGELÄRMEL

Hier zeige ich dir eine kleine Anleitung, wie du dir deine eigenen Flügelärmel ohne Schnittmuster nähst. Der Vorteil ist, dass du dir das dann auf jede Oberteil deiner Wahl und auch für jede Größe selbst leicht abwandeln kannst.

Miss dir zuerst die Länge des vorderen Armausschnittes, dies wird die Länge deines Flügels.

Ich nähe mein Oberteil hier zum Beispiel in Größe 116 und habe somit eine Länge für den Flügelärmel von 13 cm.

Diese Länge zeichne ich mir nun auf ein Blatt. Im 90 Grad Winkel zeichne ich mir nun dir Höhe an. Dafür nimmst du ca. die Hälfte der Länge deines Flügels – in meinem Fall habe ich jetzt 7 cm genommen. Nun verbindest du dir mit etwas Schwung die beiden markierten Punkte. Du kannst auch ein Kurvenlineal * oder einen ovalen Kuchenteller 🙂 nehmen.

Nach dieser Vorlage schneidest du dir 4 Stoffteile zu. Du kannst dich hier für 4 gleiche Teile entscheiden, oder auch innen und außen verschiedene Muster oder Farben nutzen, das überlasse ich ganz dir.

Stecke jeweils 2 Teile rechts auf rechts zusammen und nähe die Rundung mit der Overlock zusammen. Solltest du dich für verschiedene Stoffe für die Flügel entschieden haben, dann achte darauf, dass du die Stoffe richtig zusammennähst.

Wende beide Teile und nähe mit einem großen Geradstich die offenen Kanten einmal in der Länge, ohne diese zu verriegeln. An dieser Naht ziehst du nun (wie auch schon beim Volant), bis du eine schöne Raffung erziehlt hast.

FLÜGELÄRMEL UND BÜNDCHEN ANNÄHEN

Stecke deinen Flügelärmel an der oberen Seite der Armkugel fest. Markiere dir hier sowohl am Ärmel als auch am Flügel die Mitte und lege diese beim Zusammenstecken aufeinander.

Das Armbündchen kommt nun noch oben drüber. Achte hier darauf, dass die sich die Nähte treffen und alle Lagen Stoff übereinander liegen.

Nähe alles vorsichtig zusammen, vergiss hierbei nicht, dein Bündchen zu dehnen. Wiederhole diesen Schritt beim zweiten Arm und wende dein Oberteil.

Nähe dir zum Schluss noch dein Halsbündchen an und fertig ist deine Tunika.

Und? Ist das nicht ein süßes, verspieltes Sommerlieblingsstück geworden? Mir gefällt es super und hier kommt gleich noch ein weiteres Beispiel für dich. Wie oben im Text schon angesprochen, zeige ich dir hier noch ein Beispiel mit deutlich mehr gerafftem und schmalerem Volant. So kannst du mit dieser Anleitung verschiedene Kleidungsstücke nähen.

Viel Spaß beim Nähen und zeige uns doch gern deine Werke mit #lovesizerockers auf Instagram

Deine Kati

Gern kannst du dir diese Anleitung bei Pinterest merken.

Darüber hinaus haben wir eine Reihe vollgepackte Pinnwände bei Pinterest für dich mit noch mehr vielen tollen Anleitungen!

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.