Egal, ob zum Rock, zur Leggins oder zur Jeanshose. Der Kurzpullover ist in Kombination mit einem Tanktop ein toller Alltagsbegleiter. Wie du durch wenige Veränderungen aus dem Lovesize Rockers einen kurzen Pullover nähst, zeige ich dir heute. Du findest hier also eine komplette Nähanleitung und Schnittmuster für einen Kurzpullover für Kinder.

 

Wie du schon von den anderen tollen Nähanleitungen zum Lovesize Rockers weißt, ist der Schnitt lässig und modern. Meinen Kurzpulli für ein kleines Mädchen nähe ich aus einem tollen kuscheligen Sweatstoff. Einen Pullover solltest du immer aus einem festeren Stoff nähen. Sweat fällt gut, ist nicht zu dick und sitzt einfach rundum perfekt. Aus einem Jerseystoff würde der Kurzpulli nicht ganz so schön fallen und es wird schwieriger ihn über ein Hemd oder ein Shirt zu ziehen.

Falls du übrigens Lust hast aus dem Schnittmuster alles herauszuholen: Unsere bisherigen Erweiterungen für den Lovesize Rockers findest du in einer übersichtlichen Liste HIER

DEIN MATERIAL UND DER SCHNITT

Unser aktuelles Lieblingskinderschnittmuster Lovesize Rockers bekommst du bei uns im Einzigartig Shop als Download:

Klicken Sie auf den unteren Button, um den Inhalt von www.einzigartig.shop zu laden.

Inhalt laden

Passend dazu kannst du übrigens unser Unterhemd Under Rockers als Top kombinieren;

Klicken Sie auf den unteren Button, um den Inhalt von www.einzigartig.shop zu laden.

Inhalt laden

Das Schnittmuster Lovesize Rockers hat einen Kleberand. Der im Download enthaltene Klebeplan hilft dir zur Orientierung. Stelle dir vor dem Ausdrucken unbedingt „tatsächliche Größe“ bzw. „100%“ bei der Seitenanpassung von deinem Drucker ein. Das Kontrollkästchen hilft dir, den Ausdruck (und damit die korrekte Größe) zu überprüfen. Brauchst du eine kleine Hilfestellung, dann schau dir gerne unseren Beitrag für die Grundlagen zum Schnittmuster Drucken und Kleben an. Es handelt sich um ein herunterladbares Schnittmuster im PDF Format. Bitte achte unbedingt beim Zuschnitt auf den Fadenlauf. Im Schnittmuster ist bereits die Nahtzugabe enthalten.

Bevor du dich an das Nähen setzt, nimm dir die Zeit und lies dir die Anleitung komplett durch. Ich bemühe mich immer sehr, die Anleitungen so anfängertauglich, wie möglich zu schreiben und an jedes Detail zu denken. Solltest du trotzdem eine Frage haben oder sonst Hilfe benötigen, hinterlasse uns gerne einen Kommentar oder klick dich in die Mamahoch2 Facebook Nähgruppe. Dort wird dir auch schnell von den kreativen Mädels geholfen.

Bei diesem coolen Kurzpulli habe ich den Halsausschnitt, die Ärmel und auch den Saum mit der Coverlock genäht. Nachdem wir dir die Coverlock IN DIESEM BEITRAG ein wenig erklärt habe, bemerkten wir, dass doch recht viele auch mit der Coverlock arbeiten. Oder es sogar so ist, dass die ein oder anderen die Coverlock zwar im Nähzimmer stehen haben, aber sich nicht so recht ran trauen. Deswegen zeige ich dir diesmal die Nähte mit einem Zierstich mit der Coverlock genäht.

Natürlich kannst du alle Stoffkanten auch super mit einem Zickzackstich, einen dreifachen Geradstich oder einem anderen Zierstich nähen. Den Halsausschnitt kannst du, wie üblich, mit einem Bündchen beenden oder ganz und gar unbenäht lassen, wenn du den Kurzpulli auch aus Sweatstoff nähst. Denn elastischer Stoff muss meist nicht versäubert werden. Wie ich zu Beginn schon geschrieben habe, solltest du den Kurzpulli aus einem tollen Sweat nähen. So wird er perfekt. Da es ein Pullover wird, den man immer in Kombination mit einem Shirt oder einem Top tragen sollte, kann ich mir offene (also unbenähte Stoffkanten) auch richtig gut vorstellen.

DEIN MATERIAL

Neben deinem tollen Sweat benötigst du noch ein paar weitere Nähsachen:

BEREITE DAS SCHNITTMUSTER VOR

Wenn du dir das Schnittmuster druckst, bekommst du den Lovesize Rockers als komplettes Schnittmuster in Kleidlänge. Für ein Shirt und vor allem für unseren Kurzpulli brauchst du natürlich nicht die gesamte Länge.

Solltest du das Schnittmuster noch ein paar nähen – was ich mir bei den vielen verschiedenen Varianten, die wir dir schon gezeigt haben, sehr gut vorstellen kann – hier mein Tipp: Schneide die Größe aus, die du nähen möchtest und kürze den Schnitt an der dazu gehörigen Shirtlänge.

Dann faltest du den Schnitt um. Ich habe genau die Mitte zwischen Saum und Achsel gewählt. Halte dich beim Falten an die Bruchkante vom Lovesize Rockers. Diese ist gerade und somit wird auch die neue gekürzte Saumkante von deinem Kurzpulli gerade. Falte das Vorderteil und Rückenteil auf diese Weise um.

ZUSCHNEIDEN

Das Vorder- und Rückenteil wird jeweils im Bruch zugeschnitten. Das heißt für dich, dass du einen Stoff links auf links zusammen legst. An die gefaltete Stoffkante legst du die Bruchkante von deiner Papierschnittmustervorlage an. Gib an der Saumkante ca. 3 cm Saumzugabe hinzu und beginne das Zuschneiden an der Saumkante von deinem Kurzpulli.

Falte das Schnittmuster dann wieder auf und schneide nun den Rest vom Lovesize Rockers aus. In dem Schnitt ist die Nahtzugabe schon inklusive. So dass du dich an der Papierschnittkante orientieren kannst.

Übertrage die eingezeichneten Knipse auf den Stoff. Am Wichtigsten sind die Knipse an den Ärmeln und in der Armkugel.

Bei den Ärmel ist die Saumzugabe schon bei deinem Papierschnittmuster dabei, so dass du ohne Bedenken den Schnittkanten folgen kannst.

Für den Kurzpulli benötigst du nur vier Zuschnitte:

  • eingekürztes Vorderteil und Rückenteil
  • zwei Ärmel, spiegelverkehrt zugeschnitten

AB AN DIE NÄHMASCHINE

Nähe alle Nähte mit einem elastischen Stich. Das geht am besten mit der Overlock. An der Nähmaschine mit einem elastischen Zickzackstich oder einem Fakeoverlockstich bekommst du das gleiche Ergebnis.

Lege das Vorderteil so auf den Rückenteil, dass sich die schöne Stoffseiten anschauen – also rechts auf rechts. Die Schulternähte fixierst du mit Stecknadeln oder Stoffklemmen.

Schließe beide Schulternähte.

Lege die beiden zusammen genähten Teile auseinander, so dass du die schöne Stoffseite siehst. Wichtig ist, dass die Armkugeln gerade vor die liegen.

Nun steckst du die Ärmel in die Armkugeln. Durch die eingeschnittenen Knipse, findest du jetzt ganz leicht die richtige Position für die Ärmel. Die doppelt eingeschnittenen Knipse steckst du übereinander und die einfach eingeschnittenen Knipse steckst du auch aufeinander. Achte darauf dass die Stoffe rechts auf rechts liegen. Beginne mit den Zusammen stecken an den Außenkanten und arbeite dich nacheinander nach innen. Benutze an dieser Stelle lieber Stecknadeln als Wonderclips. So bleibt auch beim Nähen alles da, wo es hingehört.

Nähe dann die Ärmel jeweils in einem Zug links und rechts ein.

DIE SEITENKANTEN

Nachdem du beide Ärmel eingenäht hast, legst du das Vorderteil auf das Rückenteil. Damit legen sich die Ärmel automatisch auch aufeinander.

Stecke jetzt die Seitenkante links und rechts fest. Achte darauf, dass die Nähte in der Achsel parallel aufeinander treffen.

Schließe jede Seite jeweils in einem Zug mit einer elastischen Naht.

STECKE DEN SAUM UM

Bei deinen zusammen genähten Ärmeln legst du deinen Papierschnitt an der Saumkante noch einmal auf den Stoff. Mit einer Nadel markierst du dir die auf dem Schnitt angezeichnete Saumzugabe. Um diese Länge schlägst du den Stoff nach innen um und fixierst dir die Kante mit Stecknadeln oder Wonderclips.

Bei dem Halsausschnitt reicht es, wenn du die Kante um einen Zentimeter nach innen umschlägst.

Am Bauchsaum habe ich den Stoff um ca 2 cm nach innen umgefaltet.

Abschließend nähst du die umgeschlagenen Kanten fest. Wie ich oben schon verraten habe, sind meine Kanten dieses Mal mit der Coverlock genäht. Ich habe zwei Nadeln direkt nebeneinander eingespannt und die eigentliche Innennaht nach außen zeigen lassen. Dadurch entstand ein toller modischer Zierstich.

Falls du deinem Pulli auch einen individuellen Schliff durch Bilder ohne Plotter geben willst, schau mal hier entlang: Stoff bemalen 

WAS PASST UNTER DEN KURZPULLI?

Kurzpullover sind perfekt zum Überziehen im Zwiebellook. Du kannst also etwas Anliegendes darunter ziehen.

Denkbar wäre zum Beispiel unser BODY ROCKERS.
Für größere Mädchen ist auch das Mädchenhemd aus der UNDER ROCKERS Serie super.

Wie findest du die Idee, einen kurzen Pullover zu nähen? Zeige auch anderen diese Anleitung, indem du sie jetzt auf Pinterest pinnst.

Viel Spaß beim nachnähen
deine Suse

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.