Weiter geht´s mit unseren Grundanleitungen. Wir haben dir nun schon einige Anleitungen gezeigt, die du bestimmt als Neuling im Plotterbereich mit deinem Plotter (wir nutzen einen Cricut Maker) zuerst ausprobieren möchtest. Wenn du diesen Beitrag jetzt zuerst gefunden hast, dann möchte ich dir gern unsere Anfängeranleitungen „Plotten mit Vinylfolie“ und „Plotten mit Flockfolie“ ans Herz legen.

Viele weitere Anleitungen zum Plotten und (teils kostenfreien) Vorlagen findest du hier: Plotten Archive ⋆ Mamahoch2 und die Vorlagen zum Nachmachen gibt es hier: Vorlagen – Einzigartig Shop

Heute möchte ich dir zeigen, wie du Moosgummi schneiden kannst. Zwar ist die Handhabung mit dem Cricut Design Space meines Erachtens wirklich sehr einfach, aber für einige Materialien gibt es noch keine „gelingsicheren“ Voreinstellungen. Ich habe ein wenig herumprobiert und den ein oder anderen Tipp aus dem Internet getestet.

Material

Moosgummi schneiden

Lade dir eine Datei ins Design Space, welche du schneiden möchtest. Ich zeige es dir jetzt mal mit einem Herz, da ich dies für mein nächstes Projekt benötige 🙂

Stelle dir deine Größe ein, in der du deine Datei schneiden möchtest. Näheres zu Einstellungen der Größe, Ändern der Schrift oder Erstellen eigener Dateien und Schriften findest du in unseren Anleitungen hier: Plotten Archive ⋆ Mamahoch2 (klick dich hier gern mal durch).

Und schon geht´s auf Herstellen (rechts oben). Hier kannst du nun deine Materialien auswählen. Ich empfehle die die Einstellung für Flanell, damit habe ich die besten Schneideergebnisse erhalten.

Dazu benötigst du das Rollmesser (Rotary Blade), welches im Lieferumfang des Cricut Maker enthalten ist.

Stelle dir den Druck auf weniger, sonst schneidet es die Matte ein.

Jetzt noch den Moosgummi richtig positionieren und die Matte laden. Bitte achte vor dem Einziehen der Matte darauf, dass du die kleinen Rollrädchen verschiebst, sonst drücken die ins Moosgummi ein.

Nun folge der Anweisung deines Gerätes und starte den Schneidevorgang.

Und schon bist du fertig. Deiner Kreativität sind keine Grenzen gesetzt, mit Moosgummi kann man so schöne Sachen zaubern 🙂 Auf dem Titelbild siehst du zum Beispiel, dass ich den Moosgummi einfach mit beidseitigem Klebeband auf einen Acrylblock beklebt und damit ein Leinentuch bestempelt habe. Dazu kannst du StazOn Tinte benutzen, diese ist waschbar.

Was ich mit dem Herzchen gemacht habe, zeige ich dir nächste Woche. Sei gespannt.

Sei lieb gegrüßt, deine Kati

Du möchtest noch mehr DIY-Ideen zum Nachmachen? Dann besuche uns gern auf Pinterest, dort findest du prall gefüllte Pinnwände mit vielen tollen Ideen.

 

 

 

Im Beitrag verwenden wir Affiliate Links - Du zahlst nicht mehr, wenn du Produkte über unsere Beiträge kaufst, aber wir bekommen eine kleine Provision / Bilder von der Amazon Product Advertising API

1 Kommentar

  1. Pingback: Basteln mit Raysin. Anleitung für Deko Häuschen und nette Geschenkidee

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.