Guten Morgen,
zum Wochenstart, starten wir auch mit der angekündigten 3-Serie!
In der nächsten Woche wollen wir gemeinsam ein Herbstoutfit nähen. Fangen wir heute doch mit der Mütze an. Traut euch ruhig, es ist gar nicht schwer und ich hoffe es euch mit dieser bebilderten Anleitung auch noch viel einfacher zu machen.

Nähanleitung gefütterte Mütze

Zu aller erst druckt ihr euch unser Schnittmuster der Beaniemütze aushttps://shop.mamahoch2.de/produkt/freebook-beaniemuetze-und-variationen/

Schneidet die passende Größe aus. Bitte lass dich nicht von dem alten Schnittmuster irritieren. Wir haben den Schnitt 2017 überarbeitet und er ist nun als ganze Beanie mit voller länger.

Beanie Schnittmuster Freebook Nähen (4)

Sollte dir dies zu lang sein, kannst du  ihn individuell wie auf dem Bild kürzen. Von der Mitte her gemessen entspricht dies bis zu schwarzen Linie ca. 5 -6 cm.

Beanie Schnittmuster Freebook kürzen für Erweiterungen

Der Stoffbruch ist in meinem Fall rechts. Schneidet die Mütze mit einer Nahtzugabe von 0,5 – 1 cm zu. Eigentlich ist die Nahzugabe bereits mit 0,75 cm enthalten, aber da wir eine dickere gefütterte Mütze nähen, bitte diese noch hinzusetzen.

Jedoch nicht am Stoffbruch schneiden. Erst knapp darüber anfangen.

Post Herbstoutfit Beanie Muetze gefuettert Blog Foto

Das Ganze macht ihr einmal mit dem Oberstoff und einmal mit dem Innenfutter, hier Fleece. Eure 2 Teile sollten ausgefaltet so aussehen.

Post Herbstoutfit Beanie Muetze gefuettert Blog Foto1

Faltet die jeweils rechte und linke Seite zur Mitte hin und näht an den Pfeilen entlang bis zur Spitze.

Post Herbstoutfit Beanie Muetze gefuettert Blog Foto2

Jetzt die anderen Seiten aufeinander legen und auch diese zusammen nähen. Und ihr habt schon 2 Mützenteile vor euch liegen.

Post Herbstoutfit Beanie Muetze gefuettert Blog Foto3

Kommen wir nun zum Bündchen.

Ihr rechnet den Kopfumfang eures Kindes mal 0,7 – 0,8 beim Bündchen.

Bei Jersey lieber den Faktor 0,85 – 0,9 nehmen. Je nachdem ob der Bund doll gedehnt werden soll oder nicht.

In meinem Fall ist das Bündchen ca. 35 cm lang. Die Höhe kann jeder frei wählen. Ich habe hier 15 cm genommen.

Post Herbstoutfit Beanie Muetze gefuettert Blog Foto4

Faltet das Bündchen der Länge nach rechts auf rechts und verschließt die offene Seite.

Post Herbstoutfit Beanie Muetze gefuettert Blog Foto5

Der Bund wird nun zur Mitte hin umgefaltet, so dass die offenen Seiten alle noch oben zeigen und die schöne Seite des Bündchens zum Vorschein kommt.

Post Herbstoutfit Beanie Muetze gefuettert Blog Foto6

Zurück zu den Mützenteile. Wendet die Obermütze und stülpt sie über die Innenmütze, also so, dass sich die Nähte „anschauen“.

Post Herbstoutfit Beanie Muetze gefuettert Blog Foto7

Stülpt jetzt das Bündchen über, genauso wie wir es zuletzt gefaltet haben. Alle offenen Seiten des Bündchens und der Mütze treffen aufeinander.

Post Herbstoutfit Beanie Muetze gefuettert Blog Foto8

Post Herbstoutfit Beanie Muetze gefuettert Blog Foto9

Näht diese nun zusammen, klappt das Bündchen um und eure Mütze für den Herbst ist fertig.

Post Herbstoutfit Beanie Muetze gefuettert Blog Foto10

Und hier ist noch ein Beispiel für eine Mütze aus doppelter Jerseylage, also innen und außen Jersey auch super für warme Herbsttage!

Post Herbstoutfit Beanie Muetze gefuettert Blog Foto11

Wer noch Probleme mit dem Bündchen annähen hat, kann sich auch gern die Bild-für-Bild-Anleitung von Sabrina dazu anschauen.

Ich hoffe ihr kommt zurecht. Viel Spaß beim Nachnähen. Ich freue mich immer sehr eure Ergebnisse auch zu sehen!In den nächsten Tagen geht es dann mit der Stulpenanleitung weiter. Bis dahin frohes Schaffen! Bianca

 

Werbung

84 Comments

  1. Kathrin 29. September 2017 at 14:02

    Hallo,

    ist es bei der Wintermütze auch möglich, dass man sie ohne Bündchen ( wie die dünnen Beanies) näht?

    Danke für eure Mühe!

    Liebe Grüße

    Kathrin

    Reply
    1. Bianca 29. September 2017 at 14:04

      Hallo Kathrin, versuchen kannst du es, halt mit umnähen am Saum. Liebe Grüße

  2. Daniela 16. September 2017 at 15:46

    Hallo! Ist diese Mütze auch geeignet für ein Neugeborenes? Der Kleine ist jetzt eine Woche alt und es soll ein Geschenk für den Winter werden. Möchte sie mit einem Sweat Stoff nähen.
    Danke!

    Reply
  3. Simona 3. September 2017 at 9:59

    Hallo.. wurde bei der herbstmütze das neue oder alte schnittmuster der beanie verwendet? Mit dem fleece als innenfutter würde da die beanie nicht abstehen? Liegt die schön locker am Kopf?
    Lg simona

    Reply
    1. Bianca 5. September 2017 at 10:31

      Hallo Simona, es wurde das alte Schnittmuster verwendet aber gekürzt, das würde ich auch bei dem neuen empfehlen. Liebe Grüße Bianca

  4. Sandra Reichl 17. Juni 2017 at 22:48

    Hallo, sollte man besser Baumwoll-Fleece oder normales Fleece verwenden für die Mütze?
    Lg, Sandra

    Reply
    1. Bianca 19. Juni 2017 at 8:04

      Hallo Sandra, wie es dir beliebt. Grüße

  5. Pingback: Freebook-Sammlung: Mützen und Co. für Kinder und Babies - SewSimple

  6. sonja 25. November 2016 at 21:19

    wie fütter ich den Jerseystoff mit Fleece habe das eben probiert aber die mütze ist viel zu klein 🙁
    möchte es gern ohne bündchen 🙁

    Reply
  7. Lotte 19. November 2016 at 15:43

    Hallo! Ich würde die Mütze gerne für meine Söhne nähen. Wie messe ich am besten den Kopfumfang? Vlg

    Reply
    1. Bianca 21. November 2016 at 8:32

      Hallo mit einem Maßband von Mitte der Stirn am Kopf ringsherum.

  8. Isa 9. November 2016 at 18:17

    Hallo ich wollte gerne für meinen Sohn eine Mütze und einen Loop bzw Halssocke aus Baumwolle und Fleece nähen und einmal aus Jersey und Fleece.
    Was muss ich bei diesen Kombinationen beachten?
    Habe gehört das Baumwolle sich eigentlich nicht eignet weil der Stoff nicht dehnbar ist.

    Reply
    1. Bianca 10. November 2016 at 10:32

      Hallo Isa, Baumwolle eignet sich wirklich nicht, da sie nicht dehnbar ist. Ich würde nur dehnbare Stoffe für Mütze und Halssocke nutzen. LG

    2. Isa 10. November 2016 at 14:51

      Vielen Dank für die schnelle Antwort Bianca!
      Jetzt habe ich hier nur ein paar Baumwollstoffe für Kinder liegen und weiß nicht was ich damit machen soll, zumal ich meiner Schwester schon zwei Bilder von Stoffen geschickt habe die für Ihre Zwillinge sein sollen :-/ Hättet ihr da vielleicht eine Idee?

      Und wegen der Mütze noch wäre eine Kombination aus Jersey für die Außenseite und Fleece als Innenfutter wintertauglich? Und was als Bündchen nehmen? Sorry so viele Fragen aber ich fange erst so richtig an mit dem Nähen und möchte möglichst wenig falsch machen.

      Liebe Grüße Isa

    3. Bianca 11. November 2016 at 8:38

      Hallo Isa,

      du könntest einen Loop aus Baumwolle machen, das würde gehen. Weil der ja sowieso 2x umgewickelt wird. Ist aber halt nicht so angenehm zu tragen wie weicher Stoff. Zur Mütze: Ja eine Kombination ist natürlich möglich, habe ich hier ja auch so gemacht aus Fleece und Jersey. Als Bündchen nutzt du direkt Bündchenware. Gibt es so zu kaufen. LG

  9. Caroline 8. Oktober 2016 at 14:37

    Hallo,

    Kann ich für das Bündchen auch Fleece nehmen und wie sieht es da mit der Größe aus?
    Vielen Dank für eine kurze Antwort.

    Reply
    1. Bianca 10. Oktober 2016 at 9:45

      Hallo, nein, davon würde ich abraten, weil das Bündchen die Mütze am Kopf hält. LG

  10. Mona 7. Oktober 2016 at 8:55

    Hallo,
    danke für die super Anleitung!
    Hab nur eine kleine Abwandlung:
    hab in der Fleecemütze eine kleinen Wendeöffnung gelassen. Dann wurde das Bündchen so zwischen den Mützen eingenäht, dass die Nahtzugabe dann zwischen den Mützen liegt… Zum Schluss die Wendeöffnung schließen.
    Ich hoffe man versteht was ich meine 🙂
    Nummer 1 von 3 ist fertig 😉
    Liebe Grüße und nochmal herzlichen Dank

    Reply
    1. Bianca 10. Oktober 2016 at 9:42

      Ja kann man natürlich so machen, damit sie auch zum Wenden geht. LG

  11. Ramona K. 12. September 2016 at 12:55

    Vielen Danke für die super einfachen Anleitungen.
    Manchmal sitz ich jedoch wie Ochs vor dem Berg :-[
    Aber die vielen Kommentare und Lösungen bringen einen echt weiter!!!! 🙂

    LG

    Reply
  12. Patricia 5. März 2016 at 10:06

    Vielen Dank für das tolle Freebook.
    Habe eben eine Frühlingsmütze für Junior und eine für’s frischgeschlüpfte Patenkind genäht.
    Super einfach…

    DANKE

    Reply
  13. Johanna 15. Januar 2016 at 13:48

    Eure Videos sind super! Großes Kino! ich saß vorhin quasi zum ersten Mal an der Maschine und es hat sofort geklappt 🙂 Aber eine Frage habe ich: Sollte ich zum Nähen den Jersey Stoffes eine Jersey Nadel nehmen? Oder reicht die „normale“ die bei meiner Maschine mit dabei war?

    Reply
    1. Sabrina 16. Januar 2016 at 12:01

      es reicht eine gewöhnliche „Stretchnadel“

  14. Sandra 23. November 2015 at 14:38

    Hallo zusammen,

    erstmal muss ich sagen finde ich eure Seite richtig toll. Ich habe schon sehr viel nachgenäht.
    Allerdings weiß ich nicht auf was ich meine Nähmaschine stellen muss das ich unten wo ich stoff und bündvhen verbinde einen sauberen Abschluss bekomme. Vielleicht könnt ihr mir da weiterhelfen? Oder brauc hman dafür eine ganz besondere Maschine ?
    LG und vielen Dank im voraus
    Sandra

    Reply
    1. Bianca 24. November 2015 at 11:52

      Hallo Sandra,

      ich weiß jetzt nicht so genau was du meinst!? Also wenn du Stoff und Bündchen verbindest musst du einen flexiblen Geradstich nehmen. Die Naht liegt dann ja innen und ist nicht mehr zu sehen. LG

  15. Pedi 5. September 2015 at 20:53

    Danke für die tolle Anleitung. Ich habe so auch als Nähanfängerin sofort eine tolle Mütze nähen können.

    Reply
  16. Steffi 4. Januar 2015 at 12:19

    Wirklich super der Schnitt. Selbst als Anfängerin in Jersey, Fleece und Bündchenstoff wirklich wirklich top.

    Reply
  17. Bianca 3. Januar 2015 at 10:17

    Bis KU 57 cm! Alle Größen stehen unterhalb der Linien. Viel Spaß.

    Reply
  18. Vanni 2. Januar 2015 at 21:07

    Bis zu welcher Größe des Kopfumfangs kann ich das Schnittmuster nutzen? irgendwie sieht man die äußersten Zahlen nicht. Meine Tochter hat KU 50/51

    Reply
  19. Sandra R. 22. Dezember 2014 at 10:23

    Hallo, nun habe auch ich eine Frage zu dem Schnittmuster der Beanie.
    Wenn ich aussen Fleece nehmen will, kann ich das auch innen nutzen, also mehr oder weniger das sie innen und aussen gleich aussieht?
    UND, das mit dem zusammennähen (Bild 4) verstehe ich noch, aber dann? Nehme ich dann die Mütze, wo ja noch 2 seiten „offen“ sind und lege die so das die 2 Nähte hinten und vorne mittig sind um das andere dann zu nähen? Sehe ich das richtig? (also geht um oben die „Spitzen“ zusammen zu nähen, hoffe ihr versteht was ich meine).

    LG Sandra

    Reply
    1. Bianca 22. Dezember 2014 at 11:46

      Na klar kannst du beide Seiten aus Fleece machen, aber sei dir bewusst, dass es dann nicht so gut fällt, weil der Fleece ja nicht so ist wie Jersey z.b. Also im Notfall bitte größer zuschneiden, wegen der Nicht Dehnbarkeit des Fleeces.

      Du nähst die Teile so wie die PFeile eingemalt sind und dann faltest du die Mützen so, dass die andere Naht geschlossen werden kann. Am Besten ist es, du nähst es mal, dann wird es einem bewusst. Vorher nur so anhand der Bilder kann es immer zu Missverständnissen kommen. Besser ist es wirklich man hat die Mütze vor sich liegen. Dann klappt es ganz bestimmt. LG

  20. Ute 26. November 2014 at 23:03

    Wunderbar! Genau so eine Mütze habe ich für meine Mädels gesucht!! 🙂
    Vielen Dank, morgen gibt es dann also drei neue Mützen! <3

    Reply
  21. Sarah 19. November 2014 at 13:23

    Vielen Dank für dieses tolle Schnittmuster als Anfängerin habe ich sofort 2 Mützen, 2Halssocken und 1 mal Stulpen genäht und es hat sofort geklappt

    Reply
  22. Anonymous 5. November 2014 at 19:50

    Da hab ich auch gleich mal eine Frage. Für welche Stoffe sind die Schnittmuster? Ich bin blutige Anfängerin und mein 1. Werk soll eine Mütze für meine Jungs sein. Jetzt hab ich hier und da quer gelesen und überall steht das man als Anfänger noch nicht mit Jersey nähen sollte da es etwas Übung braucht. Ich wollte gern mit Baumwolle anfangen damit ich mich dann auch nicht ärgern muss weil ich mich Überfordere. Wie muss ich die SM anpassen? Und wenn ich BW und Fleece kombiniere welche Nadel nehm ich da?

    Sorry das ich so blöd frag aber die Stoffe sind ja auch nicht gerade günstig und mag gerne auch einen Erfolg haben.

    Danke.

    Reply
  23. Anonymous 28. Oktober 2014 at 15:59

    hallo, vielen Dank für das SM und die Anleitung.Ich hätte mal eine Frage: wieso muss man denn bei der gefütterten Variante noch Nahtzugabe ans Schnittmuster dazumachen und bei der einfachen nicht?
    LG, Nicole

    Reply
    1. Bianca K. 29. Oktober 2014 at 9:24

      Hallo Nicole, weil die Stoffe dicker sind, bei der gefütterten Variante. Wenn du keine zusätzliche Nahtzugabe nimmst, könnte es sein, dass dadurch die Mütze zu eng wird.

  24. Anonymous 18. Oktober 2014 at 23:02

    danke für das tolle schnittmuster! hab gerade für meine beiden jungs jeweils eine genäht – und erst danach gemerkt, dass ich den „streifen“ im schnittmuster nicht hätte abschneiden sollen 😉
    passen trotzdem und sehen zwar etwas „eckig“ aus, sind dank fleece-futter aber kuschelig warm und meine jungs sind zufrieden so. weitere werde ich dann natürlich mit dem komplietten schnittmuster nähen :D:D

    Reply
    1. Anonymous 19. Oktober 2014 at 20:42

      Eckig sah meine auch aus. Lag an zu dicken Nahtzugaben. Nachdem ich mir der Schere nochmal dran war sitzt sie super!

  25. Jenny W 16. Oktober 2014 at 9:58

    Hallo, ich habe auch noch eine Frage zur Stichart für den Fleece-Stoff. Welchen Stich sollte man dafür am besten nehmen? Bin blutige Anfängrin und traue mich für meinen Sohn einfach mal ran. Hoffe es gelingt.

    Danke und LG

    Jenny

    Reply
    1. Bianca K. 16. Oktober 2014 at 10:33

      Hallo Jenny, am besten einen flexiblen Geradstich, weil du ja sicher noch in Kombination mit Jersey nähst. LG

    2. Jenny 22. Oktober 2014 at 14:25

      Hallo Bianca, super. Vielen Dank für die Antwort. Bei mir dauert alles immer ein wenig länger ;-). Kleinkind und erneute Schwangerschaft lässt grüßen :-). Ich habe den Kampf gewonnen und die Mütze ist ganz gut geworden für eine Nähanfängerin. Vielen Dank für die Schnittmuster und Erkärungen. Weiter so!

  26. Ines 15. September 2014 at 21:03

    Wenn ich die Mütze aus Feincord mit Teddyplüsch gefüttert nähen möchte, reicht da eine Nummer größer oder lieber zwei?

    Reply
    1. Bianca K. 16. September 2014 at 12:05

      Also aus dieser Kombi habe ich die Mütze noch nie genäht. Ich würde dir raten mit einer größeren Nahtzugabe zuzuschneiden.

  27. Ines 15. September 2014 at 20:59

    Wenn ich die Mütze aus Feincord mit Teddyplüsch gefüttert nähen möchte, nähe ich dann einfach eine Nummer größer, oder zwei? Habt ihr da Erfahrung?

    Reply
  28. Anonymous 11. September 2014 at 8:05

    Hallo ihr Lieben!
    Erstmal 1000 Dank für die tollen Nähanleitungen!! Bin begeistert!
    Ich hätte bzgl. des Beanie-Mützchens allerdings eine Frage hinsichtlich der Nahtzugabe: in der Frühlingsmützenanleitung steht, dass die Nahtzugabe bereits enthalten ist, hier schreibt ihr, dass man noch etwas Nahtzugabe ergänzen soll: ist das Absicht, also ggf. wegen des Futters oder ein Versehen?
    Vielen Dank und VLG
    Julia

    Reply
    1. Bianca K. 11. September 2014 at 8:38

      ja das ist Absicht, da diese gefütterte Mütze lieber mit etwas mehr Nahtzugabe zu nähen ist, wegen den dicken Stoffen. Sonst kann es passieren, dass sie nicht passt! LG

    2. Anonymous 11. September 2014 at 13:38

      Alles klar, danke für die schnelle Antwort!
      Soll dann denn nur der Oberstoff/Jersey mit mehr Nahtzugabe genäht werden oder auch der Füllstoff/Fleece?

    3. Bianca K. 11. September 2014 at 13:41

      Lieber beides! 😀

  29. Anonymous 20. August 2014 at 11:53

    Hallo zusammen,
    Ich bin soo begeistern von euren Sachen und auch euren Videos. Top! Bitte macht weiter so…. ich freue mich auch in Zukunft viel von euch zu sehen, und vielleicht noch viele feebocks von euch zu sehen. Liebe grüße aus dem schönen Ostfriesland!

    Reply
  30. Isabel Theißen 20. Juni 2014 at 16:09

    Liebe bianca, danke für die tolle Anleitung! Eine frage: als außenstoff benutze ich jersey. Funktioniert es wenn der innenstoff (fleece) nicht dehnbar ist? Danke 🙂

    Reply
    1. Bianca W. 23. Juni 2014 at 8:00

      Ja natürlich, das habe ich doch auch gemacht. Innen ist bei mir rosa Fleece! LG Bianca

  31. Anonymous 25. Februar 2014 at 15:18

    Hallo! Ich bekomme das sm für die Mütze leider nicht auf, woran kann das liegen?
    Lg Sandra

    Reply
    1. Bianca W. 25. Februar 2014 at 15:41

      Hallo Sandra, eigentlich müsste es gehen wenn du normal auf das Wort klickst. Sollte es dennoch nicht gehen, schick mir doch eine mail an info@mamahoch2.de und ich schick dir gern das SM per Mail zu!

  32. Anonymous 20. Januar 2014 at 22:47

    Hallo, die Mütze war das zweite Projekt auf meiner neuen Overlockmaschine. Die untere Kante vom Schnittmuster hab ich allerdigs doch weggeschnitten und dafür ein relativ breites Bündchen drangenäht. Passt sehr gut. Die Mütze ist momentan Lieblingsteil meines Sohnes und musste heute mit ins Bett.
    Herzlichen Dank für Schnittmuster und Anleitung.

    Reply
  33. Anonymous 20. Januar 2014 at 16:15

    Endlich hab ich einen Schnitt für so eine schöne Babymütze gefunden. Vielen Dank auch für die tolle Beschreibung,
    werd mich gleich mal drüber machen. Macht weiter so mit so tollen Anleitungen. Komme ganz gewiß wieder auf
    eure Seite.
    lg Karin

    Reply
  34. Anonymous 22. November 2013 at 11:18

    Juhu – endlich ne Overlock und dein Beanieschnittmuster war das erste Nähstück. Tolle Anleitung, hat alles geklappt und Töchterchen ist happy
    Jacqueline

    Reply
  35. Judith Spies 16. Oktober 2013 at 11:24

    Was mach ich falsch, wenn mein Kontrollkästchen nur 3,7 x 3 cm ist??

    Reply
    1. Bianca 16. Oktober 2013 at 11:29

      Schau mal in dein Druckeinstellung, nimm das Häckchen bei „an Seite anpassen“ raus!

  36. Anonymous 9. Oktober 2013 at 20:12

    Hallo, ich bin Näh- Anfängerin und habe nun begonnen, für mein Baby zu nähen. Da bin ich über Eure Seite gestolpert und habe für meine kleine Maus einige Mützen genäht. Eure Anleitungen sind echt super, ganz liebevoll und verständlich gestaltet. Vielen herzlichen Dank dafür! Habe wirklich große Freude, Eure Sachen nachzunähen. Liebe Grüße, Tanja L.

    Reply
  37. trinchen 2. Oktober 2013 at 21:09

    Hallo,
    vielen Dank für die tollen Anleitungen. Welche Stichart nehmt Ihr denn ?
    LG Trine

    Reply
    1. Bianca 3. Oktober 2013 at 12:50

      Hallo ich nähe alles mit meiner Overlockmaschine. Am Besten nimmst du einen elastischen Stich (Dreifach Geradstich) und einen Overlockstich, wenn den deine Maschine hat.
      LG

    2. Brina H. 3. Oktober 2013 at 22:51

      ich nähe mit Dreifachgeradstich und versäume mit zickzack oder Pseudoverlock.

  38. Katja F. 11. September 2013 at 20:15

    Liebe Bianca,
    vielen Dank für die tolle Anleitung! Ich werd mich demnächst mal dranmachen 🙂 und eine Halssocke steht auch noch auf meiner To Do Liste.
    Jetzt müssen nur meine Zwei mich mal nähen lassen, lach.

    viele liebe Grüße,
    Katja

    Reply
  39. jani 10. September 2013 at 21:10

    ich freu mich auf die zweite anleitung!!!

    werde nochmal eine mütze versuchen. leider ist mir bei der ersten das bündchen zu locker, ich hab sie nun schon zweimal aufgetrennt. mein sohn hätte dann doch lieber eine „normale“. und dafür hab ich nun extra diesen teuren stoff angeschnitten *schnief*

    Reply
    1. Brina H. 11. September 2013 at 12:29

      wegen Bündchen: ich nehme von meinem Kleinen immer eine Mütze, die sehr gut passt und pausche da die Bündchenbreite ab. LG Sabrina

  40. Nicole 10. September 2013 at 14:54

    Die Mützenteile sind zugeschnitten und wenn ich mich etwas ausgeruht habe, werde ich sie nähen. Alles nicht so einfach mit dickem Bauch (aber wem sage ich das ;-)) Wann wird es die Fortsetzung der Serie geben?

    Reply
    1. Bianca 10. September 2013 at 15:05

      Ja Sabrina wird sich jetzt sicher angesprochen fühlen bei dem Thema Nähen mit Dickem Bauch! 😉

      Ich denke Morgen gibt es die Zweite Anleitung! 😀

    2. Brina H. 11. September 2013 at 12:24

      melde mich zu Wort, fühle mich angesprochen: dumm ist es, wenn irgendwas unter den Schreibtisch fällt 😉

  41. jani 10. September 2013 at 11:10

    ich habe gestern auch das erste mal zwei beanies genäht. deine anleitung ist super. aber ich find sie auch ein bisschen groß.
    nun möchte ich mal eine eng anliegende machen. dann schneid ich unten ein stück ab und mach dann trotzdem einen bund oder näh ich das einfach um?

    Reply
    1. Bianca 10. September 2013 at 11:16

      Ja sie fällt ein wenig größer aus! Aber lieber so als zu klein! 😀

      Entweder machst du unten ein Bündchen dran, dann schneide von dem Schnittmuster, da wo Schnittmuster Beanie steht, einfach noch ein paar cm ab oder du lässt es so und nähst es um! Ganz wie du magst!

  42. Bonbonrosa 9. September 2013 at 23:24

    Der Stoff ist ja total süß! Wo ist der her?
    Ich habe die Mütze, allerdings die einfache Version, auch schon genäht. Fand, dass die groß ausfällt. Bei der Zweiten habe ich dann beim Bündchen 2 cm weggelassen und das passte dann 🙂
    Die Variante mit dem Innenfutter muss ich jetzt, da der Herbst kommt (schnief) auch mal nähen.
    Danke, für die Anleitung!
    Lg, Nadine

    Reply
    1. Bianca 10. September 2013 at 7:32

      Der Stoff ist von Stoffwelten. Das war eine Eigenproduktion, den gibt es leider nicht mehr!
      Danke für dein Feedback. Ich werde die Maße mal überarbeiten! 😀
      Viel Spaß beim Nähen!

    2. Bonbonrosa 13. September 2013 at 21:38

      Es gibt den Prinzessinen-Stoff wieder. Jipppi! Juhu! Habe ich gleich bestellt.
      Lg, Nadine

  43. Corinna Fischbach 9. September 2013 at 16:07

    Schöne Beschreibung.
    Ich habe noch einen kleinen Tipp: Ich habe die Mütze auch schon einmal genäht, nur habe ich das Bündchen zwischen die beiden Stoffe gelegt und dann eine Wendeöffnung gelassen. Dann die Mütze gewendet und den Rest mit der Hand zu genäht. So kann man die Mütze dann von beiden Seiten tragen.

    Reply
    1. Bianca 9. September 2013 at 18:30

      Danke Corinna,
      ich wollte demnächst dann noch eine seperate Anleitung für eine Wendemütze machen! Aber wer es jetzt schon möchte, dem hilft dein Kommentar sicher schon weiter.

    2. Nicole 10. September 2013 at 14:51

      Das ist eine super Idee. Habe gerade überlegt, welche Naht ich am besten offen lasse, um daraus eine Wendemütze zu zaubern… Jetzt weiß ich es!

  44. Nicole 9. September 2013 at 14:44

    Habe die Mütze eben genäht. Allerdings ist sie zu groß. Kann es sein, dass man den Teil, auf dem bei Deinem Schnittmuster „Schnittmuster Beanie“ steht, weglassen muss, wenn man ein Bündchen rannäht? Bei mir sitzt die Mütze halt nicht richtig und ich überlege, was ich eventuell falsch gemacht haben könnte.

    Reply
    1. Bianca 9. September 2013 at 14:55

      Danke für dein Feedback Nicole! Ja, das kann durchaus sein, kommt eben auch darauf an wie weit die Mütze am Hinterkopf sitzen soll! Ich werde das auf jedenfall mal noch dazu schreiben. Danke!

    2. Nicole 9. September 2013 at 18:37

      Ok…diese Anleitung macht definitiv süchtig! 🙂 Ich habe jetzt (erstmal, weil kein Bündchen mehr da ;-)) 4 Mützen genäht. Und ich glaube, die erste Mütze sah nur so komisch aus, weil ich sie auf hatte. 😀 Ich bin irgendwie kein Mützentyp oder aber habe die passende Mützenform für mich noch nicht gefunden…bei meinen Kindern sehen die Beanies nämlich super aus. Danke für das Tutorial!

    3. Bianca 9. September 2013 at 18:42

      Danke Nicole, das hör ich wirklich sehr gern. Ich habe trotzdem deinen Hinweis mit aufgenommen! Das Schnittmuster ist eben individuell machbar, auch die Breite des Bündchens kann die Mütze nochmal ganz anders aussehen lassen. Gerade das finde ich ja so klasse daran. Ich würde mich über ein paar Fotos deiner Werke für unser Facebookalbum sehr freuen!

  45. justina S 9. September 2013 at 12:03

    Super Idee 🙂 werde ich mal heute versuchen auch so ein Set zu zaubern 🙂 schnittmuster für Mütze ist nach meiner Kreation 🙂
    Lieben Gruß justina

    Reply
    1. Ramona 13. Oktober 2015 at 20:53

      Hallo, die Mütze soll mein erstes Stück werden. Weiß noch nicht so recht welche Stichwort ich nehmen soll. Reicht der Overlockstich, um gleichzeitig zu nähen und zu versäubern? Oder muss ich quasi 2 Schritte machen? Nähen (mit welchem Sich?) Und dann versäubern mit dem Overlockstich? LG

    2. Bianca 14. Oktober 2015 at 9:11

      Ich würde an deiner Stelle mit einem elastischen Geradstich nähen und mit einem Overlockstich dann versäubern. LG

Leave A Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.