Playfood – Tutorial Spielessen aus Filz nähen

Passend zum gestrigen Kinderküchenpost zeigen wir euch heute wie einfach man Spielessen so genanntes Playfood bzw. Felt Food (Filzessen) nähen kann.

Wir haben nämlich eine Menge an verschiedenen Sorten Obst, Gemüse, Wurst und Co. genäht.

Playfood Filz Kinderküche Filzessen Nähen

Es ist wirklich echt easy und sieht knallermäßig aus. Achja und schnell gemacht ist es auch noch.

Toast, Spiegelei, Salat, Möhren, Käse, Käsescheiben, Tomaten, Wurstscheiben, Bürgerfleisch und Nudeln

Playfood Spielessen Kinderküche Filz Tutorial

Und so wird es gemacht!

Das Meiste ist einfach nur aus Filz ausgeschnitten und mit Ziernähten versehen. Das Toast und das Fleisch sind mit Watte gefüllt. Das Filz ist aus einem Bastelbogen von Folia*.

Die Tomaten sind aus 2 Teilen. Rot legt ihr auf orange und näht es zusammen.

Playfood Spielessen Kinderküche Filz Tutorial1

Die Nudeln sind ebenso einfach:

1 – Rechtecke mit einer Größe von 5 cm * 8 cm zuschneiden
2 – mit einer Zackenschere die Ränder abschneiden
3 – mit Nadel und Faden grob in der Mitte durchnähen und zusammen ziehen
4 – den Faden ein paar Runden herumwickeln und noch einmal von unten nach oben durch die Nudel stecken und fest zusammen nähen
FERTIG

Playfood Spielessen Kinderküche Filz Tutorial2

Playfood Spielessen Kinderküche Filz Tutorial3

Und so näht ihr die Möhrchen:

1 – Schneidet euch ein Dreieck zu und näht ein paar Streifen ein. Ich finde, dass macht das Ganze realistischer.
2 – Faltet das Dreieck rechts auf rechts und näht die offene Seite zu.
3 – Wendet die Möhre und stopft sie mit Füllwatte aus.
4 – Mit der Hand näht ihr die obere Öffnung zu.
5 – Vergesst nicht ein Blatt mit einzunähen.
FERTIG

Playfood Spielessen Kinderküche Filz Tutorial4

Playfood Spielessen Kinderküche Filz Tutorial5

Ihr könnt das Sortiment auf alles Mögliche erweitern. Ich habe z. B. noch vor Donuts und Cupcakes zu nähen! Der Kreativität sind dabei wie immer keine Grenzen gesetzt!

Noch mehr tolle Beiträge zum Spielessen findest du hier:

Wie gefällt es euch? Habt ihr noch mehr Ideen was man ganz einfach nähen kann???

Liebe Grüße Bianca

* Links, die mit einem Sternchen versehen sind, stellen Partnerlinks dar. Die Inhalte unserer Seite sind kostenlos. Sie sind ein Spiegel unserer Meinung und unserer Auffassung. In einigen Beiträgen nutzen wir sogenannte Affiliate-Links (Provisionslinks / Partnerlinks). Wenn du auf diese Links klickst und ein Produkt erwirbst, zahlt du nicht mehr als sonst auch. Wir bekommen für deinen Kauf über unsere Empfehlung eine kleine Provision. Damit hilfst du uns dabei, unseren Mamahoch2 Blog auch weiterhin zu finanzieren. Danke! P.S: Natürlich kannst du die Produkte auch beim lokalen Händler deines Vertrauens erwerben.

Author: Mamahoch2

Share This Post On

Kommentar absenden

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

22 Kommentare

  1. Ich wollte auch die Nudeln machen aber bekomme den Filz einfach mit der Bastelschere nicht geschnitten 🙁 habe ihn im Internet extra dafür bestellt 🙁 habt ihr ne Idee was ich falsch mache ? Möchte doch so gern die Nudeln für meine kleine nachmachen 🙁

    Kommentar absenden
    • Ich hab ja die Zackenschere von Ikea, die geht super! Hast du eine andere zum probieren? Grüße

    • Ich habe 3 verschiedene auf arbeit probiert 😅 Hat aber leider mit keiner geklappt … aber mit der normalen schere Zacken rein schneiden ist mir echt zu aufwendig🙈 Ok dann muss ich mir wohl was anderes überlegen 🙁

    • Ach herrje…. Das tut mir aber leid. Nein, das wäre mir auch zu aufwendig! liebe Grüße

    • Hallo Sarah es gibt solche Filzpakete wo solche dünne A4-Filzblätter drin sind – die sind perfekt!

  2. Hallo 🙂
    Habe auch das Obst und Gemüse von dir nach genäht! Finde ich wirklich klasse 🙂
    Habe noch Pilze gemacht.
    Liebe Grüße

    Kommentar absenden
  3. Hab heute dein Filzessen nachgemacht und es war ziemlich einfach. Sehr gute Beschreibung bei den Nudeln, der Rest ging durch abgucken. Hast du eigentlich die Donuts noch gemacht? Grübel grade noch über die richtige Größe.
    Vielen Dank für die Ideen.

    Kommentar absenden
    • Hallo, danke! nein, bisher habe ich nichts weiter gemacht. 😀

  4. Es gibt diese Möhren für die Kinderküche auch von einem Hersteller (erzi?) aus Holz. Ich finde aber, dass die selbstgemachten Filz-Möhren einfach mehr Charme haben! Stellt sich nur das Problem mit den zwei linken Händen… wird Zeit, dass ich mal einen VHS Kurs mache, um wenigsten etwas nähen zu können – zumindest einen Knopf annähen sollte wohl drin sein;-) LG Anni

    Kommentar absenden
    • Hahaha, ich denke das schaffst du auch mit Hilfe unserer. So eine Karotte kannst du doch auch super per Hand nähen! Dafür brauchst du nicht unbedingt eine Maschine, obwohl die ja einiges erleichtert. 😀

    • Hallo Bianca,

      Du kennst meine Ungeschicklichkeit nicht – schon in der Grundschule war Häkeln und Stricken mein „Spezialgebiet“;-) Bekomme es noch nicht mal hin, einen Nagel gerade in die Wand zu kloppen;-) Aber wofür gibt es gute Freundinnen und meinen Mann!?! man muss halt nicht alles können, sondern nur wissen, wer einem helfen kann…;-)

    • Genau, dann eben so! 😀

  5. Das ist mein nächstes Projekt denn wir haben schon Kinderküche in selbstbauplanung

    Kommentar absenden
  6. Großartig! Muss wohl schnell mal Filz kaufen gehen.

    Kommentar absenden
  7. Total coole Ideen!!!! Die Nudeln werd ich als erstes machen, mein Kleiner will nämlich immer wieder die ungekochten Nudeln, die ich ihm zu Spielen gegeben habe, essen. 😉

    Kommentar absenden
  8. Toll ♥ Ich kann zwar nicht nähen, dafür aber meine Schwiegermami 🙂 Mal gucken, ob die uns nicht ein paar Sachen nachzaubern kann… wie einfach man es haben kann, aber meistens komm ich auf so Sachen gar nicht 🙂

    Liebe Grüße

    Kommentar absenden
    • Was für Filz bzw. welche Dicke habt ihr dafür benutzt?

    • Oh wie dick das jetzt ist weiß ich gar nicht. Ich habe das Meiste aus der Bastelabteilung im Obi, aber auch viel aus dem Kreativshop idee!

    • Ich werd das mal noch mit in den Post aufnehmen! Danke für die Anregung! 😉