In dieser Anleitung kombiniere ich zwei unserer Schnitte zu einem Sweatkleid. Diese Nähanleitung basiert auf zwei Kinderschnitte und zeigt dir ein weiteres Mal, wie wandelbar unsere Schnitte sind.

Nähe ein Sweatkleid für deine Tochter

sweatkleid Nähanleitung

Wie bei allen unseren Anleitungen kannst du wieder variieren. Nähe das Kleid mit oder ohne Kapuze, mit Bauchbündchen oder setze den Rock direkt an Oberteil. Nähe eine Rocktaschen oder lasse sie weg. Es ist erlaubt, was gefällt.

Ich zeige hier die Anleitung für ein Sweatkleid mit Rocktaschen und Kapuze und ohne Bauchbündchen.

sweatkleid22

sweatkleid21

Vorbereitungen

Folgende Schnittmuster benötigt ihr für das Kinderkleid:

Wenn du noch bestimmte Materialien benötigst, dann klicke einfach auf die Punkte auf dem Bild (hier kommen Affliatelinks zum Einsatz)

bündchen

Bündchen von Pepelinchen

von Glückpunkt. *klick*

*Affiliatelink

afs-bannerset neu

Stoffe von Alles für Selbermacher

von Alles für Selbermacher *klick*

*Affiliatelink

rollschneider

Rollschneider

von Amazon.de *klick*

*Affiliatelink

12946839_10206430394309736_1502849725_o

Stecknadeln mit Herzkopf

von Amazon.de *klick*

*Affiliatelink

schere

Stoffschere

von Amazon.de *klick*

*Affiliatelink

Maßband

Maßband

von Amazon.de *klick*

*Affiliatelink

Wonder Clips

von Amazon.de *klick*

*Affiliatelink

Bevor du mit dem Zuschneiden und Nähen beginnst, nimm dir die Zeit und lies dir die gesamte Anleitung einmal komplett durch. Sollte ein Schritt nicht verständlich sein oder eine andere Frage aufkommen, dann schreibe uns gern einen Kommentar.

Zuschnitte

Für das Sweatkleid benötigst du:

  • Kapuzenteile 2x gegengleich
  • Ärmel 2 x (gegengleich bei den Babygrößen)
  • Rückteil 1 x
  • Vorderteil 1 x (ich habe meins noch mal geteilt)
  • Rockteil mit Taschenaussparungen 1x
  • Hintere Rockteil 1 x
  • Rockteil als Innenfutter für die Taschen 1 x

sweatkleid4

Rockteil

Das Kleid beginnst du mit dem Rockteil. Schneide für das Hinterteil den Rock einmal im Bruch zu.

Für das Vorderteil nimmst du auch das Hinterteil aus dem Freebook. Durch zweimaliges Zuschneiden des Hinterteils bekommst du einen geraden Rock. Auch das Vorderteil wird im Bruch zugeschnitten. Möchtest du auch seitlichen Taschen im Rock, so bleibt der Zuschnitt im Bruch liegen und schneide eine halbrunde Aussparung rechts oben aus. Dies ist der Eingriff für die Rocktasche.

Das Innenfutter die Tasche bekommst du, indem du das Vorderteil (ohne Aussparung für die Taschen) zuschneidest und die Länge etwas einkürzt. Hier gibt es auch die Möglichkeit, dass du die Tasche vergrößerst, indem du das Vorderteil gleich groß schneidest.

sweatkleid1

Um den Rockteil zum Schluss zu säumen schneidest du die Rockzuschnitte etwas länger zu. Dieses längere Zuschneiden wird „Saumzugabe“ genannt.

Solltest du „Saumzugabe“ in einer Anleitung lesen, weißt du jetzt, dass es sich hier um einen gesäumten Abschluss handelt. In manchen Schnitten wird auch geschrieben, dass du einen Saumzugabe selbstständig zugeben sollst. Hier schneidest du 5 – 6 cm mehr in der Länge zu.

sweatkleid2

Pullover

Nähst du die Kidsversion, dann klappe bei dem Papierschnittmuster 10 cm in der Länge ein. Schneidest du die vollständige Pulloverlänge zu, kann es dir passieren, dass dein Oberteil zu lange wird. Bei der Babyversion nimmst du die kürzere Variante.

sweatkleid3

Alle restlichen Zuschnitte nimmst du Original nach dem Schnittmuster vor (Beachte die Angaben der Nahtzugabe im Schnittmuster)

Rockteil nähen

Lege das Vorderteil auf das Taschenfutter und nähe das Innenfutter mit einem Zierstich am Vorderteil an. Hast du den Tascheninnenteil gleich lang wie das Vorderteil zugeschnitten, dann überspringt diesen Teil.

sweatkleid5

sweatkleid6

Jetzt befestigst du die Bündchen an der Rundung. Miss dazu den Tascheneingriff aus und multipliziere diese Länge mit 0,7. Für die Breite des Bündchens nahm ich 4 cm.

sweatkleid7

Falte das Bündchen zur Hälfte links auf links und steck es mit den beiden Außenseiten zusammen. Nun wird das Bündchen gedehnt angenäht. Achte beim Annähen darauf, dass du ausschließlich das Bündchen dehnst und nicht den Rockstoff. Nähe das Bündchen NUR an das Außenteil und nicht an das Rockteil.

sweatkleid8

Nach dem Annähen falte das Bündchen um und steppe es noch einmal knappkantig ab.

sweatkleid9

sweatkleid10

Fertig stellen

Jetzt verbindest du das Vorderteil mit dem Hinterteil des Rockes. Achte dabei darauf, dass du die Taschenbündchen mit einfasst. Lege alles rechts auf rechts und schließt die Seitennähte.

sweatkleid11

sweatkleid12

sweatkleid24

sweatkleid20

Nähe den Pullover nach der Anleitung zum Autumn Rockers fertig.

sweatkleid13

sweatkleid14

Nun nähst du das Oberteil an den Rockteil. Dein Rock sollte fast genau die gleiche Breite wie das Oberteil aufweisen. Durch dehnen beim Festnähen, kannst du jedoch kleine Abweichungen ausgleichen.

Hier gäbe es auch noch die Möglichkeit, dass du ein Bündchen zwischen Rock und Oberteil nähst.

Wende deinen Rock auf links und stülpe diesen dann über das Oberteil. Stecke die nach unten zeigende Kante vor dem Nähen mit Stecknadeln oder Stoffklemmen fest. Verbinde nun die beiden Teile mit einem Overlockstich oder einem dehnbaren Stich.

sweatkleid16

Nach dem Wenden ist das Kleid fast fertig. Entweder säumst du den Rock unten oder du nähst dir ein Bündchen an. Die Länge des benötigten Bündchen berechnest du dir nach der Bündchenformel (Rocksaumlänge x 0,7). Nähst du dir ein Bündchen an, so bekommt der Rock einen Ballonartigen Look.

sweatkleid26

sweatkleid30

sweatkleid29

Ein kleiner Tipp:

Da diese Anleitung auf der Verarbeitung von Sweatstoff basiert, entschied ich mich gleich für die nächstgrößere Größe. Meine Tochter trägt zum Zeitpunkt eigentlich eine 98, doch ich habe eine 104 zugeschnitten und genäht. Da Sweatstoff etwas dicker (wie Jersey) war es die richtige Entscheidung. Du kannst das Kleid natürlich auch aus Jersey nähen. Die Möglichkeiten sind enorm.

sweatkleid31
Du kannst mit deiner Tochter auch im Partnerlook gehen, indem du dir einfach auch ein Sweatkleid nähst. Wir haben dir auch eine Anleitung für Frauen veröffentlich. Schau dir die Anleitung für ein Sweatkleid für Damen an.

Du möchtest diese Anleitung nicht vergessen? Dann pin die dir jetzt auf Pinterest:sweatkleid Nähanleitung 1

Ich hoffe dir gefällt  diese Erweiterung und wir konnten euch wieder einmal mehr zeigen, was mit Schnittmusterkombinationen möglich ist.

Liebe Grüße Bianca

 

Werbung

ommetar 0.000000e+0

  1. Pingback: Nähanleitung - Das Sweatkleid für Damen ⋆ Mamahoch2

  2. Marlies 18. März 2018 at 21:44

    Hallo,

    habe gerade einen Schnitt downgeloadet und würde gern bezahlen, schickt ihr mir die Rechnung noch zu, ich finde nämlich eure Daten nilcht.

    LG

    antworten
    1. Sabrina 19. März 2018 at 5:19

      Hey Marlies, wenn du etwas bezahlt hast, bekommst du automatisch eine Rechnung. Ansonsten müsstest du dich bitte einmal an shop@mamahoch2.de wenden und deine Bestellnummer mitteilen oder alternativ unter Angabe deiner Bestellnummer (nur so ist eine eindeutige Zuordnung möglich) überweisen. Die Zahlungsinformationen findest du hier: https://shop.mamahoch2.de/zahlung-versand-lieferung/

  3. Claudia Huber 17. März 2018 at 17:08

    Hallo. Ich bin Nähanfängerin und möchte das Kleid mit Bauchbündchen nähen. Soll ich dann beim Pulli und beim Rock jeweils 2,5cm an Länge zusätzlich wegnehmen?

    antworten
    1. Suse 18. März 2018 at 18:06

      Hallo!

      Das kannst du machen. wenn du das Oberteil etwas „puffiger“ am Saum magst, könntest du die Länge auch so lassen und den Rocksaum an Ende ein Stück mehr umklappen vor dem Säumen.

      Viele Grüße
      Suse

  4. Sue 6. September 2017 at 14:02

    Hallo!
    Vielen Dank für eure tollen Anleitungen. Ich nähe gerne und oft aus euren Freebooks und Tutorials!

    Jetzt habe ich eine Frage zum Sweatkleid. Ich möchte eins mir Bauchbündchen nähen. Wie breit wähle ich denn das Bauchbündchen am besten?
    Und muss ich da auch die Bündchenformel anwenden?

    Liebe Grüsse aus der Schweiz

    antworten
    1. Bianca 6. September 2017 at 16:24

      Hallo Sue, ich würde es höchstens 5 cm breit machen aber nicht doppelt, sondern direkt oben und unten den Pulloverteil und Rockteil annähen. Und das Bündchen nur etwas schmaler machen also vlt mit dem Faktor 0,85 rechnen! Liebe grüße Bianca

    2. Sue 6. September 2017 at 20:24

      Vielen Dank!

  5. Kati 12. Dezember 2016 at 22:59

    Hi ? ich würde gern für meine zwei Mädels zu Weihnachten solche Kleider nähen… Wieviel Stoff muss ich denn da ungefähr kaufen? Ich brauche eine Gr. 110 und eine 92/98…
    Danke schön… Ich bin totaler Fan eurer Seite! Danke!!

    antworten
    1. Bianca 13. Dezember 2016 at 9:22

      Hallo Kati mit 1 m pro Kind kommst du super hin. Grüße

  6. Pingback: Sweatkleid von mamahoch2 - Schnittmusterchen

  7. Meike 25. Oktober 2015 at 21:05

    Nabend 🙂 Eins vorab: Eure Anleitungen sind einsame spitze!! Habe als absolute Nähanfängerin schon einige ausprobiert und ist – dank euch – auch alles bisher gut gegangen 😀 Eine blöde Frage hab ich zu dem Sweatkleid.. spricht denn was dagegen, die Vorder- und Rückseite des Pullis und des Rockes jeweils direkt komplett in einem Stück zuzuschneiden (wenn ich kein Bündchen/Taschen zusätzlich nähen will)? Oder klappt das so nicht? Danke vorab für eure Antwort 🙂 LG

    antworten
    1. Claudia 26. Oktober 2015 at 11:58

      Danke 🙂 Das sollte kein Problem sein. Ich habe es schon gemacht. Ggf musst du bei der Länge etwas aufpassen und eventuell kürzen. LG, Claudi

  8. Jelena.kohnen@live.de 18. September 2015 at 9:08

    Hallo zusammen,
    ich muss einfach mal ein großes Kompliment generell aussprechen – ich bin total begeistert von euren Tutorials, habe jetzt als Anfängerin bereits das Sweatkleid und die Abwandlung als Tunika in dieser Woche genäht. Hat alles geklappt, weil die Fotos und die Beschreibungen einfach super sind! Danke. Es macht richtig Spaß! Vielleicht kommt ja auch nochmal ein Tutorial bzgl. Reissverschluß… da traue ich mich noch nicht dran…

    antworten
    1. Bianca 18. September 2015 at 9:32

      Vielen lieben Dank!!!

  9. Katrin 16. September 2015 at 11:43

    Wie mache ich denn das Rockteil bei dem Sweatkleid für Damen? Gibt es dazu auch ein Schnittmuster?

    antworten
    1. Bianca 16. September 2015 at 11:58

      Nein, wie bereits im Beitrag beschrieben, verlängern und leicht ausstellen. LG

  10. Jennifer 7. September 2015 at 15:22

    Vielen Dank für das Tutorial

    antworten
    1. Karina 9. September 2015 at 21:06

      Ich versuche wirklich schon über Stunden die Schnitte für das Sweatkleid herunter zu Laden ??es geht einfach nicht !
      Sehr schade
      Lg Karina

    2. Bianca 10. September 2015 at 6:09

      Liebe Karina, WAS geht denn nicht? Ohne Fehlerbeschreibung bzw. eine konkrete Angabe können wir dir nicht helfen! LG

    3. Karina 10. September 2015 at 6:24

      Guten Morgen Bianca

      Ich hänge in einer Dauerschleife beim Download .
      Der Download startet aber endet einfach nicht mehr?!
      Danke und LG Karina

    4. Bianca 10. September 2015 at 6:53

      Die Email, die du hier angegeben hast, hast du auch mit der bestellt? (nur für mich sichtbar) Dann kann ich nämlich danach mal suchen und die Links dir nochmal per Mail zukommen lassen. LG

    5. Karina 10. September 2015 at 6:58

      Ja genau mit der habe ich such bestellt!
      Danke vielmals das ist total toll von dir!!!

    6. Bianca 10. September 2015 at 7:04

      So du müsstet noch einmal eine Mail mit den Links bekommen in den nächsten Sekunden! 😀

    7. Karina 10. September 2015 at 7:24

      Juhuuuuuuuuu????es geht!!!!
      Danke dir vielmals????das ist jetzt richtig super !
      Ich danke dir vielmals für deine Hilfe !!!!
      Danke und LG Karina

    8. Bianca 10. September 2015 at 7:36

      Kein Problem! 😀

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.