Trittsteine für das Gartenbeet- DIY aus Beton

Draußen schickt der Sommer seine ersten Grüße in Form von Wärme, Sonne und Blütenduft. Sommer heißt hier Gartenzeit und Gartenzeit ist Naschzeit. Wir haben das große Glück, dass wir alleinig den Garten an unserem Mietshaus nutzen dürfen. Sofort als wir ihn übernahmen, zogen Stachelbeere, Himbeere, Erdbeere und viele Gemüsesorten mit ein. Ein Strauch war allerdings schon vor uns da und liefert seit Jahren hohen Ertrag – die Brombeere. Da ich aber um die Brombeere herum ein Blumenbeet angelegt habe, war es für das Tochterkind kaum möglich selbst zu ernten und vor allem zu naschen. Immer gab es böses Schimpfen von Mama, weil wieder ein zartes Pflänzchen den kleinen Kinderfüßchen zum Opfer fiel. Das sollte sich endlich ändern und so haben wir Trittsteine für das Beet aus Beton selbst gegossen und dekoriert. Und das Beste – die Tochter konnte super mitmachen.

Trittsteine Beton Blogbild

Hätte ich letztes Jahr gewusst, wie einfach die Herstellung ist – ich hätte es viel eher schon in Angriff genommen. Tatsächlich haben wir nur etwa 1,5 Stunden gebraucht, dann standen die Steine bereit und mussten nur noch trocknen.

Du brauchst für diese individuellen Schmuckstücke garnicht viel:

Trittsteine 4

Estrich – Beton*
Maurerkelle*
Cuttermesser*
einen Plastikeimer (gibt es super günstig  und aus weichem Material oft von den Baumarkt-Hausmarken)
Dekor – z.B. Muscheln*, Murmeln*, Steine, ect pp
einen aufgeschnittenen Müllebeutel als Unterlage

Zuerst hat der Liebste Ringe aus den Eimern geschnitten. Diese bieten eine super Grundlage für die Steinform- sie sind stabil, man kann sich die Höhe selbst aussuchen und der Durchmesser ist ideal um darauf zu stehen. Wir haben also mithilfe des Klebebandes den Eimer abgeklebt und den ersten Ring zurecht geschnitten. Durch das Klebeband hat man eine prima Hilfslinie und muss nicht abmessen.

Trittsteine 5

Nun wurden die Ringe auf einer Unterlage festgeklebt, damit bei evtl. entstandenen Unebenheiten der Beton nicht heraus läuft.

Trittsteine 6

Trittsteine 7

Den Beton anzurühren ist nicht schwer und eine Anleitung steht auch eigentlich immer auf den Säcken mit drauf. Wichtig wäre nur zu sagen, dass man mit den Händen vorsichtig sein sollte. Falls Kinder schon beim Anrühren mithelfen möchten, würde ich immer Handschuhe empfehlen, da der Beton sehr die Haut austrocknet und reizt. Ebenso darf die Mischung nicht zu dünn werden, damit die Dekoelemente nicht versinken und der Beton nicht an kleinen Lücken der Ringe herausläuft.

Trittsteine 8

Trittsteine 9

Trittsteine 10

Die Masse sollte in etwa die Konsistenz haben, dass ein Haufen nur ganz ganz sachte breit läuft.

Trittsteine 11

Trittsteine 12

Wenn die Formen gut befüllt sind, kannst du mit den Kindern die Deko verteilen. Besonders schön finde ich Dinge, die man selbst gesammelt hat- wie zb Muscheln aus dem Urlaub, Steine vom letzten Spaziergang oder wie bei uns- Murmeln, die man in der Sandkiste wiederfindet 😀 . Wichtig ist hierbei, dass möglichst keine Spitzen oder Kanten nach oben zeigen und Elemente wie Murmeln oder Muscheln nicht zu sehr heraus stehen. Während des Trocknens kann es passieren, dass sich einzelne Schmuckstücke wieder etwas aus dem Beton heraus drücken – dann möglichst zeitnah diese wieder eindrücken. Aufpassen musst du allerdings, wenn der Beton schon zu sehr getrocknet ist, da dann die Oberfläche beim Drücken reißen und brüchig werden kann.

Trittsteine 13

Trittsteine 14

Nun das ganze Trocknen lassen. Die Formen solltest du nicht in die direkte Sonne stellen. Auch zu schnelles Trocknen kann zum Reißen der Oberfläche führen.

Trittsteine 15

Nach einem Tag konnten wir die Ringe schon entfernen und die Steine im Beet verteilen. Übrigens ist die Zeit jetzt im Frühjahr dafür wirklich super- da viele Pflänzchen sich noch nicht so ausgebreitet haben und man die Steine noch gut platzieren kann.

Trittsteine 16

Auch meine Mama hat einen der Trittsteine zum Muttertag bekommen und sich sehr darüber gefreut. Nun warten wir nur noch auf reiche Ernte und freuen uns wenn die Naschzeit wieder beginnt und man problemlos pflücken kann.

Falls dir die Idee gefällt, für die Umsetzung aber gerade die Zeit fehlt- dann pinn es dir als Inspiration für später auf Pinterest.

Trittsteine Beton Pinterest

Ich wünsche dir eine wundervolle Gartensaison

deine Sandra

* Links, die mit einem Sternchen versehen sind, stellen Partnerlinks dar. Die Inhalte unserer Seite sind kostenlos. Sie sind ein Spiegel unserer Meinung und unserer Auffassung. In einigen Beiträgen nutzen wir sogenannte Affiliate-Links (Provisionslinks / Partnerlinks). Wenn du auf diese Links klickst und ein Produkt erwirbst, zahlt du nicht mehr als sonst auch. Wir bekommen für deinen Kauf über unsere Empfehlung eine kleine Provision. Damit hilfst du uns dabei, unseren Mamahoch2 Blog auch weiterhin zu finanzieren. Danke! P.S: Natürlich kannst du die Produkte auch beim lokalen Händler deines Vertrauens erwerben.

Author: Sandra

mitteilungsbedürftige Traumtänzerin, Geduld und Ungeduld in einer Person, Dekosüchtig, aus Überzeugung Kochmuffel, Angsthase, Heulsuse, Frischluftfreundin und Bastelfee, Zeitschriftenwälzering, vor allem aber im Herzen kindgebliebene Mädchenmama

Share This Post On

Kommentar absenden

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

1 Kommentar