Heute zeige ich euch gern wieder einmal, wie einfach ihr aus unserem Freebook Pullover „Autumn Rockers“ eine Tunika oder auch ein A-Form-Kleid machen könnt.

Nähanleitung Raglan Tunika Autumn Rockers

Babygrößen: https://shop.mamahoch2.de/produkt/freebook-autumn-summer-rockers-babygroessen/

Kidsgrößen: https://shop.mamahoch2.de/produkt/freebook-autumn-summer-rockers-kids/

 

Schnitt anpassen

Faltet euren Stoff in den Bruch und legt den Schnitt am Stoffbruch an.
Nähanleitung Raglan Tunika oder A-Form-Kleid

Nehmt euch ein Lineal zu Hand und verlängert das Shirt um 2 cm nach unten (Saumzugabe) und um 5 cm nach links. Dort wo der Bleistift liegt, markiert ihr euch den Punkt.Hier seht ihr es noch einmal genauer:

Nähanleitung Raglan Tunika oder A-Form-Kleid1

 

Nun legt ihr das Lineal an dem Armausschnitt und verlängert schräg bis zum unteren Punkt, den wir gerade ermittelt haben.

Nähanleitung Raglan Tunika oder A-Form-Kleid2

 

Entlang an diesen Linien schneidet ihr nun Vorder- und Rückteil so zu. Denkt bitte daran, dass ihr an dem Armausschnitt noch eine Nahtzugabe dazu nehmen müsst. Oben keine!An den Ärmeln bitte nur rechts und links eine Nahtzugabe dazu geben. Oben NICHT. Schneidet die Ärmel zweimal zu, spiegelverkehrt. Oder ihr legt euren Stoff aufeinander und schneidet so gleich beide Ärmel richtig zu.So sollten eure Schnittteile nun aussehen.

Nähanleitung Raglan Tunika oder A-Form-Kleid3

Zur Verdeutlichung noch ein anderes Beispiel. Hier erkennt man die A-Form ganz gut.

Nähanleitung Raglan Tunika oder A-Form-Kleid4

Zusammen nähen

 

Legt den Ärmel mit der hinteren Ärmelkante rechts auf rechts auf das Rückenteil und näht den Ärmel an. Das selbe macht ihr mit dem anderen Ärmel.

 

Nähanleitung Raglan Tunika oder A-Form-Kleid5

Nähanleitung Raglan Tunika oder A-Form-Kleid6

 

Nun legt ihr das Vorderteil vor euch hin und näht die Ärmel rechts auf rechts an. Danach habt ihr schon ein fast fertiges Kleid. Ihr habt nun nur noch EIN Schnittteil.

Jetzt steckt ihr die Ärmel und das Vorder- und Rückenteil sauber aufeinander und näht in einem Rutsch von Ärmelkante zur Saumkante durch.

Nähanleitung Raglan Tunika oder A-Form-Kleid7

Bündchen annähen

 

Nach dem Wenden berechnet ihr das Halsbündchen. Messt dafür den Umfang und multipliziert diese Zahl mit 0,7. Bitte nehmt kein Jersey als Bündchen. Der Halsausschnitt ist ziemlich eng bemessen, da macht sich ein ordentlich dehnbares Bündchen am Besten. Die Höhe sollte ebenso nicht höher als 4 cm sein.

 

Nähanleitung Raglan Tunika oder A-Form-Kleid8

 

Bündchen zuschneiden (Beispiel: 26 cm * 4 cm), rechts auf rechts falten, Seitennaht schließen. Zur Mitte hin auf die schöne Seite stülpen, am Rückenteil in der Mitte fixieren und unter Zug annähen.

 

Nähanleitung Raglan Tunika oder A-Form-Kleid9

 

Genauso geht ihr mit den Ärmelbündchen vor.

 

Nähanleitung Raglan Tunika oder A-Form-Kleid10

 

Jetzt müsst ihr nur noch den Saum umnähen. Ich habe es bei dieser Tunika nicht gemacht, sondern einfach nur den Saum mit der Overlock versäubert.

 

Fertig ist eure Tunika!

 

Nähanleitung Raglan Tunika oder A-Form-Kleid11
Nähanleitung Raglan Tunika oder A-Form-Kleid12
Nähanleitung Raglan Tunika oder A-Form-Kleid13

 

Der Treehouse Baumhaus Stoff ist von Alles für Selbermacher.

 

Ich wünsche euch viel Spaß beim erneuten Schnittabändern und hoffe ihr traut euch einfach mal mehr.

 

Bei Fragen und Anregungen einfach hier kommentieren oder eine Mail an info@mamahoch2.de schicken.

 

LG Bianca

 

Das Vervielfältigen und Verbreiten der Ebooks, Dateien und Schnitte und die gewerbsmäßige Produktion von Waren auf Grundlage der urheberrechtlich geschützten Schnittmuster und Vorlagen ist nicht gestattet. Für einen Verkauf bedarf es der vorherigen schriftlichen Einwilligung des jeweiligen Autors.

Werbung

ommetar 0.000000e+0

  1. Pingback: Schnittmuster Kleid Mädchen kostenlos | Herbst/Winter • eager self

  2. Pingback: Tutorial: süße Schleife am Halsausschnitt ⋆ Mamahoch2

  3. Sabrina 5. Juli 2018 at 15:20

    hallo, wenn an den Ärmeln dann auch an den Hauptteilen – du müsstest also die Schräge inkl. NZ zuschneiden. Ich hoffe, ich habe das richtig verstanden.

    antworten
    1. Hanna 6. Juli 2018 at 15:37

      Danke für die Antwort! Da ich schon zugeschnitten habe und ungern den Stoff wegschmeißen würde: kann ich bei Größe 68 einfach die NZG an der Kante beim Ärmel abschneiden? Oder wird es dann zu eng? Als Bündchen wollte ich Jersey verwenden

    2. Sabrina 6. Juli 2018 at 18:12

      Hallo, schneide es einfach ab, es sollte trotzdem passen.

  4. Hanna 3. Juli 2018 at 22:58

    Hallo, ich kämpfe gerade mit den Nahtzugaben. Am Ärmel gebe ich ja links und rechts (also an der Ansatzkante plus der geraden Strecke) eine NZG hinzu. Wie ist das dann beim Vorder- und Rückenteil? Wenn ich das richtig verstehe, soll nur am Armausschnitt eine NZG dazu gegeben werden und nicht an der verlängerten Kante, oder? Bei mir passen die Teile dann nicht mit den Ärmeln zusammen. Also es fehlt dann ein kleines Stück am Vorder- bzw. Rückenteil. Ich hoffe, das war verständlich und ihr könnt mir weiterhelfen.
    Liebe Grüße Hanna

    antworten
  5. Jule 22. Februar 2018 at 14:37

    Vielen lieben Dank für die tolle Anleitung und das Schnittmuster. Ich möchte die Tunika gerne aus einem Sweat Stoff in Größe 86 nähen. Kannst du mir einem Tipp geben wie ich das Schnittmuster anpassen muss, weil der Sweat ja weniger dehnbar ist als Jersey. 1000 Dank schonmal

    antworten
    1. Sandra 23. Februar 2018 at 12:00

      Hallo Jule! Das ist garnicht so leicht zu beantworten, da es sehr viele verschiedene Sweats gibt mit stark variierender Dehnbarkeit. Im Normalfall mache ich selber bei der Größe bei meinen Sweat keinen Unterschied zum Jersey. Du könntest natürlich alles gesamt 1 Nummer größer nähen, aber dann wäre das Kleidungsstück eben auch 1 Nummer größer und würde an verschiedenen Stellen auch nicht mehr so sitzen wie geplant! Ich würde daher empfehlen einfach einen gut dehnbaren Sweat zu nehmen, dann musst du nichts beachten und kannst ihn genau wie Jersey vernähen. Liebe Grüße Sandra vom Mamahoch2-Team

  6. Claudia Rieck 22. November 2017 at 10:39

    Hallo,
    Ich möchte beim A Schnitt das Kleid hinten gerne etwas länger nähen.
    Muss ich da etwas beachten?
    Liebe Grüße
    Claudia

    antworten
    1. Sabrina 22. November 2017 at 10:51

      Hallo Claudia, ja – das Vorderteil muss dann mit dem Rückteil bündig abschließen unten, daher musst du das Rückteil abgerundet zeichnen.

  7. Anna 23. Oktober 2017 at 16:40

    Hallo Bianca,
    ich habe durch Zufall Eure Seite entdeckt. Ich bin blutige Anfängerin und habe den Eindruck, dass dieses Kleidchen zum Beispiel trotzdem schaffbar ist. Ich danke Euch von Herzen für das liebe Zurverfügungstellen der Schnittmuster und Anleitungen. Ich kann es kaum erwarten loszulegen 🙂

    Liebe Grüße, Anna

    antworten
  8. Sandra 2. August 2017 at 16:00

    Hallo ihr Lieben! …
    Ich würde die Tunika gerne mal mit so einem Musselin Stoff nähen und vorne so eine Kellerfalte nähen…soll ich dann beim Schnittmuster re. und li. was dazugeben? (cm)
    Das geht doch mit Musselin Stoff, oder habt ihr eine andere Idee/Vorschlag welches Kleid man damit nähen könnte? glg

    antworten
    1. Bianca 3. August 2017 at 8:38

      Hallo Sandra, das geht ganz gut. Einfach wir hier vorgehen und ja etwas dazu geben oben, wenn du eine Kellerfalte einarbeiten möchtest. Ich kann aber auch gern mal ein Tutorial einplanen. Grüße

    2. Sandra 11. August 2017 at 21:01

      Ja, das wäre super! Danke Bianca.

  9. Pingback: Der Käfer ist nun 5 🎂 | Frau Käferin näht

  10. Pingback: „Maaaamaaaa Ais mi iza!“ | Frau Käferin näht

  11. Mellie 2. Juni 2017 at 15:40

    Hallo! Ich würde die Tunika gerne mit kurzen Ärmeln mit Rollsaum, die so wellenartig locker über den Oberarm hängen, nähen. (War das verständlich???) Könnt ihr mir sagen, wie ich das am besten zuschneiden?

    antworten
    1. Bianca 6. Juni 2017 at 8:02

      Hallo Mellie, genauso, nur das du am Ende dann einen Rollsaum machst. Die Ärmel kannst du kürzen wie es dir beliebt.

  12. Pingback: Einhornkleid und Pferdegeschichten | Frau Käferin näht

  13. Lioba 8. Mai 2017 at 10:10

    HALLO
    Ich liebe eure Schnittmuster sie passen immer toll. Ganz besonders der Kapuzenpullover,ich hab ihn schon mehrfach genäht und meine Enkelin liebt ihn, vielen Dank dafür.

    antworten
    1. Bianca 8. Mai 2017 at 10:36

      Dankeschön!

  14. Zipfilotta 22. März 2017 at 13:06

    Hallo an Euch
    und erst einmal vielen Dank für die tollen Basic-Schnitte, die ich sehr liebe!
    Für meine Mädchen möchte ich diese Tunika oder auch die normalen Raglanshirts gerne beim Vorderteil am Ausschnitt ein bisschen einkräuseln oder mit Kellerfalte nähen. Habt Ihr einen Tipp, wie ich das Schnittmuster entsprechend verändern kann?
    Liebe Grüße
    Zipfilotta

    antworten
    1. Bianca 22. März 2017 at 13:11

      Hallo, gib mal oben in der Suchleiste Kellerfalte ein. Dann findest du sicher etwas, das dir hilft. LG

    2. Zipfilotta 22. März 2017 at 21:28

      Oooh, ganz herzlichen Dank, das hat mir sehr geholfen! LG

  15. Pingback: Das Ding mit den Pferden | Frau Käferin näht

  16. Pingback: Puppenkleidung – Madame Wuselin

  17. Michi 24. Januar 2017 at 8:15

    Hallo, ich habe die Tunika für meine Kleine in Größe 80 genäht, der Schnitt passt perfekt und sieht super süß aus, vielen Dank ?

    antworten
  18. Daniela 26. Oktober 2016 at 12:17

    Hi! I würde gerne die Tunika in gr. 62 nähen. Genügt es bei gr.68 die Nahtzugabe wegzulassen? Danke für die Hilfe!

    antworten
    1. Bianca 26. Oktober 2016 at 14:08

      Hallo, das würde ich nicht machen, dann zeichne es lieber im Originalschnitt etwas kleiner. LG

  19. Christin 22. August 2016 at 21:17

    Ihr Lieben ich spiele mit dem Gedanken die Tunika mit Teddyplüsch abzuführen. Meine Nichte soll sie im Oktober zum Geburtstag bekommen. Habt ihr da Erfahrungen? Muss ich da eine Nummer größer nähen? Nähe ich das einfach vorm nähen zusammen? Inkl Arme füttern?
    Lieben Dank Christin

    antworten
    1. Bianca 23. August 2016 at 7:26

      Hallo Christin, hab ich so jetzt noch nie gehört! Wie meinst du das mit Teddyplüsch zu füttern? Grüße

    2. Christin 23. August 2016 at 7:40

      Ich dachte zweilagig und schön kuschelig für den Winter…. Aber vielleicht denke ich auch zu einfach ?

    3. Bianca 23. August 2016 at 8:58

      Achso, also ich hab sowas noch nie genäht als Kleid. Ich denke auch mit teddyplüsch ist das zu warm. Damit füttert man eher Jacken und Mützen! 😀 Für den Winter empfehle ich eher Sweatstoffe. grüße

    4. Christin 23. August 2016 at 13:26

      Ganz lieben Dank. Ich habe für die Pferdenärrin eben schon ganz tollen Jersey da. Da werde ich es mit Sweat zusammen nähen…. Soll ich da in der Weite mehr nehmen? Damit es nicht enger wird?

    5. Bianca 24. August 2016 at 7:26

      Welche Größe willst du denn nähen? Grüße

    6. Christin 24. August 2016 at 7:43

      Die 116

    7. Bianca 24. August 2016 at 7:45

      Dann nicht, weil das Kidsschnittmuster lockerer sitzt. Grüße

    8. Christin 24. August 2016 at 7:55

      Ich danke dir für deine Geduld ?

    9. Bianca 24. August 2016 at 7:59

      sehr gern und viel spaß beim Nähen!

  20. Josefine 17. Juni 2016 at 22:18

    Hi … ich hab überlegt ob man die A-Tunika auch mit nem Rollsaum abschließen könnte … meint ihr das geht? Lg

    antworten
    1. Bianca 18. Juni 2016 at 12:29

      Natürlich! 😀

  21. Weinert 8. März 2016 at 21:58

    Hallo ihr lieben. Wenn ihr schreibt dass das halsbündchen 4 cm hoch sein soll. Sind es dann am Ende nur 2 cm weil man es umklappt oder muss ich 8 cm zuschneiden damit es am Ende 4 cm ist?

    antworten
    1. Bianca 9. März 2016 at 10:41

      Hallo, genau 4 cm zuschneiden, damit es am Ende 2 cm sind. Das reicht wirklich aus. LG

  22. Theresa 15. Februar 2016 at 12:33

    Hallo ihr lieben. Erstmal ganz lieben dank für eure super nähhilfen☺ dank euch traut man sich auch einfach mal etwas auszuprobieren. Aber hätte trotzdem eine frage. Wie mache ich aus dem schnitt ein ballonkleid? Wisst ihr wie breit ich ungefähr gehen muss bzw fang ich dann oben auch schmaler an und werde nach unten hin breiter? Stehe etwas auf dem schlauch… lg

    antworten
  23. Friederike 5. Februar 2016 at 11:35

    Hallöchen,

    vielen lieben Dank für euren tollen Schnittmuster und die Tutorials dazu. Ich bin absolute Nähanfängerin und mit eurer Hilfe habe ich gar keine Angst schöne Schnitte für meinen Sohn und mich auszuprobieren.
    Nun aber noch eine Frage. Ich möchte euren Schnitt gerne als Kleid in 140 nähen. Um wieviel müsste ich den Schnitt ungefähr verlängern? Und reichen 5 cm mehr in der Breite aus oder eher mehr?
    Es soll ein Geschenk werden und daher möchte ich ungern nach den Maßen vom Kind fragen.

    LG und ein schönes Wochenende

    antworten
    1. Bianca 5. Februar 2016 at 11:41

      Ich würde um 10 cm verlängern plus Saumzugabe. Und verbreitern wir im Tutorial beschrieben. LG und viel Spaß

  24. kassiopi 7. Januar 2016 at 16:14

    HOW CAN I FIND THE PATTERN PLEASE?? THANK YOU.

    antworten
  25. mareike 4. Januar 2016 at 23:07

    Hallo
    vlt wurde die Frage schon gestellt und beantwortet und ich finde es einfach nicht.
    Wie verlängere ich die tunika zum Kleid?
    oder ist das nur ein separater Schnitt?
    Einfach nach unten länger ziehen?

    antworten
    1. Bianca 5. Januar 2016 at 8:25

      Du kannst die Tunika einfach nach unten hin noch verlängern. So wie ich es in der Anleitung gemacht habe, ist es nach dem Pulli Schnitt. LG

  26. melli 3. Dezember 2015 at 22:51

    hallo

    ich versteh nicht ganz wo ich bei den ärmeln rechts und links die nahtzugabe geben soll? wenn der schnitt vor mir liegt dann an den langen seiten oder oben wo vordere und hintere ärmelkante steht?.
    vielen dank für eure antwort.lg melli

    antworten
    1. Bianca 4. Dezember 2015 at 9:05

      Hallo Melli, an beiden Stellen die du gerade genannt hast. Also oben wo vordere und hintere steht und unten an den Seiten, denn dort nähst du ja später überall zusammen. LG

  27. Yvonne 23. November 2015 at 15:40

    Hallöchen ihr kreativen Köpfe…. mir schirrt da gerade eine Idee im Kopf rum und wollte eure geschätzte Meinung dazu hören 😉

    Sohnemann ist ein Engel im Krippenspiel und ich soll ein Kostüm nähen… im Grunde wird das auch nix anderes als ein Kleid…

    … wollte jetzt aus Webware bzw. einem Bettlaken das Raglangshirt unten verlängern und in dieser A Linie verlängern… säumen und fertig…

    Das ganze darf sowieso locker fallen denke ich… daher würde ich sowieso eine Größe größer nähen…

    Habt ihr eure Schnitte schon mit Webware vernäht… soll ich evtl. 2 nummern größer nähen?

    Danke schon mal….

    antworten
    1. Bianca 24. November 2015 at 9:19

      Hallo Yvonne,

      das kannst du natürlich versuchen! Wir haben es mit Webware noch nicht probiert! Aber ich denke mit 2 Nummern Größer geht das sicher ohne Probleme als Kostum! LG

  28. Jacqueline 25. September 2015 at 8:26

    hallo liebe mamahoch2,
    vielen dank für diese wunderschöne internetseite 🙂 habe mir einige inspirationen von euch geholt und die werde ich in der tat umsetzen. es ist zu schön zu sehen wie verständlich und einfach ihr die nähanleitungen rüber bringt. mach weiter so! ich bin total begeistert von euch.
    lg aus dem norden

    antworten
    1. Bianca 25. September 2015 at 8:39

      Vielen Dank und viel Spaß!

    2. Claudia 25. September 2015 at 8:39

      Ganz lieben Dank, LG Claudi

  29. charlotte 24. September 2015 at 13:43

    Hallo, ich würde gern das Teilchen nähen, aber ich finde das Schnittmuster nicht. Könnt ihr mir sagen, wo ich dieses erwerben kann? Lg

    antworten
  30. Pingback: Nähprojekt: Raglan Tunika mit Vogel für die Motte | Motte's Mama

  31. Pingback: Nähprojekt: Geburtstagsoutfit für die Motte, zweiter Teil | Motte's Mama

  32. Pingback: Nähprojekt: Raglan Tunika von Mamahoch2 für die Motte | Motte's Mama

  33. Silke 3. Mai 2015 at 10:43

    Hallo, für eine KurzarmTunika verwende ich dann einfach den Sommer Rocker oder? lg Silke

    antworten
    1. Bianca 4. Mai 2015 at 7:05

      Genau! 😀

  34. Knoddelsche 30. April 2015 at 18:58

    Liebe Band kann ich de Tonika auch aus reiner Baumwolle nähen? Und den Halsausschnitt mit einem Gummi oder einem Band zum binden machen aber wie? Gruß aus dem Saarland

    antworten
    1. Bianca 2. Mai 2015 at 7:33

      Das geht sicherlich, wenn du ein Gummiband einnähst am Hals. Die Anleitung für ein Gummizugtunnel findest du unter Nähen/Nählexikon!

    2. Knoddelsche 2. Mai 2015 at 8:30

      Danke für die schnelle Antwort, muss ich bei Zuschneiden, etwas beachten ne Nummer Größer nähen? oder oben am Halsausschnitt etwas weglassen?

      habe es nämlich versucht zu zuschneiden kam mir etwas klein am Hals und an den Armen eng vor

      Achja letzter Post wurde vom Handy geschickt daher die vielen komischen Worte ;P

    3. Bianca 2. Mai 2015 at 14:05

      Hallo nochmal,

      also am Besten wäre es, wenn du den Ausschnitt vergrößerst und dann durch den Gummizug es wieder enger machst. Ansonsten keine Größe größer, eventuell nur mehr Nahtzugabe!!!

  35. Steffi 21. April 2015 at 14:40

    Hallo, ich habe grade die Tunika zugeschnitten. Wo lege ich den Ärmel an ? Irgendwie passt der Ärmelausschnitt nicht mit dem Ärmel überein. Die Spitze am Vorderteil ist ein Stück länger. ??? LG Steffi

    antworten
    1. Bianca 21. April 2015 at 18:05

      Hallo leider weiß ich nicht welche Größe du meinst aber es müsste alles passen. Bitte passe den Ärmel ggf an.

  36. Michaela Wilmes 4. April 2015 at 9:33

    Herzlichen Dank für die superschnelle Antwort. Dann wird`s ja doch noch heute fertig !

    antworten
  37. Michaela Wilmes 4. April 2015 at 7:07

    Hallo!
    Ich bin sehr begeistert von diesem süßen Teil und habe es bis aufs Bündchen am Halsausschnitt fertig. In der Anleitung steht , dass man Bündchenstoff nehmen soll.Bei den Ärmeln und unten habe ich einfach einen Saum genäht. Ich würde aber gerne das Bündchen ebenfalls aus dem Jerseystoff nähen. Meine Frage ist nun, warum das nicht geht, denn der Stoff ist ja auch stretchig bzw. ob es eine Möglichkeit gibt, es doch mit diesem Stoff zu nähen.
    Ich bedanke mich sehr herzlich für das Schnittmuster und ihre Hilfe im Voraus!

    Liebe Grüße,
    Michaela

    antworten
    1. Bianca 4. April 2015 at 8:40

      Doch das geht schon, dann musst du den Halsumfang mal 0,8 multiplizieren. Da Jersey nicht so sehr dehnbar ist wie ein Bündchen. Viel Erfolg!

  38. Ramona Weber-König 12. Februar 2015 at 18:48

    Hallo,
    bin Nähanfängerin und habe euren super Blog entdeckt. Ein dickes Kompliment!!
    Hab euer Shirt schon 2x genäht und würde jetzt gern die Tunika versuchen. Ich habe einen superschönen BW-Stoff, den ich gern verwenden würde. Meint ihr geht das, wenn ich die Vorderseite BW-Stoff und die Rückseite Jersey nehme? Ich kann beim Halsbündchen halt dann nur hinten dehnen. Bin unsicher, wie das dann aussieht…

    antworten
    1. Bianca 13. Februar 2015 at 7:38

      Also das BÜndchen kannst du immer gedehnt annähen auch bei Baumwollstoffen. Allerdings hab ich so ein Mix noch nie genäht. Da bin ich mir ehrlich gesagt unsicher!

  39. Tanja Heder 9. Februar 2015 at 20:09

    Hallo,
    vermutlich bin ich gerade blind auf den Augen aber wo ist der Link zum download des Schnittmusters? LG,Tanja

    antworten
    1. Bianca 10. Februar 2015 at 7:13

      Hallo..im text ist der Link zum normalen Schnitt. Dies hier ist eine Anleitung wie man daraus eine soll Tunika macht.

    2. Tanja Heder 10. Februar 2015 at 8:12

      Guten Morgen, ich sag ja ich hatte Tomaten auf denn Augen als hier gestern gelesen habe *fg*.
      Danke für Deine schnelle Antwort!

  40. Melli 8. Februar 2015 at 20:59

    Hi,also bei meinem Schnittmuster für den Pulli ist das Vorderteil kürzer als das Rückenteil. Die Skalierung (2cm) passt. Ist das so richtig? LG

    antworten
    1. Sabrina 9. Februar 2015 at 0:25

      ja einfach abschneiden bitte

  41. katha 8. Februar 2015 at 18:15

    Liebe Bianca,
    eure Seite ist so toll; jedes mal entdecke ich wieder andere schöne Varianten zum Nähen.
    Nun habe ich mich mal getraut, die Tunika am Saum und an den Ärmeln mit Bündchen einzufassen. Es sieht toll aus. Hast du eine Idee wie ich auch den Halsausschnitt so einfassen kann? Der ergibt sich ja bereits beim Zusammennähen der Einzelteile. Ich hoffe, du weisst, wie ich das meine.
    Ich schaue so gern auf eure Seite! Macht weiter so!
    Katha

    antworten
  42. Anja K. 2. Februar 2015 at 15:37

    Das ist so ein süßes Kleidchen. Ich möchte es ohne Ärmel nähen als Trägerkleid sozusagen. Muß ich dafür den Ärmelausschnitt verändern? Oder kann ich die Ärmel einfach weglassen?

    antworten
    1. Bianca 3. Februar 2015 at 7:42

      Es ist ja ein Raglanteil, wenn du die Ärmel weglässt, dann hast du komplett freie Schultern und müsstest das Vorder- und Rückenteil mit einem band verbinden am Halsausschnitt durch einen Tunnelzug. Das musst du probieren, wenn du es so machen möchtest. Als Trägerkleid geht dieser Schnitt nicht!

  43. Anonymous 7. Oktober 2014 at 10:24

    Hallo ihr Lieben,

    erstmal vielen Dank, dass ihr euch so viel Mühe macht.

    Nun hab ich zu dem tollen Kleid eine Frage:

    Das gibt es leider nicht in der Größe für meine Mädels.
    Kann ich da auch den Schnitt vom Pullover nehmen und einfach Vorder- und Rückteil anpassen? Also für die A-Form wie ihr das oben beschrieben habt?

    LG Jenny

    antworten
    1. Bianca K. 8. Oktober 2014 at 12:57

      Schau mal in die Sidebar, dort findest du den Link zum größeren Schnitt. LG

  44. Gabi Holschuh 1. Oktober 2014 at 23:58

    Genau das Problem hab ich auch. Der Halsausschnitt ist zu weit. Also bei einer Overlock doch eine Nahtzugabe machen?

    antworten
    1. Bianca K. 2. Oktober 2014 at 7:27

      Also ich nähe ja selbst mir der Ovi, seht ihr ja auf den Bildern und auch in dem Video zur Allgemeinen Anleitung. Und bei mir ist der Ausschnitt nicht zu weit. Oben habe ich ja auch ein Bild wo ihr den Ausschnitt seht. Ansonsten gibt es leider nicht DEN Schnitt, der allen Kindern gleichermaßen passt und wenn ihr für euch wisst, dass der Ausschnitt zu groß ist, dann könnt ihr ja bei nächsten eine Nahtzugabe dazu machen. LG

  45. Anonymous 25. September 2014 at 10:36

    Hallo MamaHoch2, habe die Tunika genäht, voller Stolz. Das Langarm Shirt war mein erstes Projekt, hat super geklappt. Nun ist bei der Tunika mit gleichem SM aber der Ausschnitt oben zu weit geworden. Habe wie von Euch vorgeschlagen keine Nahtzugabe gemacht. Das Shirt habe ich mit einer klassischen Nähmaschine genäht, alles hat gesessen. Die Tunika nun habe ich mit einer Overlock genäht, da sind die Nähte ja etwas breiter. Liegt der zu weite Ausschnitt nun an der breiteren Naht? Dank für einen Tipp!

    antworten
    1. Bianca K. 25. September 2014 at 10:49

      Also der Schnitt ist ja absolut identisch! Es kann also nur daran liegen, dass du eventuell ein anderes Maß an Bündchen genommen hast. Denn du nähst ja genau wie bei dem Langarmshirt ein Bündchen dran. Natürlich musst du aufpassen, dass du nicht mit der Overlock noch etwas an dem Stoff abschneidest, denn dann vergrößert sich der Ausschnitt natürlich.

  46. Anonymous 23. August 2014 at 20:19

    Irgendwie finde ich das SM für die langärmlige Tunika nicht…:-( Tipp?

    antworten
    1. Bianca K. 25. September 2014 at 10:46

      Schau mal in die Sidebar, da siehst du den Link zu dem Pullover und den ganzen Erweiterungen.

  47. Anonymous 22. August 2014 at 16:12

    Wann kommt denn die Erweiterung mit den langen Ärmeln?

    antworten
    1. Bianca Kahmann 22. August 2014 at 18:00

      Hallo. Das Langarmfreebook gibt es schon eine ganze weile. Schau am besten mal in die sidebar rechts. Dort findest du unser Freebook mit allen Variationen.

  48. Melanie 18. August 2014 at 14:21

    Gerade genäht. Super einfach. Tolle Idee von euch 🙂

    antworten
  49. Anonymous 16. August 2014 at 13:07

    Super Sache, werde ich jetzt mal ausprobieren! =)

    antworten
  50. Anonymous 12. Juli 2014 at 15:20

    😉 ok….ich finde eure Seite echt klasse….das Raglan Shirt habe ich schon ein paar mal genäht. Wird es auch noch größere Größen geben? Meine Große Trägt 122. Gruß

    antworten
  51. Anonymous 12. Juli 2014 at 8:53

    Hallo, aber wie lang müssen die Ärmel sein? Wie muss ich die abändern? Versteh nicht wie ich zu den langen Ärmeln komme???

    antworten
    1. Bianca Kahmann 12. Juli 2014 at 8:59

      Die Version mit den langen Ärmeln wird es erst noch geben. Deshalb habe ich oben im Post geschrieben, dass man sich davon nicht irritieren lassen soll.

    2. Melli 13. Juli 2014 at 14:07

      Weißt du wann ungefähr

    3. Bianca Kahmann 13. Juli 2014 at 15:06

      Nächste Woche ist probenähen und danach geht der Schnitt online.

  52. Nicole Meyer 1. Juli 2014 at 21:01

    Hätte auch eine Frage. Und zwar wo kauft ihr euer Zubehör. Rollschneider , Matte und dieses Lineal? LG

    antworten
    1. Bianca W. 1. Juli 2014 at 21:32

      Alles bei Amazon! LG Bianca

  53. Mutter Pappelheim 30. Juni 2014 at 9:06

    Liebe Bianca,

    danke, dass du hier immer wieder so hübsche Ideen zeigst, wie einfach man einen vorhandenen Schnitt abändern kann. Noch hübscher finde ich eine Tunika, wenn sie nicht gerade abgeschrägt ist, sondern etwas rund. Geht auch ganz einfach, man muss sich nur trauen! (Und darauf achten, dass Vorder- und Rückenteil gleichmäßig abgerundet werden.)

    Liebe Grüße,
    Mutter Pappelheim

    antworten
    1. Bianca W. 30. Juni 2014 at 18:42

      Das stimmt. Einfach halbrund unten dazu zeichnen. Gute idee.

  54. alemana81 29. Juni 2014 at 21:58

    Vielen Dank, für diese weitere Idee. Ich weiß, dass es noch eine Erweiterung zum Langarmshirt geben wird, aber für das Kleid, bräuchte man ja auch noch welche. Wie berechnet man denn die Länge, für die unterschiedlichen Kleidergrößen?
    Viele Grüße,
    Helen

    antworten
    1. Bianca W. 30. Juni 2014 at 18:41

      Nein.die Ärmel sind die selben egal ob kleid oder pullover.

  55. Nicole Machold 29. Juni 2014 at 21:12

    Tolle Idee !!! Werde ich dann gleich mal probieren. Nur bei der Nahtzugabe an den Armausschnitten steh ich noch auf dem Schlauch. Wie genau ist das gemeint ??
    Liebe Grüße Nicole

    antworten
    1. Bianca W. 30. Juni 2014 at 18:40

      Das bedeutet du musst am schnittmuster wo die schräge linie ist für den Ärmel eine nahtzugabe hinzufügen. Nicht oben am hals. Wenn nicht schau noch mal bei dem normales raglan shirt rein vielleicht verstehst du es da besser.

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.