Der Sommer kommt, schon am Wochenende versprechen die Wettervorhersagen an die 20 Grad! Hach, da wird es wirklich Zeit für Sommermode. Heute zeigen wir euch ein neues Tutorial: So könnt ihr aus fast jedem Oberteil das beliebte amerikanische „Pillow Dress“ nähen. Ein wirklicher Mädchentraum, schön verspielt und dennoch luftig leicht für die warmen Tage des Jahres.

Das Kleid kann sowohl aus dehnbaren Stoffen wie Jersey, Biojersey und Interlock als auch aus nicht dehnbaren Stoffen wie beispielweise 100 % Baumwolle genäht werden.

 

Nähanleitung Twist Rockers Sommerkleid

 

Schnittmuster vorbereiten

Ladet euch hier die entsprechende Größe herunter: https://shop.mamahoch2.de/produkt/twist-rockers-und-andere-kleidervariationen-babygroessen/ Druckt euch den Schnitt bitte ohne Seitenanpassung aus. Überprüft den Druck anhand des Kontrollkästchens. Ihr benötigt nur das Vorderteil oder das Rückenteil (das ist egal), also spart euch den Rest des Papiers. 😀

Schneidet vom oberen Teil die Rundung ab. Hier auf dem Foto habe ich Vorderteil sowie Rückenteil „geköpft“.

Schnittmuster abtrennen

 

Zuschnitt

Faltet euren Stoff in den Bruch und legt das Schnittmuster dort an. Da das Kleid wie die A-Tunika fallen soll, solltet ihr zu aller erst den Schnitt abschrägen. Bitte schaut euch das Foto an, dort geht hervor was ich meine.

Beim Zuschnitt ist es wichtig auf die Nahtzugabe zu achten. Am Saum bitte keine dazu geben, am oberen Rand sowie an den Ärmelkanten bitte ca. 2 cm dazu geben.

Teile zuschneiden

 

Dieses Teil braucht ihr 2 mal.

Kleidteile

Volant berechnen

Messt zu aller erst die untere Kante aus.

Volant abmessen

Nun folgt eine kleine Berechnung, die ihr bitte anhand dieser Formel durchführt. Da ich mit der Overlock gekräuselt habe, weiß ich das die Maschine ca. auf 70 % kräuselt. Deshalb gilt:

gemessene 40 cm = 70 %

x = 100 %

Um x also das Maß des Volants zu erhalten, gebt ihr in den Taschenrechner ein: 100 * 40 / 70 = ca. 57 cm

Das Volant soll nur eine Naht erhalten, also verdoppelt die errechnet Zahl, in meinem Beispiel auf 114 cm! So lang ist das Volantteil vor dem Kräuseln.

Die Höhe habe ich bei dem größeren Teil auf 15 cm bestimmt und bei dem kleinen auf 8 cm.

Schneidet nach diesen Maßen 2 unterschiedlich farbene Volantteile zu.

alle Schnittteile

 

Nähen

Wir beginnen mit den „Ärmeln“. Versäubert alle 4 Ärmelkanten und faltet diese um, steppt die Ärmelkante knappkantig ab.

Arm umnähen

 

Arme umnähen

 

Tunnelzug am Hals

Auch die obere Kante versäubert ihr, faltet diese bei ca. 1,5 cm um und näht sie fest.

Tunnel nähen

 

Tunnel abstecken

 

Rechts und links ist der Tunnel nun offen. Das selbe macht ihr mit dem Rückteil.

Tunnel genäht

 

Legt beide Teile rechts und rechts aufeinander und steckt die linke Seite fest. Diese wird jetzt von oben nach unten genäht.

Seitennaht links schließen

 

Volants kräuseln

Kräuselt beide Volantteile entweder mit der normalen Nähmaschine oder mit der Overlock auf die Breite des Kleides. Überstehendes Stoff schneidet ihr ab.

Volant auf Kleid anpassen

Legt beide Volants rechts auf rechts auf das Kleid und steckt die Teile ordentlich fest.

Volant feststecken

 

Volant feststecken Nadeln

 

Näht alles zusammen.

Volant Rollsaum

Saumabschluss

Überlegt euch jetzt vor dem letzten Zusammennähen des Kleides welcher Abschluss die Volantteile haben sollen. Entweder ihr faltet den Saum um und näht ihn fest oder ihr macht einen Rollsaum, der das Kleid noch fluffiger fallen lässt.

Hier könnt ihr nachlesen wie ihr einen Rollsaum mit der normalen Nähmaschine macht: Rollsaum Nähmaschine

Wie es mit der Overlock geht zeigen wir euch in den kommenden Tagen, wer möchte sollte sich das Handbuch der Maschine nehmen, darin ist es in der Regel auch super erklärt.

 

Die letzte Naht

Faltet euer Kleid rechts auf rechts und schließt die letzte rechte Naht.

Kleid schließen

 

Bindebänder

Nach dem Wenden müssen wir nur noch die Bindebänder einfädeln. Hier könnt ihr natürlich unterschiedliche Variationen nutzen. Entweder ihr nutzt fertiges Einfassband, macht das Einfassband aus Jersey oder Baumwolle selbst oder rollt ein paar Jerseystreifen. Das zeige ich euch.

Schneidet entlang des Fadenlaufs 2 Streifen von eurem Stoff ab, ca. 80 cm, je nach Belieben.

Bindeschleifen

Nehmt jeweils ein Ende in die Hand und dehnt den Streifen, er rollt sich von allein auf die Schöne Seite.

Schleifen

Nehmt euch nun eine Sicherheitsnadel und fädelt mit dieser die Streifen durch den vorderen und einen durch den hinteren Tunnelzug.

Schleifen durchfädeln

 

Schleifen durchgefädelt

 

Jetzt knotet ihr beide Teile nur noch zu einer Schleife rechts und eine links und fertig ist euer Kleid!

Twist Rockers fertig

 

Das Kleid habe ich aus der neuen Stoffserie „Sea Stars“ von NIKIKO genäht. Die Stoffe bekommt ihr bei Alles für Selbermacher.

Seepferdchenstoff: http://www.alles-fuer-selbermacher.de/Jersey—Sea-Stars—Seepferdchen—Braun—NIKIKO?tracking=54abc15093a3a

braune Sterne: http://www.alles-fuer-selbermacher.de/Jersey—Sea-Stars—Sterne—Braun—NIKIKO?tracking=54abc15093a3a

koralle Sterne: http://www.alles-fuer-selbermacher.de/Jersey—Sea-Stars—Sterne—Koralle—NIKIKO?tracking=54abc15093a3a

 

-gesponserter Stoff-

Probenähergebnisse und Designbeispiele:

Lilana Design, Geschwisterkombi mit umgebundener Schleife

10355747_10205400609528768_2753532811377107608_n

11138527_10205400607968729_6145072815578475467_n

11147584_10205400611968829_607016841180623284_n

11149562_10205400615128908_5084587319837265818_n

11150854_10205400613168859_7104270402041750400_n

Kreativstube Kunterbunt, Gr. 116 aus leichter Baumwolle

10631133_10204353954240032_4079793573535323272_o11130241_10204353954320034_1372269613337776455_n11130241_10204353954360035_1738710910903751322_n

 

 Fischi Made, Gr. 74, Webware

11009999_949810691719964_3321875641601827119_n

11146300_949810688386631_4608716308142872951_n

von Naddin Gr. 122, Baumwolle, Kräuselteil aus Jersey.

naddin

 

1625574_810758928960424_1938847211703342356_n

11150285_810758932293757_7488445206407597099_n

 

MayStyle Größe 110

644438_891851017543836_2828357452537349187_n

10406885_891850890877182_7434850049964585160_n

11130235_891850904210514_3303209050607227353_n

DieLeago Größe 92,  Rockteil 110 cm breit

Dieleago3

Dieleago2

Dieleago1

Dieleago

Das Vervielfältigen und Verbreiten der Ebooks, Dateien und Schnitte und die gewerbsmäßige Produktion von Waren auf Grundlage der urheberrechtlich geschützten Schnittmuster und Vorlagen ist nicht gestattet.

Gerne könnt ihr uns bei Pinterest besuchen und euch die Anleitung für den nächsten Sommer schon mal vormerken 😉

Nähanleitung Sommerkleid Twist Rockers

Werbung

ommetar 0.000000e+0

  1. Pingback: Deutschlands größte Freebooksammlung - nach Freebooks nähen ⋆ Mamahoch2

  2. Pingback: Free Anleitungen aus dem Internet kombinieren ⋆ Mamahoch2

  3. Petra 8. März 2018 at 9:38

    Super, das Kleidchen ist wunderschön, kann ich es auch mit kurzen Ärmeln nähen??? Das wäre toll… Danke und LG Petra

    antworten
    1. Sandra 8. März 2018 at 13:16

      Hallo Petra! Naklar, das ist kein Problem! Einfach an den normalen Summer-Rockers-T-Shirts-Schnitt unten die Rüschenreihe annähen, evtl das Shirt noch auf die gewünschte Länge bringen! Liebe Grüße Sandra vom Mamahoch2-team

  4. Nicole 12. April 2017 at 12:53

    Hallo, könnt ihr mir vielleicht sagen wie bei 146 der Brustumfang ist ?
    meine Tochterist sehr kräftig und ich brauch immer einen Brustumfang 40-50 cm
    Freue mich auf Eure Rückmeldung
    und vielleicht Tipps welche Schnittmuster noch geeignet sind

    LG Nicole

    PS Ich bin Nähanfängerin 😉

    antworten
    1. Bianca 13. April 2017 at 8:21

      Hallo Nicole, einfach das Schnittmuster ausdrucken und in der Größe an der Brust abmessen. Wir haben keine Maßtabellen für den Schnitt. LG

  5. Steffi 22. Juni 2016 at 10:37

    Huhu, ich bin auf der Suche nach einem tollen Sommerkleid für meine kleine, auf diese tolle Seite gestoßen.
    Gibt es dieses Schnittmuster eventuell auch kleiner ? 🙂
    Viele liebe Grüße
    Steffi

    antworten
    1. Bianca 22. Juni 2016 at 12:25

      Das kleid kann man ab 68-146 aus unseren Schnitten herstellen. Grüße

  6. Ina 17. Juni 2016 at 22:12

    Hallo, ich danke euch für dieses tolle Schnittmuster. Diese Abwandlung vom eigentlichen Schnitt gefällt mir am allerbesten. Meine Tochter und ich sind ganz verliebt in dieses Kleid.
    Dankeschön für die super Arbeit die ihr leistet.

    Lg Ina

    antworten
  7. Simone 3. Juni 2015 at 14:57

    Vielen, lieben Dank!
    Der Sommer soll endlich kommen und ich werde mich mal an dem süßen Trägerkleid versuchen….

    lieben Gruß
    Simone

    antworten
  8. Saskia 30. April 2015 at 20:18

    Ich muss mal richtig doof fragen, habt ihr die abgesteppte Naht mit der W6 gemacht? Wie um Himmels Willen geht das bitte? Danke für eure Antwort!
    Ich hoffe, ihr habt das nicht schon irgendwo geschrieben… 🙂

    antworten
  9. Manuela 16. April 2015 at 13:53

    Die Kleider stehen alle total toll aus. Welche Stoffe kann ich dafür nehmen, außer Jersey? Wäre es auch aus Baumwolle möglich?

    antworten
    1. Bianca 16. April 2015 at 14:12

      Ja natürlich, oben habe ich deshalb extra darauf hingewiesen, dass es nicht nur aus Jersey sondern auch aus Baumwolle geht, Einige der Probenähergebnisse sind auch aus Baumwolle.

  10. Kalu 14. April 2015 at 12:22

    Wow, das Kleid ist der Hammer. Zuckersüß! Und perfekt für den Sommer. Ich musste es gleich nähen und habe es auf Anhieb hinbekommen.
    Ich bin immer wieder begeistert, was ihr aus nur einen Schnittmuster mit den Erweiterungen macht. Lieben Dank!!!

    antworten
  11. Nicole Stark 11. April 2015 at 20:23

    Hallo zusammen, wow ein super, schönes Kleidchen! Nun hätte ich doch eine Frage: Wie übertrage ich die A-Form? SM abzeichnen, plus Nahtzugabe bis zu den Achseln, ab dann schräg werden? Pi mal Daumen oder wie schräg? Entschuldigt, ich bin blutige Anfängerin…

    antworten
    1. Bianca 11. April 2015 at 20:48

      Ja genau. So weit wie du es eben magst.

  12. Janina 10. April 2015 at 13:38

    Wow wie toll ist das denn?Das wäre was für unsere Motte <3 danke für eure tolle Seite und die vielen Ideen… die ganze Arbeit,die ihr euch macht!!

    antworten
  13. babysky 9. April 2015 at 5:05

    Hallo…
    Ihr habt wie immer klasse Ideen… Bin gern auf eurer Seite… Macht weiter so

    antworten
  14. melissaberr 8. April 2015 at 18:55

    Super vielen lieben Dank, der Schnitt ist klasse 🙂

    antworten
  15. Kasikfr 8. April 2015 at 18:37

    Oh Danke das ist genial!

    antworten
  16. Sabrina 8. April 2015 at 13:23

    Genau nach so einem Schnitt habe ich schon eine ganze Weile gesucht! Ihr seid super! Danke!!!!

    antworten
  17. Tabea 8. April 2015 at 11:30

    WOW!!! Was für eine tolle Idee.

    Eigentlich so „einfach“, aber selber wäre ich nie darauf gekommen. Super, dass man das auch mit „festen“ Stoffen nähen kann, davon habe ich noch ganz viele da 🙂

    Vielen Dank für die super Anleitung.

    antworten
  18. Katja 8. April 2015 at 9:15

    Voll Toll, dann soll der Sommer kommen, schade das ich nur drei Jungs habe!

    antworten

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.