Ein ganz einfaches, anfängertaugliches Schnittmuster ist der Tellerrock.

Nähtutorial für ein Tellerrock

Nähanleitung Damenrock Kinderrock Tellerrock

Dennoch scheuen sich viele Näherinnen davor, weil eine mathematische Formel zunächst etwas abschreckt. Wie, das muss man mit einer Kreiszahl Pi irgendwas machen? In der Realität ist es halb so dramatisch und es wäre schade drum, wenn man es nicht einmal versucht, denn der Tellerrock ist wirklich ein richtig schönes Basicteilchen mit viel Potenzial. Hier folgt deshalb ein ganz ausführliches Tutorial mit einer Menge Fotos, ganz ohne Schnittmuster!

 

Tellerrock nähen 22

Ihr braucht zum Mitmachen / Nachmachen:

Führe deine Maus über das Bild und folgen den Links zu deinen Materialien.

bündchen

Bündchen von Pepelinchen

von Glückpunkt *klick*

*Affiliatelink

afs-bannerset neu

Stoffe von Alles für Selbermacher

von Alles für Selbermacher *klick*

*Affiliatelink

schneiderlineal

Schneiderlineal

von Amazon.de *klick*

*Affiliatelink

rollschneider

Rollschneider

von Amazon.de *klick*

*Affiliatelink

12946839_10206430394309736_1502849725_o

Stecknadeln mit Herzkopf

von Amazon.de *klick*

*Affiliatelink

schere

Stoffschere

von Amazon.de *klick*

*Affiliatelink

Maßband

Maßband

von Amazon.de *klick*

*Affiliatelink

Wonder Clips

von Amazon.de *klick*

*Affiliatelink

Eine Winzigkeit…

…möchte ich vorab noch erwähnen. Wenn du den Rock aus einem Teil zuschneiden willst, ganz ohne Schnittmuster – solltest du ausreichend Stoff zur Verfügung haben. Idealerweise soviel, dass du einen ganzen Kreis zuschneiden kannst. In meinem Fall waren das 1,5 x 1,5 m. Je nachdem wie lang dein Rock sein soll und wie groß dein gemessener Po-Umfang ist, solltest du größer oder kleiner wählen 😉

Möchtest du Stoff sparen, dann klebe dir viele A4 Blätter aneinender oder nimm dir eine große Rolle Tapete hervor. Du kannst dann ganz einfach die Schritte, die ich hier direkt auf dem Stoff zeige auf dem Papier durchführen und erhalte ein wundervolles Schnittmuster. Dieses kannst du dann sogar in Hälften teilen und so deinen Stoff besser ausnutzen 😉

Tellerrock nähen 28

Zuerst war da ein Maßband!

Bevor du den Rock zuschneiden kannst, ist es wichtig sich auszumessen. So erhältst du unter anderem den Umfang und die gewünschte Rocklänge, um später den Rock richtig zuschneiden zu können.

Deshalb miss bitte folgendes aus: den Umfang deiner breitesten Körperstelle (in der Regel der Po) – Diesen Wert setzt du später als deinen Umfang (U) in die gleich folgende Formel ein.

Tellerrock nähen 1
Jetzt benötigst du noch deine gewünschte Rocklänge. Hierfür misst du einfach von der Hüfte ausgehend abwärts, bis zu der Stelle, an der dein Rock enden soll. Notiere dir diese Länge.

Tellerrock nähen 2

Eine letzte Größe, die gemessen werden muss, ist der Taillenumfang – Schließlich soll der Rock später von einem Bündchen gehalten werden.

Tellerrock nähen 3

Dann kam die Formel hinzu.

Wie eingehend erwähnt, musst du deinen gemessenen Poumfang in die folgende Formel einsetzen. Du setzt diesen Wert ein, damit du den Rock auf jeden Fall ohne Reißverschluss an- und ausziehen kannst. Schließlich soll er über die größte Stelle eures Körpers gezogen werden können. 😀

U / 2 Pi = r

zu deutsch: Umfang durch 2 mal Pi (die Kreiszahl) ist gleich Radius

Natürlich schaut die Formel mit einem eingesetzten U dann gleich anders aus.

Nehmen wir an U=104 (mein Po-Umfang)

104 / 2 Pi

Pi ist circa 3,14 groß – mehr Stellen sind nicht nötig.

Das macht wiederum: 104 / 6,28

r = 16,56 cm

Für den Stoffzuschnitt reicht es auf eine Nachkommastelle aufzurunden: 16,6 cm. Notiere dir diese Zahl!

und wurde auf den Stoff gebracht…

Jetzt nimmst du deinen Stoff hervor und faltest ihn genauso wie ich auf den Fotos.

Einmal in der Stoffbreite zusammen geklappt (bündig)

Tellerrock nähen 4

und dann noch einmal nach oben geklappt (ebenfalls bündig). Nur so erhältst du auch einen ganzen Kreis am Ende.

Tellerrock nähen 5

Achtung anzeichnen und zuschneiden!

Jetzt ist der Tag gekommen. Du brauchst deinen berechneten Wert r. Erinnerst du dich? Bei mir waren es circa 16,6 cm. Von der oberen Stoffkante aus (dort befindet sich nun der Bruch und KEINE offene Seite) legst du genau mittig dein Lineal an und misst die 16,6 cm nach unten. Solltest du Baumwolle oder andere nicht dehnbare Stoffe vernähen, empfehle ich 1 cm zu deiner ermittelten Zahl hinzu zu addieren (wären dann 17,6 cm).

Es ist dabei egal wie schräg du dein Lineal hältst. Wichtig ist, dass du es oben genau an der Spitze anlegst.

Tellerrock nähen 6

Zeichne dir jetzt in verschiedenen Winkel deinen ermittelten Wert ein. Ich habe also jetzt 6-7 x 16,6 mit einem kleinen Punkt eingezeichnet.

tellerrock nähen 7

Für dich zur Verdeutlichung habe ich den Stoff so richtig beschmiert 😉 Verbinde deine Punkte und schon erhältst du eine tolle Kurve.

Tellerrock nähen 8

Jetzt darfst du mutig sein und mit Rollschneider oder Schere euren eingezeichneten Halbkreis herausschneiden.

Tellerrock nähen 9

Tellerrock nähen 12

Weiter gehts. Jetzt kommt dein zweiter gemessener Wert: die gewünschte Rocklänge. Beachte bitte hier, dass du den Rock sicher unten säumen möchtest oder Ähnliches. Dadurch verkürzt er sich unwesentlich. Möchtest du das nicht, addiere auch hier 1 cm oder 2 cm hinzu. Dann gehst du genauso vor, wie gerade eben. An der eben geschnittenen Kurve wird immer wieder deine Rocklänge nach unten hin abgemessen und mit einem Punkt markiert. In meinem Fall waren es 42 cm.

Tellerrock nähen 10

Verbinde erneut die Punkte zu einer Linie und trenne mit Schere oder Rollschneider den Stoff heraus. Die größte Arbeit ist hiermit getan.

Tellerrock nähen 11

Falte den Rock auf und Tadaaaaaaaaaaa – du hast einen tollen Rock mit Loch in der Mitte!

Tellerrock nähen 13

Natürlich würde es so gar nicht halten und auch gar nicht schön aussehen, deshalb geht es jetzt an den Feinschliff.

Bündchen annähen für mehr Halt

Ganz zu Beginn hast du noch einen Wert ermittelt – deinen Taillenumfang. Dieser liegt bei mir bei 65 circa. Das ist also die Basis um dein Bündchen zu berechnen. Ist dieses aus Bündchenstoff, dann berechnet wie folgt deinen Zuschnitt.

Taillenumfang x 0,7 cm 1 cm Nahtzugabe. Das Ergebnis ist die Länge, die du zuschneiden musst. Von der Höhe her kannst du ganz nach Belieben gehen, Denke aber daran, dass das Bündchen später gefaltet wird und daher das doppelte der Wunschöhe zugeschnitten werden muss.

Solltest du Jersey wählen als Taillenband, dann ist es zu empfehlen deinen Umfang x 0,8 zu multiplizieren.

Tellerrock nähen 15

In meinem Fall sind es also 46,5 cm in der Länge und 20 cm in der Höhe.

Lege nun dein Bündchen mit den kurzen Seiten aufeinander (die schöne Seite liegt dabei innen) und schließe die Kante. Ich verweise an dieser Stelle nochmals auf das Tutorial zum Bündchen annähen, wenn du noch mal etwas Hilfe brauchst.

Tellerrock nähen 16

Nachdem du das Bündchen zum Schlauch geschlossen hast…

Tellerrock nähen 17

…klappst du es einmal nach oben, sodass die Nähte innen verschwinden.

Tellerrock nähen 18

Jetzt wird der Rock in das Bündchen hineingesteckt. Die offenen Kanten des Bündchens treffen dabei auf die Kanten des Rocks. Die rechte Seite (schöne Seite) des Rockes zeigt nach außen.

Tellerrock nähen 19

Nähe entlang deines abgesteckten Ringes und verbinde somit Rock und Bündchen. Es ist wichtig hierbei auf Zug zu nähen und das Bündchen zu dehnen – nur so kann der Tellerrock später Halt bekommen.

Tellerrock nähen 20

Zu guter Letzt wird nur noch der untere Rockteil gesäumt. Ich habe dafür meine Coverlock genutzt und einfach eine Covernaht gesteppt.

Tellerrock nähen 21

Fertig ist der Tellerrock!

Tellerrock nähen 23

 

Tellerrock nähen 24

Damit du dir die Nähanleitung immer wieder anschauen kannst, pin sie dir jetzt auf Pinterest.

Tellerrock-nähen-3

Sicher möchtest du dir auch die Probenähergebnisse zum Tellerrock anschauen. Alle Bilder der kreativen Mädels findest du als Probenähergebnisse bei uns auf dem Blog.

Du könntest dir den Rock auch als Kleid nähen. Die Nähanleitung findest du HIER.