Was kann eine Overlock Nähmaschine und wofür brauche ich diese?

Wer bereits schon etwas länger näht, fleißig unterschiedliche Schnitte ausprobiert und verschiedene Nähanleitungen studiert, wird immer wieder über die Wörter „Overlock Nähmaschine“ und/oder „Versäubern mit der Overlockmaschine“ stoßen. Auch in unseren Freebooks liest du den Begriff häufig. Oft erhalten wir auch Anfragen zu unseren Videos und Fotos, wie wir so eine schöne Naht hinbekommen und was eine Overlock alles kann und ob sie eine normale Nähmaschine ersetzt. Heute möchten wir all diese Fragen beantworten und den Nähanfängern erläutern, was eine Overlock Nähmaschine kann und wofür man diese benötigt.

Übrigens kannte man bis vor einigen Jahren die Overlockmaschinen eher im industriellen Herstellungsbereich. Durch die erhöhte Nachfrage und dem Hobby Nähen, hält die Maschine immer mehr Einzug in die heimischen Haushalte. Für uns ist sie absolut nicht mehr wegzudenken.

was ist eine Overlock Nähmaschine 1

Was ist eine Overlock Nähmaschine?

Eine Overlock ist eine Nähmaschine, die beim Nähen unheimlich hilfreich ist, nicht nur in Bezug auf die Schnelligkeit, sondern auch in Sauberkeit und Finishing, denn sie kann sozusagen zwei Schritte in einem vollziehen. Während du mit deiner normalen Nähmaschine erst die Nahzugabe einzeln mit einem Zickzackstich oder Overlockstich versäuberst und anschließend mit einem Geradstich das Kleidungsstück zusammennähst, kann das die Overlock alles in einem Zug.

Overlock Nähmaschine Bernina (10)

Hier einmal zwei bildliche Vergleiche. Das erste Bild von einer Naht im Kleidungsstück mit der normalen Nähmaschine und das zweite zeigt die Nähte mit der Overlock.

normale Naht mit der Nähmaschine

Overlock Nähmaschine Bernina (13)

Eine Overlockmaschine arbeitet mit 4 Garnrollen und 2 Nadeln. Außerdem hat sie neben dem Nähfuß ein Messer.

Overlock Nähmaschine Bernina (11)

Overlock Nähmaschine Bernina (12)

Durch die Greifer und die beiden Nadeln, ensteht so die typische Raupennaht. Wenn du dir Kaufkleidung ansiehst, wirst du eine ähnliche Naht entdecken.

 

Was kann eine Overlockmaschine?

Zunächst kann man diese Maschine einfach zum Versäubern von Stoffen nutzen, damit diese nicht mehr ausfransen, wie zum Beispiel Cord oder Fleece. Dabei kann die Naht so eng verstellt werden, dass auch bei 100 % Baumwolle nichts mehr ausfranst.

Overlock Nähmaschine Bernina (9)

 

Die wohl wichtigste Aufgabe und der Grund, warum sie bei uns Näherinnen so beliebt ist, ist das bereits oben erwähnte Arbeiten von zwei Schritten in einem. Die Overlock näht mehrere Stofflagen zusammen und versäubert diese zeitgleich. Das heißt beim Zusammennähen von Ärmel und Vorderteil, wird die Nahtzugabe versäubert und der Ärmel an das Kleidungsstück angenäht.

Overlock Nähmaschine Bernina (7)

 

Durch das Messer werden kleine Fehler oder Ungenauigkeiten vom Zuschneiden abgeschnitten und eine saubere gleichmäßige Naht ensteht.

Außerdem ist die Naht der Overlock dehnbar und somit bestens für Jersey und Kleidungsstücke geeignet.

Overlock Nähmaschine Bernina (8)

Brauche ich noch eine andere Nähmaschine?

Ganz klares JA! Eine Overlock Nähmaschine ersetzt keine normale Maschine. Zum Bespiel für Knopflöcher oder andere Zierstiche benötigst du weiterhin deine normale Nähmaschine. Außerdem solltest du eine Overlock für das Zusammennähen von Webware nicht ausschließlich benutzen. Hier empfiehlt es sich die Overlock zum Versäubern der Nähte zu nutzen und mit der normalen Maschine die Kleidungsstücke zusammen zunähen z. B. bei einer Jeanshose. Eine Overlock kann auch nicht applizieren und selbst wenn sie die Möglichkeit (je nach Modell mitbringt) diverse Nadeln und Messer abzuschalten, so wird das „umjustieren“ schnell eine zeitraubende Angelegenheit.

hoch knöpfen 5

 

Welche Overlockmaschinen gibt es?

Wie auch bei den herkömmlichen Nähmaschinen gibt es auch hier eine breite Produktpalette im Angebot der Hersteller. Wir haben bereits einige Maschinen testen können und verweisen deshalb gern auf unsere bisherigen Berichte. Es steht uns nicht zu andere Maschinen zu beurteilen, vor allem, wenn wir noch nie daran gesessen haben.

Die Overlock von W 6 ist perfekt für den Einstieg, sowohl preislich als auch nähtechnisch. Sie war unsere erste Overlockmaschine. Hier kannst du mehr nachlesen.

Overlock W6

 

Preislich und Leistungsmäßig ähnlich ist die Overlock 788 von Gritzner. Unseren Testbericht und Genaueres zur Maschine selbst findest du hier. Im Netz scheiden sich die Geister daran, welche der beiden Einstiegsmaschinen nun die bessere sei. Wir haben uns im Endeffekt für die Gritzner als „Sieger“ entschieden, aber das ist wirklich Geschmackssache und wir können hier versichern, dass man zum Beginn mit beiden Maschinen nichts falsch macht.

overlock-gritzner-788-test-3

 

Da wir wirklich super viel nähen und unsere Kinder sowie wir selbst vorwiegend selbst genähte Kleidung tragen, haben wir uns eine noch hochwertigere Overlockmaschine angeschafft. Unsere Bernina 1150MDA hat einige tolle Extras, wie z. B. eine Einfädelhilfe. Sie näht auch leiser und noch sauberer. Einen ausführlichen Bericht zu diesem Modell liest du hier nach.

Overlock Nähmaschine Bernina (1)

 

Zusammengefasst ist eine Overlock eine wunderbare Ergänzung und für Vielnäherinnen absolut empfehlenswert. Dennoch ist sie kein Ersatz für die normale Nähmaschine. Sie ist einfach ein nettes Extra und erhöht den Komfort beim Nähen durch ihre Sauberkeit und Schnelligkeit. Wer viel Kleidung näht, egal ob für seine Kinder oder sich selbst, kommt wohl an einer Overlock Nähmaschine als Zusatzgerät nicht vorbei.

Kurz zusammengefasst:

Eine Overlock ist…

  • eine Möglichkeit Kleidung sauber zu vernähen
  • Zeitersparnis
  • kein Ersatz für eine normale Nähmaschine
  • tolle Arbeitserleichterung für Vielnäher
  • perfekt, wenn man Kleidung gewerblich verkaufen möchte (sieht einfach sauberer aus)
  • ideal für dehnbare Stoffe

Wir hoffen, du erkennst nun den Unterschied der Maschinen und dieser Beitrag hilft dir bei deiner Kaufentscheidung.

Hier noch einmal die Overlockmaschinen und zwei Alternativen (Amazon Affiliatelinks):

Produkte von Amazon.de

 

Falls du diesen Beitrag für einen späteren Zeitpunkt aufbewahren möchtest, dann pin ihn bei Pinterest oder schick ihn an deinen Mann oder die Familie als Idee für dein nächstes Geburtstagsgeschenk. 🙂

Viel Spaß weiterhin beim Nähen wünscht Bianca ♥

was ist eine Overlock Nähmaschine

 

Author: Bianca

Rosaverliebte Mädchenmami, mit dem Hang zum Perfektionismus, liebt die Ordnung, hat eine unbändige Leidenschaft zum Kreativ sein, zu der sich eine Nähsucht gesellt, kann stundenlang in spannenden Romanen versinken und dekoriert super gern das ganze Haus um.

Share This Post On

Kommentar absenden

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

12 Kommentare

  1. Liebe Bianca,
    bin gerade erst auf eure Seite gestoßen und schon ganz euphirisch! Trotzdem will ich es jetzt erstmal langsam angehen. Mützchen und Rascheltuch habe ich bereits zustande gebracht, allerdings habe ich nach Gefühl genäht, ohne zu versäubern. Hoffe meine Werke halten trotzdem. Als nächstes würde ich mich gerne an ein Shirt wagen. Eine Overlock habe ich aber nicht. Drum wollte ich dich fragen, was die genauen Schritte zum Versäuber mit einer herkömmlichen Nähmaschine wären? Wenn ich das richtig gesehen und verstanden habe, näht man zuerst die Stoffe mit einem Zick-zack-Stich zusammen, dann erst der Geradstich und dann folgt das vorsichtige Wegschneiden des überschüssigen Stoffes?

    Kommentar absenden
    • Hallo, ich empfehle mit einer normalen Nähmaschine das Zusammennähen mit einem flexiblen/elastischen Geradstich, damit die Naht später nicht reist und anschließend das Versäubern mit einem Zick zack Stich auch elastisch. Das versäubern ist dann nur noch von der Nahtzugabe, du nähst dann immer neben der Geradstichlinie entlang. LG Bianca

  2. Toller Beitrag. Eine Overlock ist sinnvoll. Kleiner Nachtrag: Overlocks für den Hausgebrauch gab es auch schon “ im vorigen Jahrhundert“, meine ist von 1988. Eine einfache Pfaff mit Differenzialtransport, sie kostete 900 DM, und kann nicht so viel wie die Gritzner von heute.

    Kommentar absenden
  3. Hallo Bianca,
    ich habe mir die Ovi von W6 gekauft und bin bis jetzt sehr zufrieden. Das Einzige, was mich stört, ist der fehlende Behälter für die Abschnitte.
    Nun wollte ich mal fragen, wie ihr das gelöst habt.
    Übrigens habe ich durch euren Testbericht mich zu diesem Kauf entschieden.
    Liebe Grüße Susi

    Kommentar absenden
  4. Ich finde man kann die Overlook ganz gut mit einem Akkuschraubef vergleichen, Man braucht ihn nicht unbedingt, aber es macht mehr Spaß, wenn man allerdings in eine Wand bohren möchte braucht man doch die Bohrmaschine und genau so ist es auch mit der guten (bei mir sehr! )alten Nähmaschine. Ihr leistet hier tolle Arbeit und das trotz Familie und co. Danke dafür !

    Kommentar absenden
    • ♥ Vielen Dank!

  5. Hey Bianca,

    Vielen Dank für deinen Text.

    Warum habt ihr Euch eigentlich für die Bernina entschieden und nicht für eine Babylock. Ihr habt doch als Coverlock auch eine von Babylock, oder?

    Liebe Grüsse,

    Britta

    Kommentar absenden
    • Hallo, ja haben wir. Wir hatten nicht die Möglichkeit eine Babylock zu testen und die Bernina fanden wir super! 😀

  6. Hallo Bianca, schön dass du mal über die Overlook geschrieben hast. Diese Tipps hätten mir vor zwei Jahre sicher weitergeholfen. Da hatte ich die `falsche `gekauft und nur Probleme mit dem Teil. Ich wollte unbedingt eine neue und habe mich dann belesen und nach Erfahrungen im Netz gesucht. Bei uns in der Nähe ist mit Fachgeschäften leider totale Ebbe. Ich bin dann auf die baby lock enlighten gekommen. Und das ist das totale Glück!!!! Gut, das Teil hat seinen Preis, aber die Vorzüge sind unschlagbar. Alleine schon das `Einfädeln mit Luft`ist der absolute Knaller. Ich habe sie jetzt ein Jahr und bin immer noch im Nähhimmel. Ohne sie könnte ich gar nicht mehr sein. Die Shirts, Kleider, Hosen, die ich damit genäht habe, kann ich gar nicht zählen. Nicht nur Jersey, sonder auch schwierige Stoffe wie dünner Strick habe ich problemlos verarbeitet. Fazit: Overlock unverzichtbar, aber die richtige kaufen und wenn möglich vor dem Kauf ausprobieren.
    Schönen Tag euch allen. Bei mir kommt heute grün/schwarzer Treckerstoff unter die Nadeln!
    Liebe Grüße
    Bärbel

    Kommentar absenden
    • Hallo Bärbel.
      Ich kann mich Dir nur anschließen.
      Ich habe begonnen mit der W6, damals noch direkt von Quelle 454D. Als Einsteugermodell völlig in Ordnung.
      Vor 3 Jahren bin ich dann auf die Babylock enlighten umgestiegen und kann nur sagen ein Traum. Klar der Preis schreckt erst einmal ab. Aber einfädeln oder umfädeln ist mit dem sogenannten „piff“ Air Jet einfach unschlagbar.
      Ich nähe alles zum anziehen für mich und meinen Mann. Ich möchte diese Maschine nicht mehr missen.
      Eine gute Beratung und mal ausprobieren finde ich beim Kauf einer Overlock sehr wichtig. Da lohnt sich auch mal ein weiterer Weg zu einem Fachhändler.
      LG Doreen